Probleme mit meinen Pflanzen... - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Probleme mit meinen Pflanzen...

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: Do 07 Feb, 2008 21:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragProbleme mit meinen Pflanzen...Fr 08 Feb, 2008 0:06
Hallo, mein Bambus bekommt plötzlich braune Blätter und ich weiß nicht warum, ist das ne krankheit oder muss ich ihn düngen oder liegts am kalkhaltiken wasser (das macht den anderen Pflanzen auch zu schaffen-gibts da vieleicht etwas gegen den kalk?)
Dann habe ich gesehen das in einer meiner Pflanzen 3 Regenwürmer waren, sind die schädlich?
Und mein einer Wheinachtsstern wird von einer krankheit nach der anderen befallen, er steht im Haus und stand da auch schon immer als seine Blätter klebten(als einzige pflanze), stellte ich ihn i karantene und später sprühte ich die Blätter mit einem Mittel ein. Das half auch aber schon kahm das nächste problem, seine Blätter haben Flecken und die hälfte ist schon tot. Nun kenne ich mich mit krankheiten nicht aus. Was kann ich tun und kann ich irgendwie vorbeugen geen andere krankheiten? Wieso wird ständig der kleine kerl befallen? :evil:
weiteres folgt morgen
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 08 Feb, 2008 9:38
Hallo Sukkubus und herzlich Willkommen :wink:

Was ist das für ein Bambus? Ist das ein Lucky Bamboo Bilder und Fotos zu Lucky Bamboo bei Google.

Und wenn die Pflanzen kleben sind das meist Ausscheidungen von Läusen. Such mal die Blätter ab nach nach:

Schildläuse Bilder und Fotos zu Schildläuse bei Google.
Wolläuse Bilder und Fotos zu Wolläuse bei Google.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4232
Bilder: 31
Registriert: Sa 01 Sep, 2007 18:52
Wohnort: zur Zeit auf der Suche
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 08 Feb, 2008 10:45
Quarantäne-Maßnahmen sind zunächst mal bestimmt gut. Evtl ist die Pflanze an sich nicht so stark, das ist wie bei Menschen - manche sind anfälliger als andere.
Weihnachtssterne überleben bei mir nie... aber grundsätzlich sollen Pflanzen viel Licht und gute Erde haben. Wo steht Dein Weihnachtsstern denn und wie düngst Du? :-k
Überhaupt wäre es gut, mal die Standorte, die Ernährung und die Wasserversorgung zu prüfen, wenn so viele Pflanzen auf einmal krank werden. Meist wird eher zu viel gegossen. :wasserx:
Liebe Grüße und gute Besserung!
Christina
Benutzeravatar
Al-Uli al-Magnuna
Al-Uli al-Magnuna
Beiträge: 10714
Bilder: 28
Registriert: Mi 31 Jan, 2007 14:09
Wohnort: Marl, 39 m über NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 08 Feb, 2008 12:46
Hallo,
den Weihnachtstern würd ich wohl zurückschneiden,wenn ich ihn retten wollte...etwas trockener halten und vor Zugluft schützen, die mag er nämlich gar nicht... mit viel Glück treibt er dann wieder schön aus....
...zu den Schädlingen fallen mir noch, neben denen, die Mel genannt hat, Spinnmilben ein, vielleicht auch noch mal die Blattunterseiten kontrollieren....
wenn du gegen die Schädlinge angehst, dann untersuch sie direkt auf alle....
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: Do 07 Feb, 2008 21:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2008 1:01
jop is son lucky bamboo

also wie man sie gißt weiß ich schon daran leigt ja ncit... auser das sie mal vergessen wird wenn cih net da bin -.-
was die schädlinge aneht bis vor kurzem waren die schildläuse bekämpft und weg aber der pflanze ging es trotzdem ncoh schleht.

ich dünge keine meiner pflanzen da wollte ich mich hier noch schlau machen weil ich gehört habe das man zu veil düngen kann

zu wasserqualli: es ist sehr kalkhaltig das zeug lagert sich gerne auf der erde ab -.-
gibt es etwas das cih gegen den kalk tun kann?

der Wheinachtsstern bekommt keine n zug ab und steht vor einem großen fenster wenn er da nciht genug licht abberkommt dann nirgens (ist ne ganze wand groß)
Aber wolläuse hat er nciht die haben drei palmen im wohnzimmer befallen gehabt meine mom hatte sie rasugestellt und dort sind sie dann eingegangen...
Auserdem haben dei Blätter des Wheinachtssterns eine ungesunge Farbe...
woran könnte das leigen?

