Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: home is where heart is
Beiträge: 4707
Dabei seit: 10 / 2007

Blüten: 100
Betreff:

Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 11:12 Uhr  ·  #1
[size=117]Von ktopic78700--1-1065.html geteilt[/size]


Deutscher Name: Passionsblume, Adenia...
Botanischer Name: Adenia glauca, Adenia pechuelii,Passiflora alata,Passiflora caerulea, Passiflora edulis, Passiflora incarnata, Passiflora morifolia, Passiflora vitifolia
und weitere...
Gattungen: Passiflora, Adenia & co.
Familie Deutsch [Bot.]: Passionsblumengewächse [Passifloraceae]

Pflanzengruppe: Bedecktsamer
Herkunft: Überwiegend Süd- und Mittelamerika, einzelne Arten aus Nordamerika und Australien. Adenias kommen aus Südafrika, Madagaskar, Indien und Nordaustralien.
Verbreitung: Natürliches Verbreitungsgebiet Süd und Mittelamerika. Als Kübelpflanze weltweit.

Habitus: Rankende, zum Teil strauchige Pflanzen, können viele Meter lang werden. Bei den Adenias meist caudexbildende Kraut- oder Strauchartige, zum Teil auch rankende Pflanzen.
Blätter: Je nach Art, ungelappt bis 7fach gelappt, glänzend oder matt.
Blüte: Von Art zu Art unterschiedlich. Die Farbvielfalt ist groß. Auch in der Größe gibt es enorme Unterschiede. Bei Adenias sind diese eher klein und meistens grünlich-gelblich und es gibt männliche und weibliche Blüten.
Frucht: Die Früchte der Passionsblumen sind aus botanischer Sicht gesehen Beeren. Eine Anzahl dieser Früchte sind essbar und auch hier als "Passionsfrüchte", "Maracujas" oder "Granadillas" erhältlich.

Fruchtbildung: Die meisten Arten benötigen Pollen einer anderen Art oder eines anderen Klons um Früchte bilden zu können. Nur wenige dieser Pflanzen sind selbstfertil und können mit dem eigenen Pollen Früchte produzieren. In unseren Breiten werden die Pflanzen für gewöhnlich jedoch nicht als Nutzpflanzen kultiviert.

Verwendung: In unseren Gärten werden Passionsblumen und Adenias für gewöhnlich als reine Zierpflanzen kultiviert.

Vermehrung: Durch Stecklinge oder Aussaat.

Pflege: Die meisten Passionsblumen haben keine hohen Pflegebedürfnisse. Sie benötigen nur reichliche Wasser- und Düngegaben im Sommer und schon steht prächtigen Pflanzen nichts mehr im Wege.

Substrat: Passionsblumen stellen keine großen Anforderungen an ihr Substrat. Sie geben sich mit einfacher Baumarkterde zufrieden, welcher man jedoch Perlite zur Auflockerung hinzufügen kann.
Adenias bevorzugen in der Regel ein mineralisches Substrat aus Sand, Kies, Bims und Kakteenerde.
Standort: Die meisten Arten bevorzugen im Sommer einen vollsonnigen Platz im Freiland. Vereinzelte Arten, überwiegend Tacsonien, mögen es jedoch etwas milder und fühlen sich halbschattig wohler. Die Gattung Adenia möchte ebenso einen voll-halbsonnigen Standort. Über den Sommer auch gerne im Freiland.
Gießen und Düngen: Der Großteil der Passionsblumen haben vor allem im Sommer einen hohen Wasserbedarf und müssen daher oft gegossen werden. Passionsblumen sind, mit einigen Ausnahmen, Starkzehrer und benötigen deshalb regelmäßig Nährstoffe. Als Dünger haben sich die Produkte von Hakaphos gut bewährt.
Adenias möchten im Winter kaum Wasser, benötigen im Sommer jedoch regelmäßige Wassergaben.
Gedüngt wird von April bis September in halb konzentrierter Form. Dabei reicht ein normaler Grünpflanzendünger aus.

