Projekt Baobab - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Projekt Baobab

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 381
Bilder: 2
Registriert: Mo 03 Sep, 2007 14:36
Wohnort: Zirndorf (USDA Zone 7)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragProjekt BaobabMo 01 Okt, 2007 17:43
Alles fing damit an, dass mir Rainer (Pflanzenboy) vor ca. einer Woche eine Baobab Frucht schickte. Ich schätze jetzt einfach mal, dass es eine Frucht von Adansonia digitata ist, konnte aber bisher im Internet keine eindeutigen Beweise dafür finden. Wie auch immer, jedenfalls ist es eine Baobab Frucht...
Gespannt auf ihr Innenleben, machte ich mich sogleich daran, die Frucht zu eröffnen:

1. Versuch: Kokosnuss-Methode (Frucht auf die Schneide einer Axt klopfen, dabei drehen) - erfolglos, bloß kleine Kratzer
2. Versuch: Mit Hammer und Meißel - genauso erfolglos, wieder nur kleine Matzer
3. Versuch: Fuchsschwanz - jetzt hab ich nen Tennisarm und gebracht hat's nix
Zwischenzeitig habe ich die Idee verworfen, mit der Kreißsäge auf das Teil loszugehen.
4. Versuch: Brachialgewalt! Frucht in nem Karton eingekeilt, auf die Wiese gestellt und mit volle Wucht mit dem Parketthammer drauf. Nach einigen kräftigen Schlägen hatte ich doch tatsächlich so viele Sprünge drin, dass ich ein 5x4cm großes Stück der Schale rausbrechen konnte. Der Rest hat immer noch keinen Kratzer - Fazit: Die Dinger sind Sch...hart!
Frage mich, wie die Einheimischen die Früchte aufkriegen, oder ob es Tiere gibt, die die Teile knacken. Und wie in aller Welt vermehrt sich dieser Baum in freier Wildbahn. Die Schale rottet doch in Jahrzehnten nicht weg. Wahrscheinlich braucht es wirklich nen Wald-, bzw Buschbrand.

Durch das kleine Loch konnte ich das helle Fruchtfleisch und viele orange Fäden sehen. Kurzerhand hab ich die ganze Frucht ausgeräumt und dabei ein paar schmerzhafte Kratzer kassiert.

Kurzzeitige Verwirrung: Das Ding hat keine Kerne - wo stecken die Samen?
hab dann ein bißchen am Fruchtfleisch rumgeschnitzt, und siehe da, bin auf die dunkelbraunen Samen gestoßen. Habe versucht, sie mit einem Messer vom Fruchtfleisch zu befreien. Funktionniert nur suboptimal. Also das Gröbste mit dem Messer runter, und dann die Samen eingeweicht, damit der Rest runter geht. Nach ca. 8 Std. im Wasser, hat man die Samen dann vom Fruchtfleisch getrennt.
Auf diese Weise hab ich 87 (!) Samen aus der Frucht rausgekriegt.

Das Wasser, in dem die Samen eingeweicht wurden um das Fruchtfleisch wegzukriegen ist übrigens zu schade zum wegschütten. Schmeckt klasse. Wie ne Mischung aus Zitronensaft und irgendwas - richtig erfrischend. Ja, ich hab es wirklich getrunken und ich lebe noch. Außerdem hab ich gelesen, das soll vor Krokodilangriffen schützen. Kann man doch immer gebrauchen.:wink:

Dann hab ich im Internet nach Anzuchtinfos gesucht und einige verschiedene gefunden. Also hab ich mal ne Testreihe gestartet.

1. Verschiedene Vorbehandlungen:
- gar keine Vorbehandlung (man kann's ja mal probieren)
- 24 Std. einweichen
- Anfeilen und 24 Std. einweichen
- heiß überbrühen, anfeilen und 24 Std. einweichen

2. Verschiedene Substrate:
- Anzuchterde mit Sand 1:1
- Torfquelltöpfchen
- Kokohum
- Perlite

3. Verschiedene Keimtemperaturen:
- Minigewächshaus draußen (zw. 5°C und 18°C)
- Minigewächshaus drinnen ohne Heizung (18-20°C)
- Minigewächshaus mit Heizmatte (ca. 25°C)

