Reanimation Hibiskus - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
aussaatwettbewerb

Reanimation Hibiskus

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: So 22 Mär, 2020 13:11
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragReanimation HibiskusSo 22 Mär, 2020 14:05
Hallo liebes Forum

ich habe einen Hibiskus als Zimmerpflanze im Topf geerbt. Letztes Jahr blühte er wunderschön, Blüte für Blüte (immer nur eine nach der anderen!). Im Herbst wurde er leicht beschnitten und ist dadrunter total eingegangen, Zweig für Zweig vertrocknete (warum??). Des weiteren wurden viele Fruchtfliegen an der Pflanze gesichtet (mit Zuckerwasser & Essig bekämpft). Nun habe ich ihn gerade umgetopft und frage mich ob ich ihn einmal radikal beschneiden soll oder nur die Spitzen oder wie genau und ob überhaupt noch etwas zu holen ist. Sollte ich ihn auf den Balkon stellen (Hamburg)?

Viele Grüße,

Euer Tofu

Anhang:

Foto 1 & 2 vom letzten Sommer
Foto 3 aktuell :(
Bilder über Reanimation Hibiskus von So 22 Mär, 2020 14:05 Uhr
Foto 1.jpg
Foto 2.png
Foto 3.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 362
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Reanimation HibiskusSo 22 Mär, 2020 15:38
Ich würde den Hibiskus schon aus optischen Gründen zurückschneiden. Das hat auch zwei Vorteile. Zum einen kann man beim Abschneiden der verholzten Äste gleich sehen ob da überhaupt noch Leben drin ist, und zum anderen kann man versuchen den einen oder anderen Steckling zu ziehen.
Fliegen in der Erde einer Pflanze deuten ja meist auf zu viel Feuchtigkeit hin. Vielleicht war die Erde zu nass, die Wurzeln sind weggefault und deshalb die Triebe eingetrocknet. Wie sahen denn die Wurzeln beim Umtopfen aus?
Bei den Minustemperaturen nachts würde ich ihn noch nicht dauerhaft rausstellen, aber tagsüber an einem geschützten Balkonplatz wäre wahrscheinlich nicht verkehrt.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragRe: Reanimation HibiskusSo 22 Mär, 2020 17:45
hallo

der zimmerhibiskus braucht über winter eine temperatur von 12 bis 18 grad, auf den balkon in hamburg von zur zeit 6 grad schadet der pflanze, zumal der nicht windgeschützt aussieht, falls die pflanze da schon längere zeit steht gebe ich keine garantie das die noch mal wieder kommt :?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5715
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragRe: Reanimation HibiskusSo 22 Mär, 2020 18:17
Hallo zusammen!

Der sieht in der Tat nicht gut aus...
Tofu 2000 hat geschrieben:Im Herbst wurde er leicht beschnitten und ist dadrunter total eingegangen, Zweig für Zweig vertrocknete (warum??).
Warum er das Zurückschneiden nicht vertragen hat, darüber kann man nur spekulieren, fürchte ich. Vllt war es auch die Kombination "Schneiden / neuer Standort bei dir / nicht die Pflege, wie er es sonst gewohnt war" - das ist ins Blaue hineinraten.
Hibisken sind da manchmal etwas eigen.
Tofu 2000 hat geschrieben:Des weiteren wurden viele Fruchtfliegen an der Pflanze gesichtet (mit Zuckerwasser & Essig bekämpft).
Du meinst vermutlich Trauermücken. Die sehen auf den ersten flüchtigen Blick aus wie Fruchtfliegen. Sie treten meist dann auf, wenn Blumenerde und Pflanzensubstrat dauerhaft zu feucht sind. Dies schädigt übrigens auch die Wurzeln der Hibisken! Vllt war also auch zu viel Gießen die Ursache für den übermäßigen Blattabwurf? :-k
Fruchtfliegen hatte ich noch nie an Hibisken, nur Wespen (allerdings auch nur draußen auf dem Balkon), die den abgesonderten Nektar "geerntet" haben.
Tofu 2000 hat geschrieben:Nun habe ich ihn gerade umgetopft und frage mich ob ich ihn einmal radikal beschneiden soll oder nur die Spitzen oder wie genau und ob überhaupt noch etwas zu holen ist.
Umtopfen ist an sich schon mal sehr gut :) allerdings sieht mir die Erde ziemlich "dicht" aus?! :-k
Ich hab bisher bessere Erfahrungen mit lockeren Erdsubstraten gemacht, die "nicht so zu machen". Wenn mir die Erde noch nicht luftig genug ist, mische ich mir noch Blähton und Lavasplit unter. Meist stehen Erde und Blähton/ Splitgemisch im ungefähren Verhältnis von 1:1. Und unten im Topf habe ich in der Regel eine Drainageschicht aus 1-2cm Blähton. Damit bin ich bisher immer recht gut gefahren.

