Trauermücken! Der Kampf.... - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch
aussaatwettbewerb

Trauermücken! Der Kampf....

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragTrauermücken! Der Kampf....Fr 09 Mär, 2007 9:45
Ich bin ja Erde gegenüber sowieso skeptisch, ich habe jetzt noch zusätzlich auf die Umgepflanzten eine Schicht Perlite gelegt.

Ist nur Tarnung um den TM und Co. "vorzugaukeln", das wäre komplett Perlite :-
Zuletzt geändert von Mel am Sa 29 Dez, 2007 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 10 Jan, 2007 18:26
Wohnort: Münchner Umland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 10:23
Du legst einfach Perlite oben drauf? Kann man das bei der "normalen" Erde auch machen? Ich hab ja sooo viel von dem Zeug :lol: Und auch so viele Trauermücken ...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 1:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 37129
BeitragFr 09 Mär, 2007 11:11
Winnie hat geschrieben:Die Trauermücken kommen bestimmt aus den anderen Pflanzen ... weil die Prozedur im Backofen überstehen die nicht :?


Ja, oder sie kommen beim Lüften von draußen! Ich hatte letzte Nacht sogar schon die erste richtige Mücke in meinem Schlafzimmer... :evil:

Ich bedecke meine Anzuchttöpfchen (zumindest die mit den Kakteen und Lithops) z.Z. immer mit Sand.

Ich glaube, das mache ich mit den Passi-Keimlingen jetzt auch. Beim Keimen dürfte sie das ja nicht stören.

Ansonsten ist es schon schwierig, wenn man die Erde nicht von vornherein im Backofen hatte.
Denn Winnie hat schon Recht, man kann ruhig alle neue Erde in den Ofen packen, wenn man noch Blumen in nicht-erhitzter Erde stehen hat, kommen die Schädlinge rüber.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 11:17
Winnie hat geschrieben:Du legst einfach Perlite oben drauf? Kann man das bei der "normalen" Erde auch machen? Ich hab ja sooo viel von dem Zeug :lol: Und auch so viele Trauermücken ...


hi winnie,
ich habe bei all meinen kübelpflanzen eine schicht perlite obendrauf gelegt.
bisher konnte ich keine mücken finden da.
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 16:09
Renommee: 0
Blüten: 0
Greenthumb hat geschrieben:So mein zweiter Versuch, was gescheites aus meinen Zimmergewächshaus zu gewinnen. Beim letzten mal wahr ja mein Fehler das ich "Blumerde" genommen habe. Aber für meinen 2 Versuch habe ich Mir Anzuchterde von COMPO gekauft, die sollte es ja eigendlich am besten bringen.

So jetzt meine Frage:

Muss ich die "GUTE" Anzuchterde im Backofen stilirisieren?
Wenn ja, auf wieviel Grad und wie lange?

mfg, Greenthumb


Ich habe mit Combo-Erde sehr gut Erfahrung gemacht. Die Kakteenerde z.B. beinhaltet auch keinerlei Trauermückenlarven. Finde ich klasse, auch wenn die Erde verdammt teuer ist. :(
Ich würde nur Billigerde im Backofen/Mikrowelle bruzeln lassen.
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 16:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 11:59
melsk hat geschrieben:Ich bin ja Erde gegenüber sowieso skeptisch, ich habe jetzt noch zusätzlich auf die Umgepflanzten eine Schicht Perlite gelegt.

Ist nur Tarnung um den TM und Co. "vorzugaukeln", das wäre komplett Perlite :-


Hmm das funktioniert meiner Erfahrung nach nicht.
Trauermücken suchen sich u.a. den Weg nach unten durch die Wasserablauflöcher.

Ich habe 1 cm-Kies, groben Sand und Quarzsand probiert. Bei den ersten beiden sind die Trauermücken ohne Probleme durch gekrabbelt. Am effektivsten ist Quarzsand/Vogelsand und abgeklebte Wasserablauflöcher. Dort kommt keine Mücke rein und auch nicht raus, da der Quarzsand zu fein ist. :twisted:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 1:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 37129
BeitragFr 09 Mär, 2007 14:54
blumenbiene hat geschrieben:...
Trauermücken suchen sich u.a. den Weg nach unten durch die Wasserablauflöcher.

Ich habe 1 cm-Kies, groben Sand und Quarzsand probiert. Bei den ersten beiden sind die Trauermücken ohne Probleme durch gekrabbelt. Am effektivsten ist Quarzsand/Vogelsand und abgeklebte Wasserablauflöcher. Dort kommt keine Mücke rein und auch nicht raus, da der Quarzsand zu fein ist. :twisted:


Die Biester krabbeln auch von unten durch die Wasserabzugslöcher in meine Blumentöpfe??? :shock:
Ich fasse es ja nicht!

