Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 18.06.2021 - 19:42 Uhr  ·  #1
Hallo,

vor einigen Wochen bekam ich diese schöne Orchidee. Sie stand zunächst ein paar Tage auf meiner Fensterbank in der Küche, doch da das Fenster im Süden liegt und sie nicht der Mittagssonne ausgesetzt sein sollte, stellte ich sie ins Bad. Dort ist die Fensterbank zu schmal, deswegen steht sie daneben auf der Ablage. Ich hoffe, sie bekommt genug Licht, obwohl das Fenster gegen Osten geht, sie ca 50 cm vom Fenster entfernt steht und der untere Teil des Fensters mit Sichtschutzfolie beklebt ist.

Ich mache 1 x pro Woche ein Tauchbad mit abgestandenem Leitungswasser, gieße dabei auch von Oben, besprühe sie und lasse sie anschließend gut abtropfen.

Dennoch wurde erst ein Blatt gelb, jetzt das 2., bzw entdeckte ich unter diesem noch ein kleines Blatt, dass schon abfiel. Außerdem werden durch den durchsichtigen Topf Fruchtkörper von Pilzen sichtbar!
Hat sie zu viel Luftfeuchtigkeit und zu wenig Licht?

Momentan ist es hier sehr heiß, im Bad 29 °C. In den anderen Räumen ist die Luftfeuchtigkeit geringer, dafür haben wir Tagsüber die Rollos unten und dank Klimaanlage etwa 26 °C.

Anbei ein paar Bilder von gerade eben.

Vielen Dank.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 26.06.2021 - 11:14 Uhr  ·  #2
Hallo,

schade, dass mir niemand helfen konnte. Ich hatte sie ein paar Tage trocknen lassen, da ich dachte, dass Wasser die Pilze fördern würde und hatte hier auf Antwort gehofft.

Am Donnerstag habe ich sie so gut es ging vom Substrat befreit, manche Stücke klebten an den Wurzeln fest und auch die Dekozweige habe ich entfernt. Dann habe ich eine Tasse Kamillentee gekocht und nach dem Abkühlen mit Regenwasser gemischt. Nach dem ich Topf und Übertopf gründlich heiß ausgewaschen hatte, habe ich die Orchidee ohne Substrat wieder im Topf platziert und in die Teemischung getaucht. Nach einer weile Abtropfen lassen und wieder an ihren Platz gestellt.

Heute würde ich neues Orchideensubstrat (grobe Pinienrinde) kaufen und nach dieser Anleitung umtopfen orchideen-umtopfen-leicht-gemacht-t29394.html
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43310
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11987
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 26.06.2021 - 12:13 Uhr  ·  #3
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 26.06.2021 - 16:23 Uhr  ·  #4
Danke, das hatte ich auch schon gefunden.

Bin noch überfragt. Ich war im Bauhaus und im Fressnapf, bei beiden gab es keine Pinienrinde, bzw nur im 60L Sack und Orchideenerde, die man ja nicht nehmen soll.

Ich habe noch Buchenholzgranulat hier, las aber, dass dies zu schnell verrotten würde.
Beim Obi gibt es auch minimum 45 L Säcke.
Alternativ: "Seramis Spezial-Substrat für Orchideen ist eine Mischung aus speziell hergestellten, größeren Ton-Körnchen und hochwertiger Pinienrinde"
Oder aus der Orchideenerde die groben Stücke raussuchen.

Auf jeden Fall muss ich heute noch was machen, sie ohne Substrat lassen soll die Wurzeln zu stark trocknen, so dass ich sie wenigstens besprühen muss, wenn ich heute nichts mehr bekomme.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Wuppertal
Beiträge: 3061
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 515
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 26.06.2021 - 19:56 Uhr  ·  #5
Hi,

das Seramis-Substrat ist ok, das kannst du gut nehmen!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1349
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 850
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 26.06.2021 - 22:27 Uhr  ·  #6
Hi,

dass die ältesten Blätter hin und wieder gelb werden und sterben, ist ein normaler Vorgang. Auch Blätter leben nicht ewig. Solange mindestens genauso viele Blätter nachkommen wie absterben, die Pflanzen also nicht immer kleiner werden, musst du dir deswegen keine Sorgen machen.

