Was haben meinen Wüstenrosen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Was haben meinen Wüstenrosen?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragWas haben meinen Wüstenrosen?Mo 01 Jul, 2019 10:32
Da meine Frage im Adeniumstrag wohl untergegangen ist hier nochmal die Frage. Das Problem schreitet weiter fort.

Was ist mit meinen Wüstenrosen los? die ausgebuddelte sieht schon seit ein paar Tagen blass um die Nase aus. Ich habe sie daher nochmal gedüngt, weil ich dachte, da fehlt es vielleicht an Futter.
Um Fäulnis auszuschließen, hab ich sie aus dem Substrat genommen. Der Stamm ist nicht so fest wie normal und schrumpelt etwas.
Ich kann nichts auffälliges Erkennen. Keine Schädlinge oder so.

zwei weitere zeigen auf einmal zeigen die anderen Das gleiche. ob wohl auch diese zusätzlichen Dünger bekommen haben.

Die Blätter werden heller bis ins gelbliche und werden dann braun. Sieht aus wie Sonnenbrand.
Die brauen Blätter sitzen fest am Stamm und sind nicht brüchig.
Sie stehen in der Morgen/ Mittagssonne und werden täglich nach Bedarf gegossen.
Bilder über Was haben meinen Wüstenrosen? von Mo 01 Jul, 2019 10:32 Uhr
20190627_183740_2.jpg
20190627_183807_2.jpg
diese war die erste bei der es anfing.
20190627_184035_2.jpg
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 174
Registriert: Do 10 Mai, 2018 17:49
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe: Was haben meinen Wüstenrosen?Mo 01 Jul, 2019 10:42
Ich kenne mich zwar mit der Wüstenrosen-Vermehrung aus Samen nicht aus, jedoch wird die erwachsene Pflanze verglichen mit anderen Sukkulenten recht sparsam gegossen. Wie du auf tägliches gießen kommst ist mir schleierhaft, nicht mal andere Sukkulenten Keimlinge brauchen so etwas. Zwar darf bei diesen das Substrat nicht austrocknen - mehr aber auch nicht. Das heißt aber nicht, dass man diese ertränken soll :lol:
Auch vertragen andere Sukkulenten Keimlinge oft kein direktes Sonnenlicht. Wie alt sind deine?
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragRe: Was haben meinen Wüstenrosen?Mo 01 Jul, 2019 12:33
Leider finde ich es gerade nicht. Aber ich habe an mehreren Stellen gelesen, das man die Wüstenrosen bei reichlich Wärme auch reichlich gießen soll( sogar in einer Pfütze sollen die stehen dürfen). Und besonders gut in Bewässerungstöpfen gedeihen.
Im Winter dagegen werden sie überhaupt nicht gegossen.

In der Regel ertränke ich keine Pflanzen. Laut meiner Mutter müssen meinen armen Pflanzen alle dürsten.
Und die kleinen Töpfe sind bei der vergangen Hitze auch immer trocken. Natürlich gieße ich keine feuchte Erder/Substrate.

Das mit dem Sonnenlicht könnte aber vielleicht sogar der Grund sein. Denn erst mit der extremen Hitze traten die Probleme auf...

Edit:hier z.b.
post1040309.html?hilit=pf%C3%BCtze#p1040309
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1686
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 56
Blüten: 560
BeitragRe: Was haben meinen Wüstenrosen?Mo 01 Jul, 2019 14:04
Hallo

Ich habe zwar keine Adenium-Erfahrung, aber allgemein betrachtet …

Wo sind die Wurzeln des Pflänzchens auf dem zweiten Foto? :-k

Düngen halte ich nicht für angebracht, Sukkulenten sind sehr genügsam und gedeihen ja in aller Regel auf sehr kargen Böden. Bei den derzeitigen hohen Temperaturen (heute freue ich mich riesig über die Windböen, welche meine Töpfe umschmeissen) würde ich Sämlinge, gerade wenn sie serbeln, eher etwas schützen und schattieren. Sie haben ja noch nicht die Konstitution einer adulten Pflanze. Dies würde ich auch auf die «Pfütze» beziehen: Eine grosse Pflanze mit gesundem Wurzelballen in luftigem Substrat kann das mitmachen, während es einem zierlichen Sämling schnell den Garaus machen kann.

Unterm Strich würde ich sagen: Da den Sämlingen Wurzelmasse fehlt und sie somit nur beschränkt Wasser aufnehmen können, Stress minimieren durch schattieren, regelmässig Feuchtigkeit zuführen. Nicht düngen.

LG
Vroni
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragRe: Was haben meinen Wüstenrosen?Di 02 Jul, 2019 14:40
Danke euch für die Einschätzung.
Die Wurzel ist wirklich sehr schlecht zu erkennen. Da ich das Dickerchen vor mir hatte, ist mir das gar nicht so bewusst aufgefallen. Die Wurzel ist nur etwa 1,5cm lang.
Ich hab in der zwischenzeit einen ähnlichen Beitrag gefunden. Und bin mir nun recht sicher, dass es wohl wirklich an zu viel Hitze/ Sonneneinstrahlung liegen könnte.

