Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 22:15 Uhr  ·  #1
hallo,

wollte mir heute im gartencenter eine betel(nuss)palme kaufen. diese war auch ausgeschildert. jedoch stand auf den dazugehörigen pflanzen goldfruchtpalme. habe genauer nachgeschaut und nirgendwo auf dieser fläche waren die pflanzen mit betelpalme gekennzeichnet. besteht denn bei dieser palmenart ein unterschied zwischen den beiden namen oder stimmte da irgendetwas nicht ?

hoffe ihr könnt mir einen rat geben
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 22:46 Uhr  ·  #2
finde es schade das mir keiner von euch antwortet. habe gehofft das ihr mir rat geben könnt.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Osnabrück
Beiträge: 326
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 23:03 Uhr  ·  #3
Hallo und erstmal Wilkommen,

deine Antworten bekommst du schon Also ich hab mal im Internet nachgeschaut und mir paar Bilder angeguckt... Die Goldfruchtpalme hat einen dünnen stamm und die Wedel sind tief unten erinnert mich an einen Farn (ohne so einen dicken Stamm)

und bei der betelpalme ist der Stamm dicker und Länger...

Sehen aber von den Wedel schon recht ähnlich aus.

Ich denk das sind aber 2 verschiedene Palmen aber es gibt hier sicher einige die mehr dazu sagen können

Viel spaß hier noch im Forum

LG Voodoo
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Bochum
Beiträge: 5054
Dabei seit: 02 / 2005

Blüten: 1382
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 23:04 Uhr  ·  #4
Hallo futzischnuffi,

ich denke mal, dass über deine Frage erst jemand stolpern muss, der die Namensgebungen evtl. kennt. Auch nach 30 Min. muss das noch kein Wissender gelesen haben.
Nur so zur Info, fast alle deutschen Namensgebungen stammen aus dem Volksmund und sind daher nicht geschützt. Der Händler könnte theoretisch auch Nusspalme oder Betelpalmengoldnuss daranschreiben. Wichtig ist die botanische Bezeichnung, denn die ist immer Eindeutig.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 23:09 Uhr  ·  #5
tut mir leid das ich so ungeduldig war aber auf dem ausgestellten schild stand betelpalme und darunter die lat. bezeichnung dafür. und auf den ganzen blumetöpfen stand goldfruchtpalme und eine nicht übereinstimmende lat. kennzeichnung . also eigentlich 2 unterschiedliche dinge obwohl dort betelpalme auf dem schild stand.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 18.04.2007 - 23:14 Uhr  ·  #6
mache morgen mal ein foto von meiner palme . vielleicht könnt ihr mir dann genauer weiterhelfen. wenn man eine pflanze direkt sieht kann man doch mehr dazu sagen als wenn man sie nur umschreibt;) aber wie vodoo schon sagte mit den unterschieden. wird es wohl eine goldfruchtpalme sein sie hat nämlich grüne stängel und keine braunen
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: 560 m ü.NN
Beiträge: 711
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 00:17 Uhr  ·  #7
Hallo,

ja, mach mal ein Foto, einmal von der ganzen Palme und dann noch vom Stamm. Wenn es eine Goldfruchtpalme ist, dann werde ich sie mit ziemlicher Sicherheit identifizieren können (ist meine Lieblingspalme für's Büro).

Der botanische Namen der Goldfruchtpalme war früher Chrysalidocarpus lutescens, heute heißt sie Dypsis Lutescens. Die Goldfruchtpalme wird aber (fälschlicherweise) manchmal noch unter ihrem uralt namen Areca (lutescens) angeboten. Von daher könnte dann natürlich auch das Namensdurcheinander kommen.

Lieben Gruß
orlaya
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: 560 m ü.NN
Beiträge: 711
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 00:37 Uhr  ·  #8
Hallo,

ich nochmal
Hab' mal nach Infos zur Betelpalme gesucht, weil ich die ja nicht so gut kenne. Und bin im ersten Moment ein bissle unsicher geworden, ob ich tatsächlich eine Betel- von einer Goldfruchtpalme würde unterscheiden können. Denn ich habe mich an dieser Beschreibung zur Betelpalme orientiert. Und oh Schreck, das Bild dort sieht für mich nämlich genau wie eine Goldfruchtpalme (Dypsis lutescens) aus.
Tja und dann habe ich mir im dortigen Lexikon auch noch die Dypsis lutescens angeguckt und oh Wunder, die sieht ja genau gleich aus.
Also, ich möchte behaupten, dass das Bild eine Dypsis lutescens zeigt und keine Areca catechu.
Typisch für die Dypsis lutescens sind hellgrüne Stängel, die viele braune Punkte drauf haben.
Und dann gibt es wohl noch ein ganz wichtiges Unterscheidungsmerkmal: Die Samengröße. Bei der Areca catechu wird sie mit hühnereigroß angegeben. Samen von der Dypsis habe ich gerade zuhause liegen, die sind nur ca. haselnussgroß. Bei jungen Goldfruchtpalmen habe ich schon öfters Samenschalenreste auf dem Substrat gefunden - das könnte dann auch Klarheit schaffen.