Vor ein paar Monaten wußte ich noch nicht einmal wie eine Trauermücke aussieht und jetzt stehen sie bald ganz oben auf meiner Liste der "least-wanted-creatures".
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 10 Jan, 2007 18:26
Wohnort: Münchner Umland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 15:43
Wie die kommen von unten ... ? Durch die Löcher unten im Topf? Kann nicht sein oder? Ich dachte die kommen von oben? Verstehe ich das jetzt falsch? :?:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 17:14
Hmmm, wenn die von unten kommen, dann könnte man ja von unten auch Granulat in die Töpfe legen :-k
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 16:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 17:14
Winnie hat geschrieben:Wie die kommen von unten ... ? Durch die Löcher unten im Topf? Kann nicht sein oder? Ich dachte die kommen von oben? Verstehe ich das jetzt falsch? :?:


Die kommen von oben sowie von unten an die Erde an. So dumm sind die kleinen anscheind doch nicht. ;)
Auch die Larven krabbeln (wenn sie sich entpuppen) unten aus den Wasserabfließlöchern raus. Kann ja mal ein Foto machen, wenn ich das gut hinbekomme. *gg*
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 16:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 17:16
melsk hat geschrieben:Hmmm, wenn die von unten kommen, dann könnte man ja von unten auch Granulat in die Töpfe legen :-k


Stimmt, gute Idee. ;)Kannst du ja mal testen. *g*
Ich habe jedoch keine Lust mehr zum Testen und werde die Viehcher mit Neudomück bekämpfen. *g*

PS: Die Idee mit Kies unten rein hatte ich auch schon... ich glaube die Viehcher haben bestimmt herzhaft darüber gelacht und trotzdem munter ihre Eier reingelegt. ;) Die kleinen Biester krabbeln einfach durch die Kiessteinchen durch. *grrr*
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 10 Jan, 2007 18:26
Wohnort: Münchner Umland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 17:20
:-[/quote]

Hmm das funktioniert meiner Erfahrung nach nicht.
Trauermücken suchen sich u.a. den Weg nach unten durch die Wasserablauflöcher.

Ich habe 1 cm-Kies, groben Sand und Quarzsand probiert. Bei den ersten beiden sind die Trauermücken ohne Probleme durch gekrabbelt. Am effektivsten ist Quarzsand/Vogelsand und abgeklebte Wasserablauflöcher. Dort kommt keine Mücke rein und auch nicht raus, da der Quarzsand zu fein ist. :twisted:[/quote]


Wie ist das gemeint mit den abgeklebten Wassablauflöchern?

Jetzt hab ich angefangen oben drauf Perlite zu legen oder Sand und jetzt war das auch ... umsonst?
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 16:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 18:19
Winnie hat geschrieben:Wie ist das gemeint mit den abgeklebten Wassablauflöchern?

Jetzt hab ich angefangen oben drauf Perlite zu legen oder Sand und jetzt war das auch ... umsonst?


Naja, kurze Story.
Über den Winter habe ich folgendes gemacht: Ich habe mir die Lieblingspflanzen der Trauermücken rausgesucht und da diese sowieso in einer Trockenperiode waren habe ich glatt mal die Löcher unten mit Tesa-Paket-Klebeband zugeklebt.
Dann habe ich beim ersten Versuch (Test 1) Kies (ca. 1 cm große Körnchen) oben auf die Erde gelegt und immer mehrere Geldsticker zur Kontrolle. Das Ganze hat garnix gebracht, auch nach mehreren Wochen waren die Geldsticker mit jungen Trauermücken voll.

Dann Test 2: Zugeklebte Löcher und Sandkastensand (was für ein blödes Wort *g*) oben auf die Erde. Ergebnis war genauso wie beim Test 1.

Zuletzt Test 3: Zugeklebte Löcher mit Vogelsand auf der Erde. Auch nach 3-4 Wochen sind keine Jungtiere auf den Geldstickern zu sehen. Fazit: Das hilft, aber auch nur wenn man die Wasserabflusslöcher zuklebt.

Dummerweise kann man das nun bald nicht mehr machen, da die Winterphase bald vorbei ist - für den Winter jedoch eine nette Idee um die Trauermücken loszuwerden.

Außerdem ist die Idee mit dem Vogelsand ideal für Keimlinge!
Ich habe die Erde in der Mikrowelle keimfrei gemacht und dann oben mit einer 1 cm dicken Schicht Vogelsand bestreut. Ich habe in allen Gefäßen, wo ich das gemacht habe, keine Trauermückenlarven entdeckt. :D

Ich habe wie gesagt nun langsam die "Faxen dicke", werde mir Neudomück kaufen und dies für alle Pflanzen (außer die Keimlinge) probieren. Immerhin gieße ich meine Pflanzen nun alle von unten und ich kann die Löcher nicht ewig abgeklebt lassen. Ist also keine dauerhafte Lösung.

