Pflanzkasten mit Beinen auf Balkon

 
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 01.01.2019 - 22:40 Uhr  ·  #16
Besorge dir einen schlichten Balkonkasten, Löcher und Erde rein, dann die Blumenzwiebeln und stell das ganze möglichst so, dass die Blätter noch genügend Licht bekommen. Dann dürfte auch im nächsten Frühjahr mit Blüten zu rechnen sein.
Ich habe meine speziellen Narzissen immer im Kasten, lasse sie im Garten in einer etwas schattigen Ecke übersommern, gebe ihnen frische Erde zum Herbst und dann wandern sie wieder auf Balkonien. Mal schauen, ob sie dieses Jahr kommen, der Balkon ist nicht verglast.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 02.01.2019 - 23:03 Uhr  ·  #17
Ok, ich werde mir das mit den Tomaten mal überlegen, vielleicht gibt es die ja irgendwo in den Geschäften in meiner Nähe.

Schade, dass man die Zwiebeln nicht lagern kann. Für noch einen extra Balkonkasten hätten wir zwar evtl. Platz, aber das wird dann dem Rest der Familie zu viel.
Aber wegwerfen werde ich sie auch nicht, das bring ich wahrscheinlich nicht übers Herz und außerdem ist die Vorfreude aufs nächste Jahr zu groß.
Also ich werde bestimmt einen Platz finden... ihr habt´s ja gut mit Garten, der fehlt uns leider.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 03.01.2019 - 10:53 Uhr  ·  #18
Stell doch den Kasten mit den Blumenzwiebeln einfach unter dein Hochbeetchen.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 03.01.2019 - 14:01 Uhr  ·  #19
Ja, das wäre vielleicht möglich, ich schau mal.

Wie sieht das mit der Erde aus, ist es sinnvoll, die Blumenerde mit Erde vom Boden, also die es hier in der Region gibt, zu mischen?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1452
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1340
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.01.2019 - 12:58 Uhr  ·  #20
Kannst du teilweise machen, in der Regel ist Gartenerde sandiger und trocknet schneller ab als Blumenerde. Du müsstest in dem Fall später öfter gießen.
Ich hatte schon beides, aber eher aus dem Grund, dass ich im Garten ausgebuddelte Pflanzen mit Erdballen in die Balkonkästen eingesetzt habe und die Erde später bei Neubepflanzungen nur neu durchmischt habe. Ich tausche Erde nicht komplett aus, ich kaufe "Kompost" in Tüten nach und mische das unter die alte Erde. Sowohl auf dem Balkon als auch bei meinen Zimmerpflanzen. Ab und an gibt es ein bisschen Flüssigdünger.

Du kannst auch große Tomatenpflanzen in deinem Kasten aufziehen, aber du musst dann für ein stabiles Gerüst sorgen, an dem du die Triebe anbinden kannst.
Azubi
Avatar
Beiträge: 24
Dabei seit: 05 / 2017
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 13.01.2019 - 17:04 Uhr  ·  #21
Bei einem großen Hochbeet hätte ich jetzt auch Bedenken wegen der Statik gehabt. Als ich mir das Bild von dem kleinen Beet angeschaut habe, habe ich mir gedacht, dass du da sicher kaum Pflanzen reinkriegst. Vielleicht solltest du dich von dem Gedanken frei machen, Gemüse unbedingt in dem kleinen Hochbeet anbauen zu müssen. Auf 12 Quadratmeter Balkon solltest du aber schon ein bisschen was unterkriegen! Ich habe bei uns auf einer ähnlichen Fläche einen Trog mit Erdbeerpflanzen, Kräuter, Tomaten und Chilis. Und dann noch andere Topfpflanzen, die aber keine Nutzpflanzen sind. Wenn man es richtig angeht, kann man wohl auch Kartoffeln ganz gut auf dem Balkon ziehen, das habe ich selbst aber bislang noch nicht ausprobiert. Gurken, Zucchini oder Kürbisse könnte ich mir auch gut vorstellen, aber dazu brauchst du mehr Tröge und Pflanzkübel.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 06.02.2019 - 18:57 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von Silberfisch
Kannst du teilweise machen, in der Regel ist Gartenerde sandiger und trocknet schneller ab als Blumenerde. Du müsstest in dem Fall später öfter gießen.
Ich hatte schon beides, aber eher aus dem Grund, dass ich im Garten ausgebuddelte Pflanzen mit Erdballen in die Balkonkästen eingesetzt habe und die Erde später bei Neubepflanzungen nur neu durchmischt habe. Ich tausche Erde nicht komplett aus, ich kaufe "Kompost" in Tüten nach und mische das unter die alte Erde. Sowohl auf dem Balkon als auch bei meinen Zimmerpflanzen. Ab und an gibt es ein bisschen Flüssigdünger.

Du kannst auch große Tomatenpflanzen in deinem Kasten aufziehen, aber du musst dann für ein stabiles Gerüst sorgen, an dem du die Triebe anbinden kannst.


Nabend zusammen!

