Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Eupen, Belgien
Beiträge: 11244
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 12:00 Uhr  ·  #16
Die wieder auseinander zu bekommen ist aber echt schwierig. Die Wurzeln sind dermassen ineinander verschlungen, das ich die nur auseinander bekommen habe, in dem ich manche Wurzeln auseinander geschnitten habe. Und das ist echt böse. Wenn man da die falsche erwischt, ist eine Pflanze ganz schnell hin!!
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Passau
Beiträge: 309
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 13:07 Uhr  ·  #17
So ein moströses Wurezlwerk hat meine große auch! Aber so wie es ausshieht entspannt sich der ganz Wurzelballen sobald die Pflanze einen größeren Topf bekommt, zumindest konnte ich das bei meiner jetzt erst beobachten!

Aber ich muss sagen ich freu mich jedesmal wenn ich sie umtopfen muss/darf, weil ich dann seh das es Ihr gut geht und sie die gute Pflege mit schönem Wachstum dankt!

Ich mach mich auch jetzt schon auf die Suche nach einem neuen schönem Topf für meine Süße, aber ich denke das ich noch gut ein halbes Jahr Zeit hab bis es nötig wird, aber sie soll ja schließlich ein schönes neues Töpfchen bekommen!

Zu Anfangs hatte ich meine Süßen auch in Tontöpfen stehen, und da hat sich eine der Wurzeln auch unten durch das Abflussloch gequetscht, uns so verkeilt das ich den Topf rund herum aufschlagen musste damit ich sie befreien kann!
tysja cuffese
Avatar
Herkunft: Nordthüringen
Beiträge: 13883
Dabei seit: 08 / 2006

Blüten: 33196
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 13:32 Uhr  ·  #18
Ich habe schon manchen Topf kapputt gemacht um Streli-Wurzeln zu retten. Die sind ja auch sehr empffindlich.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 86
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 13:40 Uhr  ·  #19
das meine irgendwann mal auseinander getopft werrden müssen ist mir schon klar
aber solange es noch geht, behalte ich dir in einem topf
JJ
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: München
Beiträge: 2039
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 14:53 Uhr  ·  #20
Ich musste meine beider damals auch aus den Untertöpfen schneiden (also den Untertopf zerschneiden) und da muss man auch höllisch aufpassen, das man keine Wurzel mit abschneidet!!!
Jetzt hab ich das Problem nach 3 Monaten schon wieder. Also bekommst sie in den nächsten Tagen einen 30 cm Untertopf und dann hoffe ich, das es mit dem Umtopfen dann erstmal genug ist!
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Nähe Hof / 614 m ü. NN
Beiträge: 3910
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 15:38 Uhr  ·  #21
Oh wenn ich das so lese wird mir ganz schlecht.. ich hab vorgestern meine zwei reginaes getrennt und hatte länger gebraucht bis ich sie überhaupt aus dem Topf raus hatte und beim entwirren der Wurzeln ist es dann passiert, auf einmal hatte ich ein riesen Stück Wurzel in der Hand.

Hoffentlich nimmt sie es nicht ganz so übel.. genug Wurzeln hat sie ja noch
JJ
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: München
Beiträge: 2039
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 15:41 Uhr  ·  #22
Oh Na dann drück ich Dir mal die Daumen das alles gut geht!!!
Kannst ja Bescheid geben, was wie passiert ist...
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: linz/ö
Beiträge: 1956
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 08:17 Uhr  ·  #23
Strelitzien sollte man nicht unbedingt trennen. Sie fühlen sich auch zu mehreren im topf recht wohl und nur so lässt sich auch ein üppiges bild mit zahlreichen blüten erreichen.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Passau
Beiträge: 309
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 08:50 Uhr  ·  #24
Ja, ich hab auch schon gehört das man sie auch zusammenlassen kann, aber bei manchen wird sich halt irgendwann das Problem einstellen das die Töpfe die man dann braucht für eine Wohnung zu groß werden und für den Transport zum überwintern oder übersommern zu schwer werden.

Aber ginge das nicht auch das man das Wachstum ab einer gewissen Größe einstellt in dem man Ihnen einfach keinen größeren Topf mehr gibt? Wär zwar schade weil sie erst in der Größe so richtig toll aussehen! Oder kommt es dann irgendwann zu so ner Art Kümmerwuchs?

Im Rudel sehen sie aber schon sehr fesch aus, so richtig tropenmäßig eben!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: linz/ö
Beiträge: 1956
Dabei seit: 02 / 2007
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 09:06 Uhr  ·  #25
das wachstum lässt sich am einfachsten durch dünger-reduktion (ausschlaggebend ist speziell der N-anteil) einschränken.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Nähe Hof / 614 m ü. NN
Beiträge: 3910
Dabei seit: 08 / 2007
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 09:38 Uhr  ·  #26
Irgendwo gab es mal einen Thread (ich finde den aber nicht mehr ) wo auch zwei Strelitzien in einem Topf waren. Die eine hat total gemickert und war deutlich kleiner wie die andere. Ich denke, dass es besser ist die einzeln zu halten, so kann die eine nicht der anderen die Nährstoffe wegnehmen.
Nebet Wadjet
Avatar
Herkunft: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Alter: 46
Beiträge: 21772
Dabei seit: 01 / 2007

Blüten: 64924
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 10:51 Uhr  ·  #27
Wuchern und ausladend sein tun die von alleine, da braucht man keine 2 oder mehr Pflanzen zusammen halten- gerade bei dem massiven Wurzelwerk. Außer man möchte natürlich, dass die ständig die Töpfe sprengen!
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Eupen, Belgien
Beiträge: 11244
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 10:56 Uhr  ·  #28
Der Topf in dem meine 5 Strelies waren, war so verbeult, dass er nicht mehr stehen konnte. War unten richtig rund. Und der war mächtig gross.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Passau
Beiträge: 309
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 11:19 Uhr  ·  #29
Ich persönlich muss sagen das ich eigentlich froh bin das ich nur eine Pflanze in Einzelhaltung hab, denn so brauch ich mir zumindest nicht ganz so große Sorgen machen das mir meine Streli so schnell über den Kopf wächst und ich mir die Töpfe irgendwann speziell bestellen muss da sie eine Größe braucht die der Baumarkt nicht mehr anbietet!
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae)

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 11:26 Uhr  ·  #30
Meinst ihr nicht es ist ein Unterschied, ob es mehrere Pflanzen oder eine Pflanze mit Kindeln sind!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzen & Botanik

Worum geht es hier?
Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.