Welches Substrat für Wüstenrose (Adenium obesum) - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Welches Substrat für Wüstenrose (Adenium obesum)

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 309
Registriert: Di 15 Apr, 2008 15:18
Wohnort: Passau
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich habe mir vor einiger Zeit Samen für eine Wüstenrose bestellt, und hab mich gerade über die Pflege und Anzucht informiert, aber jetzt weiß ich nicht recht in welches Substrat ich die Keimlinge dann pflanzen soll, denn einerseits heißt es Kakteenerde, ein ander mal Einheitserde und dann les ich was über Bonsaierde! Welche Erde soll ich nun nehmen???

Wer von euch hat schon (positive) Erfahrung mit der Anucht und mit Jungpflanzen von Wüstenrosen? Welche Erde ist am besten???

Anziehen wollte ich in einem Torfquelltöpfchen, oder taugt das in dem Fall eher nicht?

Wär toll wenn mir da jemand helfen könnte!

LG, Rebecca
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3910
Bilder: 95
Registriert: Mo 06 Aug, 2007 19:09
Wohnort: Nähe Hof / 614 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Apr, 2008 18:40
Huhu,

ich habe die beste Keimrate mit Kokohum. Sobald die Keimlinge da sind kommen sie aber sofort in einen Gemisch aus Blumenerde, Perlite und Sand. Ich hatte auch schon verschiedene Substrate ausprobiert. Aber diese Mischung ist meiner Meinung nach die Beste.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Apr, 2008 20:59
Hallo,
werde meine Sämlinge, nachdem sie super in Kokohum gekeimt sind, auch in ein sehr durchlässiges , sandiges Substrat setzen...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 13:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 20 Apr, 2008 21:03
Ich habe bei meinen eine 1:1 Mischung aus Anzuchterde und Sand verwendet. Und sie haben super gekeimt.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Apr, 2008 21:15
yaksini,
wahrscheinlich die bessere Methode, denn du mußt sie nicht erst wieder umsetzen...zumindest nicht so früh..bei meiner nächsten Aussaat werd ich es auch mal so machen...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 13:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 20 Apr, 2008 21:33
itschi, wen meinst Du jetzt damit? :-k
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Apr, 2008 21:53
:oops: :oops: :oops:
Christina, dich...bin verwirrt.... :-#=
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 13:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 20 Apr, 2008 21:57
Achso, aber bleib nur ruhig :-#=
Ich werde sie auch noch eine Weile da drin lasen udn dann mal in ein Gemisch aus Gartenerde und Sand setzen.
Hab bei dem jetzigen Gemisch gemerkt, das das gut abtrocknet, manchmal sogar zu gut. :wink:
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 20 Apr, 2008 22:03
Meine standen in Anzuchttöpfchen, die an den Seiten noch geschlitzt sind...darum ist auch die Star of romance wohl dahin, weil das alles zu schnell abtrocknete....auch die Passisämlinge waren da drinn, aber heute hab ich alles umgesetzt in so 6-pack-anzuchtschalen...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 13:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSo 20 Apr, 2008 22:11
Naja, die Sämlinge hab ich täglich besprüht, wenn es nötig war. Aber im Anzuchthaus hielt sich die Verdunstung in Grenzen. Aber jetzt hab ich nicht mehr da drin stehen, aus Platzmangel :- Und da sprühe ich sie jetzt wieder fast täglich ein. Vor allem, wenn die Sonne scheint, trocknen die Becherchen schnell aus.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 309
Registriert: Di 15 Apr, 2008 15:18
Wohnort: Passau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Apr, 2008 9:04
Ich hab mich grad durch eure Erfahrungen durch gelesen und werd jetzt ne 1:1 Mischung aus Erde und Sand benutzen, aber jetzt weiß ich nicht welchen Sand ich nehmen soll, gibts da nen speziellen Sand für so was oder geht da auch handelsüblicher Quarzsand? Natürlich würd ich den Sand erst gründlich durchwaschen.

Aber Kakteenerde ist doch eine sehr durchlässige Mischung, und wen mich jetzt nicht alles täuscht, dann ist in kakteenerde doch schon Sand drinnen, oder? Wärs dann nicht einfacher wenn ich diese Erde nehme?

Meint Ihr die Anucht funktioniert auch in diesen Torfquelltöpfen? Die hab ich noch daheim und bis jetzt hat in den Dingern alles (bei mir zumindest) super gekeimt.

Aber danke schon mal für eure bisherigen Antworten!

LG, Rebecca
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 13:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Apr, 2008 9:07
Hallo blondesgift,
wie sieht denn deine Gartenerde aus??? Wenn die sandig ist, nimm doch die...das mach ich bei meinen Kakteen auch und es klappt hervorragend....allerdings waschen ist nicht der richtige Weg....um unerwünschte Viecher oder Viren oder Keime zu beseitigen, kannst du den Sand besser anfeuchten und dann in der Microwelle sterilisieren....
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 309
Registriert: Di 15 Apr, 2008 15:18
Wohnort: Passau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Apr, 2008 9:43
Ah, das ist super.

Kann man diese Art von steriliesieren auch mit normaler Erde oder den Torfquelltöpchen in der Mikrowelle machen? Wär mit sicherheit ratsam für die Samen!?!
Benutzeravatar
Wanawahi
Wanawahi
Beiträge: 11244
Bilder: 502
Registriert: Mo 23 Apr, 2007 9:31
Wohnort: Eupen, Belgien
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Apr, 2008 10:31
Das microwellisieren kann man mit allen feuchten Substraten machen. Am besten locker einen Deckel drauflegen. ca 3-5 Minuten bei höchster Stufe. Dann ist alles sauber. :wink:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 309
Registriert: Di 15 Apr, 2008 15:18
Wohnort: Passau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 21 Apr, 2008 13:59
Super, vielen lieben Dank euch allen für eure Antworten! Ihr seid spitze!
Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose von inkalilie, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 1 Antworten

1

17831

Mo 12 Jul, 2010 10:42

von _Mango_ Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose von rockyrocky88, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4441

Fr 25 Apr, 2014 10:22

von Kleeblatt04 Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose von Canica, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

8142

So 24 Jan, 2010 12:46

von Canica Neuester Beitrag

Adenium obesum (Wüstenrose) von MarioBln, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

3143

So 22 Mai, 2016 15:15

von MarioBln Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose - Apocynaceae von Frank, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

26031

Mo 09 Jul, 2007 20:48

von Frank Neuester Beitrag

Sukkulentenbestimmung? Wüstenrose - Adenium obesum von tempelbluete, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

3226

Sa 14 Feb, 2009 20:43

von gudrun Neuester Beitrag

Anzucht Wüstenrose Adenium-obesum von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

8167

Di 03 Mai, 2011 10:14

von Gast Neuester Beitrag

Wer kennt diese Pflanze???- Adenium obesum (Wüstenrose) von grusel-ute, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

3491

Mi 14 Mär, 2007 6:40

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose - Frage zur Aussaat und Pflege von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

2586

Mo 25 Apr, 2011 20:09

von angemeldeter Gast Neuester Beitrag

Adenium obesum von terence, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 1 Antworten

1

2726

Fr 06 Jul, 2007 16:38

von terence Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Welches Substrat für Wüstenrose (Adenium obesum) - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Welches Substrat für Wüstenrose (Adenium obesum) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der adenium im Preisvergleich noch billiger anbietet.