Wie nennen sich diese Pflanzen und warum sind sie krank? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
aussaatwettbewerb

Wie nennen sich diese Pflanzen und warum sind sie krank?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25 Apr, 2007 20:54
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
Hier der Link zu meinem Fotoalbum mit 5 Bildern, zu denen ich gern Informationen hätte! Die Fragen stehen auch nochmals unter den Bildern im Fotoalbum:

http://picasaweb.google.de/DanySahneMUC ... X8GMYMEuqI

Wenn ihr mit dem Mauszeiger über die Bilder fahrt, werden die Fragen vollständig angezeigt.

Das 1. Foto zeigt das Blatt einer Bananenpflanze (???). Die braune Färbung soll angeblich auf geringe Luftfeuchtigkeit hinweisen, aber die herrscht hier garantiert nicht.

Das 2. Foto zeigt die Pflanze komplett. Ist es wirklich eine Bananenpflanze?

Das 3. Foto zeigt eine mir unbekannte Pflanze die an einen Holzstab gestützt ist. Wie wird der Stamm irgendwann kräftiger? Wächst sie irgendwann auch ohne Stütze?

Das 4. Foto zeigt eigentlich 2 Pflanzen. Eine hohe deren Name ich nicht kenne und unten um den Stamm herum eine weitere, deren Name mir unbekannt ist.

Das letzte Foto zeigt eine weitere unbekannte Pflanze, die sich immer sehr trocken anfühlt. Die neuen Triebe werden nach wenigen Tagen braun.

Insgesamt möchte ich wissen:

Warum sind einige Pflanzen krank?
Wie heißen die Pflanzen?
Wo stehen sie am besten?
Wie viel oder wie wenig Wasser brauchen sie?
Welche der Pflanzen sollten umgetopft werden?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28321
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 124
Blüten: 58688
BeitragFr 13 Jul, 2007 13:23
Ok, ich fange mal mit den Namen an...

1. ist eine Banane
2. Yucca
3. Drachenbaum (Dracaena marginata) mit Tradescantie
4. Palme (vielleicht Kentiapalme)

Die Yucca sieht aus als bekäme sie kein Wasser, was auch an kaputten Wurzeln liegen kann, wenn sie ausreichend oder zuviel gegossen wurde.

Die Palme scheint schwer unter Spinnmilben zu leiden....
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Jul, 2007 13:25
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Ich schließe mich Andrea an ... möchte noch zur Banane ergänzen ... auch hier können Spinnmilben die Ursache sein ... untersuche mal die Blattunterseiten nach feinen Gespinsten!

lg
Moni
OfflineSonnenscheinchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Jul, 2007 13:25
Hallo !
Ja, definitiv Banane ! :D

Zu Bild 4 : das Hohe müsste ein Dracaena sein ! Sie mag es hell, aber keine direkte Sonne,und sie braucht einen größerenTopf !

Das auf dem letzten Bild müsste eine Bergpalme sein ! Die sieht aber gar nicht mehr gut aus ! Schau Dir mal die Wurzeln an !!! Sind da noch weisse, gesunde dabei ?
Wenn ja, umtopfen und die kaputten Wurzeln entfernen ! Die braunen Wedel würd ich
auch wegmachen ! Wie oft gießt du die Kleine ?

Lg Sandra
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25 Apr, 2007 20:54
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Jul, 2007 16:39
Also:

Die Banane habe ich im März geschenkt bekommen und bis dato noch nicht umgetopft. Werde ich schnellstens tun.

Die Unterseiten sind absolut sauber. Ich nehme an es liegt an zu wenig Luftfeuchtigkeit. Hilft hier 1x täglich sprühen mit kühlem Nass?

Die Yucca ist die mit den ganz langen Blättern? Die werde ich auch umtopfen. Das Problem ist, dass ich mich mit Pflanzen nicht auskenne und daher nicht weiß, was viel und was wenig gießen genau bedeutet.

Außerdem: Bleibt sie immer so krumm und braucht sie immer den Holzstab als Stütze?

Die Palme habe ich inzwischen komplett entsorgt.

Jetzt noch der "Drachenbaum". Das ist ein Erbstück meiner Großmutter - eine letzte lebende Erinnerung. Er darf keinesfalls eingehen. Wie kann ich die Pflanze, die untem um den Stamm herum wächst, entfernen, ohne dabei die Wurzeln des Drachenbaumes zu beschädigen?