Schädlinge: Spinnmilben und Wollläuse. Schnecken bei Freilandkultur.
Überwinterung: Jede Art hat ihre eigenen Bedürfnisse. Die Meisten fühlen sich jedoch in einem hellen Raum bei 10-15° C wohl. Hin und wieder sollte man die Pflanzen mit Wasser besprühen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und so Schädlingsbefall und braune Blätter zu verringern.
Adenias sollten hell bei 15-20° stehen und nur geringe Wassergaben bekommen.


Blüte von Passiflora caerulea


Laub von Passiflora vitifolia


Früchte von Passiflora edulis forma edulis


Laub von Adenia venenata
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Worms
Beiträge: 86
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 11:46 Uhr  ·  #2
Hallo ihr lieben,
erst mal eine frohes neues Jahr an alle...
war sehr lange weg seit August *schäm mich*
Hier meine Maracujas - habe sie im Juli gepflanzt - kommen aus Kolumbien!!!
IMG_0573.JPG
IMG_0573.JPG (439.6 KB)
IMG_0573.JPG
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA Zone 7b
Beiträge: 2729
Dabei seit: 07 / 2011
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 11:49 Uhr  ·  #3
Mooncherry, das sieht ja schon super aus. Darf ich fragen, worin Du die gepflanzt hast? Meine Kleine hat ja auch welche ausgesät, die sind aber noch nicht so groß, glaube ich. Aber Hauptsache das Kind ist glücklich.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Weener
Beiträge: 125
Dabei seit: 08 / 2011
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 12:27 Uhr  ·  #4
Hallo.
Stimmt, die sehen richtig gut aus.Ich habe neben meinen kleinen auch zwei größere Passis bekommen die leider etwas gelitten haben.Ich denke mal zu wenig Wasser!
Die standen die ganze Zeit im Haus und die eine hat jetzt nur noch sehr wenige vertrocknete Blätter.
Wie kann ich da jetzt am besten vorgehen?
Bis zum Frühjahr so lassen und dann zurückschneiden? Oder lieber jetzt schneiden und warten was wieder austreibt?
LG
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: tiefster Westen
Beiträge: 1201
Dabei seit: 06 / 2011
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 13:40 Uhr  ·  #5
.... ....einige von meinen Edulis-Sämlingen vom letzten Sommer haben sich auch verabschiedet.....glaub ich... Sie stehen zu kühl denk ich. Und die Karwinskii sieht auch zum Heu-len aus.... . Ich hab sie nun umgesetzt auf die Überwinterungs-Treppe, und hoffe nu, dass sie wieder bisserl mehr Green ansetzt, weil die da heller steht..... Alle Anderen sehen eigentlich ganz gut aus. - Ausser dass die halt bisserl Blättern...
Und Alata schiebt immer noch ihre Mini-Knospies mit sich rum-aber glaubt ma nich, dass die mal wachsen tun.... , nönö, die sind immer noch mikroskopisch-winzig!!!! Aaaber-sie sind noch dran!!!!
Liebe Grüße Yvi *hoffnung nicht aufgeb*

Und ich würde sagen, dass die Edulisse in abgeschnittenen Plastik-Trinkbechern stehen....klasse und preiswerte Idee!!! ...weil, sooviele Töpfe hab ich auch nicht rumstehen (auch wenn ich alle anhaue, sowas nicht zu entsorgen...)....
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Düsseldorf
Beiträge: 10967
Dabei seit: 06 / 2010

Blüten: 140
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 13:50 Uhr  ·  #6
Meine edulis-Keimling hat sein erstes Blatt nach den Keimblättern
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Waltrop
Beiträge: 3740
Dabei seit: 12 / 2008

Blüten: 10
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 18:07 Uhr  ·  #7
Huhu!

