Yucca Bewurzelung - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung
aussaatwettbewerb

Yucca Bewurzelung

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragYucca BewurzelungSa 14 Jan, 2012 16:56
Hallo Pflanzenforis!

Ich habe ein neues Hobby als Pflanzenzüchterin 8-[
Leider habe ich noch keine Ahnung davon und möchte es so gut es geht lernen :o

Nun ich habe mal meine alte, unglückliche Yucca in kleinen Stücken geschnitten und die
drei Stämme die es gegeben hat, in ein Glas bzw. Tupperware mit Wasser gesetzt.
Kann man das so machen? Kommen da mal irgendwann Wurzeln oder muss
man die in ein normales Glas setzten? Warte ich so umsonst?? :|

Grüsse DunkelbraunerDaumen
Bilder über Yucca Bewurzelung von Sa 14 Jan, 2012 16:56 Uhr
Yucca 004.JPG
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3729
Bilder: 52
Registriert: Fr 09 Feb, 2007 23:59
Wohnort: Heide 11 m ü NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 14 Jan, 2012 17:03
Im Prinzip geht das so. Kann aber ruhig etwas weniger Wasser sein.
Wenn du die Abschnitte oben versiegelst (z.B. mit Wachs) trocknen sie oben nicht so stark ein und treiben dann leichter aus. Am besten zündest du dazu ein Teelicht an, wartest, bis das Wachs flüssig ist und tauchst dann die obere Schnittstelle der Stammstücke kurz in das flüssige Wachs ein.

Norbert
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 271
Registriert: Do 28 Jan, 2010 19:13
Wohnort: USDA 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 14 Jan, 2012 17:09
Also ich habe das schon öfter gemacht mit So Yuccas. Was mein Vorschreiber schreibt würde ich dir auch empfehlen. Auserdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass reine Stammstecklinge, also solche ohne Blätter, sich viel besser bewurzeln lassen wenn du sie gleich in Erde steckst. Im Wasser sind die mir meistens weggefault. Am besten in gut durchlässiges substrat stecken und immer warm und leicht feucht halten. Stecklinge mit Schopf konnte ich immer problemlos im Wasser bewurzeln.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 14 Jan, 2012 17:23
Ok ja dann setzt ich sie lieber direkt in die Erde. Als ich das
mit dem versiegeln gelesen habe, zündete ich gleich eine Kerze an und habe
sie bereits versiegelt. Ist ezwas Übungssache wie ich gemerkt habe.
Was für Erde wäre am besten geeignet? Kann ich auch Hydrokügelchen nehmen?
Liebe Grüsse und danke euch beiden für die schnellen hilfreichen Antworten!

Grüsse
dunkelbraunerDaumen :-#:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jan, 2012 18:22
Ich habe meine Yucca trotzdem im Wasser gelassen.
Am 7 Januar hab ich sie ins wasser gestellt und heute am 17. Januar hat sie
schon einige weisse Wurzeln bekommen. :D

Liebe Grüsse
DunkelbraunerDaumen
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 271
Registriert: Do 28 Jan, 2010 19:13
Wohnort: USDA 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 17 Jan, 2012 19:14
Herzlichen Glückwunsch!

Das ging jetzt echt mal flott.
Dann kannst du sie ja bald einpflanzen.

Grüße
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1220
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 9:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
BeitragMi 18 Jan, 2012 0:36
Das Substrat= die Erde in das zu einpflanzt sollte zu 2 Teilen grober Sand, Lavakies Bims oder ähnlichem sein. Kannst auch Hydrokügelchen dazu mischen. Und ein Teil torffreie Pflanzerde. Nimm keinen Spielsand der wird steinhart wenns trocken ist und klebt bei Feuchtigkeit .

lg
Uli
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 18 Jan, 2012 19:38
Danke für deinen Tip Ulli

habs mir aufgeschrieben und werde es morgen einkaufen.
Danke!

Ganz herzlichen Gruss
DunkelbraunerDaumen
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2145
Registriert: Do 05 Jun, 2008 11:27
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Jan, 2012 19:41
ich würde sie noch eine Weile im Wasserglas lassen. Bis die Wurzeln etwa 2-3cm lang sind auf jeden Fall.
Und ja, die kann man auch in Kakteenerde tun. Ein mineralischer Anteil im Substrat tut denen gut.
LG
Ursula
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mi 04 Jan, 2012 18:20
Wohnort: Zürich City
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Jan, 2012 19:53
Gut danke für den Tip. Dann lass ich sie noch einbisschen stehen.

