miniteich überwintern??? - Teichbau & Wassergarten - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTeichbau & Wassergarten

miniteich überwintern???

Wasser im Garten, als Teich, Springbrunnen, Wasserfall oder zum schwimmen ...
Worum geht es hier: Ich baue einen Teich, Springbrunnen, Wasserspiel...
Wasser im Garten ist schon seit Jahrhunderten ein Element in der Gestaltung. Ob als Zierteich, Fischteich, Schwimmteich oder Brunnenanlage. Ein besonderen Reiz macht bewegtes Wasser in Form von Quellen, Fontainen, Wasserfällen oder Bachläufen aus. Hier gibt es Rat und Tipps zum Bau, Technik und der Gestaltung eigener Wasserwelten.
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragSa 11 Okt, 2008 17:41
Wasserlilie und Teichrose habe ich von der Fachfrau gekauft & die soll ich eben ins Beet setzen. Nur Topftiefe - meinte sie. Also brauchst Du sie nicht zu tief einsetzen.
Kannst Du sie nicht in eine versteckte Ecke setzen, so dass sie Deinen Katzen gar nicht auffallen?
OfflinePompesel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 11 Okt, 2008 20:48
Ingrid Stöckl hat geschrieben:...
Also, so groß ist unsere Auswahl nicht. Wir haben 2 Teichrosen und 1 Minirohrkolben, die allerdings nicht geblüht haben; dann eine Wasserlilie und eine Dotterblume, gelb, die haben schön geblüht.


Da würde ich es aber noch ein wenig anders machen. Das sind alles völlig winterharte und unempfindliche Pflanzen. Diese am Besten in recht großzügig bemessene Wasserpflanztöpfe setzen, im Sommer in die Zinkwanne stellen, im Winter mit Topf herausnehmen und in einen mit Wasser gefüllten Mauertuppen stellen. So werden die Pflanzen nicht gestört und können im Frühjahr ungehindert wieder austreiben.
Die Maurertuppen frieren nicht kaputt, die beulen sich in alle Himmelsrichtungen, überleben aber diesen "Anschlag". Der Preis von knapp 7 Euro ist wohl auch noch erschwinglich.
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragSo 12 Okt, 2008 18:56
Pompesel hat geschrieben:Die Maurertuppen frieren nicht kaputt, die beulen sich in alle Himmelsrichtungen, überleben aber diesen "Anschlag". Der Preis von knapp 7 Euro ist wohl auch noch erschwinglich.


Auf jeden Fall! =D> Wahrscheinlich friert der Wurzelballen bei den Pflanzen dann wirklich komplett und vor allem längerfristig zu - macht das nichts?
Ich dachte, die vertragen zwar Frost, aber kein durchgeforenes Wasser - weil diese Fachfrau meinte, ins Beet setzen. :-k
OfflinePompesel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 12 Okt, 2008 20:01
Hi Canica,

klar gibt es einige Exemplare bei denen der Ballen nicht durchfrieren darf. Allerdings schützt da das Eingraben in die Erde auch nicht, denn wenn die Tuppen durchfrieren macht es auch die Erde.
Aber 99% aller Pflanzen an unseren Teichen schadet das kpomplette durchfrieren nicht. Das Problem würde ja sonst auch mit den anderen Wasserpflanzen bestehen, die Meisten stehen doch flacher als 20 cm.

