Oleander erfroren - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Oleander erfroren

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Mär, 2008 20:24
Santarello hat geschrieben:Hallo Pflanzenfreund !

Ich weiß nicht, ob ich deine Frage jetzt beantworten kann, denn sonst bin ich wieder am Thema vorbei wenn ich in einem Oleander-Thread über Oleander schreibe, aber er steht im Rheinland :wink:


das sollte man immer dazu sagen,
es gibt in Deutschland riesen Klimaunterschiede.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 993
Bilder: 25
Registriert: Mo 09 Jul, 2007 13:09
Wohnort: Niederösterreich, Guntramsdorf, Klimazone 8
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Mär, 2008 20:28
"Riesen Klimaunterschiede" gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch z.b in Österreich.
In meiner Region wird es nicht viel bzw. gar nicht kälter als im Rheinland und trotzdem sind bei meinem Oleander ein paar Äste abgefroren. Er steht geschützt an der Hauswand und ich denke, es kommt auch sehrwohl auf die Pflanze an :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Bilder: 1
Registriert: Fr 02 Mär, 2007 16:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Mär, 2008 20:45
Ich wohne am Mittelrhein, wo es auch nicht so extrem kalt wird.

Wie gesagt, hatten wir allerdings einige Nächte mit Frost zwischen -5 und -7°C.
Meine Oleander standen an der Hauswand. Wie auch immer, es ist passiert.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 993
Bilder: 25
Registriert: Mo 09 Jul, 2007 13:09
Wohnort: Niederösterreich, Guntramsdorf, Klimazone 8
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Mär, 2008 20:49
Es gibt wirklich zu viele Faktoren die bei einer "gelungenen" Überwinterung mitspielen, da könnte man stundenlang drüber quatschen was, wann , wie, wo...
Ich würde deine einfach stehen lassen und wenn sie im Frühjahr immer noch nicht austreiben, kannst du sie ja auch da noch entsorgen :wink:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 696
Bilder: 4
Registriert: Do 01 Nov, 2007 9:50
Wohnort: Traiskirchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 17 Mär, 2008 8:24
Hallo,
muß kurz mitmischen, :-k
in Pamukkale sind Oleander direkt ausgepflanzt und dort bekommt es manchmal mehr als 5 Grad minus, angeblich bis zu 20 Grad minus, der Oleander steht noch immer dort, und hat sogar Samenkapseln, \:D/

mein Vater hatte Jahrelang Oleander ausgepflanzt und erst bei minus 20 Grad
sind ihm die 5 Großstauden mit 3m Höhe abgefroren,

also es kommt sicher auf die Pflanze und auf die Gegebenheiten an,
Oleander ist extrem widerstandsfähig, daher abwarten, möglicherweise treibt er im Frühjahr wieder ganz toll aus, die eingekringelten Blätter sind aber auch ein Zeichen, daß der Oleander möglicherweise Schädlingsbefall hat,
denn darauf sind die wirklich anfällig und schaut aus wie abgefroren oder tod :-#(


@ marcu
wenn das die Stecklinge sind, dann befürchte ich, daß sie zu groß sind, nimm auf jeden Fall die unteren Blätter weg, die kosten der Pflanze zu viel Kraft
nur das letzte Blattkränzchen stehen lassen,
eventuell Stecklingsmittel benutzen,
ich habe die Besten Erfolge mit 10 cm langen jungen Trieben aus Bodennähe,
lg Claudia
Benutzeravatar
Nebet Wadjet
Nebet Wadjet
Beiträge: 21482
Bilder: 26
Registriert: Fr 26 Jan, 2007 10:28
Wohnort: Würzburg, USDA-Zone 7b (Weinbauklima)
Blog: Blog lesen (21)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 48
Blüten: 64609
BeitragMo 17 Mär, 2008 10:32
D.h. das ist USDA-Zone 8a.
Hat jemand einen in einer niedrigeren USDA-Zone in D ausgepflanzt???
Das würde mich mal interessieren......

@Flower: keine Sorge, die treiben schon wieder nach... nur Blüten wirst du dieses Jahr nicht oder nicht viele bekommen, wenn du sie stark beschneiden mußtest wegen der Frostschäden.

@Santarello: hast du deine ausgepflanzt??
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Bilder: 1
Registriert: Fr 02 Mär, 2007 16:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 17 Mär, 2008 10:49
Ich warte auf jeden Fall mal ab, ob sich noch was tut bei den Oleandern.

Entsorgen kann ich sie später immer noch. Wie heißt es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 993
Bilder: 25
Registriert: Mo 09 Jul, 2007 13:09
Wohnort: Niederösterreich, Guntramsdorf, Klimazone 8
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 17 Mär, 2008 13:26
Hallo Mara !

