Tomatensamen aus eigener Zucht - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Tomatensamen aus eigener Zucht

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 18 Jun, 2007 17:40
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragTomatensamen aus eigener ZuchtDi 19 Jun, 2007 18:09
:D Wie bekomme ich den Schleim von meinen Tomatensamen ab.damit ich ihn trocknen kann ? Ich habe es schon mal gelesen aber vergessen.
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13882
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragDi 19 Jun, 2007 20:04
Irgendwie hatte ich dieses Problem auch:

http://green-24.de/forum/ftopic2863.html
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 51
Bilder: 6
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 12:40
Wohnort: Graz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jun, 2007 11:51
Ich habe die Samen im Sieb ausgewaschen und dann auf einem Papier Küchenrolle getrocknet und den Schleim mit dem Fingernagel abgemacht. Hat super funktioniert. Ich habe den Samen dann gleich eingesetzt, ohne ihn zu trocknen, und nach 5 (!) Tagen hat er schon gekeimt.
Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 468
Registriert: Sa 02 Jun, 2007 13:10
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 21 Jun, 2007 12:52
Hallo Muzi,

es geht sogar noch einfacher:

die Samen mit dem Glibberzeugs direkt auf ein Stück Küchenpapiertuch aufbringen und mit dem Finger oder einem Löffel verteilen, damit die Samen nicht übereinanderliegen. Offen liegen und trocknen lassen (dauert 1-3 Tage, je nach Temperatur). Das eingetrocknete Glibberzeugs wirkt wie Klebstoff, die Samen kleben am Papier fest. Ich bewahre die Samen so bis zum nächsten Jahr auf, die Beschriftung erfolgt einfach direkt auf dem Papier.
Die Methode ist seit vielen Jahren erprobt, Keimrate mindestens 99% (ehrlich!).

Gruß,

Renate
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 51
Bilder: 6
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 12:40
Wohnort: Graz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 21 Jun, 2007 13:12
Hi Renate!

Ich habe meine Tomatensamen eigentlich nur aus Testzwecken und Neugier wieder eingesetzt, und auch nur vier Stück, da ging das mit dem Fingernagel-System ganz gut :) Ich habe sowieso nur eine Wohnung mit Balkon, da kann ich leider keine große Tomatenzucht betreiben ;)
Die Keimrate ist übrigens 75%. Also von vier Samen sind drei (bis jetzt) aufgegangen.

Liebe Grüße
Muzi
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 612
Bilder: 47
Registriert: Mi 27 Dez, 2006 16:04
Wohnort: 56412 Heiligenroth
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 21 Jun, 2007 13:21
Hallo

Tomatensamen in ein Sieb. Unter fließendem Wasser mit einem Pinselchen bearbeiten bis der Schleim weg ist, und dann in Küchenpapier so lange rubbeln bis die Samen vom Papier rollen. Fertig :D

LG Dieter
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Fr 01 Jun, 2007 12:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 21 Jun, 2007 14:50
hey forag es ist nur meiner meinung nach fragwürdig ob es sich jetzt noch lohnt Tomaten zu ziehen.Ok du wirst zwar Freude daran haben zu sehen wie da was wächst aber ich bezweifle dass du dann dieses Jahr noch Tomaten ernten wirst :-k

LG Moon
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1235
Bilder: 2
Registriert: So 22 Apr, 2007 16:12
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMazeration von TomatensamenDo 16 Sep, 2010 23:16
Ich denke forag wird die Samen für nächstes Jahr haben wollen . . .

Ich habe jahrelang viele Tomatensorten weiter vermehrt (1998 70 verschiedene).

Die Samen haben wir immer so gewonnen:

Tomate halbieren (Ich zeige es hier an der Sorte Blondköpfchen)

Die Kerne mit dem glibberigen Fruchtfleisch in ein Gefäß geben,

und dann Wasser darauf gießen.

In dem Wasser zersetzen Bakterien den Schleim. Man nennt so einen Vorgang auch Mazeration.
Es ist gut, nicht zu viele Samen in ein Gefäß zu geben, oder bei mehr Samen ein wesentlich größeres Gefäß zu verwenden, weil es sonst zu schnell schimmelt. Man muss immer ein Auge darauf werfen. Wenn es doch zu schimmeln beginnt oder das Wasser trüb wird, wechsele ich das Wasser. Man muss auch aufpassen, manchmal keimen die Samen bereits in den Früchten oder im Wasser. Dann sind sie unbrauchbar. Ich wechsele mehrmals das Wasser bis der Glibber vollständig abgelöst ist. Dann spüle ich den Samen durch ein Sieb und gebe ihn zum Trocknen auf ein Blatt Papier.