Lieben Gruß und viel Spaß beim Pflanzenbestimmen wünscht
orlaya
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 11:39 Uhr  ·  #9
so hier sind die fotos von meiner palme auf dem blumentopf steht der lat name = Chrysalidocarpus lutescens ist das denn nun die gildfruchtpame? oder die betelpalme ?[/url][/quote]
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 11:48 Uhr  ·  #10
wie kann ich denn bilder zu meinem text hinzufügen. komme mit dieser bild hochlade option hier nicht so richtig zurecht. würde euch doch gerne die bilder meiner pflanze zeigen
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 13:55 Uhr  ·  #11
so die bilder sind da
palme 2.jpg
palme 2.jpg (15.83 KB)
palme 2.jpg
palme stiele
palme 1.jpg
palme 1.jpg (18.78 KB)
palme 1.jpg
palme 1
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: 560 m ü.NN
Beiträge: 711
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 15:18 Uhr  ·  #12
Hallo,

geht man nach der Bezeichnung am Blumentopf (und die ist eher richtig, weil der Züchter doch eigentlich schon weiss, was er da gezogen hat), dann handelt es sich um eine Goldfruchtpalme. Nach neuester Namensgebung heißt sie mit botanischem Namen zwar Dypsis lutescens, aber Chrysalidocarpus lutescens ist ja der bisherige Name.

Auch die Bilder passen da ganz gut dazu. Es dürfte sich dann aber noch um eine relativ Junge Pflanze handeln, ich schätze mal, dass die Palme kaum größer als 30-40 cm ab Oberkante Topf ist. Bei Jungpflanzen sind die Blätter noch kaum gefiedert und sehen deshalb der Betelpalme ähnlicher, die ja breitere Fiederblättchen hat, als die Dypsis lutescens. Die Stängel von Jungpflanzen sind meist mittelgrün und haben noch recht unscheinbare kleine braune Punkte, je älter die Pflanzen werden, desto gelber werden die Stängel und die charakteristischen dunklen Punkte werden immer deutlicher.

Ich habe gerade eine große Goldfruchtpalme aus dem Büro zum Umtopfen mit nach Hause genommen, kann deshalb auch mal Bilder von meinen Exemplaren (alles Dypsis lutescens bzw. früher Chrysalidocarpus lutescens) anhängen.

Lieben Gruß
orlaya
Dypsis0192.jpg
Dypsis0192.jpg (69.41 KB)
Dypsis0192.jpg
junge Goldfruchtpalme, ca. 30 cm ab Topfoberkante, vor wenigen Wochen gekauft.
Dypsis0190.jpg
Dypsis0190.jpg (93.15 KB)
Dypsis0190.jpg
Stängel einer älteren Goldfruchtpalme
Dypsis0188.jpg
Dypsis0188.jpg (76.83 KB)
Dypsis0188.jpg
Große Goldfruchtpalme (=Dypsis lutescens, früher Chrysalidocarpus lutescens)
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: neuss
Beiträge: 112
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 15:48 Uhr  ·  #13
sind diese "seramis" steine denn besser für die golfruchtpalme oder blumenerde ? hat deine golfruchtpalme schon früchte getragen oder gar nicht ..?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: 560 m ü.NN
Beiträge: 711
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 16:24 Uhr  ·  #14
Hallo,

'meine' Goldfruchtpalmen stehen nicht in Seramis, sondern sind echte Hydrokulturpflanzen, d.h. sie sind komplett ohne Erde, stehen in Blähton (der deutlich andere Eigenschaften als Seramis hat), müssen deshalb auch ganz anders gegossen und gedüngt werden.

Bei mir gedeihen die Goldfruchtpalmen in Hydrokultur deutlich besser als in Erde - das kann aber auch in erster Linie an mir liegen (ich neige etwas dazu, Pflanzen entweder zu ertränken oder sie dann 'als Ausgleich' verdursten zu lassen - bin da ein bissle ein zu technischer Mensch und bin deshalb froh um den Wasserstandsanzeiger bei der Hydrokultur).

Grundsätzlich können (vorallem junge) Pflanzen auch von Erdkultur nach Hydrokultur umgestellt werden. In Deiner Situation würde ich das nicht empfehlen. Meines Erachtens ist es am besten man sammelt erst mal ganz allgemein Zimmerpflanzenerfahrung. Wenn man dann wirklich Interesse an Hydrokultur hat, ist es einfacher sich eine kleine 'fertige' Hydrokultur-Pflanze zu kaufen (also eine Pflanze, die von Anfang an in Hydrokultur gezogen wurde). Erst in der dritten Stufe würde ich es mit selber-umstellen probieren.

Viel Spaß mit Pflanzen wünscht
orlaya
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: 560 m ü.NN
Beiträge: 711
Dabei seit: 03 / 2007
Betreff:

Re: Betelpalme ist gleich Goldfruchtpalme ?

 · 
Gepostet: 19.04.2007 - 16:28 Uhr  ·  #15
Oh sorry, hab' die Antwort auf die letzte Frage vergessen:
meine Goldfruchtpalmen haben bisher noch nie Früchte getragen - kann aber auch daran liegen, dass sie mir oft zu groß wurden und ich sie deshalb abgegeben habe. Naja, habe nicht den Eindruck, dass Goldfruchtpalmen bei reiner Zimmerkultur in den ersten fünf bis sieben Jahren zur Blüte kommen. Draußen halten kann man diese Pflanzen eigentlich nicht, weil sie eine ziemlich hohe Mindest-Temperatur brauchen.

orlaya
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Worum geht es hier?
Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.