Pinien-Anzucht - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Pinien-Anzucht

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 120
Registriert: Sa 04 Mär, 2006 6:53
Wohnort: Mittelfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragPinien-AnzuchtMi 08 Mär, 2006 17:56
Guten Tag an Alle....
das mit der Bezugsquelle für Dalbergia-Saatgut hat sich ja zum Positiven entwickelt, nun habe ich noch eine Frage:
Vor einigen Monaten bekam ich von einem Pinienzapfen ein paar Samenkörner geschenkt.
Diese in normale Erde eingepflanzt, und gleichmässig warm und feucht gehalten, trieben nach ca. 2 Wochen aus. Bei einer Größe von etwa 4 cm machte ich den Fehler, und wollte diese
" umtopfen" - Resultat: 5 Todesopfer :( :( :( :( :(
Seit dem 31.01.06 nun habe ich weitere 6 dieser Kerne ( vom gleichen Zapfen ) unter exakt gleichen Bedingungen in der Erde, doch da rührt sich überhaupt nichts.Kann es sein, das die Pinienkerne / Samen nur "bedingt keimfähig" sind - zeitlich gesehen, sprich das die Samen aus dem "Zierzapfen" bereits "tot" waren/ sind?

Danke für die Antworten.

mfG

Dieter M.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 66
Bilder: 13
Registriert: Di 28 Feb, 2006 9:35
Wohnort: Kalifornien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 09 Mär, 2006 5:25
Irgendwie wissen manche Samen was die gegenwaertige Jahreszeit ist. Habe also Geduld und sieh ob was im Fruehjahr passieren wird.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 523
Bilder: 9
Registriert: Do 10 Feb, 2005 8:19
Wohnort: Bochum
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 09 Mär, 2006 8:44
Hi,

also Keimfähig sollten die noch sein. Habe mal ein oder waren es sogar zwei Jahre alte Samen zum Keimen gebracht.
Sag mal kann es sein das die ersten Samen die Du bekommen
hast etwas kälte abbekommen haben für ein paar Tage und die
jetzigen nicht ?
Ansonsten kannst Du mal die Wintermonate mit Hilfe des
Kühlschranks simulieren für ein paar Tage. Also Topf ab in
den Kühlschrank (nicht Gefrierfach :lol:)
Dann nach ein paar Tagen raushohlen und warm stellen.
Das ganze nennt man Stratifizieren ist bei einigen Samen
nötig. So wie Lerge schon sagte die Samen wissen welche
Jahreszeit es ist.

Gruß Andy
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 09 Mär, 2006 15:20
Hallo.
Danke für die Antworten. das mit dem Frost kann gut möglich sein, da der ganze Zapfen ne zeitlang in der Kälte lag.
das mit dem kühlschrank werde ich machen , warten auch.

mfg
DM
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 120
Registriert: Sa 04 Mär, 2006 6:53
Wohnort: Mittelfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 01 Apr, 2006 16:22
Hallo nochmal an Alle!

Zunächst einmal herzlichen Dank für den Tipp mit dem strato...stradi... :oops: :oops: na mit dem "kalt machen" von den Samen, bevor man die Kerne einpflanzt.
Mittlerweilen gucken zwei Keime aus der Erde :shock: :shock: :shock: - wobei der Eine seinen Kern nach oben - sprich aus der Erde rausdrückt.
Frage. ist das normal?
Bei meinem letzten Pinien-Keimlingen war das auch, und die sind allesamt abgewandert in die ewigen Waldjagdgründe :cry: :cry: :cry:

Gruß Dieter M.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 120
Registriert: Sa 04 Mär, 2006 6:53
Wohnort: Mittelfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 22 Apr, 2006 5:18
Nachtrag:

Hi leute,

So, alle fünnf haben es " geschafft" - meine fünf Pinien meine ich. Es sind jetzt schon schöne gut 7 cm hohe Pflanzen, der zweite
"Nadelschub" ist schon zwischen 1 & 2 cm lang.

Möchte mal behaupten: Da lacht das Herz des Zimmer-Gärtners. :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Grüße Dieter
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 120
Registriert: Sa 04 Mär, 2006 6:53
Wohnort: Mittelfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Apr, 2006 17:49
Und sie wachsen und gedeihen.....


Sind "echte" Pinien eigentlich winterhart - ?

Der Zapfen, aus dem die Kerne sind, war angeblich aus Spanien............



