Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2802
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 11.10.2012 - 13:39 Uhr  ·  #1
Botanischer Name/Deutscher Name: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)

Herkunft: Texas/Mexico

Blätter-/Wuchform: Der Elefantenfuß wächst als sukkulenter Baum und kann eine Höhe von 9 Metern erreichen. Unter die Basis des Stammes ist leicht geschwollen und der Stamm darüber ist schlank und wenig verzweigt (außer man hat den Hauptstamm nicht abgeschnitten denn durch den Abschnitt verzweigt er sich). Da in dem Jungstadium des Elefantenfußes ein kugelförmiger Caudex entsteht wird er im Alter zu einem länglichen Stamm. Die grünen linealischen, leicht verjüngten und zurück gebogenen Laubblätter sind dünn und können eine länge von 90 - 180 cm erreichen. Aber bei den Blättern muss man aufpassen da sie sehr scharfrandig werden können.

Blüte: Die Blüte kann mehr als 1 Meter groß werden.

Frucht: Kapselfrüchte

Verwendung: Er ist eine sehr dekorative Zimmerpflanze

Vermehrung: Man kann ihn durch Samen vermehren doch das ist eher etwas für erfahrene Zimmergärtner. Selten bildet der Elefantenfuß Ausläufer, aus denen eine Vermehrung ebenfalls klappt.

Die Pflege:

- Substrat: Am besten verwendet man ein Sand-Gartenerde-Gemisch oder wenn man sich es einfacher machen will, kann man auch Einheits- bzw. Kakteenerde miteinander mischen.

- Standort: Man sollte am besten einen Recht sonnigen bzw. halbschattigen Standort für den Elefantenfuß aussuchen. Im Sommer verträgt er schön hohe Temperaturen aber im Winter sollte er dann so bei 5 - 10 Grad Überwintert werden.

- Wasser + Düngen: Der Wasserbedarf bei dem Elefantenfuß ist mit einer Kaktee zu vergleichen, also am besten recht sparsam mit dem Wasser umgehen. Am besten ist das Substrat sollte immer nur ganz leicht feucht zu halten oder einmal richtig nass machen und dann aber wieder schön abtrocknen lassen. Der Düngerbedarf ist während der Wachstumsphase einmal pro Woche erforderlich.

- Schädlinge/Krankheiten: Gegen Krankheiten ist er sehr unempfindlich und bei den Schädlingen kann man mit Spinnmilden rechnen.
Elefantenfuß (2).JPG
Elefantenfuß (2).JPG (787.11 KB)
Elefantenfuß (2).JPG
Elefantenfuß (1).JPG
Elefantenfuß (1).JPG (853.21 KB)
Elefantenfuß (1).JPG
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28547
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59048
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 11.10.2012 - 20:48 Uhr  ·  #2
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Franggn (Franken)
Beiträge: 1739
Dabei seit: 07 / 2011

Blüten: 5027
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 13.10.2012 - 23:24 Uhr  ·  #3
Mein Elefantenfuß hat sehr weiche, geschmeidige und nicht scharfrandige Blätter. Gibt es da vielleicht verschiedene Sorten, welche mit härteren und welche mit weicheren Blättern??
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Franggn (Franken)
Beiträge: 1739
Dabei seit: 07 / 2011

Blüten: 5027
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 27.10.2012 - 11:22 Uhr  ·  #4
Nachdem ich gerade eine Wolllaus an meinem Elefantenfuß gefunden habe, hab ich ihm eine "Schönheitsdusche" mit Wasser, Spüli und Alkohol (Vodka ) gegönnt.

Vodka sprühen ist lustig!
Ele im Schönheitssalon P1030290.jpg
Ele im Schönheitssal … 0290.jpg (1.17 MB)
Ele im Schönheitssalon P1030290.jpg
Sogar mit Umhang!
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 479
Dabei seit: 05 / 2012
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 27.10.2012 - 12:47 Uhr  ·  #5
Ich habe schon einmal Bilder in einem anderen Thread gezeigt. Wir besitzen drei Elefantenfüße, einer davon ist ganz "meiner", ich habe diesen zur Geburt geschenkt bekommen. Er ist mittlerweile also rund 20 Jahre alt.


Den größten haben wir auf dem Kompost gefunden, er hat sich bei uns prima erholt und ist ca. 10 Jahre bei uns.



Und der kleinste ist 15 Jahre bei uns, das war mal ein Ik*a-Mitbringsel.

Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28547
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59048
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 09.01.2013 - 13:24 Uhr  ·  #6
Hier mal ein paar Elefantenfüße in botanischen Gärten


BoGa Cap Roig


BoGa Marimurtra
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2802
Dabei seit: 05 / 2011

Blüten: 20
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 10.01.2013 - 13:06 Uhr  ·  #7
Andrea,

Das sind ja echt 2 schöne Exemplare
Die sehen Klasse aus...