Was heisst den mineralisch. Kann ich da auch Kieselsteine
von draussen nehmen oder wie?

Liebe Grüsse
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3740
Bilder: 8
Registriert: Di 30 Dez, 2008 12:40
Wohnort: Waltrop
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 22 Jan, 2012 20:38
Rein theoretisch kannst du auch Kieselsteine von draußen nehmen.
Allerdings finde ich die "etwas" zu groß. :mrgreen:

Als mineralischen Zusatz kannst du z.B.
- Aquariensand (Quarzsand)
- Aquarienkies
- Lavasplitt
- Bims
- Perlite
nehmen.

Was du nicht verwenden darfst, ist Vogel- und Spielsand. Die sind zu fein und verkleben damit das Substrat. So wird es bretthart und undurchlässig.
Und genau das will man durch die Zugabe der minarlischen Zusätze vermeiden. Das Substrat soll locker und durchlässig bleiben.

Bzgl. grobem Sand von draußen: Da scheiden sich die Geister, ob ja oder nein (wegen möglicher Verunreinigungen)

Kakteenerde enthält Quarzsand, somit kann man sie nehmen.
Doch jetzt kommt das große Aber. :wink:
Die handelsübliche Kakteenerden, die man in Baumärkten und Gartencentern kaufen kann, enthält meisten viel zu viel Torf und ist daher für Kakteen ungeeignet.
Für Yuccas geht es so....

Ich habe die mal genommen, aber für eine Im-Sommer-Draußen-Yucca mit so viel minieralischen Zusätzen gestreckt, dass der Torfanteil nicht ins Gewicht fiel.

Ich mische zwischenzeitlich immer so:
25% Erde
25% Perlite
25% feinen Aquarienkies
25% Aquariensand

Der Vorteil ist, dass das Substrat nicht so viel Wasser speichert. Die Pflanzen somit die Regenzeiten besser überstehen, da es schneller abtrocknet und insgesamt nicht so nass wird.
In Hitzeperioden muss man natürlich öfter gießen. :wink:

Für meine Inddoryuccas nehme ich mittlerweile die gleiche Mischung.

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

bewurzelung von rosarosae, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

1810

Mi 02 Jun, 2010 8:19

von ZiFron Neuester Beitrag

Bewurzelung im Wasser von Skahexe, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2378

Sa 08 Nov, 2008 18:55

von sonnenblümchen Neuester Beitrag

Bewurzelung von Zieranananas von meli, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

2475

Sa 25 Jul, 2009 11:20

von Koelle Neuester Beitrag

Bewurzelung von Ahorn von walmar, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

1746

Sa 20 Sep, 2014 18:28

von walmar Neuester Beitrag

Stecklinge von Oliven-Tipps zur Bewurzelung von merrilyn, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

11966

Mi 17 Okt, 2007 16:14

von Mo Neuester Beitrag

Wie nach Bewurzelung weiter vorgehen? von tafkame, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 10 Antworten

10

1694

Di 28 Jul, 2009 10:17

von Schokokeks Neuester Beitrag

GREEN24 - Projekt 'Bewurzelung von Stecklingen' von Green Verein, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 107 Antworten

1 ... 6, 7, 8

107

25983

Fr 04 Okt, 2019 7:23

von Roadrunner Neuester Beitrag

Aloe Vera - Bewurzelung aus Blatt möglich? von cari, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

16067

Fr 29 Jan, 2016 2:11

von Waldlaeuferdruidin Neuester Beitrag

Yucca? Gelb/grüne Blätter ... Yucca filamentosa Colour Gard von Polli, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

5537

Do 07 Feb, 2013 18:20

von Lapismuc Neuester Beitrag

Bananen-Yucca/Blaue Palmlilie (Yucca baccata) von Seb94, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1997

So 01 Apr, 2012 9:32

von Seb94 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Yucca Bewurzelung - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Yucca Bewurzelung dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der bewurzelung im Preisvergleich noch billiger anbietet.