Wüstenrosen - Adenium I

 
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Hallo Ernie, erst mal willkommen und viele Grüße über den großen "Bottich" hinweg nach Südamerika!

Das wichtigste ist im Winter - gerade bei Jungpflanzen - das richtige Gießen. Du siehst es ihnen nicht an, wenn sie unter Wassermangel leiden. Auf einmal sind sie wie der Blitz kaputt.
Du mußt also immer wieder kontrollieren, wie fest das Stämmchen ist.
Bei älteren Pflanzen ist dann die Gefahr nicht mehr so groß.

Welche Temperaturen habt Ihr denn im Chaco im Winter? Ich denke, so richtig kalt wird es bei Euch nicht, oder?

p.s. Eure Flaschenbäume sind ja genial!

So, ich hatte ja versprochen, das Stummelchen zu zeigen. Eigentlich heißt es ja "Yellow Mahamongkol" und war im Januar 2010 ausgesät worden. Sein "Bruder" hat sich ganz normal entwickelt. Aber Stummelchen hat sich entschlossen, erst mal ganz lange seine Keimblätter zu behalten - und das war´s dann auch schon. Oben hat es zwar so kleine Knubbelchen gebildet, aber Blätter kamen keine. Seit Herbst steht es pudelnackisch herum, aber es ist trotzdem dicker geworden und unterirdisch weitergewachsen:

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Exoten/Meine%20eigenen%20Exoten/Adenium/slides/IMG_8667-07072011%20(1%20von%201).jpg|720[/img]

Wie Ihr seht, haben oben gerade mal 4 cm aus dem Substrat geguckt. Vorhin habe ich dem Stummelchen dann einen Minicube verpasst (dafür mußte ein Kaffeebaum dort ausziehen, der zu groß geworden war).

Das Stummelchen habe ich so tief gesetzt, daß jetzt gerade mal 1,5 cm aus dem Substrat schaut.
Es ist diesmal eine Mischung aus Blumenerde und Lechuza Pon. (1/4 Erde, 3/4 Lechuza Pon)

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Exoten/Meine%20eigenen%20Exoten/Adenium/slides/IMG_8669-07072011%20(1%20von%201).jpg|720[/img]

Nun bin ich echt gespannt, was der Kleine dazu meint.
Avatar
Herkunft: Neuland / Paraguay
Beiträge: 34
Dabei seit: 07 / 2011

Ernie12

Lorraine danke für die liebe Begrüssung
Der Winter ist hier recht durchwachsen . Letzte Woche Montag hatten wir 1° und es sind schon einige Plumerias an den Spitzen erfrohren und die Weiden auch . Am Donnerstag waren es dann schon wider 32° ( da hatten einige der Wüstenbabys schon einen leichten Sonnenbrand ) bis 4 Uhr dann hatten wir Gewitter mit etwas Regen und der Wind hat gedreht auf Süd und innerhalb von 2 Stunden waren es nur noch 19° . Die Temperaturen gingen runter auf 3° in der Nacht und 15° am Tag . Heute scheint etwas die Sonne und es ist 20° so das ich die Wüstenrosen alle nach draussen gestellt habe damit sie die Sonne genissen können .
Deine kleine Wüsti sieht aber so aus als wenn die Spitzen bald Blätter bekommen , dann hat sie gleich mehrere Triebe das ist doch Prima
LG Ernie
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Oh je Ernie, da habt Ihr ja heftige Temperaturschwankungen. Das hätte ich nicht gedacht. Hast Du kein Gewächshaus? Das wäre doch ideal.
Mit dem Verzweigen der Wüstenrosen habe ich im Allgemeinen kein Problem. Da sind die alle recht flott dabei. Ich überlege nur, wie das Stummelchen es ohne Blätter auf diese Größe geschafft hat
Das hat wohl noch nichts von Photosynthese gehört!
Avatar
Beiträge: 1326
Dabei seit: 08 / 2009

Swala

@ Ernie: Willkommen in der Runde.

Heute steht meine Wüstenrose genau einen Monat im Mini-Cubi und die erste Wurzelspitze guckt schon unten aus dem Topf raus.

Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Swala, die sieht prima und super gesund aus. Ich denke, die wird auch kräftig an Umfang zunehmen.
Meine explodieren im Moment förmlich. Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Blüten. Aber der Sommer hat ja erst angefangen und Dank Gewächshaus dauert die Saison auch bis Ende Oktober.
Avatar
Beiträge: 6674
Dabei seit: 03 / 2009

Black_Desire

Ich glaube ich werde mir auch mal versuchsweise 1 oder 2 dieser Töpfe gönnen

Meine machen mich schon wieder kirre im Kopf...die haben alle weiche Bäuchlein... mal sehen ob die nur durstig waren
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Also ich würde ja nicht damit anfangen, dann wollen nämlich die anderen Wüstenrosen irgendwann auch
Avatar
Beiträge: 2989
Dabei seit: 12 / 2008

angemeldeter Gast

also ich gieße meine wüstis zur zeit, wenn die sonne scheint, so ca alle 2 tage. am sonnigen standort, dazu noch leicht windig, saufen die schon ordentlich was weg. hätte ich nicht gedacht.
Avatar
Beiträge: 6674
Dabei seit: 03 / 2009

Black_Desire

Egal... die sehen toll aus...und die Wüstis in den Töpfen noch viel mehr

Momentan überlege ich ob ich selektieren soll oder lieber noch warte..da ist der ein oder andere Spargel bei... ... anderseits könnte man die ja köpfen und gucken was passiert
Avatar
Beiträge: 1818
Dabei seit: 07 / 2008

magenta

Zitat geschrieben von Swala
…und die erste Wurzelspitze guckt schon unten aus dem Topf raus.

Bei meiner auch ! Wenn die so weiterwächst braucht sie bald einen Maxi-Cubi .
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Ich habe ja auch so einige, die bereits aus dem Mini ausziehen mußten, weil er zu eng wurde. D.h., die haben den Einsatz mit ihrem Bauch so auseinander gedrückt, daß ich ihn bald nicht mehr aus dem Topf bekommen habe. Diese Dicken werden dann richtig gute Polster und Voraussetzungen für den Winter haben.
Ich bin auch froh, daß einige der (hoffentlich) besonderen Pflanzen - Double Flowers und Triple Flowers in den Minis super zugelegt haben.
Avatar
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 1124
Dabei seit: 02 / 2010

Scally

Hallo,

@ Ernie: Willkommen im Forum und viel Spaß mit deinen Wüstis (niedlicher Name (Ernie) )

@ Swala: Sieht klasse aus deine Wüsti im MC.

Ich kann es nur nochmals wiederhlnen, ich bin froh und dankbar, dass wir diesen Tipp von Lorraine bekommen haben bzgl. der Lechuzagefäße. Meine Wüstis stehen seitdem unter Dauerstrom, nee, unter Dauerhärte. Nix mehr Erschlaffen und mit weichem und schruppeligem Caudex. Die sind immer straff und stehen Spalier. Manchmal bekommen die noch einen Schluck von oben mit, wenn ich noch Wasser vom Gießen übrig habe. Ansonsten war es das mit Pflege. .

Und meine Große, ich wiederhole mich da, die stand noch nie so unter "Permant-Bestraffung-Stramm-Befeuerung" wie derzeit, seitdem sie in ihrem Luxusquartier sitzt. Selbst die beiden Oberschenkel (Wurzelausläufer am Caudex), die vorher immer ein wenig weicher waren (bekam wohl immer zuwenig Wasser), sind super stramm und fest geworden. Da würde glatt eine Kugel dran abprallen.

Ich habe mir noch gar nicht die kleineren Wüstis in den MiniCubes näher angesehen vom Wurzelwerk her, das mache ich heute mal nach der Arbeit. Die sitzen ja so tief, dass man kaum den Caudex sieht.

Obwohl, meine anderen in den normalen Töpfen sind auch schon eine Ecke wieder gewachsen und haben auch alle einen ganz festen Caudex, seitdem sie in einen noch mineralischerem Substrat sitzen.

LG Scally
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009

Lorraine

Scally, das freut mich!

Ich habe hier mal ein Bild von heute auf ein paar der Wüstenrosen. Im Vordergrund sieht man den kleinen, der gestern in den Mini gewandert ist, direkt dahinter seinen Bruder, der schon länger im Mini steht:

[img]http://lorraine.macbay.de/albums/Exoten/Meine%20eigenen%20Exoten/Adenium/slides/IMG_8692-08072011%20(1%20von%201).jpg|720[/img]

Rechts vorne in der Reihe sind zwei, die ich total kräftig gestutzt hatte.
Avatar
Beiträge: 1818
Dabei seit: 07 / 2008

magenta

Lorraine, ein tolles Foto von den strammen Kerlen !
Avatar
Beiträge: 2989
Dabei seit: 12 / 2008

angemeldeter Gast

wo unten guckt die denn raus wenn ich mal fragen darf? sind die töpfe unten nicht geschlossen?

Ähnliche Themen

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.