Erde für Bonsais - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Erde für Bonsais

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Registriert: So 26 Nov, 2006 15:37
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragErde für BonsaisSo 03 Dez, 2006 21:35
Hallo, ich wollte mal fragen ob mir jemand helfen kann.

Ich hab mir ein Paar Bonsais zugelegt und da steht das ich z.B. für eine Jap. Schwarzkiefer nährstoffARME Erde brauche
und für einen Roten Fächerahorn ein Torf - Sand Gemisch.

Kann ich da auch normale Anzuchterde nehmen?

Ich hab Aussaat und Pikiererde und Anzuchterde ( mit Agrosil Wurzel - Aktivator und Perlite Atmungsflocken )
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 149
Registriert: Sa 25 Nov, 2006 13:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 03 Dez, 2006 21:47
Hallo,
bin zwar auch noch nicht lang bei diesem Hobby, aber unter nährstoffarmem Boden ist z.B Cocohum ( das ist Quellerde, die in steinharten Blöcken angeboten wird) zu empfehlen, die reicht für ca 5l Substrat, gibts eigentlich überall zu kaufen! Einfach warmes Wasser drüber, vorher den Block in einen großen Eimer und 20 min warten, fertig!
Bei allen torfbedürftigen Pflanzen kannst du meiner Meinung nach Anzuchtserde verwenden, die ist auch relativ nährstoffarm!
Ich hab bisher mit Cocohum sehr gute Erfahrungen gemacht!
Manche Pflanzen kann man auch in Blumenerde sääen, kommt halt drauf an, wie viel Nährstoff die vertragen!

LG Prinzenrose
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Registriert: So 26 Nov, 2006 15:37
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Dez, 2006 2:46
Prinzenrose hat geschrieben:Hallo,
bin zwar auch noch nicht lang bei diesem Hobby, aber unter nährstoffarmem Boden ist z.B Cocohum ( das ist Quellerde, die in steinharten Blöcken angeboten wird) zu empfehlen, die reicht für ca 5l Substrat, gibts eigentlich überall zu kaufen! Einfach warmes Wasser drüber, vorher den Block in einen großen Eimer und 20 min warten, fertig!
Bei allen torfbedürftigen Pflanzen kannst du meiner Meinung nach Anzuchtserde verwenden, die ist auch relativ nährstoffarm!
Ich hab bisher mit Cocohum sehr gute Erfahrungen gemacht!
Manche Pflanzen kann man auch in Blumenerde sääen, kommt halt drauf an, wie viel Nährstoff die vertragen!

LG Prinzenrose


danke für deine Antwort.

Also ich hab so Qelltabs. ( siehe Foto )
Bilder über Erde für Bonsais von Mo 04 Dez, 2006 2:46 Uhr
CIMG0279.JPG
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 149
Registriert: Sa 25 Nov, 2006 13:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Dez, 2006 6:25
Also die sind torfhaltig, steht da irgendwie was von Dünger drauf?????
Ich weiß nur, dass die oft nicht so keiimfrei sind und bei etwas zu wenig Auerstoff recht schnell schimmel! Pflanzen mit langsamer keimrate gehören da meiner Meinung nach nicht rein! Vor allem die Kiefer nicht würd ich sagen, beim Ahorn weiß ich es nicht genau! Wie lange braucht der zum Keimen, was steht auf der Anzuchtsanleitung?

LG
Prinzenrose
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23387
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 86
Blüten: 49865
BeitragMo 04 Dez, 2006 6:43
Hallo,

meiner Meinung nach mußt du dir über die Erde für die Anzucht nicht sooo viele Gedanken machen.

Lege die Samen in Kokohum, das ist recht keimfrei, so daß sich auch bei längeren Keimzeiten
nicht so schnell Ungeziefer ansiedelt und pikiere die gesprießten Sämlinge dann später in die Erde,
die die Anleitung verlangt.

Bonsais sind das das eh noch lange nicht, da brauchts noch zwei-drei Jahre,
ehe du die dann ich eine Bonsaischale setzen kannst.
Die müssen doch erst mal ordentlich Wurzel ausbilden.

