Stecklinge bilden keine Wurzeln

 
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 10 / 2020

Schnuffel12

Hallo

Ich hatte die Idee, mir von anderen Leuten Stecklinge geben zu lassen und daraus Pflanzen zu ziehen um meine Wohnung zu verschönern.
Diese wurden mit einem scharfen Messer abgeschnitten und ich habe sie direkt in Wasser gestellt um zu warten, dass Wurzeln entstehen. Die Flaschen in denen die Stecklinge stehen habe ich vorher natürlich gut gereinigt, das Wasser alle 3-4 Tage gewechselt und die Blätter regelmäßig mit Wasser besprüht.
Als nach etwa 7 Tagen noch keine Wurzeln zu sehen waren, habe ich die Stecklinge in eine Ikea Box gestellt in der unten Wasser stand, damit die Luftfeuchtigkeit deutlich höher ist. Aber auch 7 Tage später, nach nun insgesamt 14 Tagen, sind keine Wurzeln erkennbar.
Ich habe ein paar Bilder angehängt. Es wäre wirklich super, wenn mir jemand sagen könnte was ich falsch gemacht habe und ob die Stecklinge noch zu retten sind.

[attachment=0]20201006_145338.jpg[/attachment]
[attachment=1]20201006_145254.jpg[/attachment]
[attachment=2]20201006_145241.jpg[/attachment]
20201006_145241.jpg
20201006_145241.jpg (93.89 KB)
20201006_145241.jpg
20201006_145254.jpg
20201006_145254.jpg (183.64 KB)
20201006_145254.jpg
20201006_145338.jpg
20201006_145338.jpg (291.38 KB)
20201006_145338.jpg
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenra…
Beiträge: 3042
Dabei seit: 03 / 2012
Blüten: 3815

GrüneVroni

Hallo

Geduld!

LG
Vroni
Avatar
Herkunft: Niedersachsen, Seese…
Beiträge: 3042
Dabei seit: 06 / 2008
Blüten: 2739

Kurti60

Geduld, so schnell geht es selten!
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN…
Beiträge: 24382
Dabei seit: 05 / 2006
Blüten: 51260

gudrun

 [M]
Es ist allerdings auch nicht die beste Jahreszeit für das bewurzeln von Stecklingen, das Frühjahr wäre besser.
Also brauchst du jetzt noch etwas mehr Geduld

Ich würde auch nicht so oft das Wasser wechseln und wenn du hast, nimm dunkle Gläser oder lege Alufolie o.ä. um deine Gläser.
Nach meiner Erfahrung wurzeln Stecklinge im Dunklen leichter.
Avatar
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 268
Dabei seit: 01 / 2018
Blüten: 60

Heide-Rose

Zumindest bei der Zamie (Glücksfeder) dauert es ca. ein halbes Jahr, bis sich Wurzeln bilden.
Avatar
Herkunft: bei München
Beiträge: 8
Dabei seit: 10 / 2020

Monstera70

Ja, Geduld hilft, allerdings muss ich auch meinen Vorrednern zustimmen, dass aktuell nicht die beste Jahreszeit dafür ist. Dafür ist die Herbstsonne leider meist nicht hell genug. Im Baumarkt gibt es außerdem ,,Wurzelpulver'', dass man in das Wasser geben kann. Angeblich soll das die Bildung von Wurzeln beschleunigen. Ich habe es auch schon bei meinen Stecklingen versucht und es hat geklappt - allerdings funktioniert es auch genau so gut ohne dieses Pulver So ist zumindest meine Erfahrung.

Gruß, A.
Avatar
Beiträge: 2
Dabei seit: 10 / 2020

Schnuffel12

Zitat geschrieben von gudrun
Ich würde auch nicht so oft das Wasser wechseln und wenn du hast, nimm dunkle Gläser oder lege Alufolie o.ä. um deine Gläser.
Nach meiner Erfahrung wurzeln Stecklinge im Dunklen leichter.

mir ist nur aufgefallen, dass sich in der ikea box alle paar tage ein komischer geruch bildet wenn ich den deckel anhebe. aber okay, dann versuche ich es mal nur noch so alle 7 tage zu wechseln
das mit der alufolie habe ich gemacht, danke für den tipp!!

