Thujas gehen ein :-(

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 08 / 2013
Betreff:

Thujas gehen ein :-(

 · 
Gepostet: 11.08.2013 - 19:51 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen ,

zu meiner Person kurz ich heiße Manni bin 28 und neu hier und suche Hilfe / .

Habe vor 2,5 Monaten 20 thuja Pflanzen gepflanzt davon gehen jetzt plötzlich ganz links 2 Stück iwie ein füge gleich direkt ein Bild mit ein . Die anderen Pflanzen sind ganz ok und auch Grün . Jetzt wollte ich fragen was ich tun kann und ob es überhaupt noch Rettung gibt . Muss sofort zugeben hab wohl nicht viel Ahnung davon und wahrscheinlich auch beim Kauf Sonderangebot im Toom Baumarkt einiges falsch gemacht .

Im voraus achonmal vielen Dank für ihre/eure Hilfe .

Beim nächstesmal werde ich mich besser erkundigen und es einfach besser machen

[img]image_442.jpg[/img]
image.jpg
image.jpg (388.87 KB)
image.jpg
Hmmm
dbm
Azubi
Avatar
Herkunft: RheinMain
Beiträge: 47
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Thujas gehen ein :-(

 · 
Gepostet: 11.08.2013 - 20:00 Uhr  ·  #2
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: lauffen
Beiträge: 2073
Dabei seit: 05 / 2006

Blüten: 245
Betreff:

Re: Thujas gehen ein :-(

 · 
Gepostet: 12.08.2013 - 20:24 Uhr  ·  #3
im baumarkt kann es dir passieren, dass du ware mit einem miserablen erdballen bekommst.
ebenso ist nicht gewährleistet, dass die oftmals viel zu kleinen ballen oder töpfe ausreichend gewässert wurden.
da sind ausfälle vorprogrammiert.

mfg roland
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3306
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10963
Betreff:

Re: Thujas gehen ein :-(

 · 
Gepostet: 13.08.2013 - 09:14 Uhr  ·  #4
Willkommen!

Zweieinhalb Monate sind nicht viel ... und wenn schon vorher Wurzelschäden bestanden, kommt es eben zu Ausfällen. Ist halt so ... vorallem bei dem Wetterchen der letzten Tage!

Ich hoffe, dass du die Thujen immer noch regelmäßig wässerst, die brauchen gerade in der Anfangsphase viel Wasser. Der momentan fallende Regen ist viel zu wenig. Alternativer Weise kann man den Boden um die Pflanzen auch ringsherum mit Rindenmulch/Mulch abdecken, was die Verdunstung im Wurzelbereich ebenfalls mindert.

Falls du die kaputten Pflanzen ersetzen möchtest, dann warte noch ein paar Tage und gib den Pflanzen Wasser von Anfang an. Übrigens gib lieber etwas mehr Geld aus und kauf in einer Baumschule.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Neumünster
Beiträge: 726
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Thujas gehen ein :-(

 · 
Gepostet: 13.08.2013 - 09:36 Uhr  ·  #5
Der Boden drumherum sieht auch nicht gerade nach gegossen aus. Nadelgehölze müssen unbedint jeden Tag kräftig gegossen werden, vor allem, wenn es so heiss und trocken ist wie dieses Jahr. Selbst an Tagen wenn es Regnet muss gegossen werden, da an den Wurzelballen kaum Wasser kommt. Ich muss hier mal die Baumärkte in Schutz nehmen und ganz ehrlich sagen, dass der Fehler meistens beim Kunden liegt, denn auch bei Top-Ware vom Gärtner gehen oftmals welche tot, weil die Kunden meinen hinschmeißen antreten wächst reicht aus.
Also beim Pflanzen von Nadelgehölzen gilt im ersten Jahr wässern, wässern, wässern.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.