Luftwurzeln von Orchideen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
Gardify – smarter Gärtnern

Luftwurzeln von Orchideen

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18 Aug, 2010 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragLuftwurzeln von OrchideenMi 18 Aug, 2010 14:28
Hallo,

wir haben einige Orchideen mit sehr vielen dieser "Luftwurzeln". Ich weiß gar nicht, ob das tatsächlich so heißt.
Was kann man damit machen? Kann man das einfach abschneiden, damit es wieder schöner aussieht? Oder braucht das die Pflanze.

Danke,
Claudia
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Aug, 2010 14:48
Hallo und herzlich willkommen!

Luftwurzeln werden gebildet, um über die Luft Nahrung aufzunehmen, wenn Du die also abschneidest, schadest Du Deiner Pflanze :wink:

Allerdings hab' ich bei meinen Orchideen die Erfahrung gemacht, seit ich sie in reines Rindenmulch - nur die großen und groben Stücke! - gesetzt habe und mehr Luft an die unteren Wurzeln rankommt, sich die Ausbildung von Luftwurzeln drastisch reduziert hat ...

In welchem Substrat sitzen denn Deine Orchideen?
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18 Aug, 2010 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Aug, 2010 15:13
Hallo.

Hm. Für mich sieht das aus, wie Rindenmulch. Hab die Orchideen nie umgetopft, weil ich nicht wußte, ob die mir dabei kaputt gehen.

Hab eben mal zwei Bilder gemacht.

Grüße,
Claudia
Bilder über Luftwurzeln von Orchideen von Mi 18 Aug, 2010 15:13 Uhr
P1170026.jpg
P1170028.jpg
Benutzeravatar
Hadassa
Hadassa
Beiträge: 11995
Registriert: Di 19 Mai, 2009 0:15
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Aug, 2010 15:16
Da ist zwar Rindenmulch mit drin, aber wenn die immer noch im Kaufsubstrat drinstehn, kann es sein, daß die ursprünglichen Wurzeln mittlerweile ziemlich kaputt sind, sodaß sich die Pflanze über die Luftwurzeln ernährt ...

Lies Dich mal hier durch: http://green-24.de/forum/ftopic29394.html

Da ist schon alles sehr schön und ausführlich beschrieben :wink:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 10:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 18 Aug, 2010 15:23
Boah...

Auf keinen Fall abschneiden! Die Pflanze benötigt dringend einen größeren Topf, die sucht nach neuem Platz, weil sie komplett durchgewurzelt hat.

Die Phalaenopsis hat eigtl garkeine Luftwurzeln im eigentlichen Sinne, sondern bildet nur einen einzigen Wurzeltyp unter UND über dem Substrat, da sie in der Natur auf Bäumen wächst und quasi alle Wurzeln darauf ausgelegt sind überirdisch (eben auf Bäumen) zu wachsen, die Pflanze da zu verankern und Nahrung sowie Wasser aufzunehmen.

Als Konsequenz benötigt sie Phalaenopsis ein sehr luftdurchlässiges Substrat, das schnell abtrocknet und genug Luft an die Wurzeln lässt, aber dennoch eine gute Feuchtigkeitsversorgung gewährleistet.

Dir als Anfänger (v.a. mit wenigen Pflanzen) kann man vorbehaltlos das Orchideenspezialsubstrat von Seramis (ACHTUNG kein normales Seramis Tongranulat!!) empfehlen, das alle erforderlichen Eigenschaften mitbringt und dabei in auch kleinen Packungen erhältlich ist. Der etwas höhere Preis von ca 3€ bei der kleinsten Packung relativiert sich, wenn man weiß, dass man davon 100% verwenden kann, während man bei (z B) Composana Orchideenerde immer nur vll 30-40% für die Phalaenopsis verwenden kann.

Hoffe ich habe geholfen. :)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 175
Bilder: 14
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 14:32
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Aug, 2010 16:42
boah... dat sieht ja heftig aus :shock:
und ich dachte schon meine hätte extrem viele luftwurzeln...
abba dagegen is meine ja nackt :shock:

ich musste meine nach nur 1 monat aus dem kaufsubstrat befreien... das war schon total durchgeschimmelt... war voll ecklig und hat gestunken wie die pest... musste bei einer die kompletten wurzeln abschneiden und ein hat nur noch 2 kleine luftwurzeln...

seitdem hab ich so ne macke.. hab immer den drang gekaufte orchis sofort umzutopfen aus angst das passiert nochmal... abba während der blüte is dat ja net so toll :roll:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 10:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 18 Aug, 2010 16:50
Meine Phals sind da irgendwie unkompliziert. Sind sogar schon aus 2m Höhe auf den Boden gefallen und haben trotzdem die Knospen wachsen lassen und sind aufgeblüht.

