Kletterpflanzen für Terrasse - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Kletterpflanzen für Terrasse

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 20:57
Wohnort: rheinland pfalz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragKletterpflanzen für TerrasseDo 08 Mär, 2012 21:01
hallo ich suche ein paar geeignete kletterpflanzen für unsere terrasse...
ich dachte an blauregen,korallenwein,klettertrompete.
aber ich habe meine blumenladen tante gefragt un sie meinte zu jedem etwas negatives. :? ...der blauregen wäre giftig,klettertrompete würde so viel dreck machen mit dem ganzen laub... :shock:
jetzt hat sie mich so durcheinander gebracht....gibt es denn auch vorteile oder seht ihr auch nur nachteile in den pflanzen??? #-o
oder kennt ihr noch ein paar schöne kletterpflanzen ???????????????????????ß :-
achja...morgens bis mittags und abends ist es dort sonnig...

grüßle dolli
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3013
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 14:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 32
Blüten: 320
BeitragDo 08 Mär, 2012 21:31
Hallo Dolli,

für jede Pflanze kann man Nachteile finden, sogar für welceh aus Plastik. Die Wisteria ist gut, wenn du was brauchst, was wuchert wie der Teufel und alleine steht. Die erdrückt alles.

Ansonsten würde ich Clematis vorschlagen, Geißblatt, oder Kletterrosen.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1395
Registriert: Di 14 Feb, 2012 21:28
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 08 Mär, 2012 21:40
Hallo,

sehr schön sind auch Kletterhortensien.

Kommt aber alles darauf an, ob sie von alleine an deiner Wand hochklettern sollen oder eine
Rank-,Kletterhilfe brauchen.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6461
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 08 Mär, 2012 22:09
:-k Hast Du mal über was Einjähriges nachgedacht?
Schwarzäugige Susanne, etc.

Dann könntest Du ausprobieren, wie eine Kletterpflanze an den von Dir angedachten Stellen aussieht, wie das mit den praktischen Aspekten ist, etc.

Auf diesen Erfahrungen aufbauend ist es dann vielleicht leichter, sich für bestimmte Pflanzen für eine dauerhafte Bepflanzung zu entscheiden.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 20:57
Wohnort: rheinland pfalz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 8:48
@scrogge: also etwas einjähriges kommt nicht in frage....ich möchte ja nicht 2x investieren...
und eine rankhilfe wäre vorhanden...
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1395
Registriert: Di 14 Feb, 2012 21:28
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 9:16
Hallo,

also wenn du eine Rankhilfe hast, dann kannst du alles pflanzen.
Die Rankhilfe muss nur sehr stabil sein, wenn du z.B. Blauregen oder Kletterrosen dransetzt.Die bekommen mit den Jahren ein ganz beachtliches Eigengewicht.
Ansonsten setz auf deine Terrasse was dir gefällt.Das ist immer am schönsten.

Was diese Aussagen von der Gärtnerei soll? :-k Die wollen doch auch verkaufen.Normal babbeln die einem doch alles auf.
Pflanzen verlieren halt ihre Bätter/Blüten, das ist ganz normal.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5895
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (202)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 39
Blüten: 390
BeitragFr 09 Mär, 2012 11:44
Schade, dass du nix einjähriges haben willst. Kapu-Kresse rankelt nämlich auch schön. Und falls du mal schneiden müsstest, weil sie dir davonwächst, könntest du das Schnittmaterial einfach aufessen! :-#) :-#=

Jelängerjelieber (Lonicera) fiele mir da noch ein, der bekommt teilweise Blüten, die weiß und gelb sind an derselben Pflanze und wenn er blüht, duftet er stark. :D Die schwarzen Beeren sind nix für Menschen, aber Amseln lieben sie :-#) :wink:
Den Jelängerjelieber musst du auch mal stark zurückschneiden, der wuchert dir sonst auch sonstwohin.
Und er braucht dringends eine stabile Rankhilfe, einen Rosenbogen walzt der glattweg platt. :shock:

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 12:51
Hallo,

Scrooges Vorschlag, mit 1-jährigen zu beginnen, ist wirklich in Erwägung zu ziehen. Da investierst du auch nicht doppelt, denn ein Samenpäckchen von Ipomoea, Thunbergia usw. kostet unter 1 €.
Ansonsten solltest du es schon so handhaben, wie zauberwald es schrieb: nehme das was dir gefällt. Du solltest eine Vorauswahl von einigen Pflanzen treffen und dann könnte man mal schauen, ob das für deinen Standort geeignet ist. Ganz wichtig wären Bilder von Rankgitter, Umgebung und Himmelsrichtung.