Daher stehen die Wüsties nun an der Nordseite und bekommen nur noch morgens uns abends etwas Sonne ab. Durch die niedrigen Temperaturen wird sich die Gießerei wohl sowieso verringern.
und nun [-o<
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 583
Registriert: Fr 03 Aug, 2012 20:12
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragRe: Was haben meinen Wüstenrosen?Mi 03 Jul, 2019 19:52
ich würde die Wüsti draußen stehen lassen und gönne ihr weiterhin frische Luft gönnen.
Schattieren - nicht auf die Nordseite verbannen. Das wird sie nicht witzig finden.
Meine Exoten stehen in Lechuza-Töpfen und finden das richtig klasse, weil sie einerseits trocken stehen, aber Wasser holen können, wie sie möchten. Je nach Mond mehr oder weniger. Auch steht meine Wüsti steht draußen auf dem Balkon in der prallen Südsonne - Ja, sie ist deutlich älter und größer.

Also, ich würde sie kontrolliert dürsten lassen, damit sie Wurzeln zu bildet; ich würde sie aus dem Übertopf nehmen, damit es keine Staunässe gibt.

Wenn der Stamm allerdings schon weich ist, könnte es für eine Rettungsaktion schon zu spät sein.....

Ich hoffe, ich konnte ein klein wenig helfen :-)
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
Auch dir nochmal danke schön.
Nein drinnen stehen die nicht. Nur eben nicht mehr mit ganz so viel Sonne.
Der weiße Übertopf ist sehr hoch. Da kann gießwasser ablaufen. Sozusagen wie beim Lechuza nur ohne Band, das die Flüssigekeit nach oben transportiert. Und den kontrolliere ich auch immer.
Die Pflanzen etwas dürsten lassen. Wollte ich jetzt auch versuchen. Aber hier ist es eh gerade recht frisch, von daher brauchen die wahrscheinlich eh nicht viel.

Richtig weich ist der Stamm noch nicht. ich denke es besteht noch Hoffnung. Und wenn nicht. Neuer Verusch. Alle Guten dinge sind schließlich 3.

kann mir eigentlich noch jemand sagen ob Überdüngung tatsächlich auch soo aussieht. Wie gesagt die Blätter sitzen fest. und sind nicht brüchig.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 571
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 7
Blüten: 70
BeitragRe: Was haben meinen Wüstenrosen?Sa 20 Jul, 2019 20:57
Ich hab jetzt die beiden braunen Wüstenrosen entsorgt. DIe letzte habe ich aufgeschnitten. sie war hohl. Aber es war nichts schwarzes oder matschiges zu erkennen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1686
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 56
Blüten: 560
Ach schade, dass es mit der Rettung nicht geklappt hat. Naja, nicht verzagen, neuen Anlauf wagen! :)

LG
Vroni

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Haben diese Tausenfüssler meinen Citrus gekillt? von Zitrusfan, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

469

Fr 30 Mär, 2018 19:10

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Welche Schädlinge haben meinen Ficus befallen? (mit Bilder) von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 16 Antworten

1, 2

16

3314

So 06 Jan, 2008 14:15

von gudrun Neuester Beitrag

Wüstenrosen-Stecklinge von tubanges, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

1994

Mi 10 Sep, 2008 13:36

von terence Neuester Beitrag

Wüstenrosen - Adenium I von Canica, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1494 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1494

157440

So 23 Okt, 2011 19:30

von Canica Neuester Beitrag

Problem mit Wüstenrosen von Molati, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

865

Di 03 Sep, 2019 2:41

von Mirabilis Neuester Beitrag

Sind das Wüstenrosen??? von NeZe95, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1343

Sa 31 Aug, 2019 12:18

von Schokokis Neuester Beitrag

Wüstenrosen-Talk 2009 von Mel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1564 Antworten

1 ... 103, 104, 105

1564

145722

Do 31 Dez, 2009 19:26

von Gysmo Neuester Beitrag

Wüstenrosen treiben schon aus von contessa, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1095

Mo 30 Nov, 2009 16:38

von Hesperis Neuester Beitrag

Wüstenrosen -Stammtisch 2010 von Mel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1355 Antworten

1 ... 89, 90, 91

1355

309251

Sa 01 Jan, 2011 9:34

von DieterR Neuester Beitrag

wüstenrosen samen weiß? von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

2348

Mi 24 Feb, 2010 21:37

von DasBaeume Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Was haben meinen Wüstenrosen? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Was haben meinen Wüstenrosen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wuestenrosen im Preisvergleich noch billiger anbietet.