SUPERTHRIVE - Anwendungerfahrungen und -beobachtungen - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtClub und CommunityTreffpunkt & Stammtisch

SUPERTHRIVE - Anwendungerfahrungen und -beobachtungen

Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Worum geht es hier: Für alle Garten- und Pflanzenfreunde. Gute Gespräche führen, nette Leute treffen, oder ...
Wer Freude an Pflanzen und Gärtnern hat, ist in unserem Treffpunkt herzlich willkommen. Hier treffen sich nette Leute und tauschen sich aus.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Jun, 2007 8:26
Ich muss ja wirklich zugeben, ich war sehr skeptisch :oops:

Ich benutze das auch sehr sparsam, aber da wo ich es benutzt habe :shock:

Ich habe eine rote Cordyline, die ihr "Herz verloren" hat (das innere ist total verfault, konnte man so rausziehen), die wackelte nach dem Umtopfen immer im Topf herum und ich dachte die geht ein. Jetzt habe ich die die 2 oder 3 Mal mit St gegossen und die sitzt plötzlich "bombenfest" im Topf :-k

Meine Zwergpalme, die so kümmerlich aussah, fängt nach einer Behandlung an auszutreiben wie verrückt und ein Samen, der wirklich schon ziemlich tot war, treibt wieder aus \:D/

Noch bin ich wirklich zurückhaltend, aber nächstes Jahr werde ich mir bestimmt auch was kaufen :wink:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 990
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 12:34
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Jun, 2007 18:01
Hallo,

ich habe die beiden Thread zu Superthrive heute gelesen und mein erster Gedanke war: WILL ICH AUCH!!!! :-({|=
Jetzt habe ich jedoch mal einige Fragen diesbezüglich. Wie lange gibt es ST schon und sind auch die Langzeitwirkungen dieses Mittels hinreichend bekannt? Klar, jeder freut sich wenn die Pflanzen wachsen und gedeihen, aber könnte es nicht passieren, dass sie sich so auspowern, dass sie ganz schnell den Geist aufgeben. Oder aber Entzugserscheinungen bekommen, wenn man ST absetzt? Kann dazu auch mal jemand etwas sagen?

Vielen Dank

LG feigenblatt
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 327
Bilder: 38
Registriert: So 28 Jan, 2007 12:19
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 21 Jun, 2007 8:48
Hallo,

in den USA gibt es das ST wohl schon so um die 50 Jahre, wie lange es hier zu bekommen ist weiß ich aber nicht. Über Langzeitstudien habe ich noch nichts gehört, aber ich denke, wenn du es wieder absetzt wird die Pflanze eben wieder langsamer wachsen, also wieder das selbe Tempo wie vorher.


Ich habe wieder ein Erfolgsbericht!!!
Meine Grünlilie, habe ich ja vor knapp einem Monat eingetopft, damals mit diesen Wurzeln in einen 12 cm Topf.
[albumimg]3989[/albumimg]

seit dem wächst sie sehr kräftig weiter, wie es sich gehört, und was musste ich entdecken? Von unten gießen kann mit ST scheinbar auch Nachteile habe, denn mal ehrlich diese Pflanze
[albumimg]4706[/albumimg]
ist nun wirklich noch nicht so viel zu groß für ihren Topf, dass es von unten so aussehen muss:
[albumimg]4705[/albumimg] :-#= :-#= \:D/ \:D/ :taenzerinnenx: :taenzerinnenx:

Freu mich irre, dass die so toll wächst, vor allem da bei meinem letzten Versuch mit Grünlilien mir die TMs einen Strich durch die Rechnung gemacht haben...
Aber der Topf muss noch etwas halten, daher habe ich die Wurzel mit einem Bleistift vorsichtig zurück durch den Schlitz befördert.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 21 Jun, 2007 9:09
Hallo,

jetzt konnte ich auch nicht mehr widerstehen und habe mir nun ebenfalls Superthrive gekauft. Allerdings in Ebay, von einem Verkäufer aus Deutschland, da war es noch etwas günstiger. :D

Nun werde ich am Wochenende mal alle meine Exoten damit gießen und hoffentlich auch bald positiv darüber berichten. :)

