Welche Pflanzen kann man ohne Winterschutz auf dem Balkon halten?

 
  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Avatar
Beiträge: 2078
Dabei seit: 02 / 2010
Blüten: 465

Canis

Hallo zusammen,

ich würde meinen Balkon gerne mit weiteren winterharten Pflanzen aufhübschen. Auf jährlich neukaufen und wegwerfen steh ich nicht so. Dass Pflanzen im Garten winterhart sind, heißt ja noch lange nicht, dass sie das auch im Topf sind. Deswegen würde mich interessieren, welche Pflanzen ihr schon erfolgreich ohne Schutzmaßnahmen draußen im Topf durch den Winter gebracht habt.

Mehrere Jahre erfolgreich war ich schon bei:
- einer Sedum-Sorte, die ich leider nicht genau weiß
- Nelke Pink Kisses
- Thymian
- Lavendel
- Zitronenthymian
- Salbei
- Schwarzviolette Akelei
- Erdbeeren Senga sengana
- Johannisbeere Jonkheer van Tets
- Jakobsleiter
- herangeflogenen Bäumen aus der Nachbarschaft (Weide, Ahorn, Linde)
- Amerikanischer Amberbaum
- Wurmfarn (genaue Sorte weiß ich leider nicht mehr, könnte ich aber eventuell herausfinden)
- Christrosen
- Brombeere Thornfree (der Name ist hier leider nicht Programm ;-))
- Hopfen
- Clematis (Sorte muss ich nachsehen, hab das Schild noch irgendwo.)
- Mentholminze
- Lupine
- Gänsekresse

Diesen Winter haben zusätzlich überstanden:
- eine Hortensie (Sorte weiß ich nicht, hab ich geschenkt bekommen)
- ein kleines bisschen Katzenminze (oder kann die jetzt schon neu gekeimt sein draußen?)
- Zitronenmelisse
- Grasnelke Alba
- Großblütige Ballonblume (Die hat mir ja etwas Sorgen gemacht, weil es die im Herbst so sehr schnell dahingerafft hatte, aber sie treibt gerade wieder aus! Ich freu mich total. Die hat soooooooooooo schöne große Blüten!)
- Alpen-Aster (Sieht jetzt nicht so gut aus, aber es ist auf jeden Fall noch Grün dran.)
- Rotklee
- Herbstaster (Treibt auch gerade wieder aus.)

Bei manch anderen bin ich mir noch nicht sicher, ob da noch Leben ist.

Was gar nicht will ist die Dalmatiner Polsterglockenblume. Die sind ja angeblich extrem winterhart, im Topf offenbar nicht. :( In der Nachbarschaft blühen die immer so schön.

Klimazone dürfte hier so 7b sein.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

LG
Canis
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenra…
Beiträge: 3042
Dabei seit: 03 / 2012
Blüten: 3815

GrüneVroni

Hallo

Bei mir ganzjährig draussen auf den Dachterrassen stehen aktuell:
  • Nashi (Sämlingspflanze)
  • Sauerkirsche
  • Weisse Maulbeere
  • Kupfer-Felsenbirne
  • diverse Rubus (Him-, Brom-, Weinbeeren, Kreuzungen)
  • Stachel-, Jostabeeren
  • Kultur-Heidelbeeren
  • Schmalblättrige Ölweide
  • Christrose
  • Aprikose
  • Pfeffer-, Apfelminze
  • Muskateller-Salbei
  • Echte Katzenminze
  • Im Kräuterbeet (niedriges Hochbeet): Zitronenmelisse, Schnittknoblauch, Schnittlauch, Colakraut, Currystrauch, Salbei, Oregano, Thymian, Rosmarin und die Veilchen-«Unterpflanzung»
  • Am Teich (soweit relevant): Vergissmeinnicht, Gauklerblume, Baldrian, Mädesüss
Die Katzenminze gehört bei mir zu jenen, die über den Winter einziehen und im Frühling neu austreiben sowie kräftig überallhin aussamen.

LG
Vroni
Avatar
Beiträge: 2078
Dabei seit: 02 / 2010
Blüten: 465

Canis

Hui, das ist ja auch eine ganze Menge! Du scheinst da auch viel Platz zu haben. ;-)
Danke für die Liste!

Wer hat noch Erfahrungen zu bieten? Vielleicht auch noch ein bisschen mehr Richtung blühenden Stauden?

Wart ihr schon mal mit Zwiebelblumen erfolgreich? Ich hatte schon einige verschiedene. In dem ein oder anderen Topf treiben sie auch jedes Jahr wieder Blätter, nur zum Blühen kamen sie nur im ersten Jahr.
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3700
Dabei seit: 01 / 2011
Blüten: 12853

Loony Moon

Nach meiner Erfahrung ist da immer ein bissle Risiko bei.
Ich habe auf meinem Balkon gerne Agaphanten, im letzten Jahr in blau und weiß ... aber vermutlich haben die beide jetzt ihre Grenzen erreicht. Der weiße Aga hat im Winterquartier Wollläuse bekommen, der Blaue vergammelt trotz Trockenheit. :'(

Was ich aber hoffe, wieder hinzubekommen, sind Canna. Die beiden gekauften Pflanzen des Vorjahres trieben und blühten wie verrückt, ihre Nachkommen (ausgesät) treiben und wachsen auch wie verrückt . Also muss nur das Wetter jetzt wärmer werden, dass die Cannabande rausziehen kann.