Das mag komplizierter klingen als es tatsächlich ist. Der Aufwand ist wirklich geringer als bei der Methode des Reibens auf dem Papier. Die Samen sind dann auch wirklich so glatt, wie man sie kauft und im nächsten Jahr schöner bei der Aussaat.
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 17 Sep, 2010 9:06
Ich weiß nicht, ob deine Beschreibung forag nach 3 Jahren noch weiterhilft... :- :- :-

Andere werden aber bestimmt davon profitieren, obwohl ich es noch ein wenig anders mache:

Samen für einen Tag wässern, dann durch ein Sieb streichen, auf Zewa den Rest Glibber abstreifen und dann auf ein Blatt Papier zum Trocknen geben....
Ging ganz gut, hab dieses Jahr so über 14.000 Samen gepuhlt... :oops:
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1235
Bilder: 2
Registriert: So 22 Apr, 2007 16:12
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 17 Sep, 2010 11:45
Dass ich die Jahreszahl nicht wahrgenommen hatte, ist wirklich lustig . . .

@ Uli

"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich." das will ich dir wahrlich nicht nehmen!

Weil man mit meiner Methode gleich 500 Samen oder mehr mit wenigen Handgriffen gleichzeitig fertig hat, werde auch ich bei meiner Methode bleiben, denn ich hatte Anfang der neunziger Jahre auch mit deiner Art angefangen. Bei meiner Methode dauert halt der Vorgang zwei Tage länger. . .
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10184
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 18:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 27
Blüten: 4805
BeitragFr 17 Sep, 2010 12:36
Ich nehme die Samen,lege sie auf ein Tempotuch.Mit einem neuen Tuch reibe ich über die Samen,bis der Schleim weg ist.Anschließend bade ich die Samen in Kamillentee und lasse sie anschließend auf Küchenpapier trocknen.
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1235
Bilder: 2
Registriert: So 22 Apr, 2007 16:12
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 24 Sep, 2010 11:33
Ich habe eben die Samen der Sorte Roma eingetütet. Vor einer Woche hatte ich das Fruchtfleisch von zwei Tomaten in ein Glas getan, wie ich es oben beschrieben habe. Das sind mehr Samen als ich sie brauche für die Aussaat im nächsten Jahr.

Nach vier Tagen war das Fruchtfleisch so weit zersetzt, dass ich es abspülen konnte. Dazu habe ich den ganzen Inhalt in ein Sieb geschüttet und unter Wasser etwas mit der Hand verrieben. Dann habe ich das Sieb umgedreht und mit dem Sieb auf einen Topf geklopft, dass alle Samen in dem Topf waren. In den Topf lies ich etwas Wasser laufen, damit ich die Samen wieder in die Schale gießen konnte. Der Umweg mit dem Topf war nur nötig, weil das Sieb größer ist als meine Glasschale.

Wenn die Schleimhüllen so weitgehend aufgelöst sind, sind sie im Wasser leichter als die Kerne und schweben oben. Man kann sie durch langsames Abgießen einfach in den Abfluss befördern. Wenn die Hüllen weg sind, gebe ich die Kerne zurück ins Sieb, lasse sie abtropfen und klopfe dann das Sieb auf ein Blatt Papier und ziehe sie mit den Fingern breit, damit sie einzeln liegen und gut trocknen können.

Für diesen Vorgang habe ich nur ein bis zwei Minuten gebraucht. Wenn es eine größere Menge gewesen wäre, auch nicht viel länger. In dem Zustand habe ich die Samen fotografiert.

Nach zwei weiteren Tagen waren dann fertig zum Eintüten.

Ich habe das noch einmal beschrieben, wie ich es jetzt wirklich gemacht habe ohne all die Eventualitäten mit Schimmel und dergleichen, die ja normalerweise gar nicht auftreten, die ich aber in all den jahren doch gelegentlich erlebt habe . . .
Bilder über Tomatensamen aus eigener Zucht von Fr 24 Sep, 2010 11:33 Uhr
Roma.JPG

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Tomatensamen von Elfensusi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 11 Antworten

11

6932

Mo 19 Feb, 2007 16:40

von molllie357 Neuester Beitrag

Tomatensamen von Wunderblume, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 14 Antworten

14

4990

Fr 12 Jan, 2007 10:57

von Wunderblume Neuester Beitrag

Tomatensamen von Möhre, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 6 Antworten

6

2236

Do 22 Feb, 2007 17:44

von elfe Neuester Beitrag

Tomatensamen von Rasenmäher18, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

1353

Do 14 Jul, 2011 8:18

von Rasenmäher18 Neuester Beitrag

Chilli / Tomatensamen von Möhre, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 2 Antworten

2

3274

Sa 28 Okt, 2006 20:17

von dezibl Neuester Beitrag

Tomatensamen Bio Wonders von Malveny, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 5 Antworten

5

1620

Do 23 Apr, 2009 15:11

von Malveny Neuester Beitrag

Tomatensamen lagern? von alex.winne, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2330

Mo 22 Feb, 2010 12:04

von gürkchen Neuester Beitrag

Tomatensamen Winterhart von SchwarzeLilie, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

4201

Di 20 Apr, 2010 11:25

von SchwarzeLilie Neuester Beitrag

Tomatensamen aus gekauften Tomaten von delphiking28, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2666

So 08 Mär, 2009 12:56

von Roadrunner Neuester Beitrag

Tomatensamen in gekaufter Pflanzerde von Harry123, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

741

Di 11 Jul, 2017 14:56

von Harry123 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Tomatensamen aus eigener Zucht - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Tomatensamen aus eigener Zucht dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der zucht im Preisvergleich noch billiger anbietet.