Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:17 Uhr  ·  #1
Hallo leute! Ich habe ein Problem!

Bei uns (wohne auf einem Bauernhof) treibt sich seit Wochen ein verwildertes Zwergkaninchen herum, das wohl von irgentwelchen kindern abgehaun ist. Es hat keinerlei Angst vor unserem (braven) Hund und den zahlreichen Katzen und hat sich wohl irgentwo unter dem Bienenhaus ein " Nest" gebaut.
Jedenfalls frisst es mir alles mögliche an was irgentwie austreibt oder wintergrün ist! Krokusse, Akelein, Tulpen, Narzissen, Blauschwingel, Rosen, Vogelbeerenbäumchen usw..... Das ist wirklich total ein Schaden was es damit anrichtet und ich schaff es einfach nicht es zu fangen! Es ist so schnell und flink und hat überall seine Verstecke. Mit jedem tag entdecke ich neue Schäden und es ist echt nicht mehr lustig.
Was soll ich bloß tun? Hab ihr Tips/ Erfahrungen wie ich es fangen könnte? Mein Onkel sagt er würde es mir erschießen, aber das will ich nicht, andererseits ist es einfach unzumutbar wie viele Pflanzen es ermordet!

Bitte helft mir!!!
hasenschaden.JPG
hasenschaden.JPG (233.48 KB)
hasenschaden.JPG
meine armen Goldkrokusse!
kaninchen.JPG
kaninchen.JPG (187.31 KB)
kaninchen.JPG
näher komme ich nicht ran
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28599
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59310
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:22 Uhr  ·  #2
Es gibt Lebendfallen für Katzen, vielleicht kannst du dir so eine beim nächsten Tierheim ausleihen?
Mit leckeren Körnern und jungem Salat oder Möhren bestückt, dürfte das funktionieren...
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43441
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 12572
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:24 Uhr  ·  #3
hallo robert

da ihr ja wohl auf dem land wohnt gibt´s bestimmt ne menge jäger, kannst ja mal einen fragen ob er eine lebendfalle hat, wenn ja, da aufstellen wo der hoppler am liebsten rumläuft, ^was leckeres reinlegen und warten wenn ihr auch füchse bei euch habt, hat sich das bald von selbst geregelt, denn die zahmen karnickel überleben nicht lange
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1814
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:25 Uhr  ·  #4
Also eigentlich ist das kein Problem ein Kaninchen zu fangen... du brauchst mehere Leute und am besten ein Auslaufgitter oder sowas, womit du das gelände, worin isch das Karnickel gerade befindet, abzäunen kannst. Dann drängt man es in eine Richtung, macht das Gehege kleiner und irgendwann ist es gefangen. wird beim Kaninchenschutz oft so gemacht.
Netze könnten auch hilfreich sein.

Du könntest aber auch einen Kompromis mit dem kleinen Karnickel eingehen, was nur Hunger hat und dich nicht ärgern will.
Füttere es doch einfach - wenn es ihm ausrecht geht es vielleicht nicht mehr an deine Pflanzen.

Erschießen finde ich aber ehrlich gesagt mehr als scheiße! Das ist keine Lösung (auch wenn da einige dieser Meinung sind).
Man muss nicht immer alles erschießen, was irgendwas "zerstört" nur weil es Nahrung sucht um seinen Hunger zu stillen.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:27 Uhr  ·  #5
Meint ihr wirklich er würde in so eine Falle tappen? Muss ich mal schauen, vielleicht ginge das ja wirklich... hoffentlich!

Füchse gibt es bei uns leider keine, weil die sich nicht an den hof heran wagen wegen dem Hund, außer der Hase würde mal weiters weg hoppeln...
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43441
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 12572
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:31 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Jondalar
Meint ihr wirklich er würde in so eine Falle tappen? Muss ich mal schauen, vielleicht ginge das ja wirklich... hoffentlich!

Füchse gibt es bei uns leider keine, weil die sich nicht an den hof heran wagen wegen dem Hund, außer der Hase würde mal weiters weg hoppeln...


also wenn du dem hoppler einen frischen knackigen salat in die falle legst, kann er garnicht anders vielleicht noch ein möhrchen dazu
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28599
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59310
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:33 Uhr  ·  #7
Äpfel, Rosinen und Trockenobst kommen auch immer gut an...
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:34 Uhr  ·  #8
@blumenbiene

Will ich ja auch nicht, weil es echt nichts dafür kann, dass es die Chance bekam auszubüxen und weil es ja echt süß ist. Ich würde es sogar behalten wenn ich es schaffen täte es zu fangen.

Die Sache mit den netzen hört sich gut an, aber ob das was bringt? Das ist total scheu und versteckt sich sofot irgentwo... Müsste ich wohl einfach mal meine Eltern und meine chwester fragen ob die mir helfen. (Denen ist das bisher total egal gewesen:( )

Das Füttern würde nichts bringen, weil Kaninchen eigentlich immerzu fressen. Wann immer es an einem Leckerbissen in den beeten vorbeihoppeln würde, täte es sie trotzdem anknabbern fürchte ich...

