Software Gartengestaltung!? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Software Gartengestaltung!?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 250
Bilder: 110
Registriert: Di 02 Jan, 2007 22:41
Wohnort: Spanien Mallorca
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSoftware Gartengestaltung!?Do 18 Jan, 2007 16:15
Hallo liebe Pflanzenfreunde!
Ich möchte jetzt im Frühjahr anfangen meinen kleinen mediteranen Garten um zugestalten und da wollte ich mir so eine Gartengestaltungsoftware zulegen aber welche ist die beste????
Denn ich denke der Preis iss nicht immer ausschlaggebend.
Oder soll ich das einfach frei schnauze machen???
Klar die ansprüche der jeweiligen pflanzen muss ich repektieren aber die gestaltung insgesamt nal mal sehen ..
Also wer hat erfahrung mit socher Software und welche würdet Ihr empfehlen?
liebe Grüße Uwe


PS meine Tastatur iss eine "eco" ausführung ...die vegisst automatisch die hälfte... :pcboese:
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 18:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jan, 2007 21:35
Gar keine Software. Verlasse dich auf dein gefühl!!! Die SOftware kann es nie so rüberbringen das du zufrieden bist, lass den Garten sich doch einfach entwickeln...lass dich auf ihn ein... schau was er dir anbietet, was gut gedeiht...lass es auf dich zukommen... und hab Geduld...

lg robert :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jan, 2007 22:23
ich hab zwar Zeichenprogramme, aber ich benutze sie nur um alles ins Reine zu zeichnen. Zum Ideensammeln benutze ich einen Grundriß und Transparentpapier. Da kann man ohne großen Zeitaufwand die Gedanken niederzeichnen und auch in die Zeichnungen wieder reinzeichnen.. aber ich tendiere allgemein mehr zu Zeichnungen, es schaut einfach besser aus als diese sterilen Computerdarstellungen..

ansonsten, weshalb möchtest du die Software? Um Ideen zu bekommen wie man was gestalten kann oder um Infos über Pflanzen und deren Bedürfnisse zu erhalten?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 250
Bilder: 110
Registriert: Di 02 Jan, 2007 22:41
Wohnort: Spanien Mallorca
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jan, 2007 22:47
Hallo Junie!
Die Bedürfnisse der Pflanzen die ich habe sind schon klar .meine fragen sind einfach nur wie sagt man kreativer natur.Ja wie gesagt es existieren in meinen Garten nur mediterane Pflanzen ausser 3 erdbeerenpflanzen für mein hasi...
lieb grüße Uwe
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jan, 2007 22:50
dann suchst du nach Ideen wie du deine Beete gestalten kannst oder wie du die Pflanzen anordnest?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 250
Bilder: 110
Registriert: Di 02 Jan, 2007 22:41
Wohnort: Spanien Mallorca
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Jan, 2007 23:42
genau das ist mein anliegen! geplant iss ne südostecke mit palmen
ne östliche ecke mit momstera und co ne westlich ecke mit livistona und anderen Palemen und natürlich mit meinen Bananen und KAtussis die diese Jahr richtig punkten sollen und zum über winternern ihren plaz bekommen sollenb
lieb Grüße Uwe
ansonsten bist du gerne im chat eingeladen ...jetzt
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Jan, 2007 10:16
wegen der Beetform.. dafür ist es am einfachsten und meist auch am schönsten sich nach bestehenden Formen zu richten. Wenn du Kreise in deinem Garten verwendet hast, dann bietet sich etwas kreisförmiges an, wenn es Rechtecke sind, dann Rechtecke. Meist wirkt es nicht sehr harmonisch, wenn man alles im rechten Winkel hat und plötzlich schlängelt sich ein Weg durch die Beete. Wobei es, wenn man es richttig als Kontrast einsetzt, auch eine wunderbare Spannung geben kann, die den Garten interessant gestaltet..

Dann wegen der Anordnung der Pflanzen solltest du dir klar werden, wie groß die Pflanzen werden, wieviel Platz sie benötigen. Dann wie dicht ihr Wuchs ist, ob es Gehölze oder Stauden sind und vor die Blütezeit.

