Wüstenrose - Adenium VI

 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 9
  • 10
  • Seite 10 von 10
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

irgendwie hab ich kein händchen für die Wüstis. Keimen tun sie ganz gut und auch wachsen und kleine Knubbel bilden ist kein Problem. Aber dann vertrocknen sie von oben oder aus der Mitte der Caudex bleibt prall.
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

Avatar
Herkunft: Niedersachsen, Seese…
Beiträge: 3042
Dabei seit: 06 / 2008
Blüten: 2739

Kurti60

Nein, das hab ich noch nicht gesehen. Vielleicht kommt ja nochmal ein Neuaustrieb.
Ich habe gestern meine 2013 gesäten Wüstis mal wieder umgetopft und diesmal auch beschnitten. Hoffentlich war es richtig so. bei der ersten hab ich vergessen vorher zu fotografieren.

Von den abgeschnittenen Ästen hab ich größtenteils Stecklinge gemacht und in Substrat zum wurzeln gesetzt.
Adenium obesum (2).JPG
Adenium obesum (2).JPG (194.6 KB)
Adenium obesum (2).JPG
Adenium obesum (5).JPG
Adenium obesum (5).JPG (223.64 KB)
Adenium obesum (5).JPG
Adenium obesum (1).JPG
Adenium obesum (1).JPG (247.95 KB)
Adenium obesum (1).JPG
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

Na viel Hoffnung hab ich nicht aber ich heb sie erstmal auf. Bei einer ist die trocken Stelle in der Mitte. die andere ist von oben her eingetrocknet. Meine etwas größere vom letzte Jahr hat das auch scheinbar auch. Die wurde am Stiel oben braun und kippte um. ich hatte sie dann man angeschnitten in der Annahme sich fault. Aber die war auch ganz hell innen. Der obere Teil ist mittlerweile vertrocknet.

Die Zweijährige steht noch ohne Blätter da und macht wie auch die Plumis keine Anstalten. Sieht aber soweeit noch gut aus.
Avatar
Herkunft: Niedersachsen, Seese…
Beiträge: 3042
Dabei seit: 06 / 2008
Blüten: 2739

Kurti60

Dann wollen wir dir mal die Daumen drücken.
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

Irgendwie mögen die Dinger mich nicht.

Die vertrockneten weiter oben hatte ich schon völlig vergessen. Offensichtlich musste ich die auch entsorgen.

Ich habe neulich meine Größte( 2 o 3 Jahre alt, so 2cm dick) entsorgen müssen. Sie hatte immernoch fast keine Blätter bekommen und war irgendwie trocken/weich. Also hatte ich sie 2 Tage gewässert, 2 Tage trocknen lassen und wieder eingepflanzt. Danach schrumpelte sie nach einigen Tagen wieder und war wieder weich. Ausgebuddelt leicht mtaschige Wurzeln aufgeschnitten... innen war es matschig braun. Zwar noch nicht komplett, aber ich hab sie dann doch entsorgt...

Jetzt liegt meine Hoffnung auf den diesjährigen. Die recht munter wachsen...
Avatar
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 2
Dabei seit: 07 / 2022
Blüten: 5

Federfloh

Hey Schokokis,
wie ist es denn weitergegangen mit den Wüstis aus 2020? Hast du rausgefunden, warum die oben so komisch vertrocknet sind?
Lg
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

Nein.
Letztes Jahr ist ein gewachsen. Die steht jetzt sehr schön da hatte aber lange kein Laub...
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 10 / 2023
Blüten: 15

Das Schaaf

Ein herzliches Hallo an euch Wüstenrosenexperten!

Eure Fachkenntnis hat mich tatsächlich dazu bewogen, einen Account zu erstellen, um euren Rat einzuholen. Über 500 Seiten Wüstenrosen-Nerdkultur sind echt beeindruckend.

