Aloe Vera hat Dellen/Druckstellen

 
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 72
Dabei seit: 09 / 2007

Blüten: 5
Betreff:

Aloe Vera hat Dellen/Druckstellen

 · 
Gepostet: 23.10.2020 - 13:51 Uhr  ·  #1
Hallo liebe Pflanzen-Freunde,

ich habe mir im August eine 5 Jahre alte Aloe Vera Pflanze von einem Online-Shop bestellt, dieser importiert die Pflanzen selbst aus Sizilien. Im ganzen machte die Pflanze einen guten Eindruck, doch seit kurzem sind mir einige Druckstellen aufgefallen und ein Blatt ist sogar bereits abgeknickt. Die Spitzen von einigen Blättern waren bereits seit Ankunft angetrocknet. Siehe die Fotos dazu.

Haltebedingungen:
Die Pflanze steht vor dem Südfenster (hellstes Fenster in meiner Wohnung), Raumtemperatur etwa 21°. PS: Heizkörper ist nicht an. Substrat ist noch von der Auslieferung, scheint aber sehr Luftig und geeignet zu sein. Gegossen habe ich seit Ankunft bei mir bislang nur 1x und das mit Sukkulentendünger, steht also sehr trocken. Das nächste Fenster, welches zum Lüften (Kreuz Stoßlüften) genutzt wird ist etwa 5 Meter entfernt.
Schädlinge konnte ich auf den ersten Blick keine entdecken.
20201022_170807.jpg
20201022_170807.jpg (641.46 KB)
20201022_170807.jpg
20201022_170815.jpg
20201022_170815.jpg (431.81 KB)
20201022_170815.jpg
20201022_170824.jpg
20201022_170824.jpg (277 KB)
20201022_170824.jpg
20201022_170832.jpg
20201022_170832.jpg (283.42 KB)
20201022_170832.jpg
20201022_170857.jpg
20201022_170857.jpg (299.18 KB)
20201022_170857.jpg
20201022_170917.jpg
20201022_170917.jpg (1.69 MB)
20201022_170917.jpg
Azubi
Avatar
Herkunft: Westerwald
Beiträge: 12
Dabei seit: 04 / 2020
Betreff:

Re: Aloe Vera hat Dellen/Druckstellen

 · 
Gepostet: 28.10.2020 - 12:13 Uhr  ·  #2
Die Aloe Vera reagiert auf Standortwechsel etwas empfindlicher. Häufig sind braune Blattspitzen das Resultat.

Bei dem Standort und der Pflege ist so weit alles richtig bzw. gut. Man überwintert sie häufig an einem hellen Standort mit ca. 15 Grad Celsius. Im Sommer stellt man sie dann wieder raus.

Die weichen Stellen kann ich mir noch nicht so ganz erklären. Normalerweise werden die Blätter bei gröberen Pflegefehlern weich.

Beste Grüße aus dem Westerwald!
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 72
Dabei seit: 09 / 2007

Blüten: 5
Betreff:

Re: Aloe Vera hat Dellen/Druckstellen

 · 
Gepostet: 28.10.2020 - 16:06 Uhr  ·  #3
Der Händler hat mir geschrieben, dass zu wenig Wasser gegeben wurde. Er empfiehlt 1x wöchentliches gießen bei der angegebenen Raumtemperatur.

Ich empfinde es etwas viel für eine Sukkulente?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1042
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 180
Betreff:

Re: Aloe Vera hat Dellen/Druckstellen

 · 
Gepostet: 29.10.2020 - 07:24 Uhr  ·  #4
Ich finde sie sieht schon sehr saftig aus. Ich würde nicht mehr gießen. Eher noch weniger weil jetzt der Winter kommt.

1mal wöchentlich ist das was meine "normalen" Zimmerpflanzen (außerr im Sommer) bekommen. Und das sind mehrheitlich keine Sukkulenten. Gegossen wird erst wenn (fast) trocken!

Zuwenig Wasser bringt die wenigsten Pflanzen um zu viel die meisten.
Azubi
Avatar
Herkunft: Westerwald
Beiträge: 12
Dabei seit: 04 / 2020
Betreff:

Re: Aloe Vera hat Dellen/Druckstellen

 · 
Gepostet: 29.10.2020 - 09:13 Uhr  ·  #5
Ich habe mich geraden nochmal über das Thema gießen informiert.

Die meisten Seiten empfehlen das Substrat dauerfeucht zu halten. Dies enstprich ca. 2x die Woche gießen im Sommer. Im Winter wird dann fast nicht mehr gegossen.

Staunässe sollte jedoch vermieden werden.

Ich würde einfach ab und an man fühlen ob das Substrat getrocknet ist. Falls ja würde ich der Pflanze einen Schuss Wasser geben.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1042
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 180
Betreff:

Re: Aloe Vera hat Dellen/Druckstellen

 · 
Gepostet: 29.10.2020 - 15:00 Uhr  ·  #6
Es wird fast für alle Pflanzen gerate.
"nicht austrocknen lassen". Meiner Meinung nach ist das aber weder praktikabel noch tut man die Pflanzen damit einen Gefallen. Das verführt dazu zu viel und zu oft zu gießen.

Ich empfehle da eher den Bauch! bzw Finger. Wenn Erde dran klebt wird bei mir nicht gegossen.
Vertrocknen tun bei mir nur wenige( Azaleen z.B.) Ersäuft habe ich schon mal ab und an eine Pflanze.
Aber tu was du nicht lassen kannst.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.