Seitdem topfe ich jede Phal direkt nach dem Kauf um, ohne Rücksicht auf Verluste. Bisher ist mir noch nichts abgefallen oder verschrumpelt.
Ich glaube die Baumarkt Phalaenopsis sind Kummer gewohnt und so leicht durch nichts zu schocken.
Bei anderen Orchideen würde ich mich sowas aber auch nicht trauen. =D
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 175
Bilder: 14
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 14:32
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Aug, 2010 17:19
naja... meinen hat das net so doll gefallen... allerdings warens auch net nur phals...
nach dem umtopfen sind sehr viele blüten eingetrocknet und abgefallen...

darum bin ich auch so zwiegespalten... einerseits will ich sie sofort umtopfen und andererseits habsch angst das se alle blüten verlieren...

wenn ich natürlich wieder so ein schimmelsubstrat entdecken würde würd ich keine rücksicht auf die blüte nehmen und sofort umtopfen... :roll:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 250
Bilder: 4
Registriert: Di 06 Mai, 2008 17:56
Wohnort: Braunau/Inn
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Aug, 2010 18:50
Habe bei einzelnen Orchideen dasselbe Problem. Nun, auch Phal. wachsen in die Länge. So nach 8 bis 10 Jahren kommt es doch zu einer beachtlichen Höhe. Wurzeln werden regelmäßig gebildet und diese wachsen nicht so wie wir es uns wünschen pfeilgerade nach unten in den Topf. Deine Pflanze sieht gesund aus, auch im durchsichtigen Topf meine ich grüne Wurzeln zu erkennen.
Mir ist es bislang beim Umtopfen nicht gelungen, alle freien Wurzeln im neuen Topf unterzubringen.
Es sei ich würde einen kleinen Kübel nehmen.
Den unteren Teil des Stammes mit den Wurzeln abzuschneiden habe ich mich bislang nicht getraut.
Also eine Teillösung. Neues Substrat für die Wurzeln im Topf und soviel geht - nach gründlichem Wässern vorm Umtopfen - von den dzt. freien Wurzeln in das Substrat versenken.(drehend)
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18 Aug, 2010 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Aug, 2010 9:31
Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Da werde ich mich mal ans Umtopfen machen müssen.

Ich hab mal noch ein Bild von den anderen Wurzeln gemacht. Die müssten ja noch gesund sein, oder?
Wieviel größer sollte denn der neue Topf sein? Alle Wurzeln bekomm ich doch sowieso nie rein (und dann den Topf nicht mehr ans Fenster)
Hab auch noch ein Bild von einer anderen gemacht, die Wurzeln sind nach oben gewachsen, kann ich die auch einfach mit in das Substrat reindrehen?
Hier werde ich allerdings noch etwas warten, weil die Pflanze gerade wieder mächtig blüht (>20 Blüten).

Viele Grüße,
Claudia
Bilder über Luftwurzeln von Orchideen von Do 19 Aug, 2010 9:31 Uhr
P1170036.jpg
P1170041.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 10:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDo 19 Aug, 2010 10:05
Das Wachstum ist bei Phals normal so - es ist wirklich unmöglich alle Wurzeln in den Topf zu bekommen. Das ist ja auch nicht nötig; aber wenn der Topf durchgewurzelt ist sollte man ihn halt vergrößern. Bitte um Entschuldigung, wenn das vll unklar rüber kam...
Ein zu großer Topf ist aber auch wieder nichts, weil in diesem das Substrat dann nicht mehr schnell genug abtrocknen kann und tödliche Staunässe entsteht - insofern musst du halt den Kompromiss gehen und einen Topf nehmen der etwas größer ist (1-2 Größen - und v.a. durchsichtig!) und dann das alte Substrat komplett von den Wurzeln entfernen (gibts ja genug Anleitungen hier im Forum), dann die Pflanze umsetzen und wie hier schon von einem Vorposter geschildert einfach soviele Wurzeln wie möglich irgendwie in den Topf leiten. Alle die du abbrechen würdest etc lässt du halt einfach so wie sie sind.
Die Pflanze wird sowieso schon bald wieder neue Wurzeln oberhalb des Topfes bilden - wie gesagt das ist normal - aber sie tun das halt in extremer Art und Weise, wenn der Topf zu klein und durchgewurzelt ist. Ist ja auch klar - jede neue Wurzel MUSS dann ha quasi oben drüber wachsen - unten ist voll.
Ansonsten sehen die Pflanzen gesund aus; auch und v.a. die Wurzeln; mach dir keine Sorgen. :)