Die Quelltabs würde ich nicht nehmen, weil die sehr leicht schimmeln.

Nutze doch mal hier im Forum die Suchfunktion, da wurde schon recht oft zu Bonsais geschrieben ;)
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 149
Registriert: Sa 25 Nov, 2006 13:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 04 Dez, 2006 7:15
Na siehste,
jetzt weiß ich, dass ich dir die richtigen Tipps gab, noch eine die auf Cocohum schwört! Das ist wirklich nicht teuer und du hast beinahe ewig was davon!!! Später kannst du es auch leicht andüngen und mit normaler Erde und/ oder Sand mischen!

LG
Prinzenrose
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Dez, 2006 19:35
Für mich ist es egal welches Substrat jeder Einzelne verwendet, wichtig ist, dass es in keinem Fall zu nass wird!
Es muss locker und durchlässig sein, so dass sich keine Staunässe bilden kann. Abfluss im Pflanzgefäß ist Bedingung.

Viel Spass!
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 149
Registriert: Sa 25 Nov, 2006 13:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Dez, 2006 19:58
Ist das tatsächlich egal??? Viel sagen immer: Der Samen brauch torfhaltige Erde, der andere Kokohum und einen anderen kann man wiederum nur in Kakteenerde aussäen! Manchmal bin ich mir da unsicher, ich verwende meist Kokohum, da es auch nicht so teuer ist!
worin ziehst du deine Pflanzen denn?

LG
Prinzenrose
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Dez, 2006 20:40
Ich drücke es mal anders aus - in einer humosen Erde, die mit Sand oder Perlitte vermischt ist, kann Dir in der Anzucht wenig schief gehen.

Erden, die besonders bezeichnet sind - Kakteen-E, Azaleen-E - etc. - sind meist für diese einzelnen Kulturen aufbereitet - auch schon mit Nährstoffen versorgt.

Anzuchterde kannst du in jedem Falle verwenden - selber würde ich eben noch Sand oder event. Perlitte beimengen.

Einfach versuchen. Mit Dünger immer ganz vorsichtig umgehen, sonst könnten die zarten Wurzeln Schaden nehmen.

Vielleicht eine Hilfe?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 21:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 03 Jan, 2007 15:54
also ich hab gelesen dass man bonsais auc gut in frischer walderde wachsen lassen kann,also einfach in den wald gehen und in der nähe von moos erde rausnehmen. tiere (falls n wurm drin is) raustun und bonsai rein.
ich werd mir nächste woche einen kaufen, da gibts ab montag 8.1.07 bei norma welche für ned mal 6 ?
ich hab unten des bild aus dem prospekt abfotografiert:
lg jojo
Bilder über Erde für Bonsais von Mi 03 Jan, 2007 15:54 Uhr
CIMG1410.JPG
sogar mit keramikschale
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 20:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 03 Jan, 2007 16:09
Hallo Ihr Grünen
Zur Anzucht kannst du ruhig normale Anzuchterde oder Cocohum nehmendas is in dem Stadium irrelevant .. die richtige Erde brauchst du später. hast du allerdings fertige Bonsai gekauft sieht das allerdings anders aus. Wobei ich immer dazu rate bei Gekauften Senkai (denn so nennen sich die im Handel angebotenen "Bonsai") umzutopfen.
Also Bonsaierde gut und schön klappt auch aber selber mischen ist noch besser da der Lemanteil bei handelsüblicher Bonsaierde fast nicht gegeben ist . Gute Bonsaierde mischt Mann/Frau sich selber ist nicht schwer und kostet auch nur nen Bruchteil dessen was Handeslübliche Bonsaierde kostet. Ich mische mir aus 1/3 Einheitserde , 1/3 Lem und 1/3 feinen Sand die selber , gut durchsieben und vermischen . Allerdings ... kann mann nicht 0815 Normalerde nehmen da auf Grund der kleinen Schale der Speicherplatz für Wasser und Nährstoffe begrenzt ist und da normale Erde kaum Luftdurchlässig ist und schnell verfestigt ist das beimischen von lockerungsstoffen wie Sand unerlässlich. Perlite würde ich da nicht einsetzen da die weißen Kugeln die optik stören können und zum anderen sich mit dem Lem nicht gut mischen sondern klumpen würden . Lem muss sein als Wasserspeicher , Sand ist zum lockern. Gute Erden bekommt mann/Frau hier :
http://www.alt.bonsaiweb.de/Bonsaipflege/Bonsaierde/body_bonsaierde.html
Anzuchterde ist als Bonsaierde Ungeeignet da sie zuwenig Nährstoffe enthält . Bonsai sind ja im Grunde "normale" Bäume .. also haben sie auch wenn sie in der Schale stehen die selben Ansprüche wie große Bäume.