Sorgen mache ich mir jedoch wegen des Standortes: einen halben Meter vom Fenster weg, neben dem Fenster, Ostfenster UND Sichtschutzfolie dürfte in der Summe zu dunkel sein, selbst für eine Phalaenopsis. Kannst du sie vielleicht an das Südfenster hängen, so dass sie ein wenig Abstand zur Scheibe hat?
In Bezug auf die Luftfeuchtigkeit sind diese Pflanzen sehr genügsam.

Das alte Substrat ist ok, das könntest du weiter benutzen. Durch die großen Zwischenräume kommt gut Luft an die Wurzeln und das Pilzwachstum kommt durch die Luftfeuchtigkeit, die durch das Substrat im geschlossenen Topf entsteht. Alles normal.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 00:39 Uhr  ·  #7
Danke.

Das alte Substrat hatte ich schon entsorgt.

Ich habe jetzt noch Orchideenerde im Keller gefunden, muss gleich mal schauen, ob die noch gut ist, dann würde ich mir da die groben Pinienstücke rausnehmen.

Orchideendünger war auch noch da, allerdings seit 3 Jahren abgelaufen, ich weiß nicht, ob ich ihn zum Schadstoffmobil bringen sollte oder stärker verdünnt noch für meine Pflanzen nutzen kann?

Das Südfenster ist mein Küchenfenster. Wenn ich sie da an die Decke hänge, wäre sie genau über der Spüle und somit im Weg.
Ich habe noch ein Dachfenster im Süden, allerdings habe ich dort auch kaum Platz und vor allem ist das Rollo meistens unten, gerade im Sommer.
Unser Balkontür geht gegen Westen, da könne ich sie 1/2 Meter daneben stellen, aber auch dort haben wir im Sommer ab späten Vormittag die Rollos komplett unten.

Im Treppenhaus wäre Platz, da könnte sie ein Stück vom Fenster weg, da wirds trotzdem sehr warm und ich würde es schade finden, sie dann kaum zu sehen.

Hier ist noch ein Foto vom Bad, die Folie ist nur im unteren Teil. Mangels Substrat sind die Stengel gerade etwas instabil, aber wenn ich sie so stelle, ist sie direkt neben dem Fenster Abstand Scheibe- rechtes Blatt wären knapp 50 cm.
In der Küche würde sie direkt an der Scheibe stehen, da haben wir die Rollos zwar auch unten, aber nicht komplett, so dass auf die Blätter noch Sonne scheinen würde.
Da Schräg gegenüber ein neues Haus gebaut wird, überlegen wir noch, dort auch einen Sichtschutz anzubringen, damit man bei uns nicht komplett reinsehen kann. Wir haben noch nichts passendes gefunden, weil wir auch rausgucken wollen, deswegen wäre mir eine Pflanzenfront am liebsten. Ich überlege,. ob man für die Orchidee separat einen Sonnenschutz nehmen könnte. Etwas Dekoratives, wie pinkes Transparentpapier, dass man am Topf befestigt, oder wäre das dann schon wieder zu wenig Licht? Geht es beim Schutz vor allem um die Blätter oder müssen auch die Stiele bis oben hin geschützt werden?

Hier sind auch noch Fotos von gerade, Donnerstag von Substrat befreit und getaucht. Das eine Blatt sieht auch schon etwas knittrig aus, hatte auch eher das Gefühl es waren neuere Blätter, die gelb geworden waren.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1349
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 850
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 11:14 Uhr  ·  #8
Hm, schwierig. Und im Bad direkt ans Fenster über den Sichtschutz kann sie nicht?
Meine hängen am Südfenster, aber so hoch, dass sie etwas Schattenwurf von der Fensterlaibung bekommen. Das finden sie sehr gut. Allerdings musste ich das Substrat von Rindenstückchen auf normale Blumenerde (ja, Blumenerde, eigentlich ein NoGo, da muss man sein Gießverhalten extrem unter Kontrolle haben) wechseln, weil ich mit dem Gießen einfach nicht mehr hinterher kam. Sonne und eh Probleme mit zu trockener Luft (ich muss mich sehr bemühen, über 45% zu kommen) trocknen das Substrat sehr schnell aus. Eventuell ist das bei deiner Pflanze auch das Problem: zu wenig Feuchtigkeit lässt das grüne Blatt schrumpeln? Was macht es, wenn du die Wurzeln besprühst?
Die Wurzeln sehen aber auch etwas ungesund aus, eigentlich sollten sie rund und fest sein, grün mit einer silbrigen Schicht drum herum. Ich hoffe, sie können noch genug Wasser aufnehmen. Alles, was braun und weich ist, kannst du abschneiden.
Das gelbe Blatt auf den Bildern aus deinem ersten Post ist normal, das ist ein sehr altes Blatt gewesen.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 11:38 Uhr  ·  #9
Ich habe die kaputten Wurzeln so gut es ging entfernt. Einige Substratstücke und Wurzelreste ließen sich auch nach dem Tauchen und Abspülen nicht gut entfernen, wollte keine Wurzeln beschädigen.