Mein Elefantenfuß kann sich irgendwie nie erholen...
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1106
Dabei seit: 10 / 2010
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 10.01.2013 - 16:36 Uhr  ·  #8
Ich habe auch ein kleines Exemplar. Glaube ich muss den mal umtopfen im Frühjahr. Die mögen es ja eng, aber irgendwie warte ich seit knapp 1 Jahr darauf, dass der Fuß mal ein klein wenig an Umfang zu nimmt, aber da kommt nix. Unten sieht man schon lange die Wurzeln und oben wächst er unermüdlich weiter. Vielleicht ist es ihm doch zu eng.

Bei mir muss er übrigens warm überwintert werden, denn so einen kühle hellen Raum habe ich nicht. Bisher scheint es aber nicht zu schaden.
Azubi
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 24.01.2013 - 14:22 Uhr  ·  #9
Tolle Elefantenfüsse!
Azubi
Avatar
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 01.02.2013 - 17:23 Uhr  ·  #10
hey
ich hab ne frage zu meinem elefantefuß.
meine katzen hatten die blätter vor so 3 jahren mal aufgefressen. danach sind die immer nur braun nachgewachsen. da ich mich früher nicht so gut mit pflanzen auskannte habe ich die stamtreieb allemann gestuzt. jetzt nach 3 jahren ist aus einem trieb blätter rausgewachsen. die anderen triebe sind kahl. er steht am fenster und ist in seramis eingeplanzt. was kann ich tun das das den trieben wieder was wächst oder wenigstens neue triebe wachsen?
PS: wie gesagt kannte ich mich früher noch net aus deshalb steht er auch in einem hohen topf statt einem tiefen....
lg (tut mir leid für die schlechte bildquali, sollte man gar nichts erkennen können werd ich neue fotos machen wenns heller ist)
1359727427242[1].jpg
1359727427242[1].jpg (121.49 KB)
1359727427242[1].jpg
warum ist die rinde dadrum so abgegangen?
1359727421434[1].jpg
1359727421434[1].jpg (121.85 KB)
1359727421434[1].jpg
der andere
1359727412609[1].jpg
1359727412609[1].jpg (130.52 KB)
1359727412609[1].jpg
der wachsende trieb
1359727403759[1].jpg
1359727403759[1].jpg (122.58 KB)
1359727403759[1].jpg
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Franggn (Franken)
Beiträge: 1739
Dabei seit: 07 / 2011

Blüten: 5027
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 01.02.2013 - 19:12 Uhr  ·  #11
Hi binnibanni,

an den Triebansätzen, über denen die Rinde abgegangen ist, hat Dein Ele das Wachstum eingestellt. Er steckt nun seine ganze Energie in den einen Trieb, der wächst. Der Grund dafür wird sein, dass ihm die Haltungsbedingungen nicht gepasst haben. Möglicherweise hatte er nicht genug Sonne, zu viel oder zu wenig Wasser oder auch zu wenige Nährstoffe.

Ich weiß nicht wie Du Deinen Ele pflegst, aber lies Dir mal die Anleitungen hier im Forum durch und überprüfe die Haltungsbedingungen.
Du kannst den Elefantenfuß natürlich nochmals abschneiden, um ihm einen "neuen Anlauf" zu geben, aber Elefantenfüße wachsen sehr langsam und es kann sein, dass Du wieder sehr lang auf Blätter warten musst, dass er wieder genauso wächst wie aktuell und außerdem kannst Du nicht am Status der Blätter überprüfen, wie es ihm geht. Darum würde ich ihn eher so lassen wie er jetzt ist und ihm möglichst ideale Bedingungen geben.
Vielleicht wird aus den bisher "vernachlässigten" Trieben ja doch noch was. Das dauert bestimmt, aber ich glaube schon, dass Dein Ele die Chance hat, wieder richtig schön zu werden.
Azubi
Avatar
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 01.02.2013 - 19:39 Uhr  ·  #12
Ok. Kann es sein das er da wo die Rinde noch nicht abgegangen ist er bald wieder austreibt. Soll ich ihn im Frühling dann mal in normale Erde umtopfen?
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24075
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 49900
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 01.02.2013 - 19:41 Uhr  ·  #13
Steht der mit seinem Seramis eigentlich nur in dem Übertopf?
Hast du da auch ab und an mal gedüngt?
Azubi
Avatar
Beiträge: 34
Dabei seit: 01 / 2013
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 01.02.2013 - 20:44 Uhr  ·  #14
Ja er steht nur in dem übertopf. Ne hab noch nie gedüngt halte davon nicht so viel
bon coeur de green
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN USDA-Zone 6b
Beiträge: 24075
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 49900
Betreff:

Re: Elefantenfuß - Beaucarnea recurvata

 · 
Gepostet: 01.02.2013 - 20:47 Uhr  ·  #15
Da musst du dich aber auch dann nicht wundern,wenn deine Pflanzen nicht so recht wachsen wollen
Man muss es ja nicht übetreiben, aber ein paar Nährstoffe brauchen sie schon.

In Seramis und auch in den Tonkügelchen in deinem anderen Thread finden sie da nichts
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

Worum geht es hier?
Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.