Wollte euch mal meine Büro-Sapphire und -belotii zeigen.
Auf dem ersten Foto ist die belotii im Hintergrund und die Sapphire im Vordergrund.

Vielleicht ist es noch etwas früh, um Erfolgsmeldungen zu melden, aber ich beschreibe einfach mal meine Beobachtungen, denn leider ist das zweite Foto unscharf. (Ich muss noch üben mit dem Handy....)
Vorweg: beides sind bewurzelte Stecklinge.

Bis vor Weihnachten standen sie in kleinen Töpfen und warteten darauf, endlich ein Rankgerüst zu bekommen. Da ich keine Lust habe, sie in ein paar Wochen/Monaten wieder mit nach Hause zum Umtopfen zu nehmen, habe ich sie in der Woche vor Weihnachten in einen größeren Topf samt Rankgerüst verfrachtet.
Die Sapphire trieb bereits vor der Umtopfaktion an zwei Stellen aus. Einer wuchs kräftig weiter, der andere stagnierte. Das ist normal, die stagnierende wird auch nicht mehr weiter wachsen, das ist quasie die eigene Sicherungskopie, wie ich letztes Jahr im Bezug auf meiner White Mirror gelernt habe.
Nun ja, mein Sapphire-Stecki treibt an dem kleinen Austrieb noch zweimal aus und der ehemals stagnierende Trieb wächst auch munter weiter!

Ob das an dem großen Topf liegt und sie sich nun besser entfalten kann?
Keine Ahnung, ich vermute es aber. Ich habe ja bisher nur gute Erfahrung mit viel zu großen Töpfen gemacht. Obwohl die Töpfe für meine Verhältnisse recht klein sind.
Mal abwarten, ich werde weiter berichten.
03012012063_1.jpg
03012012063_1.jpg (383.54 KB)
03012012063_1.jpg
Leider etwas sehr unscharf, aber ich hoffe, man kann trotzdem die drei Triebe erahnen.
03012012062_1.jpg
03012012062_1.jpg (336.57 KB)
03012012062_1.jpg
vorn: Sapphire hinten: belotii
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2802
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 18:47 Uhr  ·  #8
Andrea,

Die sehen supi aus...

Ich weiß immer noch net was ich mit meiner Edy mache
Ich habe überlegt sie doch jetzt schon irgendwie umzuleiten...

Aber wie So ein Rundesgitter wie du oder diese einfachen Gitter ausem Baumarkt...

Ich habe noch keine Ahnung...
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Nähe Augsburg
Beiträge: 1536
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 10
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 19:08 Uhr  ·  #9
Die sehen doch super aus Andrea! Die Rankgitter gefallen mir auch sehr gut!

Dein zweites Foddo ist nicht unscharf, nur falsch fokussiert Die Erde schau ziemlich scharf aus
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Waltrop
Beiträge: 3740
Dabei seit: 12 / 2008

Blüten: 10
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 03.01.2012 - 21:48 Uhr  ·  #10
Ok, stimmt, falsch fokussiert.
Aber so könnt ihr wenigstens mal mein Erde-Sand-Gemisch sehen. Kies und Perlite sind aber auch mit drin, aber irgendwie sieht man nur Sand. Muss wohl seltsam gemischt haben.

