Hilfe!! Phoenix Roebelinii hat braune Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Hilfe!! Phoenix Roebelinii hat braune Blätter

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 12 Dez, 2007 15:50
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich hab ein Problem mit meiner Phoenix Roebelinii, sie treibt (bzw. hat) nur noch braune Blätter und ich weiß nicht was ich noch weiter machen soll.

Ich habe sie Vollsonnig draußen stehen sowohl bei Tag, als auch in der Nacht, bei Wind und Regen.

Könnte mir jemand auch einen Dünger für diese und für andere Palmen empfehlen? Es gibt ja eine riesen Auswahl mit unterschiedlichen NPK Werten!


Hier mal ein paar Bilder:
Bilder über Hilfe!! Phoenix Roebelinii hat braune Blätter von Mi 22 Apr, 2009 19:29 Uhr
IMGP0061.JPG
IMGP0059.JPG
IMGP0058.JPG
Zuletzt geändert von An0dYne am Mi 22 Apr, 2009 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 22 Apr, 2009 19:34
Wo hast du sie denn überwintert oder ist das ein Neuzugang :-k
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 12 Dez, 2007 15:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 22 Apr, 2009 20:22
Hui das ging schnell!
Habe sie in der Garage am Fenster überwintern lassen.
Dort waren es immer so an die 8°C .

Das Problem ist, dass sie schon vor dem Überwintern so aussah!
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 6:51
Oh! Dann würde ich mal raten die umzutopfen und die Wurzeln genauer zu betrachten. Wenn die schon so lange herumsteht, hat sie entweder keine Kraft auszutreiben oder sie hat evtl einen Wurzelschaden.

Die Wurzeln müssen fest und weiß sein und nicht unangenehm riechen :wink:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 775
Registriert: Do 12 Feb, 2009 10:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 9:10
An0dYne hat geschrieben:Hui das ging schnell!
Habe sie in der Garage am Fenster überwintern lassen.
Dort waren es immer so an die 8°C .

Das Problem ist, dass sie schon vor dem Überwintern so aussah!


das ist aber deutlich zu kühl für eine Warmhauspalme wie die phoenix roebelinii :shock:

ihr Immunsystem ist wahrscheinlich geschwächt durch den un-optimalen Standort, Zugluft usw.

ich würde als erstes mal auf Schädlinge, insbesondere Spinnmilben, kontrollieren - die hatte ich auf meiner ansonsten gesunden roebelinii auch immer mal wieder trotz Bekämpfung mit Raubmilben, neem etc.

Braune Blätter würden dann auf einen sehr fortgeschrittenen Befall hindeuten, schau mal (evtl mit Lupe) nach Gespinsten zwischen den Blattachsen und Fiedern.

Wurzeln kontrollieren würde ich gleich als nächstes, unabhängig davon, ob Spinnmilbenbefall oder nicht.

lässt du sie nachts draußen?
das ist auch noch zu früh für diese Palmenart; Nachtkälte und -fröste kann die gar nicht ab... sie sollte erst raus, wenns auch nachts nicht mehr so weit nach unten geht.

sie überlebt ja offenbar alles bisher, aber bei so einer relativ teuren Pflanze würd ich lieber kein Risiko eingehen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 89
Registriert: Di 05 Aug, 2008 12:17
Wohnort: Magdeburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 12:25
ich habe letztes in einem Palmenbuch gelesen, das die phoenix roebelinii nicht unbedingt für die Terasse geeignet ist, sondern eher als Zimmerpflanze. Allerdings habe ich es auch schon anders gelesen. Bin mir aber nicht sicher, was richtig ist.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 12:30
Reine Zimmerpflanzen sind das eigentlich nicht. Man kann die zwar durchkultivieren, dann brauchen die aber wirklich sehr viel Licht im Winter und viel Pflege. Wenn man eine Gesunde hat, dann kann man die evtl auch um 5 Grad überwintern, aber wenn du mal Phönix hier in der Suchfunktion eingibst, dann siehst du wie problematisch das werden kann :wink:

Ich mache einen Bogen um die Palme, weil ich denen kein ordentliches Winterquartier bieten könnte :wink:

Die Beschreibungen sind immer sehr gut, klick mal rein:

http://www.palmeninfo.de/palmenarten/phoenix.htm
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 89
Registriert: Di 05 Aug, 2008 12:17
Wohnort: Magdeburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 12:52
ich habe meine roebelinii diesen Winter eigentlich problemlos durch den Winter bekommen, allerdings bei Zimmertemperatur inkl.Pflanzenlicht und häufiger Besprühung. Möchte mal hoffen, das dies jeden Winter so glatt geht.

Gruß Hille
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 12:55
Na das ist ja auch eine perfekte Überwinterung :wink:

Manchmal haben die beim Kauf schon Probleme an den Wurzeln und mickern dann im Wohnzimmer vor sich hin....aber anderes Thema :mrgreen:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 775
Registriert: Do 12 Feb, 2009 10:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 13:10
Mel hat geschrieben:Na das ist ja auch eine perfekte Überwinterung :wink:

Manchmal haben die beim Kauf schon Probleme an den Wurzeln und mickern dann im Wohnzimmer vor sich hin....aber anderes Thema :mrgreen:


das war auch einer meiner Fehlkäufe... ein Riesending, ca 1,70m groß beim Kauf, auf einer Säule war sie größer als ich, so dass ich wenigstens drunter durchlaufen konnte, anders hätte ich sie im Schlafzimmer gar nicht unterbracht. der Rest der Wohnung wäre zu dunkel gewesen.