Nein, ich habe meinen nicht ausgepflanzt. Er ist in einem großen Holzfass getopft und steht geschützt an der Hauswand. Im Ganzen sieht er ja noch gut aus, nur sind bei manchen Ästen die ersten 10cm der Spitzen "erfroren".
Ich hätte keine Angst, dass er mir kaputt geht, wenn er ausgepflanzt ist, sondern dass ich keine Blüten mehr bekomme, wenn immer ein Teil der Äste abfriert. Ich glaube auch nicht, dass sich das mit Vlies bessern würde bzw. es wäre mal einen Versuch wert.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 18:18
Ich krame den Beitrag mal hoch, weil die Überschrift am besten passt :wink:

So sieht ein Oleander (ausgepflanzt: hier geht es zum Blog) nach -6 bis 8 Grad aus :-k :-k :-k



Oben ist er noch grün :-
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 19:40
:wink: ...der ist nicht hinne, die Blütenansätze sehen auch noch gut aus!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1413
Bilder: 21
Registriert: Sa 28 Jun, 2008 11:44
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 20:58
Meine Güte Mel,

aber immerhin ist noch grün zu sehen, für Stecklinge reicht es auf jeden Fall.
Wir diskutieren hier öfter mal in meiner Familie über Deinen Überwinterungsbau. Das haben wir verfolgt. Jetzt rätseln wir manchmel was bei Dir dort drinnen überlebt haben könnte? :shock: :shock:
Ich hätte nicht gedacht bei dem schlimmen Winter, dass der Oleander noch grün ist. Donnerwetter, zähes Kerlchen
:lol:
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 21:09
Bis auf die Albizzia sieht es momentan gar nicht so übel aus:

http://green-24.de/forum/weblog_entry.php?e=3755

Ich versuche das aktuell zu halten, aber da kommen bestimmt noch Verluste dazu :cry:

Bin aber selber überrascht :wink:
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1413
Bilder: 21
Registriert: Sa 28 Jun, 2008 11:44
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 21:21
Wenn Dein Agapanthus überlebt bin ich gänzlich überascht. Mir ist vor ca 3 oder 4 Jahren einer erfroren, da war es noch nicht mal richtig kalt. Es waren vielleicht so -1 bis -2 Grad das für zwei Nächte und die waren nicht zu retten. Seitdem sind das jetzt immer fast die ersten Pflanzen die ich im Herbst ins Quartier schicke.
Hast Du jetzt eine Temparaturübersicht, was die kälteste Nacht in Deinem Bau war?? Das würde uns ganz sehr interessieren.
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 20:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 21:28
Die kälteste Nacht (da wo ich die Frostwächter vergessen habe anzumachen #-o ) waren -7,8 Grad, aber auch tagsüber waren die Töpfe teilweise durchgefroren. Ich kann das leider nicht genau sagen, aber wenn die das echt überleben, dann kann es eigentlich nur einen Faktor geben, der die gerettet hat.

Ich habe die fast gar nicht gegossen bzw nur wenn ich sicher gehen konnte, dass es nachts nichts zu stark friert. Bisher sehen selbst die kleinen Trachys gut aus. :wink:

Ich hatte ja eigentlich schon alle abgeschrieben, aber heute habe ich doch noch grün gefunden. Palmen sterben allerdings sehr langsam, also erst Mal noch nicht freuen [-X [-X [-X
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1413
Bilder: 21
Registriert: Sa 28 Jun, 2008 11:44
Wohnort: Dresden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 21:34
wir halten Dir auf jeden Fall die Daumen. [-o< [-o< Berichte doch bitte weiter, es interessiert mich sehr. Ich hoffe Du merkst nicht wie genau du von uns beobachtet wirst. :lol: :lol: Aber genau das hilft uns allen ja. Es ist auch mein größtes Interesse die Planzen möglichst gut über den Winter zu bringen. So abgehärtet wie es nur geht.
VorherigeNächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Oleander erfroren?? von Alpenrider, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3403

Sa 21 Mär, 2009 12:05

von Alpenrider Neuester Beitrag

Oleander - ja - aber welcher ? Nerium oleander Variegata von Pflanzen_Fee, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

4914

Mo 30 Jun, 2008 18:15

von Pflanzen_Fee Neuester Beitrag

Nerium oleander - Oleander von gudrun, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 1 Antworten

1

10187

Mo 20 Aug, 2007 21:58

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Oleander - Nerium oleander von Buchsgärtner, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 402 Antworten

1 ... 25, 26, 27

402

69240

So 01 Sep, 2019 22:24

von Kaa Neuester Beitrag

Bambus erfroren? von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

31399

Mi 23 Mai, 2012 17:37

von Moonstone Neuester Beitrag

Eukaluptus erfroren?? von Nicki, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

3771

Sa 09 Dez, 2006 0:18

von Achmed Neuester Beitrag

Palme erfroren von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

10317

Sa 30 Dez, 2006 18:08

von Steger Neuester Beitrag

erfroren und vertrocknet? von fresie, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 5 Antworten

5

6179

Sa 23 Feb, 2008 7:33

von fresie Neuester Beitrag

Yukka erfroren ? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2700

Fr 28 Mär, 2008 13:25

von Gast Neuester Beitrag

Blumenstock erfroren? von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 22 Antworten

1, 2

22

6111

Do 15 Jan, 2009 13:34

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Oleander erfroren - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Oleander erfroren dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erfroren im Preisvergleich noch billiger anbietet.