Thujenhecke - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung
Gardify – smarter Gärtnern

Thujenhecke

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Do 13 Sep, 2007 6:19
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragThujenheckeDo 13 Sep, 2007 6:33
haben seit August einen Garten übernommen - viel Grün und ca. 130 Thujen.
Zum Teil sind diese nicht mehr sehr schön und ich überlege einige davon durch andere Heckenpflanzen (eher blühend) zu ersetzen. Was bietet sich hier an?
Die verbleibenden möchte ich aber jetzt so richtig "renovieren" schneiden, düngen etc. - wie gehe ich es an? Bin noch richtiger Laie!
liebe grüsse
aus wien
christine
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 703
Bilder: 115
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 10:42
Wohnort: Zone 8
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 13 Sep, 2007 11:21
Als blühende Heckenpflanze finde ich Hibisken ganz toll!
Wenn ich einen Garten hätte, wäre das das erste was ich anpflanzen würde!
Die wachsen nämlich recht schnell und blühen wunderschön!
Einen Nachteil haben sie aber.......sie verlieren im Winter ihr Blattwerk und sind kahl.
Wenn du aber Sichtschutz haben möchtest im Winter, dann würde ich zu andere Hecken greifen!

Hier mal ein Link mit all den Möglichkeiten für blühende Hecken in übersichtlicher Form:
http://www.derkleinegarten.de/hecken1.htm

LG Betty
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Do 13 Sep, 2007 6:19
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragthujenheckeDo 13 Sep, 2007 11:50
herzlichen dank für diesen link, ist ja sehr informativ.
Übrigens hibiscus ist momentan so ziemlich das einzige blühende im garten.
ca. 4 sträucher die vorm fenster stehen.
Ein paar sträucher die ich noch nicht so richtig zuordnen konnte, stehen noch vor der terrasse - einer ist ein perlmuttstrauch.
Als lückenfüller bei den thujen habe ich an sommerflieder, forsythie und schnellwachsende sträucher gedacht.
vielleicht kann mir jemand noch pflegetipps für die thujen geben. Schneiden, düngen, erde, rindenmulch?

in unserem garten ist noch viel zu tun, aber es ist eine arbeit die spass macht.
liebe grüsse
christine
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15 Sep, 2007 17:17
Wohnort: Rulle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 17 Sep, 2007 17:35
Hi,
könntest ja auch nen Gerüst bauen z.B. aus Stabgitterzaun und den dann mit Clematis oder etwas ähnlichm beranken lassen. Hab mal ne kleine zeichnung gemacht wie ich das meine. Die ist zwar net sehr hübsch man erkennt aber hoffentlich was gemeint ist :wink:

Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Do 13 Sep, 2007 6:19
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragnoch immer die verflixten thujenMo 17 Sep, 2007 18:28
hallo,
die thujen die besonders arg aussehen, stehen am gartenzaun und zwar 50 cm tiefer als strassenniveau. vielleicht haben sie im winter streusalz erwischt oder die sonne brennt zuviel und sie haben zuwenig wasser. clematis würde ich an dieser stelle nicht pflanzen, wäre schade drum.
habe auch schon an eine abdeckung für den zaun gedacht.
aber eine chance bekommen die thujen noch, darum meine frage: dürre äste wegschneiden, düngen, erde und rindenmulch dazu und wieso haben sie soviele braune früchte?
bitte um grünen rat!
lg christine
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15 Sep, 2007 17:17
Wohnort: Rulle
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 17 Sep, 2007 18:57
Wenn du sie mit streusalz erwisch hast dann hilft düngen nicht sehr viel da die Wurzeln mit einer halbdurchlässigen membran ausgestattet sind das heißt Salze (also auch Nährsalze) können eindringen aber nicht wieder heraus und da die Salzkonszentration im Boden jetzt wahrscheinlich niedriger ist als die in den Wurzeln würde der Dünger nich anschlagen. Ich weis leider nicht ob das Streusalz in irgend einer Form von der Pflanze abgebaut wird wenn nicht dann werden die Pflanzen sterben. Wenn es andere gründe hat würde ich vielleich versuchn totes holz herauszuschneiden und hoffen das sie im nächsten Jahr wieder austreiben. Eine Düngung würde grundsätzlich nicht schaden aber es ist ungewiss ob sie anschlägt oder nicht. würd es einfach mal mit Blaukorn versuchen (ist ein N-P-K Dünger).

PS: Vielleicht kannst du ja mal nen Foto von der Hecke oder einer einzelnen Pflanze machen dann kann man bestimmt mehr sagen

MfG hortensius
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 20:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 17 Sep, 2007 22:13
Hallo und guten Abend - christine dobes -

Zu Hecken ist hier allgemein und speziell zur Pflege einiges beschrieben; Schau Dir das einfach mal an.