Aber nach den Höflichkeiten, leite ich nun den Fokus auf das Kind, das in den Brunnen gefallen ist: Der Wüstenrose meiner Frau geht es - gelinde gesagt - beschissen. Nachdem ich einige Beiträge überflogen habe, wird mir das große A morgen ein Lechuza-Starterset zum Umtopfen liefern, allerdings habe ich die Vermutung, dass es damit nicht getan sein wird. Daher würde ich gern von euch wissen, welche Therapien ich der guten noch zukommen lassen sollte, oder ob ich ihr Leiden viel zu spät bemerkt habe und nur noch den Stecker ziehen kann. =\

Ihr Stamm ist schrumpelig und an der Basis bereits so instabil, dass sie beginnt Schlagseite zu kriegen. Ich hab das mal fotografiert, aber seid gewarnt: Es ist kein schöner Anblick.
Nicht gut
wuest1.jpg (185.93 KB)
Nicht gut
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

fühlt sich der bereich matschig weich an? wenn da etwas fault muss das komplett weg...

was ist mit dem Ast der nach vorne ragt. der sieht irgendwie auch so aus wir der Caudex. wenn ihr euch nicht sicher seit würde ich den Ast mal entfernen und schauen wie der innen aussieht... und danach entscheiden wie es mit der Pflanze weitergeht.

die Wüstis sind echt nicht einfach...
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 10 / 2023
Blüten: 15

Das Schaaf

Den Stamm würde ich nicht als "matschig" bezeichnen, denn seine Oberfläche fühlt sich trocken an. Aber unter der oberen Schicht ist eine Art Hohlraum rundherum und erst darunter dann wieder fester Stamm.

Den Ast habe ich eben abgeschnitten und davon abgesehen, dass er äußerlich sehr schrumpelig aussieht, sind meinem Laienblick keine Absonderlichkeiten aufgefallen. Also nix braunes oder anderweitig gammelig aussehendes oder riechendes.

Die nächste Frage könnte eventuell Handflächen mit Stirnen kollidieren lassen, aber wenn du sagst, "alles faule muss weg", schneide ich dann vor dem Umtopfen den Wurzelballen glatt ab, also quer durch den Stamm? Oder "schäle" ich mit der Rasierklinge den unteren Bereich des Stammes, und setze einen verschlankten Stamm samt Wurzeln wieder ein?
Aus früheren Einträgen habe ich herausgelesen, dass ich alle Wurzeln, die gammelbraun, schwarz und/oder glasig sind, sauber abschneiden sollte, aber doch bestimmt nicht den ganzen Ballen? Das kann die Pflanze doch nicht überleben, oder? ....Oder? Falls doch, beängstigt mich dieses Gewächs....

Anbei noch ein Bild der Schnittfläche des abgetrennten Astes und ein paar der Wüsti im ganzen. Vielen Dank für deinen Rat!

Edit: Ich sehe nicht alle Farben, besonders grün und braun machen mir häufig Probleme und von lila will ich gar nicht erst anfangen. Jedenfalls habe ich die Mitte der Schnittfläche als dunkelgrün und nicht als braun identifiziert. Stimmt das denn wenigstens? ^^"
Schnitt
Schnitt.jpg (227.75 KB)
Schnitt
Wilma1
Wilma1.jpg (272.41 KB)
Wilma1
Wilma2
Wilma2.jpg (250.18 KB)
Wilma2
Wilma3
Wilma3.jpg (251.44 KB)
Wilma3
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

hm. Ich weiß nicht, was ich euch raten soll. Das sieht wirklich nicht so gut aus. Die Schnittstelle auf dem Bild, war die schon gleich so gefärbt? Normalerweise ist das innere ganz hell, fast weiß... riecht es nach irgendwas?
ich würde denken, das da wirklich schon ordentlich Fäulnis in Gang ist und die Pflanze leider nichts mehr wird.
Erstens sollte die Pflanze im Moment noch belaubt sein und
Zweitens überall mehr oder weniger grün sein.
Ich würde min noch einmal die Wurzeln zu begutachten. (aus dem top heben)


schrumplig trocken und hohl könnte aber auch auf zu trockene Haltung und oder Wurzelschaden hindeuten.
wenn estwas fault: alles was irgendwie nach Fäulnis aussieht muss weg.
Avatar
Beiträge: 521
Dabei seit: 10 / 2018
Blüten: 140