Danke für deine Antwort, das ist eine gute Idee, also die Erden zu mischen und mit Kompost aufzudüngen.
Muss der Flüssigdünger zwingend sein? Bin nämlich kein Freund von den ganzen chemischen Sachen.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 06.02.2019 - 19:25 Uhr  ·  #23
Zitat geschrieben von smaragd
Bei einem großen Hochbeet hätte ich jetzt auch Bedenken wegen der Statik gehabt. Als ich mir das Bild von dem kleinen Beet angeschaut habe, habe ich mir gedacht, dass du da sicher kaum Pflanzen reinkriegst. Vielleicht solltest du dich von dem Gedanken frei machen, Gemüse unbedingt in dem kleinen Hochbeet anbauen zu müssen. Auf 12 Quadratmeter Balkon solltest du aber schon ein bisschen was unterkriegen! Ich habe bei uns auf einer ähnlichen Fläche einen Trog mit Erdbeerpflanzen, Kräuter, Tomaten und Chilis. Und dann noch andere Topfpflanzen, die aber keine Nutzpflanzen sind. Wenn man es richtig angeht, kann man wohl auch Kartoffeln ganz gut auf dem Balkon ziehen, das habe ich selbst aber bislang noch nicht ausprobiert. Gurken, Zucchini oder Kürbisse könnte ich mir auch gut vorstellen, aber dazu brauchst du mehr Tröge und Pflanzkübel.


Naja, wie ich oben schon schrieb, will der Rest der Familie nicht, dass ich da so viel hinstelle. Deshalb wird es vorerst bei diesem Hochbeet bleiben.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 17:34 Uhr  ·  #24
Hallo zusammen!

Habt Ihr Ideen, was ich unter die normale Blumenerde machen kann, also auch in die Beine des Tisches?
In den Beinen sind ja Löscher drin. Ich habe Gartenvlies noch da und würde den evtl. dafür gerne verwenden.

Danke für die Ideen!
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28599
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59310
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 18:08 Uhr  ·  #25
Magst du uns mal ein Foto davon machen? Läuft da in die Beine auch Wasser rein oder haben die einen Ablauf?
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: USDA 7b
Beiträge: 3652
Dabei seit: 01 / 2011

Blüten: 12643
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 18:17 Uhr  ·  #26
Ich habe mir, jaja, frau ist vermessen, ein kleines "Hochbeetchen" aus dem K*** land diese Woche geholt für den Balkon. Und die nächste (ungeplante Maßnahme) war, passende Balkonkästen dazu, die darin versenkt werden. Einer als "Beet" einer als Wasserauffänger ...
Das hat auch den Überlauf in den Füßen, allerdings würde ich mich nicht darauf verlassen wollen. Daher meine Balkonkastenlösung.
Rücken lässt grüßen für diese umständliche Lösung.

Ich würde Vließ reinpacken und als "Trockenübung" einfach mal gießen, um zu sehen, wie der Wasserabfluß funktioniert.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 18:55 Uhr  ·  #27
Also die Beine haben ein Loch unten, ist die Frage, ob da Wasser rausläuft, wenn das Ding auf den Löchern steht.

Aber um das Bein ist oben nochmal so eine kleine Begrenzung, also läuft das Wasser vom Boden nicht direkt ins Bein, erst wenn es 2-3cm hoch steht.


Was haltet ihr von der Idee, die Beine komplett und den Boden ca. 3cm mit Blähton aufzuzfüllen, da dann den Gartenvlies drauf und dann die Erde, oder denkt ihr, dass ich alles einfach mit Erde auffüllen kann?
20190305_184529.jpg
20190305_184529.jpg (2.75 MB)
20190305_184529.jpg
20190305_184606.jpg
20190305_184606.jpg (3.14 MB)
20190305_184606.jpg
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28599
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59310
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 18:59 Uhr  ·  #28
Ja, Blähton war auch mein erster Gedanke. Etwas schwerer wäre Kies oder Lavagranulat. Die letzten beiden sind aber deutlich preiswerter.
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Rheinland-Pfalz, ≈120 m ü. NN
Beiträge: 56
Dabei seit: 05 / 2018
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 19:51 Uhr  ·  #29
Also auf jeden Fall etwas unter die Erde?

Ich habe etwas bedenken mit dem Vlies. Die Erde kommt da doch evtl. trotzdem seitlich vorbei, oder?
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1452
Dabei seit: 04 / 2015

Blüten: 1340
Betreff:

Re: Hochbeet auf Balkon

 · 
Gepostet: 05.03.2019 - 20:16 Uhr  ·  #30
Die Qual der Wahl ^^
Zu fein verstopft es leicht, zu grob kommen Erdkrümel durch. Ich würde Blähton nehmen oder Erde. Was ich gerade da habe.
Das ablaufende Regen- oder Gießwasser wird eh bräunlich verfärbt sein, ob da ab und zu ein paar Krümel Erde mit rauskommen, ist mMn relativ egal.

Irgendeine Art von Dünger wird nötig sein, wenn du beispielsweise Tomaten ziehen willst. Die Minimenge Erde im Pflanzkasten (egal was der Händler sagt, ein echtes Hochbeet ist es einfach nicht. Es ist ein Pflanzkübel auf Beinen) wird nicht genug Futter für hungrige Gemüsepflanzen freigeben können. Die Pflanzen werden dir das aber auch anzeigen, indem sie blasses Grün entwickeln oder das Wachstum stagniert.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Gartenplanung & Gartengestaltung

Worum geht es hier?
Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.