---

Vorhins habe ich mal paar Jungpflanzen gesucht, wo ich die Larvenhaut der Trauermücken fotografieren kann.
Bei der Suche sind mir viele Trauermücken aus der Wasserauffangschale entgegengekommen, viele rannten sogar noch unten am Topf rum. Das konnte ich leider nicht fotografieren, so schnell bin ich dann doch nicht. *gg*

Naja zumindest habe ich zwei Fotos gemacht von Larvenresten und wo die Trauermücken rauskommen kommen sie auch wieder rein bzw. ist es kein Problem mit seinem Hinterteil Eier reinzulegen. ;)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 10 Jan, 2007 18:26
Wohnort: Münchner Umland
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2007 19:10
Also schlechte Aussichten für den Sommer für uns und gute für die Trauermücken :?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8460
Bilder: 158
Registriert: So 07 Jan, 2007 1:17
Geschlecht: weiblich
Renommee: 3
Blüten: 37129
BeitragFr 09 Mär, 2007 19:57
Da sieht es bei mir ja noch richtig gut aus!

Ich habe in jeden Anzuchttopf immer unten eine 1cm Schicht Seramis getan. Alleine schon, weil ich Töpfe mit sehr großen Löchern hab, aus denen einem die oben eingefüllte Erde prompt unten wieder rausrieselt (wie bei diesen schönen Sandkasten-Sieben... :? ).
Seramis, oder wenigstens die größeren Seramis-Körnchen, verhindern das.

Und ich hab jetzt hier hin und wieder mal eine ausgewachsene Trauermücke auf den Töpfen rumflitzen.
Also auf der Schicht Sand, die ich um alle Keimlinge streue.

Und die Viecher verstecken sich zwischen meinen kleinen Lithops-Keimlingen. Ich gehe jetzt schon drei mal am Tag hin und puste die Keimlinge einfach mal an, weil die TM's dann wegrennen, wenn's windig wird und man sie dann überhaupt erst sehen kann.
(Vielleicht sollte ich vorher Knoblauch essen... Dann fallen sie von meinem Atem tot um... :D 8) )

Angefressen haben sie bei mir noch nix, die Pflänzchen sind alle noch recht kräftig... zumindest die Lithops.

Bei den Passis, wo ich keinen Sand auf die Erde gestreut habe, ist mir ein keimender Passi-Kern weggegammelt. Das muss aber nicht unbedingt an den TM oder kleinen Fliegen (konnte es so schnell nicht identifizieren auf der dunklen Erde) liegen. Das kann auch Schimmel gewesen sein.

Jetzt warte ich ja voller Angst auf den Moment wo die Larven, die mir die TM in die Erde/ den Sand gelegt haben, schlüpfen und ich dann hier von heute auf morgen nicht mehr eine bis zwei sondern einhundert bis zweihundert Mücken hab...

Ich hoffe und bete, dass der Sand geholfen hat und die TM vergebens drauf rumgelaufen ist und nach nem Platz für ihre Eier gesucht hat. Wie gesagt, hoffentlich war's VERGEBENS!!!!
Nächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

kampf um den Gartenteich von Sukkubus, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 28 Antworten

1, 2

28

13835

Mi 19 Mär, 2008 17:05

von Sukkubus Neuester Beitrag

Kampf den Obstfliegen von Mel, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 13 Antworten

13

4478

Fr 22 Aug, 2008 9:15

von Wisteria Neuester Beitrag

Kampf den Wasserlinsen von Weserpirat, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 9 Antworten

9

5113

Di 21 Jun, 2016 21:39

von Beatty Neuester Beitrag

der Kampf gegen das Unkraut von pflanzenfreund, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 6 Antworten

6

5742

Mo 07 Mai, 2007 8:00

von Schutzengel Neuester Beitrag

Biologischer Kampf gegen Ungeziefer von Gärtner, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 1 Antworten

1

4325

So 01 Nov, 2009 17:23

von Hexe07 Neuester Beitrag

Kampf gegen Läuse verloren? von Anthie, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 9 Antworten

9

3447

Mo 09 Sep, 2013 22:53

von Anthie Neuester Beitrag

Palme nach Kampf der Schildlaus Teil2 von Suzan Demircan, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2059

Mi 20 Okt, 2010 16:07

von ralf1996 Neuester Beitrag

Geschichte der Pflanzen im Kampf gegen Kälte - Überwinterung von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

4679

Mo 20 Jan, 2014 9:58

von Frank Neuester Beitrag

Neue Erkenntnisse im Kampf gegen die Kraut- und Knollenfäule von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

25199

Mi 05 Feb, 2014 10:59

von Frank Neuester Beitrag

Trauermücken von maybe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 27 Antworten

1, 2

27

5145

Di 03 Feb, 2015 0:22

von Toblerone Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Trauermücken! Der Kampf.... - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Trauermücken! Der Kampf.... dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der kampf im Preisvergleich noch billiger anbietet.