Schimmel??? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Schimmel???

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 03 Mär, 2012 1:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 05 Mär, 2012 9:08
Ohne mich auszukennen, intuitiv, würd ich auch meinen, dass sofortiges Umtopfen nach dem Kauf sinnvoll ist. Werde ich künftig jedenfalls auch so machen, wobei ich ja hoffe, dass ich die PFlanzen hier nicht gleich wieder kille und nicht so bald Platz für neue hab.
Ich habe jetzt folgendes vor, falls das ne Schnapsidee ist, sag mir das bitte. :-)
Ich mache in die neuen Töpfe unten etwas Kies, damit beim nächsten mal zu großzügiges Gießen die Wurzeln nicht gleich ersaufen. Darüber kommt die Blumenerde, welche ich mit etwas Aquariensand mische. Bevor ich die Pflanzen in den Topf stecke, spüle ich die Wurzeln ab. Dazu hab ich im Internet was von Essig oder mildes Seifenwasser gelesen. Vertragen die Pflanzen das???
Die kommenden Tage besprühe ich die Pflanzen mit Lapacho-Tee und gieße erst, wenn die Pflanzen signalisieren dass sie wieder Wasser brauchen. Vielleicht spüle ich die Wurzeln mit dem Tee ab? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die sich über Seife freuen...

Liebe Grüße
Melanie
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 12:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMo 05 Mär, 2012 20:35
Das klingt doch gar nicht so übel! Nur das mit dem Essig und Seifenwasser kommt mir etwas spanisch vor... :-k Das würde ich jetzt lieber nicht probieren... Guck mal hier im Forum , da müsste es irgendwo nen Beitrag zum "enttorfen" geben, wenn du das machen möchtest. Ich persönlich bin kein Fan davon und bislang gut damit gefahren. Liegt evtl aber auch etwas daran, dass ich keinen Garten habe in dem ich nach Herzenslust "rumsauen" kann. :mrgreen: Blumenerde macht sicher leider nicht so gut im Abfluss der Badewanne...
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 03 Mär, 2012 1:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 05 Mär, 2012 23:33
Oh, gut, dass Du das mit dem Abfluss ansprichst. Das hatte ich nicht bedacht. Dann werde ich die Wurzeln lieber in was auch immer tauchen und das Wasser anschließend unten im Gebüsch auskippen. Ich kann mir ja auch nicht vorstellen, dass die Essig und Seife mögen. Ich hab mich jetzt ausgiebig belesen über Erde und Schimmel. Da gießen manche sogar ihre Blumen mit Essig und Wasser in einem bestimmten Verhältnis. Naja, ehe sie mir dann deswegen eingehen, tauche ich die in den Tee. Man soll wohl zusehen, dass man alles an alter Erde abwäscht, damit vom Pilz nciht so viel übrig bleibt...Wäre dem nicht so, hätte ich mich jetzt für Seramis entschieden. Jedoch soll man da ein bisschen Erde an der Wurzel lassen... Den Tee zu bekommen war einfach, torffreie Erde schwierig und Blumentöpfe die in die Übertöpfe passen unmöglich. So hab ich jetzt genommen was ich kriegen konnte und muss die kürzen oder hinnehmen, dass sie über den Topf gucken.
Perlit gibts nur in 100 liter-Säcken, zwischenzeitlich wollte ich eigentlich das in die Erde mischen. Nun also doch Aquarienkies.
Zum Umtopfen bin ich durch die Rennerei heute leider nicht mehr gekommen, das mache ich morgen Abend.Bis dahin reicht hoffentlich Besprühen mit Tee erstmal, um den Schimmel einzudämmen. Inzwischen sind leider weitere Pflanzen betroffen. Also werde ich die künftig nicht so feucht halten, wie bei den Pflegehinweisen stand.

Übrigens gabs die torffreie Erde auch nur im 20 Liter-Sack. Da dürfte selbst nachdem ich damit, wenn es wärmer wird, Kräuter auf dem Balkon damit beglücke reichlich übrig bleiben. Wenn hier also jemand in der Nähe von Berlin wohnt und noch Erde braucht, gerne bei mir melden!

Liebe Grüße
Melanie
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1932
Registriert: Do 13 Okt, 2011 18:16
Wohnort: Zürich, USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 1147
BeitragDi 06 Mär, 2012 10:36
Hallo mel, noch kurz eine Anmerkung zu deiner Drainage Schicht, die du als unterste Schicht einfüllen willst. Benutz anstatt Kies doch Blähton, dadurch wird der Topf nicht so schwer. Wenns natürlich nur ein kleiner Topf ist, spielt das keine große Rolle, allerdings rieselt Kies auch eher durch die Wasserabzugslöcher, das ist dann auch mühsam (Abhilfe schafft hier dann wiederrum ein Stückchen Flies, das du in den Topf rein legst). Bei größeren Blähtonkügelchen kannst du dir das sparen.

Ist mir nur grad so eingefallen.
LG
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragDi 06 Mär, 2012 22:17
kleiner Tipp zum Erde abspülen: Pflanze draußen erst einmal gut abschütteln und die restliche Erde in der Badewanne oder Dusche abspülen, in dem du einen Eimer oder eine große Schüssel drunter stellst. Dann verstopft auch nix :D
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 03 Mär, 2012 1:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 07 Mär, 2012 20:50
Ihr Lieben

vielen Dank für Eure ganzen Tips!!!!! Über den Blähton denke ich nochmal nach. Hatte mich zwar bewusst für den Kies entschieden, allerdings das Gewicht weniger bedacht. Wobei die Töpfe auch nciht so groß sind. Mal sehen. Durch ungeplante Ereignisse bin ich auch noch immer nicht zum Umtopfen gekommen. Und in der Nacht dürften die Pflanzen sich darüber wohl nciht bedanken. Ich mach mal in einen Topf etwas Kies und schaue, wie schwer er wird. Ggf. kauf ich doch noch Blähton...

Ich werde vor dem Umtopfen nochmal ein Foto meiner Pflanzen machen, damit Ihr sehen könnt, wie genial der Lapachotee ist. Ich hab den nur Montag abend gesprüht und schon gestern war von dem Schimmel nicht mehr viel zu sehen! Bin total begeistert! Da das Umtopfen so oder so nötig ist, mache ich das natürlich, ansonsten...Den Schimmel scheint man damit auch ohne Umtopfen prima bekämpfen zu können. :-)

Liebe Grüße
Melanie
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 03 Mär, 2012 1:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 1:32
Soooo. Hier noch das Foto. Montag hab ich mit dem Tee gesprüht, Dienstag nicht. Da war heute schon wieder ein bisschen was am Wachsen. Dienstag sah das besser aus, aber im Vergleich zu vorher noch immer Top.
Hm, der lässt mich das Bild nicht hochladen. Versuche es später nochmal...

Nun ist mir auch klar, dass Pflanzen lange nciht so viel Wasser brauchen, wie ich annahm. Die neue Erde ist nur etwas feucht, da hätte ich schon längst vieeel gegossen weil ich sie für zu trocken gehalten hätte. Nun weiß ich es besser. Allerdings lässt die Spathiphyllum wallisii auch schon gleich die Blätter hängen. Da kann ich also nicht noch ne Woche mit dem Angießen warten.
Im übrigen habe ich letztlich als Drainage Styropor genommen.
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Schimmel? von 5thomas5, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

6784

Do 22 Jun, 2006 11:35

von cherilee Neuester Beitrag

Schimmel? von tubanges, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 13 Antworten

13

3856

Di 12 Aug, 2008 20:34

von marcu Neuester Beitrag

Schimmel??? Was tun? von Dicemaster, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2462

So 01 Mär, 2009 13:09

von Rose23611 Neuester Beitrag

Schimmel? von Pflanze7, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 12 Antworten

12

3348

Sa 06 Feb, 2010 19:25

von Pflanze7 Neuester Beitrag

Was ist das? - Schimmel von iwie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

878

Sa 23 Feb, 2013 13:34

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Schimmel? von Mr. Treefan, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

833

Di 25 Jun, 2013 22:27

von Mr. Treefan Neuester Beitrag

Ist das Schimmel? von Fnorbl, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

670

So 26 Mär, 2017 13:03

von Fnorbl Neuester Beitrag

Schimmel an Strelitzie??? von JJ, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

2520

Di 13 Jun, 2006 18:11

von JJ Neuester Beitrag

Erdnuss - Schimmel von Kiroro, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 41 Antworten

1, 2, 3

41

12908

Mi 18 Jul, 2007 17:59

von Gast Neuester Beitrag

Schimmel am Kaktus von Blaubär, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 20 Antworten

1, 2

20

26108

Sa 23 Dez, 2006 23:14

von Christa Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Schimmel??? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schimmel??? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schimmel im Preisvergleich noch billiger anbietet.