Quercus robur - Stiel-Eiche

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Nähe Münchens
Beiträge: 825
Dabei seit: 03 / 2013

Blüten: 9866
Betreff:

Quercus robur - Stiel-Eiche

 · 
Gepostet: 15.03.2014 - 14:21 Uhr  ·  #1
Quercus robur - Stiel-Eiche

Andere Namen: Deutsche Eiche, Sommereiche.

Familie: Fagaceae (Buchengewächse)

Herkunft, Verbreitung:
Quercus robur ist fast in ganz Europa verbreitet, sie fehlt nur in Mittel- und Nordskandinavien und in den südlichen Teilen der meisten Mittelmeerländer. Dabei sind Frankreich und das ehemalige Jugoslawien ausgenommen, dort kommt sie fast überall vor. In den Bayrischen Alpen ist sie bis 1000 Meter Höhe zu finden.

Habitus:
Sommergrüner Laubbaum der normalerweise 20-40 m hoch wird. Sein Stamm kann einen Durchmesser von 3 Metern erreichen.

Alter: 500-1000 Jahre (in Ausnahmefällen auch mehr)

Rinde, Borke:
Im Jugendstadium glatt und graugrün glänzend, später grob längsfurchig,von graubrauner Färbung.

Knospen, Blätter:
Die Knospen der Stiel-Eiche sind stumpf eiförmig und sitzen zu mehreren an den Triebenden. Ihre Blätter stehen wechselständig und sind nur kurz gestielt. Sie sind ledrig und ca. 10-15 cm lang. An ihrer Oberseite sind sie mattgrün glänzend, an der Unterseite heller und in etwa 5-6 Buchten gelappt.

Blüte, Frucht, Fruchtbildung:
Quercus robur ist monözisch (einhäusig getrenntgeschlechtig). Im Alter von ca. 60-70 Jahren wird sie mannbar und bildet keimfähigen Samen aus. Von April bis Mai ist ihre Blüte, die Nussfrüchte/Eicheln reifen im September/Oktober. Sie sitzen zu mehreren an etwa 2-4 cm langen Stielen. Daher kommt auch ihr Name, "Stiel-Eiche". Die Eicheln können bis 3,5 cm lang werden. Tieren denen die Eicheln als Nahrung dienen, verbreiten sie dann weiträumig.

Wurzeln:
Die Stiel-Eiche ist ein Pfahlwurzler, sie ist daher wenig sturmanfällig. Mit ihrem kräftigen Wurzelwerk kann sie sogar in verdichtete Erdschichten eindringen und stößt oft bis ans Grundwasser vor.

Unterschiede zur Traubeneiche:
Die Beiden ähneln sich sehr! Die Eicheln der Stiel-Eiche sind meist kürzer gestielt als die der Trauben-Eiche. Man findet die Stiel-Eiche auch in Auwäldern und feuchten Niederungen, die Trauben-Eiche nicht. Die Blätter der Stiel-Eiche sind kürzer gestielt. Die Knospen der Trauben-Eiche sind zarter als die der Stiel-Eiche.

Standortansprüche:
Die Stiel-Eiche wächst am liebsten auf tiefgründigen, nährstoffreichen Lehm- und Tonböden. Dank ihrer guten Anpassungsfähigkeit kann sie auch auf wechselfeuchtem Untergrund bestehen. Sie ist sehr Standorttolerant. Ihr Lichtbedürfnis ist hoch, im Halbschatten verkümmert sie.

Krankheiten, Schädlinge:
Mehltau, Phytophthora, Blattflecken, Hallimasch, Blattbräune, Spindeliger Rübling, Gallmücken, Zweipunktiger Eichenprachtkäfer.

