Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Jena
Beiträge: 274
Dabei seit: 03 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 23:30 Uhr  ·  #16
Dito hier Die Fenster der Suedseite sind alle belegt. Ich ueberlege, im Arbeitszimmer eine "Zwischenetage" (sprich, ein Brett) einzuziehen. Das Fenster dort geht eh nur zu kippen.

Und jetzt habe ich auch noch begonnen, Mammutbaeume, Rotahorns und Weisskopfmimosen auszusaen... =8-O

Hier mal noch ein besseres Bild des Weihnachtssterns...

Gruss,

Thomas.



Anmerkung der Moderation:
Beiträge wurden zusammengeführt
Weihnachtsstern.JPG
Weihnachtsstern.JPG (218.89 KB)
Weihnachtsstern.JPG
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 63
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 04.01.2012 - 00:36 Uhr  ·  #17
versuche meinen von menne mitgebrachten auch durchzubekommen.
so viuele grüne blätter hat der leider auch nicht mehr.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 123
Dabei seit: 04 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 05.01.2012 - 15:46 Uhr  ·  #18
Hallo, ich habe beim De**er vor kurzem einen reduzierten (1€) Weihnachtsstern gekauft. Nun habe ich mich schon informiert über den Weihnachtsstern, weil ich ihn auch über den Sommer hinweg kultivieren will. Also in 1/4 neues Substrat hab ich ihn neu getopft (ich hab vom alten Boden das weggemacht, wo keine Wurzeln waren) und nun steht er ziemlich hell bei ca. 16°C. Er hat schon einige Blätter verloren und die Blüten sind auch nichts mehr, aber ich hoffe, dass er so bis zum Frühling, wenn ich ihn zurückschneiden werde, überlebt. Meint ihr das klappt?



Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 63
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 02:51 Uhr  ·  #19
ja die frage stelle ich mir auch.
habe ja diese beiden ministerne vom kaufland gehabt und nun stehen die schon am fenster damit die keine heizungsluft abbekommen.
der eine hat noch 4 grüne blätter unten und der andere nur ncoh 2 und die fallen so ab die roten blätter sind noch aber ich denke es wird zeit zum umtopfen.
nimmt er da schaden oder übersteht er das?
kann ich da gute garten und kübelpflanzenerde nehmen oder spezielle?
habe nur leider keine andere momentan auf der schnelle zur hand
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 279
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 08:05 Uhr  ·  #20
Hallo Thomas,

finde, der sieht für die Jahreszeit ganz prächtig aus.
Hatte selbst mal einen ganzjährig am Südfenster der nur sporadisch geheizten Küche stehen. Der war nach etlichen Jahren nur halb so hoch wie deiner, aber etwas buschiger. Ich hatte ihn aber auch gelegentlich etwas beschnitten. Die Blätter wurden mit der Zeit immer kleiner und auch ziemlich hell. Mit dem verholzten Stamm ähnelte er mehr und mehr einem kleinen Laubbaum.
Das deiner die Nässe relativ gut toleriert, finde ich erstaunlich. Meine Erfahrung deckt sich eher mit dem von dir verlinkten Steckbrief, d.h. ich habe den -insbesondere im Winter- ziemlich sparsam gegossen. Das ging so ca. sechs Jahre gut. Letztendlich ist er aber nicht an Altersschwäche eingegangen, sondern vermutlich an Pflegefehlern meinerseits.
Geblüht hat er in den ganzen Jahren leider nie wieder.
Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass du noch lange Freude an dem schönen Stern hast, ob nun mit oder ohne Blüte.


Hallo Jacobsen,

keine Heizungsluft ist schon mal gut. Umtopfen würde ich aber jetzt auf gar keinen Fall. Der braucht jetzt Ruhe und sollte ziemlich trocken stehen. Und nicht verunsichern lassen, wenn er noch weitere Blätter abwirft.
Kübelpflanzenerde ist ok, aber vor Anfang März würde ich das nicht wagen.