LG Alexander
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 568
Bilder: 18
Registriert: Di 12 Sep, 2006 14:50
Wohnort: Nähe Ludwigsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 05 Jul, 2007 11:20
Wie kann's anders sein...ich konnte auch nicht widerstehen! :-

Ich hab' es jetzt seit ca. 14 Tagen im Gebrauch.... mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen.
Mache Pflanzen sprachen rasend schnell darauf an, sichtbar schon nach 2-3 Tagen. Am schnellsten waren die Nolina's, die zeigen jetzt nach ca. 1 Jahr Stillstand endlich das sie wachsen können, manche Blätter sind in den 14 Tagen um ca. 30 cm gewachsen und die stehen kerzengrade in die Luft. Nicht mehr so trauerweidenmäßig wie die ganze Zeit :wink:

Wo es auch gut kommt, ist bei meinen Orchis und bei den Kakteen.
Mußte heute meine blühende Mammilaria umtopfen, weil die Wurzeln unten rauskamen und das nicht zu wenig...
Meine Howea hat ein neues Blatt geschoben, mein Einblatt streckt die Blätter jetzt auch nach oben, die Drehfrucht blüht wie verrückt mit angehobenen Blättern. Der Lucy Bamboo hatte sich eigentlich die ganze Zeit, in der ich ihn schon bei mir habe, kaum verändert...jetzt schon. Er hat jetzt ca. 10 cm an Höhe zugelegt.
Auch meine Sämlinge wachsen schön und kräftig. Sogar die Karnivoren haben ihr Fett abgekriegt, auch da sieht man eine Verbesserung, hat allerdings ein paar Tage länger gedauert.

Wo ich bisher keine Veränderung bzw. das Gegenteil bemerkt habe, das ist bei den Callas (kann aber auch daran liegen, daß da mal wieder Trauermücken dran waren) und bei den Kalanchoe, die blühen zwar durchgehend, aber die Blätter sind nicht mehr so schön.

Alles alles in allem bin ich seehr zufrieden damit.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 327
Bilder: 38
Registriert: So 28 Jan, 2007 12:19
Wohnort: Augsburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 05 Jul, 2007 14:17
Hallo, ich habe heute etwas wirklich verrücktes erlebt, vor wenigen Tagen ist bei mir eine kleine Orange gekeimt und einen Tag darauf sah es aus als ob da noch ein Zwilling nach käme, dem war aber die Hüle vom Kern im Weg. Nun ist der kleine Sturkopf heute durchgebrochen und hat die Hülle vom Kern gleich mit hochgehoben, einziges Problem, da hängt noch sein Brüderchen dran, welches dadurch samt Wurzel aus dem Boden gerissen wurde... #-o #-o #-o

Keine Ahnung ob der Kleine ohne ST die Kraft gehabt hätte :lol:
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 74
Bilder: 1
Registriert: Di 22 Mai, 2007 15:14
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jul, 2007 19:35
Hallo zusammen
in welcher Konzentration kann man eigentlich Samen in ST einlegen?? Oder macht das keinen Sinn??

Vg
Sandra
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 581
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 16:17
Wohnort: Lübeck - USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Jul, 2007 19:45
Ich hab in meiner Sprühflasche die ganz normale Dorsierung für die tägliche Anwendung. Damit besprühe ich die Erde. Die Samen bekommen also das schon ab der Erde. Hab es aber noch nicht mit einweichen probiert.... Ist aber ne gute Idee ,)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 581
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 16:17
Wohnort: Lübeck - USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 12 Jul, 2007 13:56
Meine Monstera schiebt mom. 4 neue Blätter auf einmal.... Meine Zamiocola (oder so) schiebt auch zeitgleich 4 neue.... :mrgreen:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 19 Jul, 2007 9:55
Unfaßbar :shock:

Ich versuche schon ewig Clianthus-Stecklinge zu bewurzeln...mit St hat es endlich geklappt \:D/
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Di 22 Mai, 2007 11:55
Wohnort: haarbach
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitraghilfe bei Petunien/SurvinienFr 10 Aug, 2007 16:56
hallo alle miteinander, möchte fragen warum meine petunien vom Baldurversand nicht das halten was der händler verspricht. habe mir gefüllte, dunkelrote petunien bestellt wegen der Aussage, dass die 1,20m lang werden und dachtemir, mit ST werden sie noch länger, aber das Gegenteil ist der Fall. Sie blühen zwar recht schön, aber sind erst ca. 25-30cm lang, ausserdem möchte ich sie gern fürs nächste Jahr überwintern oder kann man sich Stecklinge ranzüchten, für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!!!!!! :D
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Di 22 Mai, 2007 11:55
Wohnort: haarbach
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragAzalee unter ST-EinflussFr 10 Aug, 2007 17:12
hallo ihr lieben, habe auch meine azalee, die schon 17 Jahre im Garten dahindümpelt, mit ST gegossen und siehe da, jetzt treibt sie sehr gut, bin schon auf nächstes Jahr gespannt, ob sich das Ganze auch auf die Blüte auswirkt.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28471
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 132
Blüten: 58768
BeitragFr 10 Aug, 2007 20:11
Vielleicht fehlt deinen Petunien etwas anderes. ST ersetzt nicht den Dünger. Guck mal unter http://de.wikipedia.org/wiki/Minimumgesetz

Ich bin jetzt übrigend auch restlos von ST überzeugt. Eine Hanfpalme, deren Speer ich wegen Fäulniss gezogen hatte, hat 1,5 Jahre wie tot dagestanden. Kein Austrieb, nichts. Im Mai habe ich mal etwas halbherzig ST in das Herz gegossen. Mittlerweile zeigen sich drei neue Blätter!!!! :shock:
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 316
Bilder: 27
Registriert: Mi 10 Jan, 2007 17:33
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 10 Aug, 2007 21:31
Hallo Andrea,

auch überzeugt - das freut mich ganz besonders ;-)

Dann päppel die Trachy mal wieder richtig auf.

LG Berty
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28471
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 132
Blüten: 58768
BeitragFr 10 Aug, 2007 21:47
Ja, hier könnte man fast von einem Wunder sprechen...

Wir wollten sie schon ausgraben und wegwerfen... :wink:

Jetzt habe ich natürlich gleich nochmal ST nachgekippt... :mrgreen:
VorherigeNächste

Zurück zu Treffpunkt & Stammtisch

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

nicht ganz normale Beobachtungen im Gewächshaus von Baghira, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 15 Antworten

1, 2

15

4989

Sa 10 Mai, 2008 22:38

von Banu Neuester Beitrag

superthrive von 5596alexander, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

3086

Di 30 Sep, 2008 19:33

von Mel Neuester Beitrag

schefflera und superthrive von bea2804, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 13 Antworten

13

3531

Mo 11 Feb, 2008 12:19

von Mel Neuester Beitrag

Hydrokulturen und Superthrive von Puepp, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

3824

Di 19 Jun, 2012 20:35

von Artur Neuester Beitrag

Zuviel Superthrive? von Blumbärchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

5207

Di 19 Aug, 2008 15:18

von katzenhai2 Neuester Beitrag

Florasprint - Superthrive ? von 1066bam, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 1 Antworten

1

4823

Fr 20 Jun, 2008 9:54

von Mel Neuester Beitrag

Superthrive und Orchideen? von Monalein, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

5331

Do 11 Jun, 2009 7:37

von Eifelhexe Neuester Beitrag

Superthrive für den Weihnachtsbaum??? von TheraVet, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 17 Antworten

1, 2

17

6060

Fr 15 Jan, 2010 14:19

von TheraVet Neuester Beitrag

Neudomück vs. Superthrive von Jacke, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 16 Antworten

1, 2

16

5155

Do 26 Mär, 2009 14:57

von Jacke Neuester Beitrag

Superthrive kaufen von kerstepe, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 13 Antworten

13

5483

Do 11 Mär, 2010 16:30

von kerstepe Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema SUPERTHRIVE - Anwendungerfahrungen und -beobachtungen - Treffpunkt & Stammtisch - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu SUPERTHRIVE - Anwendungerfahrungen und -beobachtungen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der beobachtungen im Preisvergleich noch billiger anbietet.