Ich hatte den Drachenbaum schon mal umgetopft und dabei festgestellt, dass die Wurzeln beider Pflanzen ineinander verschlungen sind. Ich habe nur Angst, dass die kleine Pflanze dem Drachenbaum zu viele Nährstoffe entzieht.

Welchen Durchmesser sollte der neue Innentopf mind. haben? Und auch hier wieder die ängstliche Frage: Wo fängt zu viel gießen an, wo hört zu wenig gießen auf?

Noch eine wichtige Frage am Schluss:

Ich hatte mir einen 2,5 kg Sack frische Erde im Baumarkt gekauft - also Blumenerde. Ich wusste aber nicht, wie ich sie wieder verschließen sollte und ein geeignetes Gefäß zum verschließen hatte ich dafür auch nicht. Nun ist die Erde die sich oben in der Tüte befindet ziemlich trocken. Ist sie trotzdem noch geeignet oder soll ich mir liebe neue Erde holen?

Vielen Dank für eure Geduld mit mir!

PS. Gibt es eigentlich auch Dussel-Pflanzen? Also Pflanzen, die zu wenig oder zuviel Wasser oder mangelnde Pflege nicht sofort übel nehmen?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 19 Jun, 2006 19:45
Wohnort: bayreuth, bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Jul, 2007 19:17
schlimm schlimm.. alles wurzelkrankheiten...
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25 Apr, 2007 20:54
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Jul, 2007 20:16
Ich benötige keine apokalyptischen Weissagungen, sondern ernste Tipps! :) Oder machst du hier den Klassenkasper? :roll:
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 129
Bilder: 7
Registriert: Sa 12 Mai, 2007 8:12
Wohnort: Obernzell, Bayern
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 13 Jul, 2007 21:14
Hallo nach Dresden,
der Drachenbaum sieht doch eigentlich ganz gut aus auch mit der Bodenbepflanzung (im Gegensatz zu den anderen Pflanzen, die sind ja ein Bild des Jammers). Stell ihn halt etwas dunkler, d.h. vom Fenster wech (oder Nord/West-Fenster), da gedeiht er besser. Das Untenrum hälts aus, wird vielleicht ein bisschen lichter im Wuchs.
Die Yucca (oh Gott die Arme) ist entweder zuviel oder zu wenig gegossen worden. Die brauchen eigentlich sehr wenig Wasser. Ich gieße grundsätzlich nur 1x die Woche und dann aber gründlich = viel. Wenn sie sich erholt hat, braucht sie eigentlich keine Stütze mehr. Falls sie sich nicht erholt, schneide die oberen 30cm ab und topfe sie zu dem übriggebliebenen Stamm. Den könntest du auch noch etwas kürzen. Er wird neu austreiben, falls es keine Wurzelkrankheit ist.
Zur Banane kann ich wenig sagen, außer dass es ganz normal ist, die Kindl. Sieht doch toll aus. Meine Banane (leider durch Umzug verstorben) ist immer nach 3 Jahren abgestorben, und eines der Kinder ist dann wieder weitergewachsen. Wie in der Natur halt.
Düngen tu ich im Sommer alle 2-3 Wochen mit einem Grünpflanzendünger nach Gebrauchsanweisung, im Winter garnicht.
So, das sind meine Tipps. Ich bin nicht der Oberguru, aber meine Pflanzen wachsen prima.
LG - Claudia
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23585
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 91
Blüten: 49415
BeitragFr 13 Jul, 2007 21:21
Noch Ergänzungen von mir ;)

der neue Topf 3 bis 4 cm größer im Durchmesser, mehr nicht.

Und deine Erde mußt nicht entsorgen, wenn du sie in den neuen Topf füllst und mit Wasser begießt, wird sie wieder feucht ;)
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25 Apr, 2007 20:54
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 13 Jul, 2007 22:04
Dann ersteinmal herzlichen Dank für die vielen Tipps an die Damen. Ihr könnt gern weiterposten wenn euch noch mehr zu den Pflanzen einfällt. Wenn ich noch Fragen habe, melde ich mich hier an gleicher Stelle wieder.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28321
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 124
Blüten: 58688
BeitragSa 14 Jul, 2007 0:47
Lass mal die Tradescantie auf dem Fuss des Drachenbaums, in der Natur ist das ja auch so. Das hat doch bestimmt dein Grossmutter so zusammengepflanzt?