So, habe am Sammstag alle Samen eingesetzt, jetzt werde ich abwarten, was passiert. So 6 Wochen werde ich mich mindestens gedulden müssen, schätze ich...
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 1:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Okt, 2007 17:52
=D> =D> =D> Brav gemacht!
Gutes Gelingen und viiiieeeellle schöne Pflänzchen
(hier warten schon einige drauf, die sich die ganze harte Prozedur ersparen wollen) :D
Liebe Grüße, Ruth
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Okt, 2007 18:25
Hallo Hakky,

ich hab auch gestern eine Baobab-Frucht zerlegt ... das ging ganz einfach mit der Sticksäge -- eingespannt war die Frucht im Schraubstock :oops:

Fürs nächste Mal ... die weißen Teile komplett einweichen ... dann geht nach und Nach das Fruchtfleisch weg ... jetzt liegen mal 2 Samen "nackt" im warmen Wasser und quellen schön langsam auf ...

Damit Du nicht überrascht bist ... mein erster ist voriges Jahr schon nach einem Tag gekeimt!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ... ich hatte sie warm von unten aufgestellt (in einer durchsichtigen Plastikschale mit TKS1 ... da konnte ich unten gleich die Wurzel sehen) ... rausgenommen und in einen tieferen Topf gesetzt!

Ich hatte sie nach dem Einweichen mit der "Rauchwassermethode" (Schale mit Erde füllen, Samen drauflegen, ca. 1 cm mit Erde bedecken; gefaltetetes Küchenrollenpapier oder Tempo drauf ... anzünden ... kurz brennen lassen und dann mit nicht zu viel Wasser löschen! Ich hab es vorsichtshalber in der Spüle gemacht! Nachdem ich schon ein bissl Übung gehabt habe, habe ich eine durchsichtige Plastikschale genommen, da kann man dann unten gleich die Wurzeln sehen, die dann kommen (2006 bei meinen Baobabs z.B.) )behandelt ... ist aber nicht unbedingt notwenig! Mein letzter Samen (war aber ganz frisch aus Kenia) keimte auch so!
Leider ist bildercache.de heute wegen Wartungsarbeiten nicht online --- vielleicht kannst Du dir das morgen dann ansehen: http://green-24.de/forum/ktopic9229--1-15.html

Ein Problem kanns geben, wenn die Samen voll gekeimt sind .... die harte Samenhülle bleibt gerne auf den Blättchen stecken ... ich habe da ganz vorsichtig mit der Nagelschere den "Schlitz" vergrößert!

lg und gutes Gelingen
Moni
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28386
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 128
Blüten: 58728
BeitragMo 01 Okt, 2007 19:15
Ich würde auch für die ganz warme Keimtemperatur plädieren. 24 Std. einweichen und kräftig anfeilen reicht, wie Moni schon schreibt, völlig aus.

Das Fruchtfleisch kann man auch prima von den Samen ablutschen, schmeckt wie eine Mischung aus Traubenzucker und Fruchtgummi...(ja, ich habs auch gegessen ;) )
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Okt, 2007 19:32
Hallo Andrea,

in Kenia werden die Baobab-Samen + das weiße Fruchtfleisch rot (womit auch immer :lol: :lol: ) eingefärbt -- und in den Läden als Bonbons für Kinder verkauft :mrgreen: :mrgreen:

Auf den "Straßen" im Dorf lagen dann immer die Baobab-Kerne herum und ich hab mich schon gefragt, wo die herkommen ... da kam es dann heraus!

lg
Moni
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28386
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 128
Blüten: 58728
BeitragMo 01 Okt, 2007 20:02
:mrgreen: Ich hoffe die hast du nicht aufgesammelt??? :mrgreen:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Okt, 2007 20:09
Doooooch --- kann ich doch nicht liegen lassen ... mit einem Blatt aufgehoben und im Hotel gleich mit heißem Wasser abgebrüht ... und einer ist gekeimt ... das ist jetzt der eine meine!!! :- :-

