Welke Spathiphyllum

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 39
Dabei seit: 01 / 2021

Blüten: 165
Betreff:

Welke Spathiphyllum

 · 
Gepostet: 03.03.2022 - 15:04 Uhr  ·  #1
Habe das Einblatt meiner Freundin vor ca. einem Monat umgesetzt und geteilt, seit dem sind die Blätter durchgehend welk.
Substrat ist immer leicht feucht. Die Pflanze schiebt auch neue Blätter, die zwar etwas standfester sind, aber auch kaum besser als die alten.
Ich bin echt etwas ratlos, die Pflanze ist eigentlich ziemlich robust. Meine einzige Erklärung wäre, dass sie einen Frostschaden hat, sie war während des Umtopfens draußen, ca 15 min bei 5 Grad, dabei hab ich mir aber nichts gedacht, da sie bereits öfter mal in der kalten Wohnung war- hat jemand eine Idee was man tun kann?

Oder liegt es an den Wurzeln die ich entfernt habe? einige waren bereits abgestorben und habe diese großzügig entfernt

LG
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2859
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2940
Betreff:

Re: Welke Spathiphyllum

 · 
Gepostet: 03.03.2022 - 15:37 Uhr  ·  #2
Hallo

Man topft keine Pflanzen bei 5 °C um, schon gar keine Tropenbewohner. In der Wohnung hast du nie annähernd so kalt und vor allem ist sie da nicht auch noch «nackig», also ohne die Wurzeln schützenden Topf.

Insgesamt denke ich, ist der Zustand eine Mischung aus den verschiedenen Stresssituationen. Aber eigentlich zeigen die beiden auch das Bild von zu nass stehenden Spathiphyllum: aufrechte Blattstängel mit gummigen Gelenken und schlaff hängenden Blattspreiten. Spathiphyllum sollten nicht dauernd feucht stehen, dies schadet ihnen nachhaltiger als kurzzeitiges Trockenstehen. Sie werden immer erst wieder gegossen, wenn sich die Blätter inklusive Blattstiel zu senken beginnen.

Passe das Giessen an und hab Geduld! Spathis sind recht hart im Nehmen (Gruss von meinem 35-jährigen Exemplar 😉)!

LG
Vroni
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 2457
Dabei seit: 10 / 2012

Blüten: 6639
Betreff:

Re: Welke Spathiphyllum

 · 
Gepostet: 03.03.2022 - 22:34 Uhr  ·  #3
Fünf Grad kommt nicht so gut. Hast du viele Wurzeln entfernt?
Azubi
Avatar
Beiträge: 21
Dabei seit: 11 / 2021

Blüten: 95
Betreff:

Re: Welke Spathiphyllum

 · 
Gepostet: 04.03.2022 - 10:31 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von GrüneVroni
Sie werden immer erst wieder gegossen, wenn sich die Blätter inklusive Blattstiel zu senken beginnen.


und ich gieße meine Blume, wenn die Blätter verwelkt sind..Mein Spathiphyllum ist schon 10 Jahre alt und sieht super aus....
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.