Am Einfachsten ist es wenn Du mal Deine Pflanzen auflistest, dann sortiere ich Dir die aus die den Winter im Maurertuppen nicht überleben und andere Überwinterungsmaßnahmen benötigen.
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragSo 12 Okt, 2008 20:08
Ich hab so die gleiche Mischung wie Ingrid. Bei den meisten hatte ich auch schon gefunden, dass Frost nichts ausmacht - nur der Zinkwanne eben. :oops:
Die Lösung mit dem Beet erschien mir so logisch, weil so ein bisschen Wasser ja schneller friert als ein großes Beet. :oops:
Aber die Idee mit den Maurerkübeln klingt spitze! Und wie Du sagst, bezahlbar sind sie auf jeden Fall. =D>
OfflinePompesel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 12 Okt, 2008 20:11
Aber bitte vergiß nicht, Wasserpflanzen vertrocknen eher als sie erfrieren. :!:
Benutzeravatar
Grüne Düse
Grüne Düse
Beiträge: 17654
Bilder: 10
Registriert: Mi 09 Jan, 2008 9:25
Wohnort: 435m ü. NN , USDA 6b
Renommee: 5
Blüten: 25423
BeitragMo 13 Okt, 2008 7:11
Ja, ich werde daran denken. Dankeschön! :-#:
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 05 Okt, 2008 13:19
Wohnort: Großaitingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Okt, 2008 17:08
Pompesel hat geschrieben:
Ingrid Stöckl hat geschrieben:...
Also, so groß ist unsere Auswahl nicht. Wir haben 2 Teichrosen und 1 Minirohrkolben, die allerdings nicht geblüht haben; dann eine Wasserlilie und eine Dotterblume, gelb, die haben schön geblüht.


Da würde ich es aber noch ein wenig anders machen. Das sind alles völlig winterharte und unempfindliche Pflanzen. Diese am Besten in recht großzügig bemessene Wasserpflanztöpfe setzen, im Sommer in die Zinkwanne stellen, im Winter mit Topf herausnehmen und in einen mit Wasser gefüllten Mauertuppen stellen. So werden die Pflanzen nicht gestört und können im Frühjahr ungehindert wieder austreiben.
Die Maurertuppen frieren nicht kaputt, die beulen sich in alle Himmelsrichtungen, überleben aber diesen "Anschlag". Der Preis von knapp 7 Euro ist wohl auch noch erschwinglich.

Grüß Dich, Harald!
Du kennst Dich ja bestens aus. Allerdings brauche ich bitte Übersetzungshilfe, was sind denn "Mauertuppen", habe ich noch nie gehört. Und kommen diese dann ins Haus (vermodert das Wasser dort nicht?) oder bleiben sie draußen? Sorry, wenn ich so schwer von Begriff bin.
Danke im voraus und lieben Gruß,
Ingrid.
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 05 Okt, 2008 13:19
Wohnort: Großaitingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Okt, 2008 17:10
Canica hat geschrieben:Ich hab so die gleiche Mischung wie Ingrid. Bei den meisten hatte ich auch schon gefunden, dass Frost nichts ausmacht - nur der Zinkwanne eben. :oops:
Die Lösung mit dem Beet erschien mir so logisch, weil so ein bisschen Wasser ja schneller friert als ein großes Beet. :oops:
Aber die Idee mit den Maurerkübeln klingt spitze! Und wie Du sagst, bezahlbar sind sie auf jeden Fall. =D>

Hallo, Canica!
Sollte man die Pflanzen dann nicht relativ tief einsetzen? Hast Du das shcon mal probiert?
Griaßle,
Ingrid.
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 05 Okt, 2008 13:19
Wohnort: Großaitingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Okt, 2008 17:14
Pompesel hat geschrieben:
Ingrid Stöckl hat geschrieben:...
Also, so groß ist unsere Auswahl nicht. Wir haben 2 Teichrosen und 1 Minirohrkolben, die allerdings nicht geblüht haben; dann eine Wasserlilie und eine Dotterblume, gelb, die haben schön geblüht.


Da würde ich es aber noch ein wenig anders machen. Das sind alles völlig winterharte und unempfindliche Pflanzen. Diese am Besten in recht großzügig bemessene Wasserpflanztöpfe setzen, im Sommer in die Zinkwanne stellen, im Winter mit Topf herausnehmen und in einen mit Wasser gefüllten Mauertuppen stellen. So werden die Pflanzen nicht gestört und können im Frühjahr ungehindert wieder austreiben.
Die Maurertuppen frieren nicht kaputt, die beulen sich in alle Himmelsrichtungen, überleben aber diesen "Anschlag". Der Preis von knapp 7 Euro ist wohl auch noch erschwinglich.