Es ist echt zu verrückt werden!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Autralien
Beiträge: 8260
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:36 Uhr  ·  #9
Jetzt schau ich mal wegen der Falle (Hoffentlich hab ich dann nicht eine neugierige Katze, oder gar ein huhn drinnen ) und wenn das nichts hilft mach ich das mit dem netz und wenn das auch nichts hilft, dann wird es heuer ein trauriges Gartenjahr
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Beiträge: 8168
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:39 Uhr  ·  #10
Das mit den Netzen oder Gittern wäre bestimmt die ideale Lösung, mit Gittern hab ich schon mehr als ein Kaninchen gefangen. Und auch schon alleine.

Wie wärs denn du leihst dir irgendwo ein Kaninchen, um es anzulocken?
Normalerweise sind Kaninchen gesellige Tiere. Ein Versuch wäre es wert!
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Beiträge: 3322
Dabei seit: 01 / 2007
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:41 Uhr  ·  #11
so viel zum Thema böse, giftige Frühlingsblümchen

wenn ihr einen Teichbesitzer habt mit einem großen Kescher wäre das sicherlich auch eine Möglichkeit. Die Biester können verdammt flink sein und er weiß wohl schon was ihm blühen wird, wenn du ihn gefangen hast oder du baust ein weitläufiges Gehege in das du Futter legst. Denke da reicht schon ein etwas höherer, engmaschiger Zaun und dann hoffen dass das Ninchen irgendwann unvorsichtig ist und reinhoppelt. Oder beobachte wo es immer hinrennt wenn du es vertreibst und da baust du so einen Fangtrichter auf..

Wünsch dir viel Glück, dass du diesen Vielfraß bald hast
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43441
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 12572
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:42 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von Jondalar
@blumenbiene

Will ich ja auch nicht, weil es echt nichts dafür kann, dass es die Chance bekam auszubüxen und weil es ja echt süß ist. Ich würde es sogar behalten wenn ich es schaffen täte es zu fangen.

Die Sache mit den netzen hört sich gut an, aber ob das was bringt? Das ist total scheu und versteckt sich sofot irgentwo... Müsste ich wohl einfach mal meine Eltern und meine chwester fragen ob die mir helfen. (Denen ist das bisher total egal gewesen:( )

Das Füttern würde nichts bringen, weil Kaninchen eigentlich immerzu fressen. Wann immer es an einem Leckerbissen in den beeten vorbeihoppeln würde, täte es sie trotzdem anknabbern fürchte ich...

Es ist echt zu verrückt werden!



aus eigener erfahrung kann ich sage, das mit den netzen und ner menge leute bringt nix, ausser das du selbst ne masse an kalorien verbrennst, der hoppler ist schneller und wendiger, ich war mal stadtjägerrin hier und hatte oft einsätze mit hasen und kaninchen, zweimal hab ich so ne hatz gemacht, erfolg ich war platt und der hoppler immer noch in freiheit, bin dann auf lebendfallen umgestiegen, ist wesentlich bequemer

ablenkungsfütterung würde ich in der nähe des platzes machen wo es sich verkrochen hat, könnte klappen, denn der weg zum fressen ist kurz
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28599
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59310
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:49 Uhr  ·  #13
Also, der letzte Teichkescher, den ich zur Kaninchenjagt eingesetzt habe, steht mit einem Riesenloch im Schuppen.
Der hat das Kaninchen keine zwei Sekunden aufgehalten.
Nachdem wir uns mit vier Leuten auf das Karnickel geworfen haben, konnten wir ihn festhalten (allerdings in einem 5x5m Freigehege, auf freiem Gelände keine Chance). Aus einer einen Meter hohen Gitterbox ist er dann aber wieder mit Leichtigkeit herausgesprungen und die Jagt ging von vorne los.

Ausserdem unbedingt Lederhandschuhe tragen!
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Oer-Erkenschwick, 72 m ü. NN
Beiträge: 8168
Dabei seit: 12 / 2006
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:50 Uhr  ·  #14
Ja das mir den Lederhandschuhen ist besser, und Ohrenstöpsel wären vieleicht auch von Vorteil!
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43441
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 12572
Betreff:

Re: Hasenjagd- Schädling zum knuddeln...

 · 
Gepostet: 11.02.2007 - 20:52 Uhr  ·  #15
Zitat geschrieben von Roadrunner_1
Also, der letzte Teichkescher, den ich zur Kaninchenjagt eingesetzt habe steht mit einem Riesenloch im Schuppen.
Der hat das Kaninchen keine zwei Sekunden aufgehalten.
Nachdem wir uns mit vier Leuten auf das Karnickel geworfen haben, konnten wir ihn festhalten. Aus einer einen Meter hohen Gitterbox ist er dann aber wieder mit Leichtigkeit herausgesprungen und die Jagt ging von vorne los.

Ausserdem unbedingt Lederhandschuhe tragen!


laaaaaaaaaaaaaaaaaaach

so ungefähr sah meine erste kaninchenjagd auch aus
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tiere & Tierwelt

Worum geht es hier?
Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.