Toll sah das Ding schon aus, aber was hab ich mich damit rumgeplagt mit den Spinnmilben... besprüht, mit Nützlingen bevölkert, in ein riesiges Foliendings versucht zu hüllen... sowas ist mM was für nen Wintergarten oder ein Foyer mit großen Glasfenstern. da kommt sie auch richtig zur Geltung.

ist kein Vorwurf, nur so ne eigene Erfahrung :wink:

dass die eine Zimmerpflanze ist und nicht kühl zu überwintern ist wie andere Palmenarten, hatte ich damals aus einem Palmenbuch. ich schau aber nachher nochmal nach.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 12 Dez, 2007 15:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 13:28
hmm also ich glaube nicht, dass es zu kalt für die Palme war.
Auf der Palmeninfo Seite steht auch folgendes: "Ältere Exemplare sind zwar ziemlich frostresistent, jedoch sollte man Kübelpflanzen schon dann einräumen, wenn die Nachttemperaturen unter 0 °C liegen. Kurzer, leichter Frost wird jedoch ohne Probleme ertragen. Überwintert wird am besten bei 5 °C bis 10 °C."
und ich habe mich auch extra nach den Angaben hier im Forum gehalten ( http://green-24.de/forum/ftopic13876.html )
Da steht nämlich: "Standort im Winter: Hell bei 8/12 °C (+/- 8 °C). Kurzzeitiges Temperaturminimum -5/0 °C. "

Umgetopft wurde sie erst. Soweit ich weiß waren die Wurzeln normal. Spinnmilben glaube ich hat sie auch nicht. Aber ich schau zur Sicherheit nochmal nach.

Grüße und Danke für die bisherige Hilfe
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 14:11
Hast du schon an den braunen Wedeln in der Mitte gezupft? Sitzen die noch fest?

Wenn du sagst, dass die Wurzeln ok sind dann würde ich die auch weiter vollsonnig stehen lassen. Merkwürdig, dass sie sich gar nicht rührt :-k
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 12 Dez, 2007 15:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 15:02
Also, hab grad nachgeschaut, soweit mein Auge das sieht kann ich keine Spinnmilben erkennen, ich beobachte das mal weiter.
Die braunen Blätter in der Mitte sitzen noch fest, aber mir ist aufgefallen, dass die anderen Wedel insgesamt höher stehen, also weiter nach oben zeigen, und nicht mehr so schlaff nach unten hängen wie sonst.

Ich habe noch eine Trachycarpus fortunei, die ich unter selben Bedingungen überwintert habe.
Die hat jetzt an den Spitzen einen leichten Sonnenbrand, hab sie deshalb gleich wieder in den Schatten gestellt, bzw so, dass sie Morgen und frühe Mittagsonne abbekommt und jetzt im Schatten steht.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 15:04
Wenn die sich aufgerichtet haben ist das doch schon mal nicht übel :wink:

Man kann echt nur abwarten. Meine Phönix haben Frost abbekommen und da konnte man bei zusehen, wie immer mehr Grün verschwunden ist. Von daher! Was grün ist lebt :wink:

Ich würde aber auch noch nicht düngen, zumindest wenn sie eh nur rumsteht :wink:

Ich drücke dir die Daumen! [-o<
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 79
Registriert: Mi 12 Dez, 2007 15:50
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 23 Apr, 2009 16:00
Eben, das hab ich auch gedacht.

Wieso nur rumsteht? oO
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Phoenix roebelinii Problem - Braune Blätter von manuel, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 67 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

67

10985

So 03 Jan, 2010 14:48

von Mel Neuester Beitrag

Phoenix Roebelinii und Cyperus Perkament -> braune Blätte von ThCam, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1119

Sa 12 Sep, 2009 18:33

von baki Neuester Beitrag

Blätter spalten sich in der Mitte bei Phoenix Roebelinii von Palmenpflegehelfer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1906

Fr 29 Jun, 2007 10:14

von el_largo Neuester Beitrag

Phoenix Palme nach umtopfen braune Blätter. Hilfe von sushisaschi, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

3984

Fr 06 Jun, 2014 14:17

von sushisaschi Neuester Beitrag

Was ist das ?? -> Phoenix roebelinii von nightmare, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3029

So 18 Jan, 2009 13:26

von nightmare Neuester Beitrag

Phoenix roebelinii von simba31, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1150

Di 07 Apr, 2015 22:57

von simba31 Neuester Beitrag

Zwergdattelpalme(Phoenix roebelinii) von Julian, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 0 Antworten

0

3309

So 01 Apr, 2007 15:45

von Julian Neuester Beitrag

Phoenix Roebelinii schwächelt! von mitchell, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 45 Antworten

1, 2, 3, 4

45

20528

Di 07 Sep, 2010 15:45

von Mel Neuester Beitrag

Phoenix roebelinii- Sämling von Den75, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

3114

So 19 Okt, 2008 15:42

von Kampfkater01 Neuester Beitrag

Phoenix roebelinii Umtopfen von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1695

So 26 Jul, 2009 15:46

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Beachte auch zum Thema Hilfe!! Phoenix Roebelinii hat braune Blätter - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hilfe!! Phoenix Roebelinii hat braune Blätter dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der braune im Preisvergleich noch billiger anbietet.