Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1162
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 705
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 28.11.2018 - 13:05 Uhr  ·  #226
Diese sind mir gestern begegnet... Vor allem die "Dahlienblüte" fand ich interessant
20181127_172945.jpg
20181127_172945.jpg (5.24 MB)
20181127_172945.jpg
Bei diesem Stern musst ich glatt zweimal schauen...
20181127_173002.jpg
20181127_173002.jpg (5.51 MB)
20181127_173002.jpg
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Beiträge: 539
Dabei seit: 08 / 2013

Blüten: 95
Betreff:

Re:

 · 
Gepostet: 09.12.2018 - 22:11 Uhr  ·  #227
Zitat geschrieben von tbillert
Wenn er mal ganz abbricht, werde ich ihn zu bewurzeln versuchen.

Warum nicht jetzt schon mit Abmosen versuchen?
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 150
Dabei seit: 08 / 2019

Blüten: 55
Betreff:

Weihnachtsstern

 · 
Gepostet: 14.06.2020 - 12:05 Uhr  ·  #228
Hallo alle miteinander,

nun haben wir schon Mitte Juni und meine beiden Weihnachtssterne blühen immer noch.
Vor ca. 3 Wochen habe ich sie auf den Balkon gestellt (Westseite). An den Spitzen kommen nun neue Blätter zum Vorschein und die alten verfärben sich rot bzw. gelb.
Im Wetterbericht wurden für die nächsten Tage relativ niedrige Nachttemperaturen angesagt.
Soll ich die beiden WS weiter draußen lassen oder reinbringen.
Übrigens: Auch der Weihnachtskaktus blüht nun schon wieder, obwohl der angeblich Pause hätte.
Ich habe zwar nichts dagegen, aber wundern tut´s mich schon ein bisschen.
Auf bald
Zeiden
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 245
Dabei seit: 05 / 2020

Blüten: 180
Betreff:

Re: Weihnachtsstern

 · 
Gepostet: 14.06.2020 - 22:22 Uhr  ·  #229
Hallo Zeiden

also meiner bleibt draussen, aber der blüht nicht mehr, ist zurückgeschnitten und beginnt neu zu treiben.
Im Ursprungsland Südafrika des Weihnachtsstern gibt es auch recht kühle Nächte.
Ich würde ihn draußen lassen... er muss sowieso bald mal abblühen um sich für die nächste Blüte zu regenerieren...

Doktor Huh grüsst
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1162
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 705
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 15.06.2020 - 09:09 Uhr  ·  #230
Meine Weihnachtssterne "blühen" auch immer lange. Meistens sind es aber doch nur die gefäbten Hochblätter, die noch da sind.

Wenn er zurückgeschnitten werden soll, würde ich das jetzt noch tun, damit du im Herbst wieder eine schöne buschige Pflanze hast.

Was einmal draußen steht bleibt auch draußen.( bis zum Herbst)
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 150
Dabei seit: 08 / 2019

Blüten: 55
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 17.06.2020 - 18:25 Uhr  ·  #231
Bei meinen beiden Ws sind eben noch alle Blätter dran.
Hatte sie nähmlich auf dem Balkon hinter der Markise und wollte sie ggf auch mal in Regen stellen. Aber ich hatte Angst, dass sie dem starken Wind nicht gewachsen sind.

P.S. Entschuldigt bitte, dass ich erst jetzt auf Eure Nachrichten antworte, aber ich werde nach wie vor nicht per Email verständigt, wenn eine Meldung eingegangen ist, obwohl ich das entsprechende Feld angekreuzt habe
Weihnachtsstern gelb2.JPG
Weihnachtsstern gelb2.JPG (1.72 MB)
Weihnachtsstern gelb2.JPG
Weihnachtsstern rot3.JPG
Weihnachtsstern rot3.JPG (1.64 MB)
Weihnachtsstern rot3.JPG
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 245
Dabei seit: 05 / 2020

Blüten: 180
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 18.06.2020 - 14:00 Uhr  ·  #232
Hallo Zeiden,

ich würde jetzt bis zum 1. grünen größeren Blatt zurückschneiden, sonst reicht vielleicht die Zeit nicht für Neuaustrieb und Regeneration bis zum Herbst.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 150
Dabei seit: 08 / 2019

Blüten: 55
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 18.06.2020 - 14:36 Uhr  ·  #233
Danke . Das abgeschnittene werde ich dann in ein Glas mit Wasser stellen und hoaffen, dass es Wurzel treibt. Letztes Jahr hat es geklappt, da hatte ich aber nur einen , abgebrochenen Stengel. der ist dann auch ein bissschen gewachsen, dann aber leider eingegangen. Aber diesbezüglich kann ich dickschädlig sein. Einmal muss es ja klappen.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 245
Dabei seit: 05 / 2020

Blüten: 180
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 18.06.2020 - 14:43 Uhr  ·  #234
Lass die Schnittstelle erst antrocknen bevor Du den Trieb ins Wasser stellst und keine Blätter unter Wasser, die neigen zum faulen, vorher abzwicken nicht reissen.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 150
Dabei seit: 08 / 2019

Blüten: 55
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 18.06.2020 - 15:14 Uhr  ·  #235
Danke für den Tipp. Habe schon daran gedacht einen Zweig von dem roten WS und einen von dem gelben zusammen in einen Topf zu pflanzen.