Wenn cih den zurückschneide ist ncihts mehr an ihm drann der kleine is nciht besonders groß
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1018
Registriert: So 14 Okt, 2007 16:05
Wohnort: stuttgart ° usda-zone 7a ° 39o m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2008 2:19
hallo sukkubus,

falls du die möglichkeit hast giesse deine pflanzen mit regenwasser, dann gibts keine kalkränder auf der erde und ist auch gesünder für sie...

gruß tanja
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: Do 07 Feb, 2008 21:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2008 2:28
naja das regenwasser is eigendlcih für die Bonseis meines vaters im garten... auserdem sidn da imemr vicher drin da hab cih angst das meine pflanzen oder emine vögel sich was holen...

gibts noch andere alternativen?
kann amn das wasser auch kochen?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 117
Bilder: 3
Registriert: So 06 Jan, 2008 23:11
Wohnort: bautzen
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitraghallo und wilkommenSa 09 Feb, 2008 3:07
da liegt ja ziemlich viel im argen :cry:

sieht so aus als wenn du eine Ausstellung von Schädlingen und Krankheiten machst :-#( :-#( :-#(

zum weihnachtsstern

ich weiß nicht ob das so viel bringt das ist eine echt schwierige pflanze habe gans gut Glück mit allen pflanzen aber weihnachtsstern hatte ich die letzten Jahre bestimmt so 10 Stuck aber ich war schon froh wenn ich die noch am 24 noch ein paar blätter hatten :-#( :-#( :-#(

wenn du ihn aber retten möchtest dann schneide ihn zurück
alle blätter weg und am besten neu umtopfen.
dann Daumendrucken ob es hilft.

lucky Bambus

Kultur in erde ist schwer besser nur in Wasser
der muß sich aber bestimmt nur erholen

Regenwürmer

Regenwürmer hatte ich auch schon mal ca 2-3 cm goss
keine Ahnung wie die da hinnkommen machen aber nichts weiter
aber besser ist es beim nächsten umtopfen diesen Topf mit heißen Wasser desinfizieren und gründlich reinigen wurzeln mit Wasser abspülen
regenwürmer gehören einfach nicht in die wohnung haben da keine Feinde
könnten sich also stark vermehren und dann sterben und dann stinken
wenn du erde aus dem Garten nimmst am besten in der mikro steril machen

kalkhaltiges Wasser

wenn es geht auf regenWasser umstellen
wenn nicht dann Torf in einen leinenbeutel geben so zwei Hände voll ein Eimer mit 10 l Wasser füllen und ca 24st stehen lassen und dann gießen
wasserentkalker kaufen geht auch

Läuse

Läuse mögen keine Feuchtigkeit
gute profilakse ist alle ein oder zwei tage die pflanzen einnebeln
ich benutze dafür des Wasser
kannst hier auch einRezept mit seife finden ist gans gut gegen die

Dünger

Dünger am besten einen flüssigen alle 2 Wochen nach gebrauchsanweisung
composan ist ne gute Marke und man kann da nichts verkehrt machen

noch ein tipp schau mal den begriff super hive nach ist zwar teuer aber es hilft.

ps mache mal fotos von allen dann kann dir noch besser geholfen werden.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: Do 07 Feb, 2008 21:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2008 3:16
der Bambus steht schon immer im wasser bekahm plötzlcih braune blätte keine ahnung warum
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 117
Bilder: 3
Registriert: So 06 Jan, 2008 23:11
Wohnort: bautzen
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitraga haSa 09 Feb, 2008 3:23
der stand im Wasser
aber der hatte die Schildläuse richtig
kann sein das die ein bisschen zu viel gesaugt haben oder ein paar Krankheiten eingeschleppt haben
mach mal ein Foto blind kann man nur raten
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 98
Registriert: Do 07 Feb, 2008 21:10
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2008 11:19
nein der bambus hatte garncihts nur der Wheinachtsstern hatte die Läuse...
ich werde Bilder machen sobald ich kann aber hat vielciht solange ncoh jeamnd ne idee zum Bambus?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 278
Registriert: Di 24 Jul, 2007 14:54
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2008 16:39
Hallöchen,