Hallo, Harald!
Ganz was anderes - Du hast eine tolle homepage, ich glaube, da komme ich im Frühjahr mal drauf zurück. Allein die Eintragungen im Gästebuch sprechen ja für sich/Dich.
Griaßle,
Ingrid.
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 28467
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 10:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 132
Blüten: 58768
BeitragMi 15 Okt, 2008 17:22
Mauertuppen ist plattdeutsch für Speiswannen oder ganz einfach Mörtelkübel. Also die billigen schwarzen Plastikgefäße aus dem Baumarkt...und die bleiben dann mit den Pflanzen draussen, denn sie vertragen Frost, auch wenn sie verbeulen...;)
OfflinePompesel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 15 Okt, 2008 18:01
Hallo Ingrid,

die Antwort zum Thema hast Du ja schon von Andrea bekommen, aber ich möchte mich für Deine netten Worte bedanken.
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: So 05 Okt, 2008 13:19
Wohnort: Großaitingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 16 Okt, 2008 16:29
Roadrunner_1 hat geschrieben:Mauertuppen ist plattdeutsch für Speiswannen oder ganz einfach Mörtelkübel. Also die billigen schwarzen Plastikgefäße aus dem Baumarkt...und die bleiben dann mit den Pflanzen draussen, denn sie vertragen Frost, auch wenn sie verbeulen...;)

Dann kenn ich mich aus - vielen Dank!
Schöne Grüße,
Ingrid.
OfflineJule-64
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Nov, 2008 18:07
Hallo, danke für die Tipps zum Überwintern. ich war bisher unsicher, ob ich unseren Mörtelkübel mit den Pflanzen draußen stehenlasse. Werde mich nun dazu durchringen. Allerdings hat unser Ahorn mit seinen Blättern dafür gesorgt, dass das Wasser jetzt faulig riecht. Sollte ich es noch wechseln, oder schadet das den Pflanzen?
LG Jule
OfflinePompesel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 06 Nov, 2008 18:58
Hallo Jule,

den Pflanzen ist es egal ob Du das Wasser jetzt wechselst oder im Frühjahr. Ich würde die Blätter heraussammeln und im Frühjahr frisches Wasser einfüllen.
Vorherige

Zurück zu Teichbau & Wassergarten

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Miniteich auf der Terrasse? von girlfriend-in-a-coma, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 5 Antworten

5

17060

So 06 Mai, 2007 20:07

von Anja 007 Neuester Beitrag

Miniteich - Unterwassertierchen von knupsel, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

4393

So 29 Apr, 2007 19:19

von knupsel Neuester Beitrag

neuer Miniteich von 1066bam, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 72 Antworten

1, 2, 3, 4, 5

72

49234

Sa 12 Sep, 2009 22:02

von goldstueck Neuester Beitrag

Miniteich als Vogelbad von Christine, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 19 Antworten

1, 2

19

16213

Sa 16 Jun, 2007 8:53

von Christine Neuester Beitrag

Brunnenkresse im Miniteich? von stadtgartenfee, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 6 Antworten

6

7977

Do 22 Mai, 2008 23:41

von stadtgartenfee Neuester Beitrag

Miniteich Wasserqualität von UHU56, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 3 Antworten

3

3697

Mo 14 Sep, 2009 11:52

von Rose23611 Neuester Beitrag

fertig miniteich von rama, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 11 Antworten

11

5472

Fr 30 Apr, 2010 21:30

von knupsel Neuester Beitrag

Kräuterschnecke mit Miniteich von eisenfee, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 1 Antworten

1

1756

Fr 08 Apr, 2016 7:42

von gudrun Neuester Beitrag

Mein Miniteich auf Balkonien von Anna-Sophie, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 5 Antworten

5

4488

Di 13 Mai, 2008 16:17

von lilamamamora Neuester Beitrag

Roter Belag im Miniteich von Higgic, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

6308

Mi 10 Jun, 2009 13:23

von Canica Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema miniteich überwintern??? - Teichbau & Wassergarten - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu miniteich überwintern??? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ueberwintern im Preisvergleich noch billiger anbietet.