D.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 20:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Apr, 2006 18:00
Antwort

hi Dieter (ohne M. :lol: :wink: )

Die Pinie wird meist 12 bis 20 m hoch, manchmal auch bis zu 25 m. Typisch ist die Schirm-Form der Krone. Die biegsamen, immergrünen Nadeln stehen paarweise und sind meist 9-16 cm lang und 1-1,5 mm dick. Die Zapfen der Pinie brauchen drei Jahre bis zur Reife; sie sind symmetrisch, 8-15 cm lang und bis zu 10 cm breit. Die Samen sind etwa 2 cm lang. Die Pinie kann auch meist ohne Probleme in Mitteleuropa ausgepflanzt werden (ca. 3jährige Jungbäume).

Temperaturminimum: -15°C
Überwinterungstemp.: 5 (±5)°C
Familie: Pinaceae
Herkunft: Mittelmeergebiet

Gruß Shrek
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 120
Registriert: Sa 04 Mär, 2006 6:53
Wohnort: Mittelfranken
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Apr, 2006 18:07
Super!

Danke Shrek für deine Bemühungen!!!


Dieter
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43126
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 11482
BeitragSo 26 Nov, 2006 17:58
hallo
hab den beitrag gelesen,
aber noch ne frage,
müssen die kerne geknackt werden vor dem keimen :?:

lg rose
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 463
Registriert: Mo 23 Okt, 2006 19:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 19:28
Hallo Rose,
nein, die Kerne brauchst Du nicht zu knacken. Da sie feucht liegen, quellen und reisen sie von allein auf. Oft ist der Kern auch schon einen winzigen Spalt offen, Feuchtigkeit dringt ein und der Sämling sprengt die Hülle auf.
Da hätt ich Dir wohl noch ein paar Kerne mit reinlegen sollen? :D
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43126
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 66
Blüten: 11482
BeitragSo 26 Nov, 2006 19:35
hallo steger
danke für die info
laaaaaaaach, hab mir einen zapfen gekauft und auf den kamin gelegt, duftet ganz gut und da hab ich gedacht, dann pflanz doch mal einpaar kerne ein :D :lol: :P

lg rose
Offlinecat
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2424
Bilder: 12
Registriert: Do 06 Okt, 2005 8:15
Wohnort: Neuhaus/Pegn.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 26 Nov, 2006 22:48
hi rose,
hab im moment auch piniensamen (von nem zapfen) im anzuchtversuch....... da ich nicht weiß, ob die zapfen vorher nicht sowieso kühl gelagert wurden, habe ich 2 direkt in den keimbeutel und warm gepackt und 2 erstmal in den kühlschrank, die werden dieser tage dann ausgesät keimbeutel......
mal sehen ob sich was tut....

lg cat
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 948
Bilder: 31
Registriert: Do 23 Nov, 2006 18:29
Wohnort: Löhne USDA Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 27 Nov, 2006 15:48
Hallo Dieter,
Von welcher Pinienart hast du denn die Samen?
z.b.Pinus canariensis ist viel robuster als die Mittelmeerpinie.
Aber bei guter Pflege wird auch die überwintern.

Gruß
Julian
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Do 11 Okt, 2007 15:27
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 11 Okt, 2007 15:30
Aloha!

Wenn ich die Piniensamen eingepflanzt habe, wo stelle ich sie denn dann am besten hin? Direkte Sonne, Halbschatten oder vielleicht über die Heizung von wegen konstanter Wärme?

LG
Lisa
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Pinien von GrüneHexe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2754

Do 13 Mär, 2008 1:26

von Rose23611 Neuester Beitrag

Pinien Züchten von Orchidee 24, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2650

Do 01 Nov, 2012 23:03

von gürkchen Neuester Beitrag

Pinien werden braun von STezimgärtner, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

6937

Do 02 Aug, 2007 8:14

von Mel Neuester Beitrag

frage zur pflege von pinien von tschiggi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

3105

So 03 Feb, 2008 4:24

von tschiggi Neuester Beitrag

Pinien aus Kernen ziehen von maybe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 17 Antworten

1, 2

17

38754

Do 07 Apr, 2011 10:57

von Gast Neuester Beitrag

Was ist das an meinen Mittelmeer-Pinien? von gürkchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2985

Fr 07 Okt, 2011 14:26

von derFloris Neuester Beitrag

Pinien-Äste schneiden von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

5879

Di 21 Feb, 2012 15:25

von Gast Neuester Beitrag

Pinien gekeimt - brauche Hilfe! von FLOwer85, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1886

Fr 03 Okt, 2014 21:22

von iriri Neuester Beitrag

pandanus tectorius -schraubenbaum pinien mangrove von jonnymd, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

3539

So 09 Sep, 2007 16:44

von jonnymd Neuester Beitrag

Junge Palmen überwintern/Überwintern von Pinien von GrüneHexe, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

6404

Do 16 Okt, 2008 11:11

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Pinien-Anzucht - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Pinien-Anzucht dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der anzucht im Preisvergleich noch billiger anbietet.