Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 20:48 Uhr  ·  #31
Das ist eben die Schwierigkeit bei aller Pflanzenzucht im Kasten.
Ich habe im letzten Sommer zwei Tomaten in ziemlich großen Töpfen gehalten, diese Töpfe in Stapelboxen als Übertöpfe gestellt. Weil ja der Sommer soo heiß war, reicht natürlich das Erdvolumen nicht aus, also auch noch in die Stapelboxen Erde eingefüllt ... es wurde alles restlos durchwurzelt!

Bei deinem hochgebauten Beet wird das nichts anderes werden. Du könntest höchstens Teichfolie einlegen und den Grundkasten eben als "Übertopf" verwenden. Wenn du Erde in die Füße mit einfüllst, wird dieses Volumen uU eben auch durchwurzelt werden und wie willst du das dann entfernen??
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1452
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1340
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 21:04 Uhr  ·  #32
Ich hatte sechs Tomatenpflanzen zu je zwei in drei 20-Liter-Töpfen auf dem Balkon. Bei Trieblängen von 8m! habe ich sie gekappt, zu dem Zeitpunkt wuchsen sie an einer Seite die Wand hoch, längs über dem Fenster und der Tür hochgebunden und auf der anderen Seite wieder ein Stück hinunter. Morgens durchdringend gießen, abends noch einmal. Aber die Tomaten waren ein Traum und alle Mühe wert. ^^
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 06.03.2019 - 07:51 Uhr  ·  #33
Boah ... meine Tomaten sind trotz Stütze beinahe abgeknickt ... also musste ich ihr Höhenwachstum begrenzen.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 06.03.2019 - 10:53 Uhr  ·  #34
Zitat geschrieben von Silberfisch
Die Qual der Wahl ^^
Zu fein verstopft es leicht, zu grob kommen Erdkrümel durch. Ich würde Blähton nehmen oder Erde. Was ich gerade da habe.
Das ablaufende Regen- oder Gießwasser wird eh bräunlich verfärbt sein, ob da ab und zu ein paar Krümel Erde mit rauskommen, ist mMn relativ egal.

Irgendeine Art von Dünger wird nötig sein, wenn du beispielsweise Tomaten ziehen willst. Die Minimenge Erde im Pflanzkasten (egal was der Händler sagt, ein echtes Hochbeet ist es einfach nicht. Es ist ein Pflanzkübel auf Beinen) wird nicht genug Futter für hungrige Gemüsepflanzen freigeben können. Die Pflanzen werden dir das aber auch anzeigen, indem sie blasses Grün entwickeln oder das Wachstum stagniert.


Danke für Deine Antwort!
Kannst du mir einen Dünger empfehlen?

Ich werde dann Blähton oder Vergleichbares mit Vlies drüber nutzen und selbst mal die Erfahrung im Herbst machen, was die Wurzeln da unten drin so trieben
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1452
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1340
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 06.03.2019 - 17:51 Uhr  ·  #35
Leider nicht, ich kaufe Dünger nicht sonderlich gut ausgewählt. Ab und an experimentiere ich zwar, aber letztlich komme ich auf normalen Gemüseflüssigdünger zurück.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 13.03.2019 - 15:45 Uhr  ·  #36
Hallo zusammen!

Ich hab mal noch eine weitere Frage bzgl. des Pflanztisches:

Macht es Sinn, in den Pflanztisch nur von der Wuchshöhe Kleineres zu säen/pflanzen, damit man den Deckel auch im Sommer noch da draufsetzen kann oder braucht man den Deckel im Sommer ab gewissen Temperaturen gar nicht mehr?
Also wenn der Deckel draufsitzt haben die Pflanzen ca. 20 cm Luft nach oben und das ist ja nicht gerade viel!

Danke für Eure Antworten!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1452
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1340
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 13.03.2019 - 16:10 Uhr  ·  #37
Hm, könnten wir vielleicht aufhören, das Ding als "Hochbeet" zu bezeichnen? Das schafft nur Verwechslungsgefahr und jemand Unerfahrenes wird vielleicht, so wie du einst, ebenfalls in die Irre geführt. Ein echtes Hochbeet wird ganz anders befüllt, hat in der Regel Erdbodenkontakt, so dass Nutztiere zuwandern können und kann auch ganz anders bepflanzt werden als das, was du da hast.
Es ist ein Pflanzkasten/-kübel, ein Balkonkasten, irgendetwas mit Beinen. Es ist kein Hochbeet.