Aber schön langsam glaube ich, dass ich mir auf den Balkon einen Kalender hängen muss, um zu wissen, welche Jahreszeit wir haben, denn zu´r Zeit spielt alles verrückt. Weihnachtssterne blühen immer noch, Weihnachtskaktus schon wieder und von den ausgesähten Sommerblumen sieht man gar nichts. Auch die Geranien sind letzten Sommer keinen cm gewachsen, haben aber dadfür im Winter geblüht wie blöd ( auf dem Flur )
Weihnachtskaktus Juli 2020.JPG
Weihnachtskaktus Juli 2020.JPG (2.4 MB)
Weihnachtskaktus Juli 2020.JPG
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 150
Dabei seit: 08 / 2019

Blüten: 55
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 19.06.2020 - 23:33 Uhr  ·  #236
Hallo und guten Abend,
Noch eine Frage bezüglich des Zurückscheidens vo´m Ws.: Meinst Du jetzt das erste große grüne Blatt von oben, oder von unten gesehen. Habe die beiden erst vor ca einem Monat umgetopft. Also sind sie erst nächstes Frühjahr wieder dran.?
Hoffentlich gehe ich Dir jetzt nicht auf die Nerven mit meinen Fragen, aber ich frage lieber einmal zu viel als zu wenig.
Und ausserdem will ich es nun endlich mal schaffen, so einen Ws am Leben zu erhalten.
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 245
Dabei seit: 05 / 2020

Blüten: 180
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 20.06.2020 - 09:17 Uhr  ·  #237
Hallo Zeiden
von oben, von der Blüte aus gezählt
Zurückschneiden bzw Runterschneiden ist immer von der Triebspitze her gerechnet.

Wenn bei einem Baum vom Aufasten gesprochen wird, dann wird von der Wurzel Richtung Triebspitzen gezählt.

wünsche schönes WE
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 245
Dabei seit: 05 / 2020

Blüten: 180
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 21.06.2020 - 18:44 Uhr  ·  #238
Hallo Zeiden und herzlichen Dank für Dein Lob,

da will ich dann auch möglichst ausführlich zu Deiner Frage vom 19.06.2020 ergänzen:

Beim Zurückschneiden, Zurücknehmen bzw Runterschneiden wird immer von den Triebspitzen aus, zur Wurzel hin gerechnet.

Beim Aufasten von Bäumen in der Forstwirtschaft, in der Baumschule und der Straßenbaumpflege geht es von der Wurzel aus Richtung Triebspitzen, um lange astfreie Stämme zu erhalten.

Grüsse von Doktor Huh
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 150
Dabei seit: 08 / 2019

Blüten: 55
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 21.06.2020 - 20:11 Uhr  ·  #239
Guten Abend,
Danke für Deine ausführliche Erklärung.
Um ehrlich zu sein, vor ein paar Jahren habe ich es auch mal gewagt einen WS zurückzuschneiden uzw bis zu´m 2ten Auge über der Erde. Habe mich da gewundert, warum die Stengel innen hohl sind. Danach habe ich mich nicht mehr rangetraut, wiel ich der Meinung war, etwas falsch gemacht zu haben und die Finger davon gelassen.
Letztes Jahr nachdem sie verblüt waren habe ich sie auch am Leben halten können, allerdings ohne Blüte. Im Herbst habe ich sie dann auf den Flur gestellt. Als es dann draussen schon recht kalt war, hat die Nachbarin über uns das Fenster im Flur ständig gekippt gelassen. Wahrscheinlich war ihnen das zu kalt.
Liebe Grüße
Zeiden
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 150
Dabei seit: 08 / 2019

Blüten: 55
Betreff:

Re: Weihnachtsstern - Euphorbia pulcherrima

 · 
Gepostet: 29.09.2020 - 20:49 Uhr  ·  #240
Nach dem Rückschnitt (Ende Juni ) sind gleich frische Blätter rausgekommen, und auch alle gut gewachsen.
Letzte Woche, von einem Tag auf den anderen, sind alle großen Blätter abgefallen und die kleinen an der Spitze hängen schlapp runter. Habe den WS dann gleich reingeholt und auf´s Fensterbrett gestellt. Die Stengel sind alle noch grün. Besthet da noch Hoffnung?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

Worum geht es hier?
Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.