Gruß Nativitas


Anmerkung der Moderation:
Beiträge wurden zusammengefügt. Nachträge etc. können über den gelben Stift eingefügt werden
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Jena
Beiträge: 274
Dabei seit: 03 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 15:15 Uhr  ·  #21
Hallo Nativitas,

danke, das beruhigt mich ja, dass Du den okay findest. Er wirft weiter die grossen Blaetter ab, schiebt aber an allen moeglichen Stellen kleine Zweige mit mehreren Blaettern nach. Er sieht recht hell aus, besonders im Vergleich mit dem neuen Stern von diesem Jahr, der neben ihm steht.

Wieso meinst Du "für diese Jahreszeit"? Ist das jetzt eher die Periode, wo Weihnachtssterne etwas "mickern"?

Habe beim Giessen diese Woche auch mal etwas Duenger gegeben, kann nicht schaden, denke ich. Wie sehr Ihr das?

Ach ja, und er hat schon immer "gesoffen wie ein Loch". Schraeg...

Viele Gruesse,

Thomas.
MC
Azubi
Avatar
Beiträge: 45
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 21:27 Uhr  ·  #22
Erstmal Hallo,

bisher nur eine fleißige Leserin dieses Forums, habe ich mich nun entschlossen, mal zu den "Schreibenden" zu hier gehören. Und das direkt mit meinem aktuellen Sorgenkind, (völlig überraschend) einem Weihnachtsstern.
Ich habe ihn Anfang November gekauft, dank Standortwechsel hat er erst einmal alle Blätter verloren. Habe ihn in frische Erde umgetopft und etwas zurückgeschnitten. Dann sah es eigentlich recht gut aus: Er hat neue kleine Blättchen bekommen. Diese sind jetzt aber plötzlich, mitsamt der Ästchen, matschig geworden. Ja, ich war ein wenig gießwütig... Schande über mein Haupt!
Habe ihn jetzt aus der Erde genommen und soweit zurückgeschnitten, daß nichts "Matschiges" mehr da ist. Was allerdings zur Folge hat, daß nicht mehr wirklich viel übrig ist (ein ca 2 cm langer "Stengel" mit ausgedünntem Wurzelwerk). Er steht zur Zeit zum Trocknen auf einer Zeitung, ist allerdings von innen hohl. Beim Schneiden trat auch nicht der typische weiße Saft aus. Einige Wurzeln sind weiß, was mich ein wenig hoffen läßt.
Da ich nicht glaube, daß "oben" aus dem noch bestehenden Stück Stängel etwas kommen könnte, würde mich interessieren, ob ein Weihnachtsstern so etwas wie "Nottriebe" (seitlich oder von unten) ausbilden kann. Und daß es hier den ein oder anderen "Weihnachtsstern-Retter" gibt, stimmt mich positiv! Vielen Dank schonmal für die Antwort(en)!
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12142
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21073
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 21:37 Uhr  ·  #23
MC
Azubi
Avatar
Beiträge: 45
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 22:49 Uhr  ·  #24
@Lapismuc:
Vielen Dank für die Links! Der erste hat mich zumindest ermutigt, es einfach mal zu versuchen. Der zweite...... war ein Test...?

Gruß,
Martina
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 279
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 23:17 Uhr  ·  #25
"jahreszeitlich bedingt" noch mal etwas ausführlicher:

Meiner Erfahrung nach muss man deutlich zwischen neu gekauften und bereits mehrjährig kultivierten Sternen unterscheiden. In den Anzuchtsgärtnereien wird - z. T. durch Stauchungsmittel - ein eher gedrungener Wuchs der eigentlich großwüchsigen Pflanze gefördert. Die "Neuen" haben bis zum Verkauf in den Gärtnereien optimale Bedingungen und starten quasi erstmal putzmunter in den Winter.
Die durchkultivierte Pflanze hingegen leidet wie nahezu alle gängigen Zimmerpflanzen im Winter unter dem spärlichen Lichtangebot. Daher auch das deutlich hellere Blattgrün. Kommt dann noch tendenziell zu nasses Substrat hinzu, sind Gelbwerden oder Komplettabwurf der Blätter unvermeidlich.