Da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben und keine Regentonne, somit das letzte Regenwasser, das ich hatte, jetzt aufgebraucht ist, müsste ich zum Sprühen eine Mischung aus abgestandenem Leitungswasser und destilliertem nehmen (2 Teile LW, 1 Teil Dest.)
Die Luftfeuchtigkeit im Bad ist etwas unter 50%, nach dem Duschen höher.

Wenn sie direkt neben dem Fenster steht, schadet ihr dann die Zugluft, da wir es meistens auf Kipp haben? Hatte vorher etwas anderes in der Ecke stehen und sie daneben? Ist nicht auch der Lichteinfall besser, wenn sie nicht direkt neben dem Fenster steht?

Wie hast du sie am Fenster hängen? Mir fällt da spontan keine Lösung ein, sie würde doch dann immer die Scheibe berühren? Durch den Rollokasten haben wir einen Vorsprung über dem Fenster, ich darf aber nicht in die Wände oder Decke bohren. Außerdem wäre es dann störend, wenn ich die Fenster zum Lüften komplett öffnen möchte.

Ich beobachte heute nochmal den Sonneneinfall. Das Dachfenster fällt schon raus, da scheint die Sonne jetzt richtig rein, während am Küchenfenster die Sonne noch nicht auf die Pflanzen trifft und am Westfenster sind die Rollos noch unten.

Hier kommen noch Fotos nach dem Entfernen der Wurzeln und wie das Licht fällt, wenn sie direkt am Fenster oder ein paar cm entfernt steht. Außerdem eins direkt auf der Fensterbank, da habe ich aber Angst, dass sie runter fällt, weil direkt daneben auch was ist, wo wir immer dran müssen.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1207
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 880
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 12:58 Uhr  ·  #10
Blumenerde für Orchideen?
Ich hatte mal Phaleanopsis veresehentlich in Orchideenerde gesetzt. Irgendwann hatte die keine Wurzeln mehr. die auch ewig nich wieder gekommen sind. ich hab sie dann irgendwann entsorgt. weil ich keine lust hatte die noch zu peppeln.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1349
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 850
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 13:03 Uhr  ·  #11
Ich habe Kunststoffhängetöpfe, die insgesamt relativ wenig Gewicht und einen großen Haken haben. Dafür habe ich direkt über dem Fenster Nägel in die Wand geschlagen (diese Löcher bekommt man super wieder zu). Fenster kippen und Vorhang zu gehen noch, für das Öffnen des Fensters müsste ich sie abhängen.
Ich muss dazu sagen, dass ich meine Töpfe wirklich hässlich finde, ganz besonders die großen Haken. Aber sie sind der beste Kompromiss, den ich finden konnte. Hängetopf, damit die Blüten natürlich hängen können, Kunststofftopf, damit das Fensterglas niemals in Gefahr kommt, feste "Bänder", damit ich die Töpfe zum Abnehmen am Topf anheben kann und nicht mit Stuhl zum Haken hochklettern muss:



Gut, sie hat noch grüne Wurzeln. Dann kann sie auch noch Wasser aufnehmen.
Gegenüber härterem Wasser sollen sie empfindlich sein, ich gieße zwar zur Zeit auch mit kalkhaltigem Wasser (früher mit destilliertem Wasser), weiß aber noch nicht, wie sich das auf Dauer auswirken wird.
Ach, die Frage zum Dünger habe ich vergessen - würde ich weiter verwenden wie auf der Packung beschrieben. Wüsste nicht, was daran schlecht werden soll.