Nochmal deiner Frage, wie du den kalk aus dem wasser bekommst: wie strunz geschrieben hat, wird immer empfohlen, dass wasser ein paar tage in der gießkanne stehen zu lassen. abkochen soll aber auch funktionieren.

zu deinem "Bambus", hier mal eine recht informative seite:
http://www.gluecksbambus.info/

mein bambus ist auch irgendwann im wachstum steckengeblieben und die blätter wurden immer gelber. da hab ich ihn abgeschnitten und in erde eingepflanzt. hat lange gedauert, aber im moment treibt er wieder neue blätter aus. vorher hatte er 2 triebe, jetzt sinds 3 :)

gruß, maren
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 117
Bilder: 3
Registriert: So 06 Jan, 2008 23:11
Wohnort: bautzen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Feb, 2008 20:07
durch abkochen erhöht sich der Kalkgehalt weil Wasser verdunstet Kalk aber nicht
Torf filtert den Kalk
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 278
Registriert: Di 24 Jul, 2007 14:54
Wohnort: Braunschweig
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 0:10
Beim Kochen mit geschlossenem Deckel verdampft ja nicht soooviel Wasser und beim Stehenlassen des Wassers verdunstet ja auch was :) Ich kann mir also vorstellen, das beim Kochen die verdampfte Wassermenge gegenüber dem ausgefallenen Kalk vernachlässigbar ist.
Auch habe ich bei Wikipedia folgendes gefunden: 'Durch das Abkochen wird die sogenannte Wasserhärte, die zum Beispiel für Seifenmehrverbrauch verantwortlich ist, herabgesetzt auf das Maß der permanenten Wasserhärte.'

Aber keine Ahnung ob das tatsächlich was bringt. Wir haben hier auch sehr weiches Wasser, habs also nicht ausprobiert :) Aber andere Leute machen das wohl schon. Und wenn ich an die Kalkkrümel, die ich mal im Wasserkocher bei einer Bekannten gesehn habe, denke...
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 117
Bilder: 3
Registriert: So 06 Jan, 2008 23:11
Wohnort: bautzen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Feb, 2008 1:33
aber der kalk bleibt im wasser :?
das wasser geht ins substrat :-#(
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Probleme mit meinen Ficuspflanzen von Countrygirl, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3249

Mi 07 Nov, 2007 17:57

von Countrygirl Neuester Beitrag

Probleme mit meinen Gespensterpflanzen :( von blumenbieneX, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

1608

Sa 05 Jan, 2008 13:21

von Elfensusi Neuester Beitrag

Probleme mit meinen Dattelpflanzen von osami, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1853

Mo 13 Dez, 2010 21:58

von Canica Neuester Beitrag

Probleme mit meinen Fiederaralien von Paetz89, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

256

Mo 09 Sep, 2019 16:21

von GrüneVroni Neuester Beitrag

Wer identifiziert meinen Bonsai und seine Probleme? von Mad Vince, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 9 Antworten

9

3175

Mi 03 Feb, 2010 17:58

von Mad Vince Neuester Beitrag

Probleme mit Paprika Pflanzen von Planzenanfänger123, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2141

Mo 04 Jun, 2012 18:59

von Planzenanfänger123 Neuester Beitrag

Was ist mit meinen Pflanzen los..... von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

1227

Do 25 Aug, 2011 10:19

von milke Neuester Beitrag

Mehrere Pflanzen haben Probleme von Seppel84, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

321

Fr 10 Aug, 2018 16:27

von dnalor Neuester Beitrag

Was ist wichtig bei meinen Pflanzen von grünling1989, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

989

Sa 11 Feb, 2012 13:56

von grünling1989 Neuester Beitrag

kleine Fliegen in meinen Pflanzen von 5thomas5, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 71 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

71

46918

Mi 21 Feb, 2007 19:28

von Charade Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Probleme mit meinen Pflanzen... - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Probleme mit meinen Pflanzen... dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.