Orchidee vertrocknet einseitig - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge
aussaatwettbewerb

Orchidee vertrocknet einseitig

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 29 Aug, 2010 18:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragOrchidee vertrocknet einseitigMo 30 Mai, 2011 10:48
Hallo, ich bins mal wieder^^
Bisher war ich mit meiner Orchidee ganz zufrieden und sie wohl auch mit mir :)
Aber seit ca. einer Woche vertrocknen die Blüten an einem Trieb und fallen ab. Dabei wird der kleine Stängel dann so rötlich (sorry, ich kenn mich damit nicht so aus und war eigentlich nur heilfroh, dass es klappt)^^
Ich gieße nicht so viel. Warte halt immer, bis das Substrat wieder trocken ist und gieße dann mit gefiltertem Wasser. Ab und zu besprühe ich sie auch. Sie steht am einzigen Fenster meiner Wohnung und hat es dort zwar hell, aber erst gegen späten Nachmittag sonnig.

Was auffällt ist, dass es dem anderen Trieb sehr gut zu gehen scheint. Dort gibt es keine Anzeichen von Vertrocknung. Ich habe ja die Vermutung, dass der Trieb neulich zu viel in der Sonne stand.
Aber was mache ich jetzt? Kann ich den Trieb noch retten?
Bilder über Orchidee vertrocknet einseitig von Mo 30 Mai, 2011 10:48 Uhr
009.JPG
010.JPG
011.JPG
Das ist der "gesunde" Trieb
012.JPG
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1043
Registriert: Fr 11 Feb, 2011 19:36
Wohnort: Niedersachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 30 Mai, 2011 11:13
Hallo,
das kann mehrere Ursachen haben, es kann aber auch einfach sein das sie verblüht, denn auch eine Phal blüht nicht ewig. Ich würde den Blütentrieb kürzen. Wenn er noch nicht bis unten vertrocknet ist, kannst Du ihn über dem zweiten oder dritten Auge abschneiden. Die Schnittstellen mit Zimt verarzten. Wenn Du Glück hast, hört das vertrocknen auf und sie kann an einem der Augen neu austreiben. Bei mir blühen grad wieder drei Phals bei denen ich das so gemacht habe.
Wenn erst Nachmittags die Sonne kommt, wird es daran nicht gelegen haben.
Ich tauche meine Phals immer, denn beim gießen läuft das meiste Wasser einfach durch, weil das Substrat es so schnell nicht aufnehmnen kann.
Hast Du sie schon mal umgetopft, denn schlechtes Substrat kann auch eine Ursache sein.

edit: Wie sehen denn die Wurzeln aus?
Azubi
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 29 Aug, 2010 18:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 30 Mai, 2011 12:23
Danke für deine Antwort :)
Also so lange habe ich sie noch gar nicht. Deshalb dachte ich, sie wird noch ein bisschen blühen.
Tauchen ist eine gute Idee. ich hatte immer das Gefühl, dass das Wasser beim normalen Gießen einfach nur durchläuft. Sie "schwitzt" zwar morgens immer, sodass sich im Topf unten leicht das Wasser sammelt, aber ich achte immer drauf, dass es nicht zu viel ist.
Die Wurzeln sehen gut aus, da ist nichts dran, soweit ich das sehen kann.
Also ohne Abschneiden wird sie nicht wieder? :(
Wie sehe ich denn, bis wohin der Trieb vertrocknet ist? Der sieht überall gleich aus....

edit: nein, umgetopft habe ich sie nicht. Ich habe gelesen, dass man Orchideen nicht so oft umtopfen muss und ich habe sie erst ca. ein halbes Jahr.
Achja, ich habe sie bisher noch nie gedüngt, kann es daran liegen? Wie, wann und wie oft sollte ich denn düngen?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 8647
Registriert: Mo 03 Jan, 2011 13:55
Wohnort: westlich von München
Geschlecht: weiblich
Renommee: 31
Blüten: 23673
BeitragMo 30 Mai, 2011 12:31
Hallo Fiolex! :D
Schau doch mal unter diesem Link nach:
http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... sis+pflege

Da werden so ziemlich alle deine Fragen beantwortet.

LG Theresa
Azubi
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 29 Aug, 2010 18:05
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 06 Jun, 2011 12:37
danke für den link, daylily!:)
leider fängt der andere Trieb jetzt auch so an...bisher sind es nur zwei Blüten ganz oben, die einen roten stiel bekommen und vertrocknen...
Ich weiß einfach nicht, was ich falsch mache...:(
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5666
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (115)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragMo 06 Jun, 2011 13:40
Hallöchen!