@Bubble:
Das ist Geschmackssache, welche Art Rankgerüst man verbaut.
Ich persönlich stehe eher auf Rankgerüsten in Form von Zylinder, Pyramide oder Kegel als auf ein Gitter.
Beim Gitter hast du eine irgendwann eine zugewucherte Wand, bei den von mir favorisierten Formen eine zugewucherte Säule.
So ein Rankgitter in der Art, wie du es neulich gepostet hast, hatte ich auch mal für eine P. caerulea. Ich fand's nicht so den Hit, aber das ist ja Geschmackssache. Und es kommt darauf an, wo die P. steht. Am Fenster oder frei im Garten/auf der Terrasse finde ich eben Säulen schöner; an diner Wand kann eine Passiwand auch sehr schön sein.
Ich werde mal suchen, ob ich davon vielleicht ein Foto habe.
...........aber umleiten würde ich persönlich erst, wenn sie die Oberkante der Fensterscheibe erreicht hat.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: tiefster Westen
Beiträge: 1201
Dabei seit: 06 / 2011
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 04.01.2012 - 15:02 Uhr  ·  #11
Uuuiiihh!!! Andrea, die Belotii hat sich aber super gemacht!!! Ist schon ein richtig schickes Pflänzchen!! So, der Aquariensand ist eben angekommen, auf den Kies wart ich noch-hatte nen Gutschein von A***on geschenkt bekommen und war zu faul bzw hatte keine Zeit danach zu schauen .... Hab das Ganze also bestellt ... Kann dann zum WoE endlich mit einpotten beginnen!!! Mann, was haben die Passis schon Wurzeln getrieben!!!
Bevor sie geerdet werden mach ich aber noch Beweisfotos-das glaubt mir sonst keiner... !!! Foetida und Caerulea Constance Eliott, Adularia und Miersii-letztere hatte Wurzies, bis ich Schussel sie abgefriemelt hatte
Liebe Grüße Yvi
Und ich find die Ranggitter mit "Volumen" auch schöner, weil man die Pflanze besser leiten kann und im Endeffekt weniger Platz braucht als Säule denn als flache breite Fläche...
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Bochum
Beiträge: 85
Dabei seit: 11 / 2011
Betreff:

Meine ersten Passionsblumen :)

 · 
Gepostet: 05.01.2012 - 13:13 Uhr  ·  #12
Hallo hab meine ersten Passionsblumen im Februar letzten Jahres gezogen edulis und ligularis. Alles wächst gut und geht nicht ein aber keine Ahnung wie ich es schaffe, dass die jetzt langsam größer werden, da ich eig. daran dachte, mit ihnen meinen gartenzaun zu begrünen.

Habt ihr ein paar Tipps, wie sie schneller wachsen?????
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Waltrop
Beiträge: 3740
Dabei seit: 12 / 2008

Blüten: 10
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 05.01.2012 - 14:51 Uhr  ·  #13
Du, die edulis und die ligularis sind aber nicht winterhart. Da ist dann mit Gartenzaunbegrünung nur was im Sommer und nicht ganzjährig.

Wie die schneller wachsen?! Düngen, düngen und düngen! Sonne & Wärme und natürlich wässern – uuuuund düngen.


EDIT:
Ein großer Topf scheint auch nicht von Nachteil zu sein.
Schau mal wie groß meine sind. Die wurden auch erst im Februar 2011 gesät und haben bereits im Sommer/Herbst 2011 geblüht.
forum/ktopic78700--1-885.html
Sei dem Foto sind ja schon wieder einige Wochen vergangen....
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 304
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 05.01.2012 - 20:23 Uhr  ·  #14
Hu Hu, ihr Passi Experten,

habe seit heute ( nach 48 Stunden Vorweichen), die Passi quadrangularis in der Erde...ich bin mächtig aufgeregt.

Aber ich habe hier noch nicht viel über diese Sorte gelesen..oder hab ich nicht richtig geschaut???

LG

Sylvi
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Waizenkirchen in Oberösterreich
Beiträge: 1961
Dabei seit: 05 / 2009
Betreff:

Re: Passionsblumengewächse - Passifloraceae I

 · 
Gepostet: 05.01.2012 - 20:28 Uhr  ·  #15
Dann wünsch ich dir mal viel Erfolg bei deiner quadrangularis.
Dass hier so wenig über diese Passi geschrieben wird, liegt eher daran, dass sie in unseren Breiten schwer bis gar nicht zum blühen zu bringen ist. Außer du hast ein riesiges Gewächshaus
Aber es haben ein paar (einschl. meinerseits) die quadrangularis ausgesät.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

Worum geht es hier?
Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.