Die mitgelieferte Abdeckung ist als eine Art Frühbeetabdeckung zu verstehen, sie macht aus deinem Pflanzkasten ein Minigewächshaus. Du kannst sie nutzen, wenn du etwas im Frühling vorziehen willst. Im Sommer unter voller Sonneneinstrahlung dürfte es darunter zu heiß werden (da spekuliere ich, es hängt ab von der Sonneneinstrahlung und den Belüftungsöffnungen). Größere Pflanzen brauchen keinen Schutz mehr und bei Pflanzen, die Frucht tragen sollen, sollten bestäubende Insekten auch an die Blüten gelangen können. Ich benutze keinerlei Abdeckungen auf meinem Südbalkon, es wird direkt in die Kästen gesät, sobald die Nachttemperaturen dauerhaft mitspielen.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 13.03.2019 - 17:41 Uhr  ·  #38
Ok, ja stimmt. Dann nennen wir das Ding Pflanztisch!

Danke für Deine Antwort. Dann kann ich ja direkt dort rein säen und muss nichts mehr umpflanzen, evtl. nur noch pikieren.
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28599
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59310
Betreff:

Re: Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 · 
Gepostet: 13.03.2019 - 17:50 Uhr  ·  #39
Ein Pflanztisch ist in der Gärtnerei wieder etwas anderes (bewässerter Tisch zum Ausstellen der Pflanzen in Töpfen), deshalb habe ich den Thread jetzt 'Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon' genannt. Ich hoffe, das passt jetzt so...
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 · 
Gepostet: 15.03.2019 - 21:27 Uhr  ·  #40
Jup, das klingt auch gut.
Vielen Dank für´s Umbenennen!
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 51
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 · 
Gepostet: 30.04.2020 - 18:05 Uhr  ·  #41
Hallo @all,
Ich habe für meine Mutti (sie wird bald 87) auch soetwas gebaut, weil sie frische Kräuter für die Küche möchte, ohne sich bücken zu müssen....
Ich habe 3 Pflanzgefässe mit je 90 Liter Fassungsvermögen in
ca. 90cm Höhe hingebaut, da hab ich Pflücksalat, Schnittlauch, Dill, Basilikum, Majoran,
ital. Kräutermischung, Petersilie usw. ausgesät.
Das Saatgut fing nach
ca. 2 Tagen schon an zu keimen, es war letzte Aprilwoche 2020, super Wetter, und das Beet ist voll gen Süden ausgerichtet und befindet sich vor einer Wand, ist also relativ geschützt....

Beste Grüße

M.

hier mal ein paar Foto's:
IMG_20200421_190934.jpg
IMG_20200421_190934.jpg (3.79 MB)
IMG_20200421_190934.jpg
seitlich und zwischen den Pflanzkästen Ablageflächen für Mutti's Utensilien und irgendwelche Blumen und Rosen....
IMG_20200421_190918.jpg
IMG_20200421_190918.jpg (3.78 MB)
IMG_20200421_190918.jpg
Zwischen und unter der Kästen baue ich noch grosse SChubkästen und verkleide die schwarzen Behälter...
IMG_20200422_120109.jpg
IMG_20200422_120109.jpg (4.77 MB)
IMG_20200422_120109.jpg
... das gefällt Mutti, nun braucht sie sich nicht mehr bücken.... Ich weiss, es ist kein richtiges "Hochbeet" die Pflanzkästen sind ca. 350mm tief, aber meine Mutti nennt es immer 'Hochbeet'....
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 · 
Gepostet: 01.05.2020 - 15:55 Uhr  ·  #42
Nicht schlecht, aber wie ist denn bei deiner Konstruktion der Wasserabfluss gedacht, Markus?
Ist die Rückwand des Gartenhauses(?) irgendwie zusätlich geschützt?
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 51
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 · 
Gepostet: 01.05.2020 - 18:16 Uhr  ·  #43
Hallo Loony Moon,

ich versuche das mal zu beantworten, das ganze ist ja erstmal nur eine waagerechte Fläche, ähnlich einer Arbeitsplatte in einer Küche....da hab ich ein paar (3 Stück)
90l-Betonkübel eingebaut, das ganze habe ich an der weissen Wand dahinter (Klinker von der Garagenwand, 11,5'er Kalksandstein) befestigt, also aufgehängt, mit Konsolen, Schwerlastdübeln (d=14mm) und
Sechskant-Edelstahlschrauben 8x100mm,
die Schrauben halten super, die hab ich mit einem grossen Drehmomentschlüssel mit 120 Nm angezogen.

Für den Wasserablauf habe ich in die Böden Bohrungen eingebracht (ich weiss es nicht mehr genau), aber ich meine es wahren Bohrungen mit 10mm Durchmesser.
Das funktioniert wunderbar, wenn ich oben Wasser einlaufen lasse, tropft es kurze Zeit später unten heraus....
Beim befüllen habe ich unten zuerst eine dünne Sicht (20 bis 30mm aus Tonscherben) eingefüllt.

Leider hab ich hier Schwierigkeiten mit dem Bilder hochladen.... Ich versuche es gleich nochmal, möchte aber nicht alles erneut eintippen...