Die Gehölze bilden ein festes Gerüst, Stauden kann man problemloser umpflanzen und auch mit EInjährigen kann man das spätere Bild noch gut verändern. Deswegen überleg dir gut wohin du was pflanzen wirst. Dabei ist es wichtig, wie groß die Pflanze wird. Je größer desto weiter hinten im Beet sollte sie stehen (ich geh gerade von einem Beet mit einer Ansichtsseite aus. Bei zwei oder mehreren gehören sie in die Mitte). Aber eine einfache Größenstaffelung ist mehr als langweilig, deswegen solltest du dir überlegen Spannungen zu schaffen, entweder mit Gehölzen oder Stauden, auch Gräser bieten sich dafür sehr gut an. Wenn du winterblühende Gehölze hast, dann überleg dir noch besser wo sie gut zur Geltung kommen. Auch wenn sie wegen ihrer Größe in den Hintergrund gehören, ist es meist sinnvoller sie wegen ihrer Blüten etwas nach vorne zu setzen. Ganz nach vorne muss meist nicht sein, weil man wegen dern fehlenden Stauden oft einen sehr guten Blick auf die Blüten hat..

Bei Stauden gibt es grob folgende Regel, Je früher eine Pflanze blüht desto weiter sollte sie im Hintergrund wachsen. Das liegt daran, dass die meisten Pflanzen nach der Blüte einfach nicht mehr hübsch aussehen, weil sie oben gekappt sind oder weil sie sich sogar einziehen (Tränendes Herz, Türkischer Mohn). Deswegen ist es gut, wenn diese Pflanzen von anderen, größeren überdeckt werden. Das gleiche gilt auch für Zwiebelpflanzen wie Tulpen und Narzissen. Normalerweise sind Pflanzen bis zu ihrer Blüte sehr ansehnlich, deswegen sollte man Pflanzen die im Sommer blühen eher in die Mitte und die Herbstblüher eher in den Vordergrund pflanzen..

Problem bei allem ist, dass dies grobe Ansatzpunkte sind, was man beachten muss. Man kann noch viel mehr beachten, aber das würde hier den Rahmen sprengen, also vor allem die Blattform- und farbe, die von fast jedem unterschätzt wird..

Ich plane sehr gerne mit dir mit, weil ich momentan auch ein Beet mit exotischen/exotisch wirkenden winterharten Pflanzen plane. Es soll ein Hochbeet werden, damit ich kein Problem mit dem Boden bekomme, also den Boden ohne große Schwierigeiten an die Pflanzen anpassen kann. Das Beet wird etwas 4x3 m groß und ist sonnig bis halbschattig

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 250
Bilder: 110
Registriert: Di 02 Jan, 2007 22:41
Wohnort: Spanien Mallorca
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Jan, 2007 11:27
Hallo Junie!
Na das iss doch mal ein beitrag! Danke für all die infos!!!!
Ja bei mir sind es da so ca 120qm die gestaltet werden möchten.
den Boden berreite ich gerade vor ,drenage und so. ind es ist kein Hochbeet dabei. also richtig viel arbeit.
Muss mal schauem wie ich es mach das gröste is die Banane und die Hanfpalme 1,80-2m mals sehen wo ich die hinplanze.
das problem was dazu kommt fast ausschließlich Südlage!!! dh im Sommer bis zu über 53°C!!!!
Mein Garten iss ringsrum geschlossen von Häusern umgeben!
Das iss denn wie in den Tropen, nur nich so feucht
na muss mal sehen wie ich hinbkomme.
bekomme im febr. ne ladung rote erde aus Südspanien das wird richtig toll
liebe Grüße uwe
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Jan, 2007 11:58
ui das klingt alles sehr fein. Du kannst ja auch paar Pflanzen als Schattenspender umfunktionieren, vielleicht eine Kiefer, ein Wacholder oder einer Sommermagnolie.. Beschränkst du dich nur auf Exoten oder pflanzt du auch ähnlich aussehende wie Pyrus salicifolia.