Zitat geschrieben von Heide-Rose
Zumindest bei der Zamie (Glücksfeder) dauert es ca. ein halbes Jahr, bis sich Wurzeln bilden.

wow, das war mir nicht bewusst... als ich mir eine anleitung zum stecklinge schneiden durchgelesen habe war die rede von "ein paar tagen bis wenige wochen", allerdings war das wohl bei einer anderen pflanze. dann muss ich ja echt noch viel geduld mitbringen... wäre zu überlegen ob ich mir dann zumindest hier eine fertige pflanze kaufe und es nur bei den anderen versuche die stecklinge hinzubekommen

Zitat geschrieben von Monstera70
Ja, Geduld hilft, allerdings muss ich auch meinen Vorrednern zustimmen, dass aktuell nicht die beste Jahreszeit dafür ist. Dafür ist die Herbstsonne leider meist nicht hell genug. Im Baumarkt gibt es außerdem ,,Wurzelpulver'', dass man in das Wasser geben kann. Angeblich soll das die Bildung von Wurzeln beschleunigen. Ich habe es auch schon bei meinen Stecklingen versucht und es hat geklappt - allerdings funktioniert es auch genau so gut ohne dieses Pulver So ist zumindest meine Erfahrung.

wie merkt es die pflanze denn, welche jahreszeit es gerade ist wenn sie in der wohnung im warmen steht? an den lichtstunden? sonst könnte ich ja auch ein LED strahler tagsüber auf die stecklinge richten
Avatar
Herkunft: Westlich von Minden,…
Beiträge: 565
Dabei seit: 08 / 2013
Blüten: 150

Totto

Avatar
Herkunft: münchen
Beiträge: 7766
Dabei seit: 06 / 2008
Blüten: 535

pokkadis

ein steckling, der wurzeln macht, braucht keine vollsonne, da geht er eher kaputt.
anhand der lichtstunden und der temperaturen wissen die pflanzen, daß es herbst ist. es kann sein, daß der ein oder andere steckling es nicht schafft, aber die oleander z.b. sehen doch noch super aus.
wasser nicht wechseln, nur auffüllen, ist besser. im wasser befinden sich ja pflanzeneigene "wurzelbildungshormone", die du jedes mal wieder wegschüttest. bei manchen stecklingen kann es helfen, die menge der blätter zu reduzieren (oder blattfläche halbieren), weil diese ja weiterhin wasser und nährstoffe ziehen und der steckling aber gerade wurzeln machen soll.
geduld ist das wichtigste werkzeug des gärtners.
viel erfolg!
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 04 / 2021
Blüten: 10

m3kk0

Danke für diesen Thread! Ich habe vergangene Woche zum ersten mal Ableger/Steckling gemacht und bin irgendwie davon ausgegangen, dass sich da bereits nach wenigen Tagen die ersten Wurzeln bilden. Allerdings habe ich dann (unter anderem hier) gelesen, dass es eher mehrere Wochen sind bis es weiter geht. Wenigstens habe ich mit dem Frühling wohl eine gute Zeit gewählt um zu starten...

Ich habe etwas Erde mit Dünger (also so kleine weiße "Steinchen") von einer Freundin bekommen. Kann mir jemand sagen, ob diese Erde sich eignet für Ableger? Danke!
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenra…
Beiträge: 3042
Dabei seit: 03 / 2012
Blüten: 3815

GrüneVroni

Hallo

Bei Neuanzuchten ohne ausgebildetes Wurzelsystem verwendet man nährstoffarmes Substrat. Jedoch habe ich etwas Zweifel, ob es sich wirklich um Dünger in deiner Erde handelt. Feststoffdünger kenne ich in gräulich und gelben bis orangen Farbtönen. Weiss klingt eher nach Perlite. Kannst ja vielleicht ein Foto einstellen zur Verifizierung.

LG
Vroni
Avatar
Herkunft: Thüringen 180 m ü.NN…
Beiträge: 24382
Dabei seit: 05 / 2006
Blüten: 51260

gudrun

 [M]
Vielleicht kannst du auch mal schreiben, was du für Stecklinge hast ;-)
Avatar
Beiträge: 3
Dabei seit: 04 / 2021
Blüten: 10

m3kk0

Danke für eure Hilfe :)
Es handelt sich um Efeutute und anbei auch das Bild vom Substrat => https://i.imgur.com/YUjERDt.jpeg
Vllt handelt es sich wirklich um Perlite (habe das mal eben gegoogelt). Ich habe "einfach nur" Erde bekommen.

Ähnliche Themen

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.