Von anderen Pflanzen haben bei mir nur die Hauswurzen ohne größere Probleme auf dem Balkon überlebt. Muss dazu sagen, dass im Winter regelmäßig bei Schneefall der Balkon einschneit, Ostwind IMMER drauf steht ... also ist das Überleben da eher erschwert.
Selbst die Gartenalpenveilchen mögen nicht unbedingt immer überleben.
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7…
Beiträge: 1148
Dabei seit: 07 / 2013
Blüten: 895

Perse

Hallo,

auf meinem Balkon hatte ich auch immer Liebstöckl im Topf. Der zieht im Winter komplett ein und hat jedes Frühjahr zuverlässig wieder ausgetrieben. Egal, was im Winter für Wetter war.

Sonnenhut hatte ich auch im Topf draußen, dem hat das Wetter auch nie wirklich geschadet.

Meine Oma hat einen kleineren Hartriegel in einem (sehr großen) Topf, und das schon seit Jahren. Der wächst und gedeiht wunderbar!

Viele Grüße,
Perse
Avatar
Beiträge: 2078
Dabei seit: 02 / 2010
Blüten: 465

Canis

Sonnenhut hatte ich auch mal. Der hat es leider nicht geschafft. :-(
Dieses Jahr hab ich neuen, aus Samen gezogen. Vielleicht wird es mit dem was.
Avatar
Beiträge: 144
Dabei seit: 12 / 2017
Blüten: 75

Schwoab

Ich habe Walnuss, Pistazie und japanischen Ahorn im Topf, auf die Töpfe legte ich Zweige von Nadelbäumen um etwas Schutz vor Frost zu bieten.
Avatar
Herkunft: Getelo
Alter: 43
Beiträge: 114
Dabei seit: 06 / 2013
Blüten: 85

Veldi

Hey Canis. Bei mir wächst seit Jahren eine dunkelrot blühende Lilie (Sorte weiß ich nicht) im Kübel. Wir haben einen Ostbalkon. Da ist es wirklich kalt. Unterpflanzt ist sie mit Schleierkraut & Johanniskraut. Sieht mega aus und ist völlig unkompliziert. Leider blühen Lilien ja nur sehr kurz. 😅
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1673
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

hat schonmal jemand tulpen durch den Winter bekommen? Hab es schön öfter versucht . im kübel sind sie bisher nicht gekommen.
Avatar
Beiträge: 2078
Dabei seit: 02 / 2010
Blüten: 465

Canis

Ich hatte mal günstig eine Mischung von ca. 200 Blumenzwiebeln gekauft. Da waren auch Tulpen dabei.
Einige der Zwiebeln treiben jedes Jahr wieder Grün aus, aber Blüten kommen nicht mehr. Von daher, keine Ahnung, welche das noch sind.
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1673
Dabei seit: 06 / 2012
Blüten: 3075

Schokokis

ich hab im Frühjahr meistens nur kurze grüne Spitzen und wenn ich im Mai nachgucke sind die Zwieblen matschig. also irgendwas mache ich verkehrt. Frost vertragen die aber schon, oder wickelt ihr die Töpfe nochmal ein?
Avatar
Beiträge: 2078
Dabei seit: 02 / 2010
Blüten: 465

Canis

Meine stehen ohne jeglichen Schutz auf dem Balkon, voll und ganz Regen und Kälte ausgesetzt.
Avatar
Beiträge: 7
Dabei seit: 05 / 2023
Blüten: 35

Exotenfreund218

Ich weiß nicht in welcher klimatischen Region das wäre.

Ich wohne echt in Ner sehr kalten Ecke. Und im Kübel direkt an Balkon Türe. Überlebt seit paar Jahren schon eine Feige. Leider oft mit Frost Schäden. Sanddorn macht sogar einiges an Früchte. Da muss man aber entweder 2 Sträucher haben oder es sind welche in der Nachbar Schaft. Blauregen ist was tolles auch für den Balkon. Winter Jasmin geht auch super. Und blüht schon ab Januar.
Avatar
Beiträge: 2078
Dabei seit: 02 / 2010
Blüten: 465

Canis

Blüten im Januar wären obercool, aber ich hab gerade mal nachgelesen... Spreizklimmer? Sollte man sicher besser von der Hauswand fernhalten?
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 383
Dabei seit: 09 / 2008
Blüten: 615

Werner Joachim

Hallo Canis,

wie wäre es mit Hyazinthen oder Krokussen.

Gruß
Werner Joachim
  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2

Ähnliche Themen

Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.