Zu Blauregen kann ich dir die Bilder hier empfehlen: http://www.fassadengruen.de/uw/kletterp ... uregen.htm
Da sieht man sehr gut, dass Blauregen eine extrem hohe Würgeigenschaft hat. Das "Problem" mit Blauregen ist auch, dass es beim Austrieb auf der Suche nach neuen Rankmöglichkeiten blattlose meterlange Ranken macht. Sobald es etwas erwischt (Baum, Dachziegel, Antenne, Regenrinne...), wird es fest umschlungen und da wächst die Glyzine dann weiter hoch. Es ist eine sehr schöne Pflanze und ich möchte sie niemandem mies machen, jedoch muss man konsequent zurückschneiden. Meine Mutter schneidet sie mehrfach im Jahr zurück. Sie blüht wunderschön, aber ist ein Frühjahrsblüher (sollte man halt auch wissen), einige alte Exemplare blühen noch mit einem zweiten, schwachen Flor im Sommer.
Es gibt auch verschiedene Wisterien, vorher unbedingt ausführlich informieren und schwachwüchsige nehmen (japanische Wisterien z.B.).

Zur Klettertrompete - Campsis radicans, die Madame Galen finde ich shr schön - muss man wissen, dass sie sich über Haftwurzeln (wie Efeu, aber etwas schwächer) festhält. Hier brauchst du also primär kein Rankgitter, sondern eine Möglichkeit, dass die Ranken gegen die Wand gedrückt werden und nicht beim ersten Wind runtergerissen werden.

Zum Korallenwein kann ich nichts weiter erzählen, außer dass sie nicht winterhart ist.

Wie man sieht muss man sich bei einer dauerhaften Lösung für eine Begrünung schon einige Gedanken machen und sich ausführlich informieren. Du hast drei Vorschläge genannt, die nichts miteinander zu tun haben und völlig andere Kulturbedingungen haben.

Mein Vorschlag wäre: click dich in der oben von mir verlinkten Seite durch, dann kannst du eine Wunschliste erstellen.

lg marie
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2172
Bilder: 5
Registriert: Mo 17 Jan, 2011 23:34
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 16:15
:roll: und diese Person ist sich sicher das sie eine abgeschlossene und anerkannte Gärtner Ausbildung hat?

im Pflichtlergang "Verkaufen und Beraten" hat man uns nie gesagt das wir beim Verkauf als erstes die schlechten Eigenschaften aufzählen sollen und den Kunden vom kaufen abzuhalten.


eine Kletterpflanze die keine negativen Eigenschaften hat gibt es nicht, entweder sind sie giftig oder werfen Blätter ab, oder beides.

Mit dem Gift kann man leben, man ,muss ja nicht gleich alles essen was man sieht,


für welche Lage (Sonnig,Halbschatten,...) und für welches Klettergerüst (Pergola,Maschendrahtzaun, Gitterzaun,Wand,...) suchst du den eine ?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 20:57
Wohnort: rheinland pfalz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 19:57
also unten ist eine art stahlmatte mit einer höhe von ca 110cm dann fängt die terasse an ..wo sich die pflanze weiter hocharbeiten kann...morgens bis mittags wäre dort sonne....
also ich glaub der japanische blauregen der wär´s schon...
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 20:19
Stahlmatte? Hast du den Link, den ich oben gepostet hatte durchgesehen?
Eine Glyzine lacht die Stahlmatte im ersten Jahr aus, in den folgenden Jahren wird sie eins mit dem Gerüst :-#=
Und wenn sie sich dann "an der Terrasse hochgearbeitet hat", wie du schriebst, hast du dann die Möglichkeit, zum Stutzen ranzukommen? Auch schwachwüchsige Wisterien haben den Drang, in einer Saison 5 m zu wachsen.
Hier ein weiterer Link, um alle Glyzinen-Fans auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen: http://www.gartendatenbank.de/wiki/wist ... n_glyzinen

Diese Pflanze würde mir nur als Hochstamm - Solitär im Garten - in die Bude kommen. Oder wenn ich ein 4-stöckiges Haus besäße, wo sie an einer Stahlkonstruktion hoch wachsen dürfte. Ich kenne weit mehr Leute, die Ärger und Arbeit mit diesem Monstrum haben, als Freude.

