Wüstenrose - Adenium IV - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen
Gardify – smarter Gärtnern

Wüstenrose - Adenium IV

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 95
Registriert: So 17 Jun, 2012 10:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 8:00
Hallo

Leider musste ich auch schon drei Wüstenrosen wegen Spinnmilben einsprühen.
Die sehen auch nicht mehr sehr gut aus. Sie werfen alle Blätter ab. Total kahl sind sie geworden.

Gibt es den ein Mittel zum gießen? Ich kenne da nur die zum sprühen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5635
Bilder: 9
Registriert: So 30 Aug, 2009 23:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 8:11
Ja gibt es, laß Dich mal im Geschäft beraten. Ich habe jetzt leider nicht den Namen im Kopf.
Auf jeden Fall werde ich Wüstenrosen nicht mehr sprühen - es sei denn, sie sind unbelaubt in Winterruhe.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 478
Registriert: So 07 Nov, 2010 17:56
Wohnort: Niederösterreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 8:21
Also ich kann noch nichts sagen. Die Blätter die noch grün waren sind es noch und auch die Blüten sind noch großteils dran. Auch die eine die erst vor kurzem aufging schaut noch schön aus. Gut, drei Blüten, die aber schon verblüht waren, sind abgefallen und einige gelbe Blätter haben sich gestern auch ganz leicht abzupfen lassen. Aber ich denke, die Blüten und Blätter wären frühe oder später sowieso abgefallen. Ob ich jetzt gesprüht oder etwas gegen die Biester gegossen hätte. Sogesehen ist es doch egal.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1124
Registriert: Do 11 Feb, 2010 15:20
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 9:20
Hi,

also ich hatte ja diesen Winter über auch erstmalig Spinnmilben an einigen Wüstis. Ich hatte mir dann drei Mittel besorgt. Ich habe sie dann mit dem Mittel von Compo "Fazilo" Pflanzenspray eingenebelt, da das Sprühen erst einmal die einfachere Anwendung war.

Zudem habe ich hier noch stehen: Milben EX von Dr. Stähler (da mus mal dann wohl anrühren bzw. mit Wasser mixen und aufsprühen), das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Des Weiteren habe ich hier noch ein Mittel von Bayer "Spinnmilbenfrei", das auch mit Wasser gemischt und angesprüht wird. Das habe ich auch noch nicht ausprobiert.

Über den Winter habe dadurch schon einige Wüstis ihre Blätter verloren, was ich in den Jahren zuvor nicht verzeichnen konnte. Nun weiß ich aber nicht, ob sie die Blätter verloren haben, aufgrund des Einsatzes des Mittels "Fazilo".

Ich denke wohl eher nicht. Vorsorglich habe ich auch vor einiger Zeit noch einige damit besprüht, und bislang fielen die Blätter nicht ab. Auch bei zwei ganz jungen Wüstis, Aussaat etwa Anfang März 2013, habe ich das Mittel benutzt, da ich das Gefühl hatte, sie hätte Spinnmilben.
Bei denen sind aber auch noch keine Blätter abgefallen.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, schwört Magenta auf das Mittel von Dr. Stähler, und die Blätter vertragen es offenbar auch. Bin mir aber nicht sicher, ob das wo war.

LG Scally
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 1:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 37129
BeitragMi 08 Mai, 2013 9:25
Hallo Leute,

ich habe drei selbstgezogene adenium obesum und eine davon blüht schon seit Jahren regelmäßig. Allerdings vollführt die jedes Mal das gleiche Spielchen: Es wachsen drei oder vier Knospen, dann trocknen davon zwei oder drei ein und fallen ab. Dann wachsen zwei neue nach (während die erste schon fast blüht) und davon schafft es aber auch wieder nur eine, tatsächlich zur Blüte zu werden.

Wie ist eure Erfahrung? Ist das normal, oder mache ich noch irgendwas falsch? Dünge ich zu wenig?

