Ocimum basilicum Magic Mountaintt

 
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1240
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Ocimum basilicum Magic Mountaintt

 · 
Gepostet: 19.05.2010 - 22:05 Uhr  ·  #1
Hi, also ich habe heute die oben genannte Pflanze gekauft ( als Stamm ) und da steht drauf, das er nur zu Dekorationszwecken geeignet ist, aber im Internet habe ich auf einer Seite gefunden, dass man ihn wie gewöhnlichen Basilikum verzehren kann. Jetzt wollte ich euch mal dazu frage, vllt. hat ja jmd einen oder weis mehr darüber, da ich über die Suche-Funktion nichts gefunden habe.
Mfg
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5470
Dabei seit: 03 / 2009

Blüten: 40
Betreff:

Re: Ocimum basilicum Magic Mountaintt

 · 
Gepostet: 19.05.2010 - 22:31 Uhr  ·  #2
Dieser Etikettenvermerk sagt nichts über die Verwendbarkeit der Pflanzenart an sich aus, sondern bedeutet, dass dieses spezielle Exemplar nicht unter verzehrtauglichen Bedingungen herangezogen wurde. Z. B. könnte ein nicht bei Verzehrpflanzen zugelassenes Pflanzenschutzmittel verwendet worden sein. Die Händler sichern sich damit gegen Regressansprüche bzw. Bußgelder ab, da sie selbst die Rückstandssituation nicht so umfassend prüfen können. Falls es zu Beanstandungen kommt, können sie sich auf die Deklaration als Zierpflanze zurückziehen.
Und da unsereins schon gar nicht abschätzen kann, was die Pflanze schon erlebt hat, haben wir ein Problem für den Fall dass wir sie als Würzpflanze verwenden wollen.
Auch wieder ein Grund mehr Pflanzen dort zu kaufen wo sie kultiviert wurden (was aber immer schwieriger wird bzw. aus der Mode gekommen ist).
Grüße H.-S.
Obergärtner*in
Avatar
Beiträge: 1240
Dabei seit: 05 / 2008
Betreff:

Re: Ocimum basilicum Magic Mountaintt

 · 
Gepostet: 19.05.2010 - 22:42 Uhr  ·  #3
woooow ok. super erklärung danke
Mhm aber soll ich ihn jetzt als zierpflanze nehmen oder darf ich ihn essen ?
Mhm oder macht es Sinn, wenn ich nur die "neuen " Blätter, welche bei mir daheim nachwachsen zu nehmen??
Achja und wie schneidet man denn denn ab, also wenn man Blätter will, denn bei diesem ist ja alles so verholzt
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5470
Dabei seit: 03 / 2009

Blüten: 40
Betreff:

Re: Ocimum basilicum Magic Mountaintt

 · 
Gepostet: 20.05.2010 - 09:36 Uhr  ·  #4
Huhu,
wo man den abschneidet weiß´ich nicht, ich kenn´den nicht. Aber warum soll man da keine Blättchen abzupfen können?
Zum Verzehr kann es keine Empfehlung geben, da unbekannt ist womit der behandelt ist. Am längsten halten in den Pflanzen einige Hemmstoffe, z. T. länger als ein Jahr. Die Anwendung bei Basilikum ist zwar eher unwahrscheinlich, aber wer weiß?
Denkbar ist durchgeführte eine Blattlausbehandlung. Da gibt es einige Mittel mit sehr guten Wirkeigenschaften (Transport des Wirkstoffs innerhalb der Pflanze in alle Teile) aber sehr langer Wartezeit, in Gemüse teilweise gar nicht zugelassen.
Du könntest zwar der Meinung sein, dass bei den geringen Mengen die man von Basilikum ißt das alles nicht so schlimm sein wird, das wäre aber deine ganz persönliche Einschätzung, das wird dir offiziell keiner bestätigen.
Grüße H.-S.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzen & Botanik

Worum geht es hier?
Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.