andreas777

Also, wenn die Pflanze jetzt nicht gerade Omas Erbstück ist das unbedingt aufgepäppelt werden muss, dann würde ich das Ding in den Pflanzenhimmel verabschieden, und der Frau eine schöne, dekorative Pflanze als Ersatz besorgen. Selbst wenn die Pflanze überleben sollte dauert es doch eine Ewigkeit bis aus dem Entchen wieder ein Schwan wird.
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 10 / 2023
Blüten: 15

Das Schaaf

Zitat geschrieben von Schokokis

hm. Ich weiß nicht, was ich euch raten soll. Das sieht wirklich nicht so gut aus. Die Schnittstelle auf dem Bild, war die schon gleich so gefärbt? Normalerweise ist das innere ganz hell, fast weiß... riecht es nach irgendwas?
ich würde denken, das da wirklich schon ordentlich Fäulnis in Gang ist und die Pflanze leider nichts mehr wird.
Erstens sollte die Pflanze im Moment noch belaubt sein und
Zweitens überall mehr oder weniger grün sein.
Ich würde min noch einmal die Wurzeln zu begutachten. (aus dem top heben)


schrumplig trocken und hohl könnte aber auch auf zu trockene Haltung und oder Wurzelschaden hindeuten.
wenn estwas fault: alles was irgendwie nach Fäulnis aussieht muss weg.


Ich kenne die Pflanze jetzt schon 5 Jahre und die war noch nie grün am Stamm und sah immer schon so baumartig holzig aus... Und die Schnittstelle war direkt so gefärbt. Was scheinbar nicht so gut ist... =\
Ich werde trotzdem versuchen, eine Rettung einzuleiten. Bitte beantworte mir noch die Frage, ob ich den Stamm schälen oder glatt abschneiden sollte. Dann starte ich morgen die Not-Operation und werde berichten, ob der Patient sich jemals wieder erholte....

Zitat geschrieben von andreas777

Also, wenn die Pflanze jetzt nicht gerade Omas Erbstück ist das unbedingt aufgepäppelt werden muss, dann würde ich das Ding in den Pflanzenhimmel verabschieden, und der Frau eine schöne, dekorative Pflanze als Ersatz besorgen. Selbst wenn die Pflanze überleben sollte dauert es doch eine Ewigkeit bis aus dem Entchen wieder ein Schwan wird.


Das ist keine Option. Nicht ohne zumindest den Versuch einer Rettung.
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1674
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

also wenn sich die Rinde löst würde ich versuchen die mal abzuziehen. aber gerade wenn da eswas faul wirst du tatsächlich den Stamm und betroffene Äste abschneiden müssen...( deshalb ist es auch so wichtig wie du Wurzeln aussehen. Wenn noch gesunde Äste da sind könntet ihr versuchen, damit einen neue Pflanze zu ziehen.

forum/wuestenrose-adenium-t88367-15.html
https://www.fuchsienfreunde.de…&start=150
Im ersten Links siehst du einen gesunde Pflanze im zweiten einen Rettungsversuch( glaub ich zumindest hab es nicht gelesen).

forum/wuestenrose-adenium-t79580.html

Edit: noch etwas: Im Bild mit deinen Schnitt sieht man auf den Ästen Gewebe. Wenn das keine Spinnweben ( oder von Spinnmilben sind) würde ich an Schimmel denken.
Auf dem zweiten Bild sie man das schon sehr viele Äste krank der Tot sind. wenn du die alles entfernst bleibt wohl nicht viel übrig. Der Stamm des Baumes ist das, was ich weiter oben als "grün" bezeichnet hab. Diese Farbe wäre passend.
Alles was angekreuzt ist halte ich für krank oder tot.
wüstenrose2.png (889.16 KB)
Alles was angekreuzt ist halte ich für krank oder tot.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 9
  • 10
  • Seite 10 von 10

Ähnliche Themen

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.