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... ght=hecken

Auch sind eine ganze Reihe an Alternativen beschrieben, die - an Stelle - von Thuja verwendet werden können.

Aber - solltest Du wirklich Blütensträucher in die vorhandene Thujahecke einbinden wollen, so wirst Du zusehen können, wie schnell die stark wachsenden Laubgehölze Deine Thujas überwachsen, so, dass auch die - noch schönen Pflanzen - ihre Schönheit verlieren können.
Wenn Du das machen willst, dann so, dass sowohl Thuja nicht beengt werden, als auch die Laubsträucher Platz genug zur Entfaltung haben - auch dann, wenn sie als Hecke gezogen/geschnitten werden.
Das Stück mit den - braunen Thujas - würde sich dafür schon mal anbieten.

Ganz egal, was Du an Laub/Blütensträuchern pflanzen möchtest, gehe davon aus, dass sie mehr an Jahreszuwachs machen als Thuja, oder andere Nadelgehölze die zur Hecke geschnitten oder gezogen werden.

In diesem Sinne - erst mal frohes Schaffen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Do 13 Sep, 2007 6:19
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragherzlichen dankDi 18 Sep, 2007 7:11
lieber niklas,
herzlichen dank, deine antwort lässt ja keine frage offen.
werde immer darauf zurückgreifen, wenn ich nicht weiter weiss.
mir geht es mit dem garten wie einem kleinen kind das seine ersten praktischen erfahrungen selbst machen muss. erfolge wie rückschläge sind eingeplant.
am anfang muss man halt lehrgeld zahlen, aber durch das wissen hier im forum ist es sicher eingrenzbar.
so und jetzt geht es ans praktische und hoffentlich haben wir heuer einen schönen herbst!
lg aus wien christine
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Do 13 Sep, 2007 6:19
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragThujenMi 17 Okt, 2007 7:01
Hallo liebe Gärtner,

ich habe jetzt die Thujenhecke gereinigt (alles Dürre weggeschnitten), den Abwurf vom Boden entfernt und gedüngt - da bei einigen schon die Wurzeln aus dem Boden kommen - meine Frage: soll ich mit Erde wieder aufschütten?

lg christine
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1956
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 9:55
Wohnort: linz/ö
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 17 Okt, 2007 8:42
hallo Christine,

alternde Thuja-hecken mit kahlen stellen sind nur schwer wieder dicht zu bekommen. Ein renovierungsschnitt verschlimmert oft nur das ganze.

Zu deinen fragen:
ja, bedecke alle wurzeln mit erde: Thuja ist eine flachwurzlerin.
heuer auf keinen fall mehr düngen - hast du offenbar leider schon getan...

der beste sichtschutz den ich kenne bei gleichzeitig minimalem platzbedarf ist Efeu auf maschendraht.
Auch reizvoll und nach einigen jahren blickdicht: Bambus
Azubi
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Do 13 Sep, 2007 6:19
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHallo BernhardMi 17 Okt, 2007 17:48
ja ich glaube ich war da zu übereifrig, aber der braune Mist unter den Thujen hatte schon solche Ausmasse, dass ich auf Knien alles vorgeholt habe (fast wie zu Hause beim Saubermachen) - Säckeweise haben wir dann den Mist abtransportiert
Die dürren Äste alles runtergeschnitten und dabei habe ich gesehen, dass vom Stamm her schon neue grüne Triebe kommen.
Brauchen die Thujen eine besondere Erde oder genügt Billigangebot vom Baumarkt?
lg christine
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1956
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 9:55
Wohnort: linz/ö
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Okt, 2007 8:41
ganz normale gartenerde wäre das allerbeste. Viel glück!

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Thujenhecke schneiden von Waldwoelfchen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 31 Antworten

1, 2, 3

31

16002

Mo 28 Jan, 2008 22:02

von Waldwoelfchen Neuester Beitrag

Thujenhecke geschnitten von lilamamamora, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

1910

Mo 01 Aug, 2011 14:05

von Loony Moon Neuester Beitrag

Wie bekomme ich eine Thujenhecke weg? von Waldwoelfchen, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 14 Antworten

14

23059

Mo 12 Jul, 2010 8:58

von Waldwoelfchen Neuester Beitrag

Rasenfläche neben Thujenhecke von Mephina, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

703

Do 21 Mär, 2019 22:31

von dnalor Neuester Beitrag

Alte Thujenhecke beranken lassen? von Phera, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

1798

Mo 25 Mär, 2019 22:06

von Phera Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Thujenhecke - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Thujenhecke dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der thujenhecke im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron