Neue Mango Anzuchtarten - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Neue Mango Anzuchtarten

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 659
Bilder: 3
Registriert: Mi 27 Sep, 2006 16:56
Wohnort: Kiedrich im Rheingau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragNeue Mango AnzuchtartenSa 23 Dez, 2006 18:20
hey ihr lieben.
habe heute ne mango gegeßen und den kern aufgehoben.
jetzt habe ich gemerkt, dass die meinungen oder die anzuchtsarten auseinandser gehen.

habe ihn, vor 10 minuten in blumen erde gelegt.

sollte man ihn aber lieber 2 tage ins wasser legen und dann einpflanzen oder ist es im endeffekt egal?

hab wie gesagt im forum so viele verschiedene arten der aufzucht gelesen, dass ich jetzt ganz verwirrt bin, wie man es nun machen soll.

bitte helft mir in meiner verwirrung und sagt, wie ich ihn nun am besten zum keimen bring, buddel ihn auch wieder aus der erde raus.......
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Sa 16 Dez, 2006 20:39
Wohnort: Langen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Dez, 2006 20:13
Also als ich damals meine Mango eingepflanzt habe, habe ich den Samen aus dem Kern rausgeholt. Diese Info hatte ich aus dem Internet und bei mir hat es funktioniert.

ich füge Dir das hier mal ein. Nach dieser Anleitung hat bei mir alles geklappt und meiner Mango gehts immernoch gut.

LG Jazmienchen.


Samen: Der Samen der Mango ist ziemlich groß und wird von einer strohgelben bis weißen Hülle geschützt. Entfernen (essen) Sie das Fruchtfleisch, nachdem Sie die Haut abgezogen haben. Das wohlschmeckendste Fruchtfleisch hängt übrigens an der Haut; zum Samen hin nimmt nämlich der Terpentingehalt zu. Verletzen Sie hierbei die Samenhülle nicht! Sie ist zwar einigermaßen hart, kann aber einem scharfen Messer nicht standhalten. Vor dem Pflanzen muß sie von anhaftenden Fruchtfleischresten säuberlichst befreit werden. Bei mir hat sich das Abschrubben unter lauwarmem Wasser mit einer Wurzelbürste bewährt. Anhaftende Fasern sind unkritisch, solange an ihnen kein Fruchtfleisch mehr haftet.

Wundern Sie sich nicht, wenn nicht jeder Samen nach angemessener Zeit keimt. Oft ist er nicht genügend entwickelt - wirklich reife Früchte bekommt man schließlich in Mitteleuropa so gut wie nie. Oder die Frucht wurde zu kühl gelagert. Mangos sollte man auch aus anderen Gründen grundsätzlich nicht unter ca. 15 °C lagern. Ein anderer Grund kann der sein, daß die Frucht im Herkunftsland bestrahlt wurde (unüblich).

Keimzeit: Sie beträgt ungefähr zwischen 1 und 3 Monate abhängig von der Bodentemperatur, bei hoher Bodentemperatur auch kürzer.

Substrat:Zur Anzucht ist lockeres, unbedingt nährstoffarmes (damit sich die Wurzeln gut entwickeln) Substrat mit einem pH-Wert nicht über 7, wie z.B. Cocos-Substrat, Torf oder spezielle Anzuchterde, geeignet. Um sicherzugehen, daß keine Schädlinge und Pilze im Pflanzsubstrat vorhanden sind, kann man dieses vor Verwendung im Backofen oder noch besser in der Mikrowelle in einem hitzebeständigen Gefäß für eine Viertelstunde auf mindestens 160 °C erhitzen (bei Cocos-Substrat nicht erforderlich). Das Substrat muß dabei leicht feucht sein. Das Gefäß darf keinesfall fest verschlossen sein, da der entstehende Wasserdampf dieses sprengen würde! Es muß jedoch einen Deckel besitzen, damit nicht zuviel Wasserdampf entweicht. Gut geeignet sind feuerfeste Glasschüsseln mit aufliegendem Glasdeckel.

Pflanzvorgang: Man füllt ein ausreichend großes Pflanzgefäß zuerst mit einer Drainageschicht aus Blähton oder Tonscherben und dann mit Pflanzsubstrat unter leichtem Andrücken bis ungefähr 2-3 cm unter den Gießrand. Danach legt man den gesäuberten Kern mittig, flach hinein und füllt die restlichen 2-3 cm mit Substrat auf und drückt dieses leicht an. Daran schließt sich eine durchdringende Wässerung mit lauwarmem Wasser an. Idealerweise verwenden Sie hierfür ein Sprühgerät, denn beim Gießen mit der Gießkanne wird sehr leicht das Substrat lokal weggeschwemmt.

Es ist auch möglich, den Samen vorher von der Hülle zu befreien. Hierbei ist aber extreme Vorsicht geboten: Selbst leichte Verletzung des Samens verhindert die Keimung. Weiterhin muß das Substrat sehr luftig sein und darf nur ganz leicht feucht und keinesfalls naß gehalten werden: Ohne die schützende Samenhülle besteht sonst hohe Fäulnisgefahr.

Anzucht: Das so vorbereitete Pflanzgefäß muß nun an einen warmen Platz. Solange kein Trieb sichtbar ist, darf dieser stockdunkel sein. Wenn Sie die Pflanze auf eine Fensterbank stellen wollen, prüfen Sie am besten zuerst, ob es dort auch wirklich warm ist; gefordert werden um die 25 °C bis maximal 30 °C. Vor allem in den kühleren Jahreszeiten ist nämlich die Fensterbank deutlich kühler als man gemeinhin annimmt, auch dann wenn sich darunter ein eingeschalteter Heizkörper befindet. Bestens geeignet ist ein beheizbares Zimmergewächshaus, bei dem man idealerweise die Bodentemperatur einstellen kann. Im Fachhandel sind diese etwa ab 40x25x20 cm (HxBxT) großen Gewächshäuser ab ca. 40 Euro. Unter Umständen kann man auch einen Platz neben einem Heizkörper wählen. Vorher sollten Sie aber die Temperatur an diesem Ort am besten mit einem Minima-/Maximathermomether über einen Tag kontrollieren.

Wässerung: Wie so oft muß das Substrat feucht aber nicht naß sein. Am besten benutzen Sie zum Bewässern ein Sprühgerät. Damit können Sie am späten Nachmittag unter Verwendung kalkarmen Wassers auch die Blätter einnebeln (dies darf keinesfalls in der prallen Sonne erfolgen).

Düngung: Sämlinge werden überhaupt nicht gedüngt, denn sie versorgen sich selbst aus dem Mangokern. Nach etwa 2 Monaten sollte man beginnen, sehr schwach mit einem Flüssigdünger zu düngen, d.h. einmal pro Woche ein Viertel der empfohlenen Menge. Dies gilt auch im Winter, da das Mangobäumchen keine Winterpause einlegt. Voraussetzung ist jedoch ein sehr heller und warmer Standort.

Umtopfen: Die Pflanze kann aufgrund der wegen der Samengröße relativ großen Pflanzgefäße sehr lange im gleichen Topf verbleiben. Nach 1 bis 2 Jahren sollten Sie das Anzuchtsubstrat gegen eine Mischung aus Torf (oder besser Cocossubstrat), Kompost und lehmiger Gartenerde (zu gleichen Teilen) austauschen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 659
Bilder: 3
Registriert: Mi 27 Sep, 2006 16:56
Wohnort: Kiedrich im Rheingau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Dez, 2006 20:17
wow, das waren jetzt aber viele infos.

vielen dank.

also, ich denke, ich lass ihn einfach in der erde sitzen,

aber wenn jemand andere erfahrungen gemacht hat, dann meldet euch bitte!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 19 Jun, 2006 19:45
Wohnort: bayreuth, bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Dez, 2006 21:21
jo ich mach das immer so: in kokohum legen, mit kokohum bedecken und dann abwarten.. hat immer und 100%ig funktioniert...

andere legen sie auf die erde oder anzuchtstubstrat aber da ist mir eine kaputt gegangen (wohl nen sonnenbrand gehabt) und seit dem bedeck ich den samen mit erde..
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 659
Bilder: 3
Registriert: Mi 27 Sep, 2006 16:56
Wohnort: Kiedrich im Rheingau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Dez, 2006 22:52
hey dezibl.
du läßt sie vorher auch nicht im wasser aufquellen?
also, ihr meint ich soll sie einfach in der erde liegen lassen und abwarten, ob sie was wird?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 19 Jun, 2006 19:45
Wohnort: bayreuth, bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Dez, 2006 5:19
ne ich leg sie immer einfach in kokohum ein.. gut der ist eh nach dem aufquellen sehr wasserhaltig..
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 659
Bilder: 3
Registriert: Mi 27 Sep, 2006 16:56
Wohnort: Kiedrich im Rheingau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Dez, 2006 13:10
hey dizbl.
also, hab jetzt den kern in der erde liegen gelassen, hoffe er wird was. wenn nicht, mango schmeckt ja so lecker......

habe aber ganz normlae blumenerde genommen.

ist das auch in ordnung??????
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 4410
Bilder: 102
Registriert: Fr 27 Okt, 2006 18:28
Wohnort: Schwabenländle 222 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Dez, 2006 13:33
Hallo caromaus,

also ich meine, dass man für alle Samen am Anfang doch lieber Anzuchterde oder Kokohum verwenden sollte......es wurde hier im Forum schon viel darüber geschrieben.....ansonsten probieren geht über studieren 8)
Ich wünsche Dir viel Erfolg :D
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 659
Bilder: 3
Registriert: Mi 27 Sep, 2006 16:56
Wohnort: Kiedrich im Rheingau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Dez, 2006 13:37
hey knupsel.
ja, hab ich auch schon gelesen, aber im streß der weihnachtsvorbereitung, hab ich vergessen mir so etwas anzuschaffen.....

naja, werde es nun mit der normalen erde ausprobieren und wenn es nix wird, kauf ich mir einfach nochmal ne leckere mango und probiere es dann erneut......

bin aber optimistisch....
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7078
Registriert: Di 26 Sep, 2006 12:42
Wohnort: Salzburg - Land/Österreich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Dez, 2006 13:40
Hallo caromaus!

Ich hab meine Mangokerne (ausgelöst) immer ohne Wässern flach auf die Erde gelegt und dann ca. 1 cm überdeckt; gut warm von unten aufstellen -- drauf achten, dass es vom Fenster (wenn Du die am Fensterbrett mit Heizung von unten aufstellst) nicht kalt abstrahlt - evtl. Styrodurplatte oder Korkplatte zwischen Fensterstock und Blumentopf stellen!

NUR VON UNTEN GIESSEN (nach dem ersten Einnebeln von oben! - Überschüssiges Wasser abgießen!

Meine keimten innerhalb von ein paar Tagen!

Der Kern sollte aber schön weiß sein und keine braune Flecken aufweisen, sonst gibts evl. Matsch!

lg und viel Erfolg
Moni
Zuletzt geändert von 8er-moni am Mo 05 Feb, 2007 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13877
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragSo 24 Dez, 2006 13:49
Ich lege den kompletten Kern ohne auslösen, wässern oder Ähnliches in Erde, dauert ca 1 Woche bis er kommt.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 659
Bilder: 3
Registriert: Mi 27 Sep, 2006 16:56
Wohnort: Kiedrich im Rheingau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Dez, 2006 13:51
hey moni!

vielen dank!

werde jetzt als erstes mal was unter den topf stellen, denke, dass das besser ist.

einsprühen werde ich ihn dann acuh.

freu mich schon, wenn es endlich keimt!!!!!
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 697
Bilder: 7
Registriert: Mi 15 Nov, 2006 12:44
Wohnort: Erlangen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 25 Dez, 2006 13:21
Also bei mir ist es ziemlich egal, wie ich den Kern behandle. Ich löse ihn aus seiner Umhüllung, lege ihn in eine Tasse mit lauwarmen Wasser (manchmal vergesse ich ihn dort auch, zwei Wochen oder so) und stecke ihn zur Hälfte in Erde (aus dem Garten, Blumenerde, Seramisgemisch, Kokohum, was gerade so da ist). Dann wird gewässert (patschnass) und nach dem Abtropfen bekommt er eine Plastikhaube. Danach vergesse ich ihn wieder und denke erst wieder dran, wenn die Plastiktüte bewohnt ist. Bei mir ist ebenfalls aus jedem Kern was gewachsen, auch wenn ich die großen Pflanzen bis jetzt immer (durch Umzug etc.) gekillt habe.
OfflineMangoline
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDankeMo 05 Feb, 2007 15:50
Hallo, Dank eurer ganzen Beiträge, ist es nach 7 Wochen endlich soweit... ich kann euch ein Bild meiner kleinen Mangopflanze präsentieren. Schick, wa?! :D

Vielen Dank nochmal für die wertvollen tipps hier im Forum. Ich hoffe, dass mein Bäumchen so schön weiter wächst.

Liebe Grüße Mangoline
Bilder über Neue Mango Anzuchtarten von Mo 05 Feb, 2007 15:50 Uhr
CIMG0022.JPG
tysja cuffese
tysja cuffese
Beiträge: 13877
Bilder: 17
Registriert: So 20 Aug, 2006 20:04
Wohnort: Nordthüringen
Renommee: 3
Blüten: 33196
BeitragMo 05 Feb, 2007 15:57
Gratuliere,
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe für Mango, neue Blätter sterben ab! von dione1983, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

144

So 15 Jul, 2018 18:57

von Mara23 Neuester Beitrag

Eine Mango? Zwei Mango? Fake? von Triela, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 14 Antworten

14

3583

Do 28 Jul, 2011 22:32

von Triela Neuester Beitrag

Benachrichtigungsboxen - Neue Beiträge - Neue Nachrichten von Frank, aus dem Bereich Bugtracker mit 6 Antworten

6

1817

Do 26 Sep, 2013 10:44

von Mara23 Neuester Beitrag

Neue Pflanzen- Neue Fragen von Spence, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 16 Antworten

1, 2

16

5127

Do 19 Mai, 2011 8:03

von kutter81 Neuester Beitrag

Mango? von tubanges, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 28 Antworten

1, 2

28

5444

Fr 25 Jan, 2008 20:51

von Yaksini Neuester Beitrag

Mango von punsai, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 37 Antworten

1, 2, 3

37

12282

Mi 29 Jul, 2009 22:09

von Papa_Locke Neuester Beitrag

Mango? von brownbody, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 28 Antworten

1, 2

28

5507

So 13 Apr, 2008 0:15

von Lilli Neuester Beitrag

Mango von bernaugirl, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

3805

Di 05 Aug, 2008 14:42

von Shadowcat Neuester Beitrag

mango von tropic, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

1060

So 05 Okt, 2008 21:22

von Baghira Neuester Beitrag

Mango???? von haner, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

1571

Sa 06 Dez, 2008 20:02

von aceituna Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Neue Mango Anzuchtarten - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Neue Mango Anzuchtarten dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der anzuchtarten im Preisvergleich noch billiger anbietet.