Phalaenopsis - Blütenknopsen vertrocknen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Phalaenopsis - Blütenknopsen vertrocknen

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Mo 07 Jul, 2008 14:41
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe ein kleines Problem mit meiner Phelanopsis. Sie hat vor einer Weile Blütenknospen angesetzt und die sind auch fleißig gewachsen. Nun passiert aber nichts mehr, die Knopsen trocknen langsam ab und werden runzellig.

Ein ähnliches Porblem hatte ich auch im letzten Jahr schon. Nachdem ich die Phela. aus dem Garten in die Wohnung geholt hatte, fielen mit die Knopsen ab. Natürlich habe ich sie wieder an die frische Luft gesetzt und alles war wieder super. Sie hat geblüt als ob nichts gewesen wäre.

Ich habe schon im verschiedenen Seiten nach dem selben Problem gesucht. Leider gibt es da alle möglichen Angaben von zu wenig Licht bis zuwenig oder zu viel Wasser.

Kann mir jmd. genau sagen, wieso meine Pflanze die Knospen nicht richtig ausbildet? Was kann ich dagegen tun?

Danke für Eure Hilfe.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 10:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Jan, 2009 11:36
Hallo Kathi!

Also ich denke mal das du eine Phalaenopsis hast :wink:.

Was mich ein bisschen wundert - du pflegst die im Garten? Bis zu welchen Temperaturen hast du sie denn draußen? Also meine sind reine Zimmerpflanzen und ich hab sie noch nie rausgestellt - die können Temperaturschwankungen nicht so gut ab.

Das Problem mit den Knospen hab ich auch - ganz simpel zu wenig Licht. Im Frühjahr wirds dann wieder besser und sie wird dir sicher wieder Blüten schenken. Du kannst es auch mit Zusatzbeleuchtung versuchen. Wo hast du sie denn jetzt stehen? Im Winter eignet sich ein Süd-Westfenster am Besten - hier hat man die höchste "Lichtausbeute". Also mach dir keine Gedanken wenn die Tage wieder länger und schöner werden, will auch die Orchi wieder blühen.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Mo 07 Jul, 2008 14:41
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Jan, 2009 12:05
Danke für die schnelle Antwort.

Ich muss mich für mein schlechtes Deutsch entschuldigen- naja das Pflanzendeutsch. So richtig sicher bin ich da nie bei Pflanzennamen, aber zum Glück hat man ja erkannt, welche Pflanze ich meine.

Meine Ph. steht im Sommer im Garten. Schattig damit sie nicht verbrennt und bisher hat ihr das super gefallen. Im Winter wird sie dann natürlich umquartiert. Ihr Winterquartier ist mein Schlafzimmer. Die Fenster sind Ostseite und die Temperatur liegt bei etwa 15 °C.

Würde es helfen, die Ph. an ein Südfenster zu stellen? Wenn ja hole ich sie in mein Wohnzimmer. Dort sind es aber ca. 20°C und soweit ich weiss, sollte die Ph. im Winter etwas kühler stehen. Naja da sie blüht, gilt dass evtl. ja nicht mehr.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 35
Bilder: 1
Registriert: Mo 17 Nov, 2008 11:30
Wohnort: Arnstadt / Thüringen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Jan, 2009 12:06
Hallo

Also ich stimme "landgast" da voll zu !
Du kannst die doch nicht im Garten halten, bei mir stehen die auch alle auf der Fensterbank, wegensden Temperaturschwankungen ! Mich wundert es das bei dir nur die Knospen einen weg bekommen haben. Da kannst du froh sein das dir nicht die ganze Pflanze eingegangen ist !
[-X [-X
Wenn meine Phalaenopsen im Frühjahr Knospen Bilden, geht mir auch die ein oder andere ein, weil die Sonne fehlt ! :(
Ich kann dir nur Raten: Stell deine Phalaenopsis auf eine Fensterbank, im Warmen !

schöne Grüße Nils
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Jan, 2009 12:25
Hallo Ihr!

Das mit zu wenig Licht kann ich nicht bestätigen ... meine Phalaenopsis steht im beheizten Wintergarten (16° aufwärts, je nach Sonne) und kriegt auch ab und zu Knospen, die dann vertrocknen .. gleichzeitig bildet sie aber "normale" aus, die dann zur Blüte werden.

Ich denke halt, dass sie vielleicht sooo viele Knospen (derzeit 2 Rispen voll) nicht richtig "versorgen kann" und daher einzieht :-k :-k :-k

Diese eine mit den beiden Rispen steht neben anderen 2en (Astrid, Du kennst ja meinen Wintergarten und den Esstisch, an dem sie stehen :wink: ) - die haben nur jeweils 1 Rispe, und da gehen alle Knospen schön auf \:D/ \:D/
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 10:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Jan, 2009 12:29
Hallo Kathi!