Schneiden? Ja, unbedingt!
Das sehe ich genauso wie Andreas. Am besten du arbeitest dich langsam vor, denn was du einmal abgeschnitten hast, kannst du ja schlecht wieder ankleben.
Und du siehst eben, wo noch Leben drinnen ist: ist grünes zu sehen (>> so wie hier <<), dann lebt dieser Teil auch noch; ist er dagegen braun, ist er tot an dieser Stelle.
Zumindest unten (auf dem Bild unten zu sehen) scheint er aber noch lebendig zu sein, da hat er ja auch grüne Triebe, auch wenn sie derzeit etwas schlapp aussehen.
Das muss im Übrigen kein Wassermangel sein! [-X Ich empfehle dir vor jedem Gießen zu testen, ob die Pflanze auch wirklich Wasser braucht! Das ist bei solchen Tontöpfen schwierig, insbesondere bei solchen Rosentöpfen, die sehr hoch sind. Während sich im oberen Abschnitt des Topfes die Erde trocken anfühlt, kann sie im unteren Bereich noch sehr feucht sein.
Vllt würde an dieser Stelle ein Feuchtigkeitsmesser helfen (so einen, den man in die Erde stecken kann und der einem anzeigt, ob es unten noch feucht ist) - allerdings kann ich an dieser Stelle keine definitive Empfehlung aussprechen, weil ich noch nie getestet habe, wie zuverlässig und gut die Dinger funktionieren...
Ansonsten bliebe nur, den Topf vor jedem Gießen anzuheben und dabei einzuschätzen, ob er schon leichter geworden (als zuletzt): leichtes Substrat ist nämlich trockeneres Substrat; schweres Substrat dagegen ist gut angefeuchtet und muss erst wieder abtrocknen vor dem nächsten Gießen.

Wenn aber die Wurzeln Schaden genommen haben, sieht es allgemein schlecht für deinen Hibi aus :(
Mir sind auch schon Hibisken eingegangen, weil ihre Wurzeln beschädigt waren.
Wurzelschaden vertragen Hibisken sehr, sehr schlecht...
Tofu 2000 hat geschrieben:Sollte ich ihn auf den Balkon stellen (Hamburg)?
Ich würde davon abraten.
Der Hibiskus ist derzeit schon genug gestresst und sollte sich nicht auch noch mit den Bedingungen auf dem Balkon herumplagen.
Nicht, dass ich Balkonaufenthalte nicht gutheißen würde (unter anderen Umständen sind die echt zu empfehlen; ich habe meine früher, also vor meinem Umzug, selbst auf dem Balkon übersommert), aber für einen gestressten Hibiskus fände ich das nicht empfehlenswert.
Das ist das eine.
Das zweite: ich habe meine Hibisken früher erst ab einer Temperatur von ca. 15°C hinausgestellt, und zwar im Schatten gemessen! (von solchen Werten können wir derzeit noch träumen)
Hibisken sind nicht so unempfindlich wie Oleander oder Olivenbäume, im Gegenteil, sie frieren bereits ab weniger als 10°C.
Auch wenn die Sonne draußen noch so schön scheint und es sich für uns eigentlich schon warm genug anfühlt - für den Hibiskus ist es derzeit noch zu kalt.

Wenn du deinem Hibiskus etwas gutes tun möchtest, dann suche ihm einen hellen Fensterplatz und gieße ihn mit Fingerspitzengefühl. Also lieber weniger als zu viel (die wenigsten Pflanzen vertrocknen, die meisten werden tot gegossen). Und dann warten.

lg
Henrike

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Reanimation von Kakteen von asmodis, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 23 Antworten

1, 2

23

1955

Di 06 Mai, 2008 23:28

von Amorphophallus Neuester Beitrag

Welcher Hibiskus ist das? - Hibiskus rosa sinensis von Krautstiel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

978

Sa 10 Aug, 2019 16:35

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Hibiskus und Hibiskus – zweierlei Pflanzen von Redaktion Magazin, aus dem Bereich Pflanzen-Magazin - Pflanzen wunderschön mit 0 Antworten

0

17317

Mi 22 Feb, 2012 19:20

von Redaktion Magazin Neuester Beitrag

Hibiskus von moonjumper, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

7979

Di 15 Aug, 2006 14:11

von mariposa632 Neuester Beitrag

Hibiskus von gabwirtz, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 15 Antworten

1, 2

15

8775

Fr 04 Feb, 2011 19:44

von annewenk Neuester Beitrag

Hibiskus tot? von Tammi82, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 42 Antworten

1, 2, 3

42

46966

Sa 16 Okt, 2010 14:17

von *M*a*r*i*n*a* Neuester Beitrag

Was für ein Hibiskus? von Taddy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2587

Mo 13 Aug, 2007 11:51

von Taddy Neuester Beitrag

Hibiskus von Jutta, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

1900

Fr 26 Okt, 2007 16:16

von Blumenfreundin Neuester Beitrag

hibiskus von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 13 Antworten

13

2647

So 28 Okt, 2007 22:42

von Baghira Neuester Beitrag

Hibiskus von vonne, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 6 Antworten

6

2805

Mo 28 Jan, 2008 18:54

von vonne Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Reanimation Hibiskus - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Reanimation Hibiskus dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hibiskus im Preisvergleich noch billiger anbietet.