(Hier hab ich auch Fotos von den aktuellen Knospen, die mit Sicherheit wieder nicht alle überleben werden: http://pflanzen-fluesterer.blogspot.de/ ... r-los.html Im Moment sehen sie alle noch gut und grün und gesund aus.)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5635
Bilder: 9
Registriert: So 30 Aug, 2009 23:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 9:37
Petra, ist das die große schmale Pflanze? Wie steht die denn und welches Substrat benutzt Du?
Generell kommt es auch bei mir vor, daß ein paar der ersten Blüten im Jahr abfallen oder etwas deformiert sind. Ich vermute mal, daß das noch die Nachwirkung der Überwinterung sind. Über Sommer pendelt sich das wieder ein. Wahrscheinlich ist das Nährstoffangebot in der Pflanze noch nicht ganz ausreichend.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1818
Bilder: 9
Registriert: Sa 19 Jul, 2008 19:33
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 9:54
Scally hat geschrieben:Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, schwört Magenta auf das Mittel von Dr. Stähler, und die Blätter vertragen es offenbar auch. Bin mir aber nicht sicher, ob das wo war.
Ja Scally, das hast Du richtig in Erinnerung :wink:!
Ich benutze sowohl das MilbenEx (Dr. Stähler) und auch das Spinnmilbenfrei (Bayer) – beide Mittel zum selbstanrühren – und meine Pflanzen vertragen es ohne Probleme.

Von ölhaltigen Mittel (z.B. Neemöl) rate ich allerding dringend ab, denn das vertragen die Adenien absolut nicht!
Azubi
Azubi
Beiträge: 41
Registriert: Mi 01 Aug, 2012 18:39
Wohnort: Nähe Koblenz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 11:17
Sagt mal, ab wieviel C° Nachttemperatur stellt Ihr Eure Wüstis raus? Würd meine gerne langsam mal auf die Sonnenbank bringen, hab aber keine Lust aufs Einräumen abends :lol:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1124
Registriert: Do 11 Feb, 2010 15:20
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 11:24
Sag mal Gitte, wenn du beispielsweise das Mittel von Dr. Stähler benutzt, mischt du es ja nach Gebrauchsanweisung mit Wasser (alleine schon diese komische Mengeneingabe). Da bleibt ja dann sicherlich auch viel von der Mischung übrig, die du dann nicht versprüht hast.

Beispiel: Ich mische mir eine normale Sprühflasche voll, ich weiß nicht, wie viel dort mengenmäßig reinpasst, ich sag mal 0,75 ml bis 1 Liter.

Für so eine Sprühflaschengröße finde ich es schon recht schwierig, die richtige Dosierung dieses Spinnmilbenmittels zu ermitteln. Ich habe jetzt einfach mal einen kleinen Klecks reingetan. Was machst du denn dann mit dem Rest der Flüssigkeit, die noch in der Sprühflasche verblieben ist. Die kann man ja dann nicht mehr verwenden - oder? Man sol ja so etwas nach Möglichkeit immer sofort aufbrauchen, wenn ich das richtig verstanden habe.

LG Scally
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 17:06
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 12:02
UPDATE:

der großteil meiner wüsti-aussaat ist erfolgreich gekeimt. ich habe von 30 samen einen ausfall von gerade einmal 6 die einfach nicht das licht der welt erblicken wollten. ich finde ein super schnitt für mein erstes mal. =D>

dennoch bin ich noch nicht so ganz zufrieden mit mir #-o, denn ein paar kleine wüstis sind echt merkwürdig aufgekeimt. haben es manche wüstis ganz normal geschafft sich aufzustellen und nun da stehen wie kleine zinnsoldaten, sind manche wüstis der meinung, dass sie mit einer ente verwandt sind. sie strecken praktisch anstatt dem caudex ihren hintern samt wurzel nach oben :-s. passiert das ab und an mal? oder habe ich irgendwas falsch gemacht? zum umsetzen in einen mini-kubi sind sie noch zu klein, sie haben stellenweise noch garkeine keimblätter. positionieren sich die entenwüstis noch richtig oder muss ich hilfestellung geben? 8-[
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1818
Bilder: 9
Registriert: Sa 19 Jul, 2008 19:33
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 12:10
Hallo Scally,
ich mische immer 1,5 ml vom Milbenex (Dr. Stähler) mit 1 L lauwarmen Wasser – nach meinen Erfahrungen vertragen sie diese Dosierung. Wenn ich nur wenig brauche, dann eben 0,75 ml auf 1/2 L Wasser, d.h. etwas unterhalb der 1ml Markierung des Messbehälters.