Beste Grüße

Markus

Fotos....
IMG_20200422_100321.jpg
IMG_20200422_100321.jpg (3.81 MB)
IMG_20200422_100321.jpg
Bohrungen für die Entwässerung....
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 51
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 · 
Gepostet: 01.05.2020 - 19:16 Uhr  ·  #44
Fotos....
(oh es klappt, ich hab die Foto's auf dem Handy verkleinern können...)

... das hat mir viel Spass gemacht (der Bau der Fläche mit den Pflanzkästen) bei dem super Wetter, und zwischen und unter diese Pflanzbecken kommen noch grosse Schubkästen, da kann Mutti dann Hühner und/- oder Hasen halten (Selbstversorger... ) oder ihre ganzen Blumentöpfe verstauen....

kleiner Scherz am Rande:

aufgrund der aktuellen Corona(Covid 19)-Kriese,
da sind ja alle Gaststätten und Biergärten dicht, also das Ding hat die ideale Höhe, man könnte ja ein paar Baarhocker davor stellen und es als
'Outdoor-Theke' nutzen....


Beste Grüße

Markus
Konsole-verkleinert.jpg
Konsole-verkleinert.jpg (1.41 MB)
Konsole-verkleinert.jpg
zuerst hab ich alles ausgemessen, angezeichnet, die Konsolen mit Schwerlastdübeln (d=14mm) und Schrauben (8x100mm) an der Kalksandstein-Wand befestigt und ausgerichtet...dann hab ich passende Hölzer geschnitten (seitlich überstehend) und oben auf die Konsolen geschraubt (von unten), dann hab ich noch an den Betonkübeln die Griffe spontan weggeflext (die störten..) und schon konnte ich die Betonkübel schön von oben auf die Konsolen mit den Hölzern legen....
Bretter.jpg
Bretter.jpg (1003.18 KB)
Bretter.jpg
anschliessend hab ich noch passende Brettchen für die Fläche zugeschnitten (22mm Rauhspund, Feder abgeschnitten, von Länge, angezeichnet, und wo es erforderlich war, die langen, durchgehenden Bretter (an der weissen Wand und an der Vordekante) passend ausgeklinkt. Da das Holz ja wohl feucht wird, hab ich es zuerst 2x mit "Bläue-Schutz" und dann noch 2x mit so einer hellen "Holzschutzlasur" behandelt. Anschliessend hab ich die Bretter mit 5mm Abstand (damit das Holz arbeiten kann) von unten festgeschraubt, dafür hab ich Edelstahlschrauben verwendet, die vergammeln nicht und ich bekomm es wieder leicht auseinander wenn's mal sein muss...
Gärtner*in
Avatar
Beiträge: 51
Dabei seit: 07 / 2013
Betreff:

Re: Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 · 
Gepostet: 01.05.2020 - 20:39 Uhr  ·  #45
@ Loony Moon, das hier:

Zitat geschrieben von Loony Moon
....
Ist die Rückwand des Gartenhauses(?) irgendwie zusätlich geschützt?


hab ich noch nicht so recht verstanden, was du damit meinst.

Meinst du Schutz der Wand gegen Wasser?

Das ist eine Längswand der Garage,
(2 schaliges Mauerwerk, Innenmauerwerk 24'er Porotonziegel, dann ca. 80 oder 100mm Glaswolle,
dann eine Luftschicht,
aussen ein Verblender (Klinker) aus 11,5er Kalksandstein.
Unten unter den Garagen befinden sich Keller (Werkstatt), also das ganze ist schon recht massiv.

Die Kelleraussenwand ist 36,5cm dick, besteht aus Kalksandstein, hat aussen einen Zementputz und einen Anstrich mit Bitumenmasse, gegen das Eindringen von Feuchtigkeit aus dem Erdreich...

Also wegen dem bischen Wasser, dass da aus den Pflanzkübeln tropfen wird,
mache ich mir keine Sorgen, die Kübel haben ja unten 80 bis 100mm Abstand zum Mauerwerk, und ich
(meine Mutti hoffentlich auch nicht) lassen da ja keine Unmengen an Wasser reinlaufen... es reicht ja 'feuchte Erde' in den Gefässen.
Ausserdem war da vorher nicht viel, auf dem Boden liegt 'Kies' da stehen schon länger Töpfe, und Niederschlag fällt dort ohnehin hin.
(das ist aber die einzige Seite (Stelle) am ganzen Haus, die keinen richtigen Dachüberstand hat....

Ich hoffe mal nicht, dass da durch die 3 Becken Feuchtigkeits-Schäden als Folge auftreten, ich werde aber im Auge behalten (zwangsläufig, da unten im Keller meine Werkstatt...) Falls doch, wird es wieder demontiert.

Es kann aber auch sein, dass du 'statitsche Bedenken' hast oder meinst, also so 100%-ig hab ich deine Fragestellung nicht verstanden, sorry.

Wenn weitere Fragen offen sind, bitte einfach stellen, ich versuche sie zu beantworten.

Beste Grüße

Markus
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.