Also ich denke das es ihr ein bisschen zu kalt ist im Schlafzimmer - 15° ist wirklich die Maximalste Untergrenze die die Pflanzen vertragen - besser ist es sie immer zw. 20 und 25° zu halten - in der Nacht zw. 18 und 20°. Dein Wohnzimmerfenster würde also (zumindest jetzt im Winter) die idealen Bedingungen bieten. Im Sommer ist Südfenster nicht so gut - die Einstrahlung ist da zu stark da müsstest du über Mittag schattieren. Wenn du gute Erfahrungen mit der Kultur im Freien gemacht hast spricht nichts dagegen das weiterhin so zu halten - wenn die Temperaturen aber in der Nacht unter 12° fallen muss sie unbedingt ins Haus.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2308
Bilder: 8
Registriert: Di 14 Aug, 2007 20:56
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 21 Jan, 2009 23:42
Hab auch noch nie gehört, daß Phalaenopsis ins Freie können. Die mögens eher geichmäßig warm. :-k
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7749
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
BeitragDo 22 Jan, 2009 0:07
hallo,
ähnliches problem:
eine meiner phalaenopsen bildet knospen und die werden der reihe nach gelb und fallen ab. sie steht immer schon an dieser stelle im ostfenster (schlafzimmer, ungheizt) hinter gardine. sie hat mich um diese zeit noch nie im stich gelassen und immer sehr schön geblüht. das blöde ist, daß ich gerade an dieser hänge, weil es meine erste orchi war... :-#(
das inzige, was anders als die letzten jhre ist: ich hab ende november oder so eine große neueintopf-aktion gemacht, bei denen alle orchis neue erde bekommen haben. mußsste dazu tils viele wurzeln abschneiden. wurde aber alles mit zimt eingestäubt und fast zwei wochen nicht gewässert.
was kann das nur sein? da bin ich wirklich überfragt. ach ja, es ist reine pinienrinde. baucht sie dünger?
ich hab meine orchis jahrelang nicht gedüngt.
lg, pokkadis
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 10:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Jan, 2009 0:25
Hallöchen pokkadis!

Ich hatte das Problem letzten Winter auch nicht - aber da war mehr Sonne - zumindest bei uns. Ich denke - wie vorhin geschrieben das es einfach an den miesen Lichtverhältnissen hängt. Wenn sie immer neue Knospen bildet und "nur" die älteren fallen lässt würd ich mir keine Sorgen machen. Das gleiche Problem haben viele aus dem Orchideenforum auch.

Ich hab ein gutes Beispiel die Phal. equestris von Cramer (Foto findet ihr in meinem Blog) - hat total toll geblüht bis Mitte Dezember und von da an ließ sie eine Blüte nach der anderen verwelken.
Standort SW - Balkontür, Temperatur Tag 21° Nacht ca.18° - nicht direkt über der Heizung und keine Zugluft - Substrat total in Ordnung - getaucht regelmäßig nach Bedarf mit dem selben Wasser wie immer - gedüngt wird bei mir im Winter nicht - hellgrüne Wurzelspitzen und neue Wurzeln bilden sich - keine Flecken die auf Pilz schließen lassen und auch keine saugenden Insekten wie Wollis oder Trauermücken - also alles in allem ist die Gute in top Verfassung.
Trotzdem lässt sie nun nach den Blüten eine Knospe nach der anderen vertrocknen - sie hat sehr viele Seitentriebe und die bilden alle immer wieder neue Knospen und trotzdem vertrocknen sie. Des Weiteren haben sich nicht nur ein paar Knospen verabschiedet sondern auch 2 ältere Blätter - ich schiebs trotzdem aufs Licht. Nicht umsonst bildet sie gerade zu den 2 vorhandenen 2 neue Blütentriebe und 3 neue Verzweigungen an den alten.

Wenn der Pflanze die Blütentriebe zu viel wären, würde sie den ganzen Blütentrieb vertrocknen lassen.

Ich pfleg sie einfach weiter wie bisher und überleg mir ob ich nächstes Jahr nicht viell. doch in eine Zusatzbeleuchtung investiere. Wie gesagt der Frühling kommt bald und dann löst sich dieses Problem mit Sicherheit von alleine.