Deine sind nicht von dort gewesen!!!! :D

lg
Moni
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28386
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 128
Blüten: 58728
BeitragMo 01 Okt, 2007 20:15
Ich hab es mir fast gedacht... :-#=
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 381
Bilder: 2
Registriert: Mo 03 Sep, 2007 14:36
Wohnort: Zirndorf (USDA Zone 7)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 01 Okt, 2007 21:12
Habe absichtlich nicht alles Weiße eingeweicht, weil ich das Fruchtfleisch ja essen wollte :wink: Ich finde, es schmeckt wie eine Mischung aus Zitrone und Litschi. :D
Ja, mit der Stichsäge wär ich auch rangegangen, wenn ich eine hätte. :lol:
Rauchwassermethode - werd ich auch nochmal probieren, hab ja noch genug Samen übrig. Wahrscheinlich fackel ich dann die Küche ab... :-#=
Ich hab's halt mit heißem Wasser probiert, schaun wir mal, wie lange sich die Samen Zeit lassen... Ich weiß ja nicht, wie frisch die Frucht war...
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Sa 15 Sep, 2007 9:33
Wohnort: Nosy-Be, Madagascar
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragNur zur Motivation.Mo 01 Okt, 2007 22:02
Überlegt euch gut wo ihr die Sämchen hin schmeisst, denn in zweihundert Jahren könntet ihr Ärger mit dem Nachbarn kriegen. Bei uns auf Madagascar sind daraus schon bemerkenswerte Riesen in den Himmel gewachsen.........Viel Spass und Geduld. :-#= :-#= :-#=
Bilder über Projekt Baobab von Mo 01 Okt, 2007 22:02 Uhr
EPSN0171.JPG
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28386
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 128
Blüten: 58728
BeitragMo 01 Okt, 2007 22:25
Wahnsinn! Tolle Fotos! =D>

Adansonia madagascariensis habe ich auch gerade ausgesät, zwei sind gekeimt...;)
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 121
Registriert: So 09 Sep, 2007 21:23
Wohnort: Halle (Saale), Sachsen Anhalt
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 02 Okt, 2007 13:14
Hi,

wirklich wundervolle Fotos, spiele auch schon mit dem Gedanken mir davon Samen zu kaufen. Wir träglich sind sie eigentlich mit dem hiesigen Klima. Ich denke mal
draussen auspflanzen wird nix oder?

Bye bye
Seth
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28386
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 128
Blüten: 58728
BeitragDi 02 Okt, 2007 13:52
Nein, natürlich nicht. Die kannst du nur im Miniformat auf der Fensterbank im Topf halten...;)
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3647
Bilder: 55
Registriert: Di 31 Okt, 2006 1:36
Wohnort: Bergrheinfeld, USDA-Zone 7a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 02 Okt, 2007 15:45
Hallo,
sehen die als Jungpflanzen auch schon so skuril aus oder kriegen sie das typische Aussehen erst, wenn sie ein paar Jährchen zählen?
Liebe Grüße, Ruth
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Baobab von arianna, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

3511

Fr 07 Sep, 2012 19:35

von arianna Neuester Beitrag

Baobab so gut wie tot? von Baobabchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1095

Mo 25 Apr, 2016 18:28

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Eden Projekt von biosphäre, aus dem Bereich Termine & Reisen & Urlaub mit 1 Antworten

1

3740

Fr 27 Jul, 2012 8:36

von stefanie-reptile Neuester Beitrag

Pflanzenbestimmung für Uni-Projekt von mortimer, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1313

Mi 21 Aug, 2013 12:56

von Carl-Ludovique Neuester Beitrag

Baobab mit Läusen..... von Santarello, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2606

Di 04 Sep, 2007 17:20

von Roadrunner Neuester Beitrag

Baobab-Samen von Chiva, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 7 Antworten

7

2025

Mo 22 Sep, 2008 16:40

von Chiva Neuester Beitrag

baobab aufzucht von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

3680

Di 23 Mär, 2010 6:42

von Gast Neuester Beitrag

baobab saehen? von nueling, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1147

So 12 Sep, 2010 18:35

von Swala Neuester Beitrag

Baobab,Affenbrotbaum von floi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 8 Antworten

8

8397

Mi 09 Feb, 2011 22:48

von floi Neuester Beitrag

Baobab schneiden von arianna, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2782

Di 29 Jul, 2014 16:39

von Roadrunner Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrüneVroni und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Projekt Baobab - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Projekt Baobab dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der baobab im Preisvergleich noch billiger anbietet.