Jedenfalls konnte ich regelmäßig beobachten, dass meine Euphorbia pulcherrima im Sommerhalbjahr deutlich besser im Saft stand als zur Winterszeit.
Bei deinem Exemplar kommt erschwerend der relativ große Abstand zum nächsten Fenster hinzu.

Ok, etwas umständlich aber hoffentlich nicht gänzlich UNverständlich erklärt.


Nachtrag: Mit Dünger wäre ich vorsichtig und wenn, dann z. Zt. nur in homöopathischen Dosen. Der Neugekaufte jedoch, der ja wahrscheinlich noch blüht, kann sicher ein wenig Dünger gut vertragen.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Jena
Beiträge: 274
Dabei seit: 03 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 23:33 Uhr  ·  #26
Danke Dir! Das mit dem Fensterabstand laesst sich leider nicht aendern. Platz am Fenster ist nur fuer kleinere Pflanzen. Nichtsdestotrotz kommt da schon etwas Sonne hin, wenn sie mal scheint - das Suedseitenfenster der Kueche ist 4 Meter weg. Geht schon. Der Stern steht da schon seit Anfang Juni.

Ich behalt das mal im Auge, vielleicht mache ich mir unnoetig Sorgen. Wie schon geschrieben hatte er in allen Stadien des Wachstums immer mal Phasen, wo die Blaetter fielen. Wenn es nicht aufhoerte, habe ich umgetopft - zu Recht, weil dann war immer der Topf zu klein. Nun bin ich aber schon beim groessten verfuegbaren Kuebel angekommen, und der kann auch noch nicht voll sein - im Juni fuellte er vielleicht mal 1/3 des Topfvolumens aus.

Viele Gruesse,

Thomas.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 279
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 23:41 Uhr  ·  #27
Finde auch nicht, dass du dir allzu große Sorgen machen solltest. Der Pflanze geht es augenscheinlich doch recht gut. Soooo falsch kann deine bisherige Pflege dann ja nicht gewesen sein.

Gruß Nativitas
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Jena
Beiträge: 274
Dabei seit: 03 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 09.01.2012 - 21:14 Uhr  ·  #28
hm, heute sehe ich, dass an einem Strang oben, wo neue Blaetter austreiben, selbst diese gelb werden. An anderen Stellen spriesst es aber noch wunderbar gruen. Abwarten und keine Panik...

Gruss,

Thomas.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Düsseldorf
Beiträge: 10967
Dabei seit: 06 / 2010

Blüten: 140
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 24.01.2012 - 20:06 Uhr  ·  #29
Die Sonnenstunden letzte Woche haben meinem Stern anscheinend gut getan, er treibt neu aus



Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Jena
Beiträge: 274
Dabei seit: 03 / 2011
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 24.01.2012 - 22:27 Uhr  ·  #30
Jaja Stefanie, das macht meiner auch, noch und noecher. Trotzdem vertrocknen die Blaetter, und zwar auf eine Weise, wie sie es sonst nicht machen. Ueblicherweise wirft er immer mal Blaetter ab, die vorher gelb werden und sich dann leicht (oft von alleine) vom Stamm loesen. Jetzt vertrocknen die graubraun von der Spitze her und loesen sich erst, wenn das Vertrocknen auch den Stiel erreicht hat. Ich habe ihn jetzt 2 Wochen nciht gegossen, bis der Ballen vollkommen trocken war. Auch das brachte bisher keine Aenderung, hatte ja angenommen, dass ich zu grosszuegig gegossen habe. Vielleicht fehlt ihm auch Sonne - im April geht der definitiv mal ein paar Wochen vor die Tuer...

Viele Gruesse,

Thomas.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

Worum geht es hier?
Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.