@Moni - ja dein toller Wintergarten wird mir ewig in Erinnerung bleiben *träum*.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 10:56
Hallo Ihr, Hallo Astrid :wink:

Ich hab jetzt mal Fotos davon gemacht - so sieht das bei mir aus ... vielleicht liegts aber auch an dem Luftwurzelgewusle - ob da im Topf was nicht stimmt? :-k :-k

Knospen im verschiedenen Stadium - die "Dicke" im Vordegrund springt grad auf \:D/ \:D/


Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 10:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 11:32
Hallo Moni!

Ich glaub nicht das es an den vielen Luftwurzeln liegt - owohl ich im Frühjahr dann umtopfen würde, das Substrat sieht doch recht verbraucht aus. Ich würd mir aber trrotzdem keine Sorgen machen - die Pflanze sieht fit aus und wenn wieder alles passt wird sie auch blühen. Außerdem öffnet deine wenigstens schon mal eine Blüte, davon träum ich bis jetzt.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 15:25
Hallo Astrid!

Tröste Dich, die Phalaenopsis, die ich von Dir bekommen habe, blüht auch noch nicht :cry:

Danke für Deine aufmunternden Worte ... na dann hoffe ich weiter ... seit ich sie habe (2007) blüht sie immer fleißig, aber immer teilweise mit diesen vertrocknenden Knospen! Die anderen gehen dann super auf.

Wegen des Umtopfens ... ja, das hab ich mir auch schon überlegt ... sollte ich dann von den Luftwurzeln was in das neue Substrat runterbiegen oder so lassen :-k :-k

.... und woher krieg ich denn größere Orchideentöpfe? Der Topf, den sie jetzt hat, ist bisher der Größte, den ich gesehen habe :-k :-k
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 114
Registriert: Sa 20 Dez, 2008 11:55
Wohnort: Paderborn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 16:25
Eine meiner Orchis hat auch richtig viele Luftwurzeln,
wenn ich diese im Frühjahr umtopfe,
sollte ich die Luftwurzeln dann mit eintopfen??
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 861
Bilder: 15
Registriert: Mi 14 Mai, 2008 10:16
Wohnort: Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 17:02
Hallo ihr beiden!

Ihr könnt die Luftwurzeln miteintopfen - es kann aber sein, das ein paar die Umstellung auf "normale" Wurzeln nicht schaffen - was aber wenn sie so schon genügend Wurzeln hat überhaupt kein Problem ist.

Gleich noch ein kleiner Tipp - wenn Phals. fast nur noch Luftwurzeln bilden ist das ein Zeichen, das mit dem Substrat etwas nicht in Ordnung ist. Meistens ist es dann verbraucht und nicht mehr "luftig" genug.

Wenn ihr die Luftwurzeln mit in den Topf geben wollt dann legt die Pflanze nach dem Austopfen noch mind. eine Stunde in Wasser - damit die Luftwurzeln auch schön weich und biegsam werden, ansonsten brechen sie sehr leicht.

Lg Astrid
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Jan, 2009 17:30
Super, Astrid,

danke für Deine Tipps! \:D/ \:D/
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Phalaenopsis-Knospen vertrocknen von stevi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

276

So 09 Feb, 2014 18:44

von gudrun Neuester Beitrag

jungpflanzen vertrocknen von Shrek, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2617

Fr 25 Nov, 2005 13:07

von Shrek Neuester Beitrag

Winden vertrocknen... von Nati, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

3580

Mo 23 Jul, 2007 8:39

von Nati Neuester Beitrag

eiche am vertrocknen von green-thumb, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

3334

Mi 06 Jun, 2012 12:01

von das_SHRIKE Neuester Beitrag

Hydropflanze Blätter vertrocknen von clavka, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 42 Antworten

1, 2, 3

42

5374

Mi 04 Feb, 2009 19:24

von Jule35 Neuester Beitrag

Knospen von Orchidee vertrocknen von Kenny, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

7431

So 31 Jan, 2010 14:50

von Kenny Neuester Beitrag

Vanille-Luftwurzeln vertrocknen von Kenny, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

2287

Sa 13 Feb, 2010 0:15

von Kenny Neuester Beitrag

Triebspitzen von Drachenbäumen vertrocknen von Gast_12_02_2010, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2864

Mo 15 Feb, 2010 13:05

von Gast Neuester Beitrag

schwarze Maulbeeren vertrocknen von NemesisG, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

2596

Mo 31 Mai, 2010 21:10

von NemesisG Neuester Beitrag

Hibiscus Blätter vertrocknen von hibino, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

4599

Do 15 Jul, 2010 14:15

von Connyfere Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Phalaenopsis - Blütenknopsen vertrocknen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Phalaenopsis - Blütenknopsen vertrocknen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vertrocknen im Preisvergleich noch billiger anbietet.