Was ist das? Evtl. Pilz? Inkl. foto - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Was ist das? Evtl. Pilz? Inkl. foto

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: Fr 10 Okt, 2008 19:48
Renommee: 0
Blüten: 0
Hey Leute,

ich musste nun selbst elf selbstgezogene Feuerküsschen "beerdigen".
Habe Sie in alte im Keller gefundene Plastik Töpfchen aufgezogen, war das der Fehler?
Alle schienen vertrocknet, obwohl Sie genug bewässert wurden.

Aber die Oberfläche der Erde ist Weiß / Orange "angelaufen".
Bilder über Was ist das? Evtl. Pilz? Inkl. foto von Di 09 Feb, 2010 12:26 Uhr
IMG_6566-klein.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 9:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragDi 09 Feb, 2010 12:37
Vll ist ein zuviel an Wasser der springende Punkt? Dann geht die Wurzel kaputt und die Pflanze verdurstet an einem zuviel an Wasser - paradoxer Weise.

Das die Pflanze an einem Pilz vertrocknet glaube ich nicht. Blattflecken. Okay. Welke. Auch okay. Aber vertrocknen durch Pilz hab ich noch nie gehört/gesehen - und v.a. wären dann vermutlich Pilzrasen und/oder sporen auf der Pflanze. Es sei denn die Wurzeln wären befallen - was uns dann wieder zum Wasser führt, weil zuviel Nässe das Risiko von Wurzelerkrankungen fördert.

Oder hast du normale Blumenerde verwendet? Die ist vorgedüngt und der Dünger kann dir die Wurzeln von so zarten Keimlingen regelrecht verbrennen und ohne Wurzeln - verdursten sie wieder.


Grüße,
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4232
Bilder: 31
Registriert: Sa 01 Sep, 2007 17:52
Wohnort: zur Zeit auf der Suche
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 09 Feb, 2010 12:44
:-#( das kenn ich, sowas hat meine Passi auch gehabt. Ich weiß auch nicht, was das war.
Leines meint, es sei in der Tat eine Art Pilz, der die Pflanzen zerstört. Man solle die Erde eigentlich noch mal in die Mikrowelle stellen, bevor man eintopft. Ich hab auch immer gedacht, die frisch gekaufte müsse okay sein.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2932
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 30
Blüten: 300
BeitragDi 09 Feb, 2010 13:59
Hi

RamblingRose hat geschrieben:...es sei in der Tat eine Art Pilz, der die Pflanzen zerstört. Man solle die Erde eigentlich noch mal in die Mikrowelle stellen, bevor man eintopft. Ich hab auch immer gedacht, die frisch gekaufte müsse okay sein.

nein, jede Erde enthält Pilze und andere Mikroorganismen. Das ist ja gerade der ZWECK der Erde, das die Mikroorganismen die organischen Bestandteile zu Humus zersetzen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5470
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 11:34
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragDi 09 Feb, 2010 14:07
ZiFron hat geschrieben: Das die Pflanze an einem Pilz vertrocknet glaube ich nicht. Blattflecken. Okay. Welke. Auch okay. Es sei denn die Wurzeln wären befallen - was uns dann wieder zum Wasser führt, weil zuviel Nässe das Risiko von Wurzelerkrankungen fördert.

Bei den Erregern von Welkeerkrankungen handelt es sich neben Bakterien um der Regel um Pilze, bei den Wurzelerkrankungen ebenso. Zu viel Wasser und zu wenig Licht fördert das Risiko von Wurzelerkrankungen. Durch Luftmangel infolge von Nässe sterben feine Wurzeln ab und bilden damit Eintrittspforten für verschiedene Pilzarten in die Pflanze. Am schnellsten sind dabei Pythium-Arten, aber auch andere Phycomyceten. Sie werden gemeinsam mit Botrytis und Rhizoctonia als Vermehrungspilze bezeichnet, da sie bevorzugt Samlinge oder Stecklinge befallen. http://green-24.de/forum/ftopic5365.html Welcher der Erreger hier am Werke war, ist in vorliegendem Stadium nicht mehr zu erkennen. Versalzung durch zu reichliche Düngung kommt natürlich auch infrage.
Vor allem die Phycomyceten bilden Dauerorgane, die in trockenem Zustand auch mehrere Jahre überdauern können. Sie tun das bevorzugt in Erdresten an gebrauchten Pflanzgefäßen. Deshalb ist besonders für Aussaaten und die Jungpflanzenanzucht auf neues oder gut gereinigtes Material zurückzugreifen. Auch die Arbeitsfläche muss sauber sein.
Außerdem sind Anzuchgewächhäuschen nach Erscheinen der Keimlinge so bald wie möglich zu lüften und die Bodenfeuchtigkeit zu reduzieren. Man verlangsamt dadurch zwar etwas die Entwicklungsgeschwindigkeit der Jungpflanzen, hat aber weniger Probleme mit Krankheitserregern.
Grüße H.-S.
Azubi
Azubi
Beiträge: 45
Registriert: Fr 10 Okt, 2008 19:48
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 09 Feb, 2010 20:45
Danke für Eure Antworten.

Es war etwas "ältere" Aufzuchterde.
Welche ich für 2 Minuten bei 800Grad in der Mikrowelle bearbeitete, bevor ich die Samen einpflanzte.
Positioniert waren Sie teilweise auf der Heizung.
Was mich stutzig macht, ist diese Erdoberfläche.

Könnte ich denn diese Pflanze auch in "Seramis" oder andere "Böden" einpflanzen / Großziehen?

MFG

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Eier oder evtl Pilz? von Lae, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1033

Mi 09 Sep, 2009 20:29

von Homo horticola Neuester Beitrag

Tiere und evtl. Pilz am Rhododendron-Rhododendron-Netzwanze von 12376, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

615

Fr 10 Aug, 2018 20:09

von 12376 Neuester Beitrag

Die perfekte Pflanzkiste? (inkl. Drainage, Bewässerung..) von drdownload, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 0 Antworten

0

1792

So 10 Apr, 2016 18:59

von drdownload Neuester Beitrag

Foto des Monats? von Papillon, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 8 Antworten

8

1611

Do 22 Mär, 2007 8:47

von Winnie Neuester Beitrag

Was bin ich ( Foto ) ? -> Ringelblume von PusteblumeXL, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2416

Di 07 Aug, 2007 21:13

von PusteblumeXL Neuester Beitrag

Avatar-Foto von Puepp, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

2608

Fr 07 Mär, 2008 14:58

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

(Foto) Ist das ein Kleeblatt? ja von greenhorn123, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

675

Mo 08 Mai, 2017 15:52

von Schokokis Neuester Beitrag

Was ist das, evtl. Euphorbia? von Hylocereus, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1229

Mo 16 Jul, 2012 9:38

von Hylocereus Neuester Beitrag

Kretapalme, ist das die Wurzel? (Foto) von pyro-ghost, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

2178

Di 15 Mai, 2007 10:24

von 8er-moni Neuester Beitrag

Kapok - Foto vom Neuaustrieb von Mo, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 74 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

74

10966

Fr 01 Aug, 2008 20:25

von Sarracenius Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Beachte auch zum Thema Was ist das? Evtl. Pilz? Inkl. foto - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Was ist das? Evtl. Pilz? Inkl. foto dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der im Preisvergleich noch billiger anbietet.