Pilz auf Zimmerpflanzenerde

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 02 / 2021

Blüten: 5
Betreff:

Pilz auf Zimmerpflanzenerde

 · 
Gepostet: 22.02.2021 - 11:07 Uhr  ·  #1
Hallo!

Ich habe vor einigen Wochen einen Philodendron Imperial Green bestellt (ich weiß, Winter, war riskant). Leider hat dieser dann geschimmelt - so zumindest meine erste Einschätzung. Ich habe die Wurzeln komplett von der Erde befreit und diese sahen nach meinem laienhaften Verständnis in Ordnung aus. Habe ihn in einen größeren Topf umgetopft, unten Blähtondrainage, sehr lockere Erde, welche ich mit Sermais Tongranulat durchmischt habe. Fast forward etwa 1,5 Wochen und jetzt sieht die Erde aus wie in den Bildern. Vorgestern ist es mir schon aufgefallen. Dann habe ich Aktivkohle drauf gemacht (soll gegen Schimmel helfen) und am Tag danach war auf der Kohle auch der weiße Belag.

Hättet ihr eine Idee was es sein könnte? Kohleresistenter Schimmel (höhö)? Ein anderer Pilz? Oder doch ein Schädling? Staunässe kann ich mir nach dem Umtopfen eigentlich nicht mehr vorstellen, aber vielleicht ist es auch das.

Ich habe noch ein Bild von einer gelben Stelle an einem Blatt hinzugefügt. Vielleicht besteht ein Zusammenhang. Ich gehe bei dieser allerdings von einem Kälteschaden aus. Die Stelle breitet sich auch schon seit ein paar Tagen nicht mehr weiter aus.

Auch eher nebensächlich, aber vielleicht interessant. Diese Pflanze ist schon die zweite die ich von dem gleichen Händler bekommen habe (nach Reklamation). Die erste kam zunächst kaputt an, hat dann geschimmelt, ich habe sie umgetopft (damals sehr schlecht, weil wenig Ahnung), aber sie hat wieder geschimmelt, direkt an der Pflanze und ist dann völlig schlapp geworden. Dieses mal ist es deutlich schwächer und die Pflanze selber scheint noch nicht so zu leiden, aber es scheint das gleiche zu sein.

Ich bin euch um jede Hilfe dankbar.

Viele Grüße
Joma
Pilz auf Zimmerpflanzenerde
IMG_2331.jpg (485.01 KB)
Pilz auf Zimmerpflanzenerde
IMG_2339.jpg (313.71 KB)
Pilz auf Zimmerpflanzenerde
IMG_2340.jpg (205.4 KB)
Pilz auf Zimmerpflanzenerde
IMG_2337.jpg (443.16 KB)
Pilz auf Zimmerpflanzenerde
IMG_2332.jpg (460.32 KB)
Pilz auf Zimmerpflanzenerde
IMG_2338.jpg (415.88 KB)
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1302
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 615
Betreff:

Re: Pilz auf Zimmerpflanzenerde

 · 
Gepostet: 22.02.2021 - 20:20 Uhr  ·  #2
Hi,

kann es sein, dass du die Pflanze zu nass hältst? Schimmel im Pflanzsubstrat ist normal, der mag es einfach gerne feucht und Sporen fliegen überall in der Luft herum - vermeiden lässt er sich nicht. Aber an der Oberfläche sollte sich nicht so ein Rasen davon zeigen.

Vielleicht liegt es an der Kohle, aber mir kommt deine Erde auch irgendwie merkwürdig vor. Sind da viele Holzstückchen und andere gröbere Pflanzenteile drin? Eventuell taugt die nix und es ist zuviel frisches Pflanzenmaterial drin, was leichtverdauliches Schimmelfutter sein kann.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3110
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 10088
Betreff:

Re: Pilz auf Zimmerpflanzenerde

 · 
Gepostet: 22.02.2021 - 22:11 Uhr  ·  #3
Mir kommt die Geschichte auch zu nass vor.
Was hast du denn für eine Blumenerde genommen? War die schon sehr gut strukturiert?

Ich würde jetzt einfach die Pflanze aus dem Übertopf nehmen, über Nacht einfach auf einer alten Zeitung etwas abtrocknen lassen und am nächsten Tag die Erde vorsichtig auflockern mit einem Holzstab. Und vorläufig nicht gießen, dass fördert Schimmelbelag.
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28532
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 58973
Betreff:

Re: Pilz auf Zimmerpflanzenerde

 · 
Gepostet: 23.02.2021 - 08:24 Uhr  ·  #4
Das sehe ich wie meine Vorschreiber, der ist ja klatschnass. Guck mal, ob im Übertopf Wasser steht...

Du musst die Erde unbedingt abtrocknen lassen, bevor du erneut gießt. ;-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.