gruß Shrek
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 21:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Jan, 2007 21:48
ja von den quelltabs würde ich auch abraten, die schimmeln... :?

jojo
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1181
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Sep, 2005 20:08
Wohnort: Reichshof (USDA Zone 8)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Jan, 2007 22:12
Hallo Ihr Grünen

Quelltabs auch Jiffy-Töpfchen genannt schimmeln nicht ... zumindest hab ich das noch nicht festgestellt und ich benutze sie fast 1 jahr lang. Schimmel tritt nur dann auf wenn die Lüftung nicht funktioniert bzw zuwenig gelüftet wird im Minigewächhaus , weniger gießen ist oft mehr . Ideal zur Anzucht gibt kaum was besseres . Aber Probieren geht über studieren.

gruß Shrek
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 274
Registriert: Di 02 Jan, 2007 21:38
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Jan, 2007 22:15
ja dann hatte ich wohl pech :lol: :lol: :lol:
und nehme alles zurück

lg jojo
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 697
Bilder: 7
Registriert: Mi 15 Nov, 2006 12:44
Wohnort: Erlangen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Jan, 2007 22:25
Mein Problem mit den Quelltoepfchen ist, dass ich sie fast immer zu nass lasse. Wenn ich sie ausdruecke, reisst mir aber die Faser drumherum ein, und dann ist beim Giessen oft Erde weggeschwemmt. Ich nehm daher Torftoepfchen, die kann man mit allem moeglichen befuellen, hat aber den gleichen Effekt wie bei den Quelltoepfchen - nur eben nicht so nass, weil man das Substrat vorher ausdruecken kann.
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was habt ihr so für Bonsais? von JuIi, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

4001

Mi 29 Apr, 2009 18:45

von Baru Neuester Beitrag

neue bonsais :) von Gast, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 4 Antworten

4

865

Mo 20 Jun, 2011 19:18

von daylily Neuester Beitrag

Bonsais für Anfänger von GrünerDaumen97, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

2184

Mo 03 Sep, 2012 18:47

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

2 Bonsais zu Weihnachten bekommen... von M4ggie, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

3124

Do 07 Jun, 2007 20:36

von AndyBonsai Neuester Beitrag

Bonsais aus heimischen Gehölzen von ilyana, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 35 Antworten

1, 2, 3

35

15946

Mi 27 Jun, 2007 15:04

von antasa Neuester Beitrag

bekannte Kübelpflanzen als Bonsais von Jondalar, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 4 Antworten

4

24477

So 13 Mär, 2011 9:30

von green_abc Neuester Beitrag

Wer kennt diese Bonsais? von Wasabi23, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

965

Di 16 Sep, 2008 14:53

von Roadrunner Neuester Beitrag

Des Bonsais klebrige Blätter von Magic Morning, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4572

Mi 21 Apr, 2010 21:49

von Hesperis Neuester Beitrag

Wert dieses Bonsais von DunkelbraunerDaumen, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

1453

Di 11 Sep, 2012 19:01

von DunkelbraunerDaumen Neuester Beitrag

Bonsais! Vermehrung durch Stecklinge von kevin-weidner, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1472

Sa 30 Mai, 2009 18:38

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Erde für Bonsais - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Erde für Bonsais dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bonsais im Preisvergleich noch billiger anbietet.