Holz, Verwendung:
Die Stiel-Eiche hat einen gelblich-weißen Splint, der verhältnismäßig schmal ausfällt. Das Kernholz ist meist von dunkelbrauner Farbe. Das Holz von Quercus robur ist auch im Freien sehr dauerhaft, es ist hart, zäh und gut zu bearbeiten. Es ist vielseitig verwendbar, z.B. im Wasserbau, als Bauholz, Pflöcke, Pfähle, Eisenbahnschwellen und Masten können aus ihm angefertigt werden. Ebenso lässt sich aus ihm hochwertiges Parkett, Türen und Fenster herstellen. In der Möbelindustrie ist es ebenfalls sehr gefragt. Aus besonders hochwertiger Eiche werden Furniere geschnitten. Gutes Brennholz.

Früher wurden die Schweine mit Eicheln gefüttert, Rinder und auch Pferde dagegen vertragen deren Gerbsäure nicht.

Medizinische Nutzung:
Für die äusserliche Anwendung kommen Bäder aus Eichenrindenextrakt in frage, besonders bei Hautleiden der verschiedensten Art (nicht bei nässenden Exzemen).

Allgemeine Anzuchtsanleitung:
Baumsamen, zumindest solcher von Arten der gemäßigten Breiten, tragen keimhemmende Stoffe in sich, die es abzubauen gilt. Dieses Abbauen wird stratifizieren genannt. Der Samen kommt dabei für eine bestimmte Zeit (von Baumart zu Baumart verschieden) bei einer Temperatur von 2-4 Grad in den Kühlschrank. Hinterher sollte man den Samen bei Zimmertemperatur im Wasserbad für 24 Stunden vorquellen lassen. Der Same bedarf zur Keimung eines bestimmten Wassergehalts.

Dann wird der Same in Kokosfaser oder in Anzuchtserde ausgesät und je nach Baumart mehr oder weniger mit Erde bedeckt. Hier kann eine Faustregel angewendet werden. Ein 5 mm großer Same kommt 5 mm unter die Erde. Es gibt auch hier Ausnahmen, wenn auch nicht viele.

Das Erdreich des Anzuchtgefäßes muss nach der Aussaat immer feucht gehalten werden, nass sollte es aber nicht sein, sonst tritt Schimmel auf.

Für Eichen:
Die Früchte der Eichen (Eicheln, Samen) reifen im Oktober, bei den meisten Arten dieser Gattung schon im ersten Jahr (auch bei denen die bisher in Steckbriefen beschrieben wurden). Nach der Samenernte ist eine sorgfältige Behandlung der Eicheln unumgänglich. Sie vertragen keinen Feuchtigkeitsverlust. 90 % Luftfeuchtigkeit bei längerer Lagerung sind wichtig. Man sollte sie möglichst kühl bei 0-4° Grad lagern. Bei -4 ° Grad erfriert das Saatgut, bei über 5 ° Grad wird es kaum noch keimen. Dies gilt allerdings nur bei längerer Lagerung.

Quellen: Stichpunkte von wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Stiel-Eiche
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28598
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59305
Betreff:

Re: Quercus robur - Stiel-Eiche

 · 
Gepostet: 15.03.2014 - 19:30 Uhr  ·  #2
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenlexikon & Steckbriefe

Worum geht es hier?
Das Pflanzenlexikon - Steckbrief, Portrait und Pflegehinweise...
In unserem Lexikon der Pflanzen sind die Pflanzenarten alphabetisch sortiert. Es werden alle Pflanzengattungen wie Gartenpflanzen, Zimmerpflanzen und exotische Pflanzen aufgeführt. Zu fast jeder Pflanze gibt es Angaben zum schneiden (Rückschnitt und Erziehungsschnitt) , wässern (wie viel Wasser und wie oft), düngen (welcher Dünger und wann muss gedüngt werden), Standort (sonniger, halbschattig oder im Schatten, Licht und Ansprüche), Erde (welcher Boden oder welches Substrat), Krankheiten (bekannte Schädlinge und Erkrankungen, Mittel wie Insektizide und Fungizide sowie Maßnahmen zur Bekämpfung).

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.