*edit* alle Aussagen von mir nicht auf die zweite Pflanze beziehen - das ist keine Phalaenopsis!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 175
Bilder: 14
Registriert: Mo 02 Aug, 2010 14:32
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Aug, 2010 10:13
ist die eine wurzel auf dem ersten bild braun oder sieht das nur so aus?

sieht abba ansonsten sehr gut aus finde ich, schön grün und knackig...
allerdings weißt du nich was in dem topf los is... das kannst du ja von außen net sehen...

wenn du was matschiges entdecken solltest... also braun, faulig... naja du wirst es wissen... anders als die schönen grünen halt... dann wegschneiden und mit kohle oder zimt desinfizieren...

also deine wurzeln liegen ganz schön eng am topf... normal macht man ja den neuen topf immer 1 nummer größer.. abba bei der wurzelmasse.. ob man da vllt 2 nummern größer nehmen sollte??? :-k
und nimm auf jeden fall nen orchideentopf... abba das weißt du sicherlich ;)

*edit* hab zu lange gebraucht für den post.. hab den vorposter net mitbekommen... die 2. orchi sollte auch umgetopft werden... der topf sieht, finde ich, auch zu klein aus... allerdings weiß ich net ob für die auch ein durchsichtiger topf nötig is...
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 18 Aug, 2010 13:44
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Aug, 2010 12:14
Hallo,

die Wurzel unten am Topf entlang ist etwas bräunlicher, die hat sich sozusagen im Übertopf versteckt.
Ich werde mich also um ein gescheites Substrat kümmern, und das Thema Umtopfen mal angehen.

Vielen Dank für eure liebe Hilfe,
Claudia
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4981
Bilder: 11
Registriert: Di 04 Aug, 2009 22:09
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 6
Blüten: 4143
BeitragDo 19 Aug, 2010 21:22
Wenn du das alte Substrat entfernt hast,dann steck mal alle Wurzeln in einen großen Topf mit Wasser und laß sie lange drin.

Dadurch ziehen sie sich mit Wasser voll und werden "geschmeidiger" und Du kannst sie besser in den neuen Topf unterbringen,ohne das Dir welche abbrechen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 10:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 20 Aug, 2010 10:05
Les dich mal schlau ob die zweite nicht vll eine Cymbidie sein könnte! Die mögen enge Töpfe nämlich und blühen bei zuviel Platz nicht mehr.
Ich besitze diese Orchideengattung aber nicht und kann dir nicht sagen ob es eine ist!
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Luftwurzeln bei Orchideen von Moppel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

6888

Mo 29 Jun, 2009 15:53

von Gysmo Neuester Beitrag

Luftwurzeln von Puepp, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

2906

Di 03 Mär, 2009 14:38

von Seline Neuester Beitrag

Luftwurzeln von evasaar, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1692

Do 13 Mai, 2010 14:05

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

Luftwurzeln von Tobse, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

842

Mo 09 Dez, 2013 18:08

von Tobse Neuester Beitrag

Farn mit Luftwurzeln von Daniela, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

7355

Fr 03 Feb, 2006 20:48

von olielch Neuester Beitrag

Opuntie mit Luftwurzeln? von Scrooge, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

1906

Mi 25 Mär, 2009 15:14

von Steger Neuester Beitrag

Orchideen umtopfen in Seramis Orchideen Substrat von maedi2000, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 3 Antworten

3

10999

Fr 18 Mär, 2011 6:30

von maedi2000 Neuester Beitrag

Luftwurzeln bei der Monstera abschneiden? von baranica, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 21 Antworten

1, 2

21

63510

Do 11 Jun, 2009 15:55

von cantharellus Neuester Beitrag

verkümmerte Luftwurzeln bei Monstera? von Lusar, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1924

Fr 01 Aug, 2008 15:57

von Lusar Neuester Beitrag

Vanda Luftwurzeln schneiden? von aceituna, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

3849

Di 17 Mär, 2009 14:34

von Seline Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Luftwurzeln von Orchideen - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Luftwurzeln von Orchideen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der orchideen im Preisvergleich noch billiger anbietet.