Anwendung: 1/2 L oder 1 L Wasser anhand eines Messbechers abmessen und in die Sprühflasche füllen, danach immer mit dem beiliegenden Messbehälter des Spritzmittels die erforderliche Menge abmessen und dem Wasser zugeben – danach den kleinen Messbehälter ein paar mal mit etwas Wasser auffüllen und mit in die Sprühflasche , damit die noch anhaftenden Reste des Mittels mit verwendet werden.

Ich würde davon abraten so Pi mal Daumen die Menge zu ermitteln, denn entweder erwischt Du zu viel von dem Mittel oder zu wenig, was beides den Erfolg der Anwendung mindern kann.

Reste habe ich eigentlich nie übrig, da ich die benachbarten Pflanzen immer mitbehandelt werden.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1210
Bilder: 25
Registriert: So 05 Aug, 2012 22:18
Wohnort: Ostsee
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 13:01
Gerda007 hat geschrieben:amoebius,
der kleine, schöne dicke Caudex sieht so weißlich aus.
Könnte das Schimmel sein ?
[...]


hallo Gerda,
das weißliche ist vom substrat. aber ich habe den kleinen jetzt mal ne dusche gegönnt. unter der weißen schicht verbirgt sich ein wirklich hübsches kerlchen. :mrgreen:

aber mal was zu den milben. woran erkennt man denn diese spinnenwesen? sieht man sie umherkrabbeln?

vg
nadine
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5635
Bilder: 9
Registriert: So 30 Aug, 2009 23:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 13:13
Wenn sie da sind, wirst Du sie erkennen. Mit Lupe sieht man sie genau!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19 Dez, 2012 10:28
Wohnort: Odw
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 13:57
@luxi81. Du hast da nix falsch gemacht. Es kommt ab und an mal vor, dass die Keimwurzel nicht den Weg ins Substrat findet. Ich nehme da z.B. einen Zahnstocher und buddele ein kleines Loch ins Substrat und verfrachte den Keimling mit der Keimwurzel nach unten da rein. Etwas Substrat beigefüllt und ein paar tropfen Wasser dran und es sollte gut sein.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Mi 20 Mär, 2013 17:06
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 08 Mai, 2013 15:02
@ horreum:

danke, ich dachte ich schon, ich hab sie damals vielleicht falsch gebettet. dann werd ich heut abend mal filigrane schöhnheitskorrekturen betreiben
VorherigeNächste

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wüstenrose - Adenium II von Canica, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1498 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1498

256985

Mo 23 Apr, 2012 8:13

von Canica Neuester Beitrag

Wüstenrose - Adenium III von Canica, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1629 Antworten

1 ... 107, 108, 109

1629

461882

Mo 10 Sep, 2012 17:40

von Canica Neuester Beitrag

Wüstenrose - Adenium V von gudrun, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 1499 Antworten

1 ... 98, 99, 100

1499

191164

So 09 Aug, 2015 11:01

von Benji Neuester Beitrag

Wüstenrose - Adenium VI von metallurgy, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 139 Antworten

1 ... 8, 9, 10

139

22688

Sa 02 Mai, 2020 17:39

von Kurti60 Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose von inkalilie, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 1 Antworten

1

17582

Mo 12 Jul, 2010 11:42

von _Mango_ Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose von rockyrocky88, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4236

Fr 25 Apr, 2014 11:22

von Kleeblatt04 Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose von Canica, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

7907

So 24 Jan, 2010 13:46

von Canica Neuester Beitrag

Adenium obesum (Wüstenrose) von MarioBln, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 10 Antworten

10

2636

So 22 Mai, 2016 16:15

von MarioBln Neuester Beitrag

Adenium obesum - Wüstenrose - Apocynaceae von Frank, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

25808

Mo 09 Jul, 2007 21:48

von Frank Neuester Beitrag

Sukkulentenbestimmung? Wüstenrose - Adenium obesum von tempelbluete, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2927

Sa 14 Feb, 2009 21:43

von gudrun Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Wüstenrose - Adenium IV - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wüstenrose - Adenium IV dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der adenium im Preisvergleich noch billiger anbietet.