Die Feuchtigkeit der Erde fühlst du am besten mit dem Finger. Die Erde sollte sich weich und leicht feucht anfühlen, keinesfalls klebrig oder nass. Die Erde der Yucca kann ruhig auch mal richtig trocken werden. Steck den Finger auch mal etwas tiefer in die Erde, wenn sie oberflächlich trocken ist, heisst das nicht, dass das am Boden genauso ist.
Es darf niemals Wasser im Übertopf stehen!

Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25 Apr, 2007 20:54
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 14 Jul, 2007 8:00
Nein, hat nicht meine Großmutter gemacht. Bei meiner Großmutter stand sie damals, aus gesundheitlichen Gründen seitens meiner Großmutter, kaum in Erde. Also meine Großmutter hatte keine Möglichkeit mehr, sich ausreichend darum zu kümmern und mir ist das vorher nie aufgefallen.

Nach dem Tod kam die Pflanze dann kurzzeitig zu den Schwiegereltern ihrer Tochter und dort wurde dann ordentlich Erde und auch diese 2. Pflanze hineingetan.

Vielen Dank!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 711
Bilder: 31
Registriert: Sa 31 Mär, 2007 11:22
Wohnort: 560 m ü.NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 14 Jul, 2007 16:32
Hi DannySahnaMUC,

also ich würde den Drachenbaum und die Tradeskantia lieber auseinandernehmen, denn Tradeskantien sind ganz schöne Nährstoffräuber. Also ich hätte da Bedenken, dass die Dracaena da schon zu kurz kommt.

Lieben Gruß
orlaya
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25 Apr, 2007 20:54
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 14 Jul, 2007 22:02
Würde ich ja auch gern machen, aber ich habe Angst zu viele Wurzeln des Drachenbaumes zu verletzen, wenn ich die andere Pflanze entferne.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mi 25 Apr, 2007 20:54
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 21 Aug, 2007 22:48
Meine Bananenpflanze war in der zwischenzeit eingegangen. Inzwischen ist sie wie ein Phönix aus der Asche wieder auferstanden und strahlt in frischem grün.

Umpflanzen in einen großen Topf und die Babys die um die Banane drumherum sind komplett entfernen?
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was für Zimmerpflanzen nennen sich Euer Schützling ? von hobbypflanzer, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

1279

So 07 Jun, 2009 18:29

von Elfensusi Neuester Beitrag

2 Pflanzen sind krank =( von Hobbybäumchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

2724

Mo 14 Mai, 2012 22:35

von Gluggsmarie Neuester Beitrag

Hilfe!!!! Meine Pflanzen sind krank!!! von Sebastian154, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1183

Di 11 Feb, 2014 21:45

von Mara23 Neuester Beitrag

Kann mir jemand die Namen dieser Pflanzen nennen? von Moonlight zu Besuch, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

1255

Sa 10 Mai, 2008 23:09

von Betty Neuester Beitrag

Sind diese beiden Pflanzen identisch? von Wanderer, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1514

Mo 16 Apr, 2007 17:46

von Wanderer Neuester Beitrag

Wie heissen diese Pflanzen und was sind das für Äpfel? von Orakelchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1764

Do 08 Okt, 2009 20:38

von Orakelchen Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind für diese Bedingungen passend? von Stern, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 3 Antworten

3

4415

Di 20 Jul, 2010 14:32

von Stern Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind diese drei?-gelöst von schwarzer-daumen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

1433

So 03 Jun, 2012 23:05

von Bella variegatum Neuester Beitrag

Sind diese Pflanzen fürs Nach-Draußen-Stellen geeignet? von Freddy, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1911

So 27 Apr, 2008 21:21

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

Was ist das und warum ist es krank! Pachira von gast_hää, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 14 Antworten

14

1810

Mi 04 Feb, 2009 13:03

von hää Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wie nennen sich diese Pflanzen und warum sind sie krank? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wie nennen sich diese Pflanzen und warum sind sie krank? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der warum im Preisvergleich noch billiger anbietet.