Zugluft ist für Pflanzen nie ein Problem, solange sie dadurch nicht zu kalt werden - durch Frost im Winter beispielsweise.
Bild
1.jpg (33.68 KB)
Bild
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 14:03 Uhr  ·  #12
Danke für die Bilder, ich hatte mir nie Gedanken darüber gemacht, dass die Blüten eigentlich hängen. Bei uns wurde das glaube ich seltsam aussehen, wenn wir sie aufhängen. Wegen den Rollokästen ist da keine richtige Wand über dem Fenster, da würde ich ungerne was befestigen.
Ich glaube, wir gehen den Kompromiss ein, dass wir die Pflanze in erste Linie haben, um die Wohnung zu verschönern, da bringt es nichts, das Bild durch die Platzierung zu verhunzen ;-). So lange die Pflanze damit zurecht kommt, wäre ein nicht so optimaler, aber bestmöglicher Standort ok.

Wäre dann die Küche doch besser, wenn die Sonne nicht direkt auf die Blätter scheint und ich sie abends regelmäßig besprühe?

Wegen der Zugluft hatte ich irgendwo gestern gelesen, dass sie da empfindlich wären.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1349
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 850
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 14:40 Uhr  ·  #13
Ich würde den hellsten Standort wählen. Je mehr Licht, desto mehr Stoffwechsel, bei zu wenig Licht zehrt die Pflanze nur noch an ihren Reserven und langsam aushungernd sind Pflanzen nie attraktiv ^^ Alternativ für zu dunkle STandorte bieten sich Kunstpflanzen an. Da gibt es inzwischen sehr sehr gute Imitate.
Hm, es gibt auch Klebehaken mit wieder ablösbaren Klebeflächen. Die könnte man statt der Nägel benutzen. Aber das müsst natürlich ihr entscheiden, was für euch ein gangbarer Kompromiss ist. Für mich persönlich kommt bei Phals nur noch hängende Kultur in Frage :D

Meiner Erfahrung nach ist den Multihybriden die Luftfeuchte ziemlich egal. Und mit Zugluft hatte ich noch nie Probleme (außer im Winter), obwohl ich besonders im Sommer stundenlang alles auf habe, auch quer. Man kann sie auch im Sommer nach draußen hängen, zum Beispiel in Obstbäume, solange sie ein wenig vor der Mittagssonne geschützt sind. Und da haben sie ja Luftbewegung ohne Ende.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 17:19 Uhr  ·  #14
Gut, dann versuche ich es wieder in der Küche. Mir käme es ganz gelegen, weil sie im Bad zwar schön aussieht, ich den Platz aber gut gebrauchen kann.

Ich wusste nicht, dass es die Klebehaken inzwischen auch für Tapete gibt. Ich hatte mal was ähnliches und leider nie rückstandslos von Tapeten entfernt bekommen. Die Unterseite vom Rollokasten hat eine glatte Oberfläche das würde ich versuchen, wenn die Küche nichts für sie ist.

Draußen habe ich dieses Jahr leider keine Möglichkeit.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 116
Dabei seit: 11 / 2009

Blüten: 95
Betreff:

Re: Phalaenopsis hat gelbe Blätter und Pilze

 · 
Gepostet: 01.07.2021 - 14:54 Uhr  ·  #15
Hallo,

ich hatte sie jetzt auf die linke Seite am Südfenster gestellt, da scheint die Sonne nicht direkt drauf. Die letzten Tage war es auch wieder kühl und bewölkt. Es trocknen jetzt mehr Blüten ein. Was mir Sorge bereitet ist, dass nun auch die nächsten 2 Blätter gelb werden. Die 3 anderen sehen etwas verschrumpelt aus.

Habe die Blätter und das Substrat gestern Abend mit Mit der Mischung aus Dest.wasser und Leitungswasser besprüht. Sollte ich
das momentan täglich machen?

Ich hoffe, sie erholt sich wieder und dies sind jetzt nur die Folgeerscheinungen der vorherigen Fehler (schlechte Wurzeln, kalkhaltiges Wasser) und dem Umtopfen, oder wisst ihr noch was, das ich machen sollte?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.