120 m² da kann man sich schön austoben. Kennst du eine Seite mit den genauen Bodenansprüchen diverser Exoten? Manche mögen ja eher einen armen Boden, manche einen humosen, manche einen vollkommen trockenen, manche einen zumindest während der Vegetationszeit feuchten. Ich überlege mir momentan, ob ich nicht mit Hilfe von großen Kübeln (ohne Boden) diesen verschiedenen Ansprüchen gerecht werden könnte..
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Sa 06 Jan, 2007 19:57
Wohnort: Bayern - Oberpfalz - Klimazone 7
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Jan, 2007 16:38
Ich will nur mitlesen :oops: , das interessiert mich nämlich! :lol:
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42820
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 61
Blüten: 11432
BeitragFr 19 Jan, 2007 16:45
hallo

ich mach das immerso, erst mal in hier in die gartentagebücher oder beim nachbarn schauen, anregungen holen, dann in den garten stellen und vor dem geistigen auge planen und los gehts,bis jetzt bin ich mit der methode äusserst zufrieden :D :wink: an material für beeteinfassungen nehme ich alles was ich kriegen kann, an formen hab ich alles,falls es dich interessiert schau mal in mein gartentagebuch :wink:

lg rose
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 4993
Bilder: 175
Registriert: Mo 07 Feb, 2005 18:25
Wohnort: Bochum
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 1208
BeitragFr 19 Jan, 2007 21:11
Hallo Uwe,

an guter Software wirst du im einfachen Preissegment für die Gartengestaltung nichts finden.
Die angebotenen Produkte haben nur eine eingeschränkte Auswahl an Symbolen, zudem sieht das Ergebnis immer sehr kitschig aus. Motto billiger Zeichentrick. Erweiterungsmöglichkeiten Fehlanzeige = Keine Gestaltungsfreiheiten!
Für einfache technische Zeichnungen empfehle ich dir TurboCad, da gibt es auch oft schon kostenlose Versionen in den Zeitschriften. Etwas Einarbeitungszeit ist jedoch einzuplanen.

Wir zeichnen mit Autocad, Photoshop, ich speziell mit VectorWorks, jedoch sind das recht kostspielige Programme, daher wohl nur beruflich sinnvoll.

Je nach Begabung reicht ein Blatt Papier, ausgeschnittene Pflanzen und farbige Stifte. Ich kenne noch heute Architekten, die NUR von Hand zeichnen, technische Details macht dann ein technischer Zeichner.
Grundskizzen mache ich trotz alle Programme immer noch von Hand! Das bringt wesentlich mehr und ist sehr schnell um die Idee hinterher außführlich zu zeichnen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 21:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Jan, 2007 23:11
Vektorworks verwende ich auch und ich bewundere jeden der seine groben Ideen mit solch einen Programm aufs Papier bringt. Mir ist das zu zeitaufwendig, wenn es dann an der richtigen Plan geht ist der Computer unschlagbar, mit Tusche ist man doch recht eingeschränkt. Besser schaut es aber trotzdem aus..
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 250
Bilder: 110
Registriert: Di 02 Jan, 2007 22:41
Wohnort: Spanien Mallorca
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 19 Jan, 2007 23:39
!!!!!!!!!!!!!! DANKE!!! :shock: :shock: :shock:
So viele Tipps!!!
na da bin ich erst mal Sprachlos
Na dann werde ich mal mit planen loslegen und meine entwürfe stelle ich jier denn al rein.
Da könnt Ihr denn alle eure tollen tipss bewundern.
Danke noch mal.
liebe Grüße Uwe
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42820
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 61
Blüten: 11432
BeitragFr 19 Jan, 2007 23:50
uwe05 hat geschrieben:!!!!!!!!!!!!!! DANKE!!! :shock: :shock: :shock:
So viele Tipps!!!
na da bin ich erst mal Sprachlos
Na dann werde ich mal mit planen loslegen und meine entwürfe stelle ich jier denn al rein.
Da könnt Ihr denn alle eure tollen tipss bewundern.
Danke noch mal.
liebe Grüße Uwe


da sind wir mal mächtig gespannt :wink: :wink:

lg rose
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Gartenplanungs-Software von SnoopySU, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 2 Antworten

2

11862

Mi 15 Aug, 2012 13:17

von Rita73 Neuester Beitrag

suche Software für Pflanzenübersicht von das Urvich, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 3 Antworten

3

2323

Do 01 Mai, 2008 19:19

von Weizi Neuester Beitrag

3D / 2D Software Gartenplanung, schnell, einfach, kostenlos von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 13 Antworten

13

98978

So 10 Mär, 2019 8:30

von Roadrunner Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Software Gartengestaltung!? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Software Gartengestaltung!? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der gartengestaltung im Preisvergleich noch billiger anbietet.