Ist das Pilz auf den Palmenblättern? (Yucca) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Ist das Pilz auf den Palmenblättern? (Yucca)

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: So 01 Nov, 2015 2:29
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

auf den Blättern meiner Palme haben sich helle und dunkle Flecken gebildet.
Nach meinen Recherchen könnte das entweder ein Pilz sein oder Mangelerscheinung wegen falscher Pflege.
Die Palmen leiden bei mir ständig, früher zuviel gegossen, jetzt vermutlich zu wenig.

Kann mir jemand sagen ob das Pilz ist und wie ich das behandeln kann?

PS: nicht von den Fusseln irritieren lassen, habe die Blätter mit Klopapier abgewischt
Bilder über Ist das Pilz auf den Palmenblättern? (Yucca) von So 01 Nov, 2015 2:48 Uhr
IMG_20151101_005916.jpg
IMG_20151101_005948.jpg
IMG_20151101_010119.jpg
IMG_20151101_010404.jpg
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 580
Bilder: 0
Registriert: Fr 24 Apr, 2015 21:49
Renommee: 28
Blüten: 280
Mit dem Pilz kann ich leider nicht helfen (für mich sähe es eher nach einer mechanischen Beschädigung aus :-k) aber mit der Pflanzenart: es ist keine Palme im botanischen Sinn - es ist eine Yucca elehantipes Bilder und Fotos zu Yucca elehantipes bei Google. . Sie wird umgangsprachlich aber auch Yucca Palme oder Palmlilie genannt. :mrgreen:

Mit der Forensuche (Schiefertafel oben rechts) findest du auch viele Pflegetipps.

LG Susi.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10161
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 18:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 24
Blüten: 4775
Wenn ich das richtig sehe,steht die Yucca direkt in einem Übertopf mit Erde.
Du solltest sie umtopfen,in einen Topf mit Abzugslöchern,sonst kann es zu Staunässe kommen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: So 01 Nov, 2015 2:29
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
@susi75: Danke für die Info, jetzt weiß ich zumindest schon mal was für Pflanzen ich in der Wohnung habe :)

@gürkchen: Das ist ein Topf mit Löchern, der steht eigentlich in einem Übertop drinnen, habe den da nur gerade rausgehoben.
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10249
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 12:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
Hast du Haustiere (z.B. Katze) ?
Wenn nicht, schau vielleicht auch mal unter den Blättern - gerne auch mit Lupe, ob du irgendwelche Schädlinge findest.

Zudem solltest du die yucca so hell wie möglich stellen; sie sieht ein wenig gaggelig aus :wink:

Zur Pfelege: Wie oft und wie viel (oder wenig) giesst du sie? Die mögen es auf jeden Fall lieber eher trockener als zu nass - aber nach Trockenschäden sehen die Schädigungen auch nicht aus
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: So 01 Nov, 2015 2:29
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe Katzen aber die interessieren sich nicht für die Yuccas.

Ich gieße sie vielleicht alle zwei bis drei Wochen mal, oftmals vergesse ich zu düngen und wegen Flüssigdünger warte ich dann wieder bis zum nächsten gießen und vergesse es meistens wieder. Die Wohnung ist recht dunkel, erst recht über den Winter, letzte Überwinterung waren die Yuccas ganz hellgrün. Im Sommer auf dem Balkon bekamen sie dann wieder anständig Farbe. Habe sie zwar überwiegend schattig gestellt aber vielleicht haben sie zuviel Sonne abbekommen.
Habe die Wedel mit Klopapier abgewischt es ist eigentlich nichts runtergegangen was auf Schädlinge schließen würde, allerdings hab ich nicht mit der Lupe geschaut, habe leider auch keine da. Vielleicht sind die Wedel auch vom Wind an die raue Wand gepustet worden aber ob das solche Auswirkungen haben könnte bezweifle ich.