Aber sie ist halt wunderschön und übt auch auf mich eine hohe Anziehungskraft aus...
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2172
Bilder: 5
Registriert: Mo 17 Jan, 2011 23:34
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 20:42
Stahlmatte ?

ich kenne nur Stahlwolle aber das täte nicht funktionieren, oder meist du dies Gitter die sie beim Beton gießen in den Beton machen oder sowas ähnliches wie ein Metallnetz (so ähnlich wie Maschendrahtzaun)

für ein Metallnetz täte sich Clematis, oder Staudenwicke eignen da diese mit ihren Blättern klettern

für ein Gitter eignet sich Blauregen oder Lonicera besser weil beide recht massive Triebe bilden.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 20:57
Wohnort: rheinland pfalz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 20:48
schaut mal da soll etwas entlang wachsen!
die blaue plane kommt dieses jahr ab da kommt ein richtiges dach drauf(doppelstegplatten)



mit dem bild kann man es sich vielleicht besser vorstellen....
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3750
Registriert: Mo 22 Mär, 2010 21:08
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 21:02
Na endlich das Foto. Jetzt hat man ein besseres Gesamtbild.
Lonicera geht an der Stelle auch schlecht, weil sie halt, passend zum Namen, in die Höhe wächst (Jelängerjelieber). Kletterhortensie ist auch nicht so geeignet.

Die Stelle ist wie gemacht für Clematis, weil dann genau auf eurer Augenhöhe die Blüten kommen. Und unten ist Beet paar schöne Stauden...

Ansonsten: wie wäre es mit Passiflora caerulea? Wie kalt wird es bei euch im Winter?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Registriert: Fr 11 Mär, 2011 20:57
Wohnort: rheinland pfalz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 09 Mär, 2012 21:11
diesen winter hatten wir es wirklich sehr kalt minus 15grad wars kälteste....normal haben wir nicht mal minus 10grad...
ja mit bild kann man sich es wirklich besser vorstellen...
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Miniteich auf der Terrasse? von girlfriend-in-a-coma, aus dem Bereich Teichbau & Wassergarten mit 5 Antworten

5

16978

So 06 Mai, 2007 20:07

von Anja 007 Neuester Beitrag

Kübel auf der Terrasse von Michi, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 8 Antworten

8

7150

Do 12 Jun, 2008 16:10

von mieziwauzi Neuester Beitrag

Gestaltungsmöglichkeiten Terrasse von lorali, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 15 Antworten

1, 2

15

17457

Do 04 Okt, 2007 13:35

von Junie Neuester Beitrag

Schnecken auf der Terrasse! von Dani5400, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

7487

Mo 29 Okt, 2007 18:30

von Dani5400 Neuester Beitrag

Feierabend auf der Terrasse von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

4312

Fr 25 Jul, 2008 8:59

von Frank Neuester Beitrag

Besuch auf der Terrasse :o) von Langundo, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 4 Antworten

4

2184

Fr 08 Aug, 2008 16:31

von blacksway Neuester Beitrag

Hilfe für Terrasse von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

3175

Fr 15 Mai, 2009 9:43

von mussbein Neuester Beitrag

Bäumchen für die Terrasse... von cassie, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

2665

Fr 02 Mär, 2012 13:14

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Hochbeet an die Terrasse? von Inge79, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 15 Antworten

1, 2

15

8598

Di 12 Jun, 2012 8:07

von Loony Moon Neuester Beitrag

Was wächst da auf der Terrasse? von kati05, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Kletterpflanzen für Terrasse - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Kletterpflanzen für Terrasse dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der terrasse im Preisvergleich noch billiger anbietet.