Am Dünger kann / muss es aber nicht liegen. Doch nach einem halben Jahr kann einer Phali schon ziemlich die Puste ausgehen.
Blüht sie schon so lange? Also ein halbes Jahr lang? :shock: Respekt!
Dann ist sie wohl wirklich einfach nur verblüht. Meine Gelbe (mein Rekordhalter) hat als bisher längste Blühpase gut zweieinhalb Monate. Allerdings verlor sie nahe der Basis des Blütentriebes einige Blüten und bildete dafür an den Spitzen neue.
(Andererseits dünge ich meine Orchideen, bei meiner Vollversorgung haben die das leichte Leben. 8) )

Steht sie auch noch im Kaufsubstrat?
Meistens sind da irgendwelche Dinge drin, die in normalem Orchi-Substrat nix zu suchen haben (z.B. Sphagnum Bilder und Fotos zu Sphagnum bei Google. -Moos) :?
Besser ist viel Pinienrinde. Ich nehm immer 70%e, aber viele Forenmitglieder schwören auf 100% oder auf eine Seramis-Mischung speziell für Orchideen.
(Bei mir geht's auch mit 70%, weil ich meine Phalis nicht so oft gieße - vielleicht ein Mal die Woche oder ein Mal alle eineinhalb Wochen.)

In gutem Substrat kann so eine Phali durchaus so ein bis zwei Jahre stehen. Man soll auch nich so oft umtopfen und den Topf allenfalls einen Zentimeter größer wählen als den alten, sonst legen sich die Orchis mit der Bildung von Wurzelmasse ins Zeug und "vergessen" daraufhin das Blühen.

Fiolex hat geschrieben:Wie sehe ich denn, bis wohin der Trieb vertrocknet ist? Der sieht überall gleich aus....


Sehen die Triebe noch immer so aus, wie auf den Bildern?
-> Dann schneidest du den Trieb bis zum dritten Auge zurück.
(Kleine Erklärung: Das Auge, auch Nodie genannt, ist am Blütentrieb dort, wo ein neuer Trieb herauskommen würde. Peg erklärt das ganz gut in ihrem Blog, ich geb dir mal den Link: Phalaenopsisblütenstiele zurückschneiden)

Oder werden die Triebe jetzt braun? Oder sind sie es geworden?
-> Dann schneide alles zurück. Nicht direkt ins Grüne schneiden!

Was das Düngen angeht...
Ich dünge meine so oft wie ich sie gieße (s.o.). Ich dosiere in Tröpfchen - hab allerdings auch ne Mini-Gießkanne, da wird man vorsichtig 8-[ Wollt mir unlängst ne größere anschaffen, um den Kram einmal fertig anrühren zu können #-o

Tröpfchenmethode, wie geht das?
Du brauchst: eine Pipette, Orchideendünger und viel Fingerspitzengefühl.
Wie wird's gemacht? Mit der Pipette Dünger aufnehmen und dann tröpfchenweise ins Gießwasser mischen.
Wie viel? Gefühlssache. Grundsätzlich lieber weniger als mehr nehmen. Ich hab zu meiner Mini-Gießkanne (vielleicht 200ml fassend) höchstens sieben Tropfen gegeben -> anfangs! Später (zum Auffüllen) kommen max. drei Tropfen dazu.

Die Tröpfchen-Methode ist fürs Erste kompliziert und für Anfänger nicht besonders empfehlenswert.
Ansonsten geht auch die Methodik wie auf den Düngeflaschen beschrieben, aber vorsichtshalber sollte man die Dosis lieber halbieren.

Das sind erstmal die Tipps.

Freuen würde ich mich über ein Bild der Gesamtpflanze, damit man sieht, dass es der Pflanze an sich super geht. Dann nämlich wird es auch nur das Ende dieser Blüte sein und die nächste folgt bestimmt. :wink:

liebe Grüße soweit
Henrike

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Orchidee phalaenopsis - Blätter vertrocknet von schafraberg, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1499

Mi 03 Aug, 2016 15:15

von Grünhilde Neuester Beitrag

Orchidee - Wurzeln vertrocknet, wann umtopfen? von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

6560

Fr 24 Feb, 2012 22:09

von Gast Neuester Beitrag

Orchidee verliert Blüten und Luftwurzel vertrocknet. Was tun von Priscilla, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

5130

Fr 18 Apr, 2014 11:19

von daylily Neuester Beitrag

Rhododendron einseitig Blattverlust von schenker, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3422

So 24 Sep, 2006 19:20

von Frank Neuester Beitrag

Fenster einseitig blickdicht machen??? von carla, aus dem Bereich Basteln & Deko & Co. mit 18 Antworten

1, 2

18

183465

Sa 17 Sep, 2016 12:50

von Thea33 Neuester Beitrag

Ginseng Bonsai hat nur einseitig blätter! Was tun? von KittysHase, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2890

Sa 20 Jun, 2009 9:09

von Rose23611 Neuester Beitrag

Kaktus einseitig braun; Kaktus verliert Dornen von Rekymanto, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

5269

Fr 06 Mai, 2011 21:46

von Rekymanto Neuester Beitrag

Die neue Orchidee wächst aus der alten Orchidee: Kindel von Nona7er, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

1422

Mi 24 Aug, 2016 14:53

von Nona7er Neuester Beitrag

Benjamin vertrocknet? von AndreaB, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

4142

Mo 20 Jun, 2005 13:45

von AndreaB Neuester Beitrag

Bonsai ist vertrocknet von Dusty, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

8606

Di 10 Okt, 2006 15:56

von Dusty Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Orchidee vertrocknet einseitig - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Orchidee vertrocknet einseitig dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der einseitig im Preisvergleich noch billiger anbietet.