Ich benutze als Dünger noch ein überbleibsel von der Hydrokultur, ein allgemein Dünger aber eben für Hydrokultur. Irgendwo las ich mal dass es kein Problem wäre den Hydro Dünger ins Gießwasser zu kippen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 831
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Mir kommt ein solches Schadbild nicht bekannt vor, aber wenn es sich um eine Mangelerscheinung handelt, dann dürfte Untopfen in frische Erde erst einmal helfen. Das, was im Topf ist, scheint schon alt und verbraucht zu sein. Wie lange steht sie schon in dieser Erde? Und war der Topf mal voll?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2214
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 37
Blüten: 6154
Also, ich könnte mir schon einen Schildlaus-Befall einbilden, wenn ich das erste Foto ansehe. Was meint ihr?

CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: So 01 Nov, 2015 2:29
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
@Silberfisch:
Ich weiß nicht mehr wann ich das letzte mal umgetopft habe, vielleicht vor 3 Jahren oder 4.
Damals hatte ich ein totales Problem mit Trauermücken und deshalb über der Erde noch eine Schicht aus Quarzsand, Blähton und anderem porösem Zeug das man zum aufschütten auf Baustellen verwendet, gegeben. Deshalb sieht der Topf jetzt so leer aus.

@Carl-Ludovique und Beatty:
Das sind keine Schildläuse, das ist in den Blättern drinnen. Ich habe garnichts lebendes auf den Blättern gefunden, also wenn es Ungeziefer gewesen sein sollte dann hat es sich in der Zwischenzeit wieder von den Palmen gemacht.

Btw: ich habe 3 von den Yuccas und alle haben das gleiche Schadbild, mal mehr und mal weniger stark ausgeprägt.
Die Frischen Blätter oben scheinen relativ gesund zu sein, die unteren dagegen sehr angegriffen.
Bilder über Ist das Pilz auf den Palmenblättern? (Yucca) von Di 03 Nov, 2015 7:24 Uhr
IMG_20151103_061233.jpg
Die neusten Blätter sehen recht gut aus
IMG_20151103_060936.jpg
Die älteren sind total angefressen
IMG_20151103_060919.jpg
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22779
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 72
Blüten: 50225
Was du da von den Blättern gewischt hast, hat das geklebt?
Klebt es rund um die Töpfe auf dem Boden bzw. der Rand der Übertopfe?

Ich würde nämlich auch Woll- bzw. Schildläuse vermuten.
Die Schildläuse kleben fest, die lassen sich nicht einfach abwischen.
Die sind natürlich an den älteren Blättern. Bis sie auf den jungen sind, ist es nur eine Frage der Zeit.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6056
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 133
Blüten: 30190
Moin,

versuch bitte mal, die etwas größeren Flecken abzureiben. Wenn Du danach ein leicht feucht-schmieriges Gefühl an den Fingern hast, dann sind es höchstwahrscheinlich die sehr kleinen Gallmilben. Diese befallen Yucca gerne, wenn diese zu dunkel/feucht steht. Dann sind die Blätter nämlich so weich, daß sie leichter ins Gewebe eindringen können. Sie bilden dann einen mehltauartigen Belag der im Extremfall die ganzen Blätter weißlich farben kann.
Im Grunde musst Du die Pflege Deiner Pflanze vollständig umstellen. Yucca elephantipes ist ein Bewohner trockener Steppenwälder Mittelamerikas. Dort hat sie immer viel Sonne und eine ausgeprägte Trockenzeit von November bis April mit nur geringen Niederschlägen. Dabei werden die Blätter wunderbar bläulichgrün, schwertartig und haben eine sehr harte Textur. Da knabbert dann keine Milbe mehr dran.
Gib ihr also bitte IMMER den sonnigsten Platz in der Wohnung. Der Freilandaufenthalt im Sommer ist auch korrekt. Aber nach ca. 4 Wochen leicht schattiger Aufstellung um Sonnenbrand zu vermeiden, kommt sie auch dort in die volle Sonne. Es wird sich lohnen.
Die Erde bitte steinig-durchlässig (ca. 50% offenporige Steine wie z.B. Lava oder Bims und 50% Blumenerde). Von Mai bis September wird dann viel gegossen und auch gedüngt (Blühpflanzendünger), den Rest des Jahres hält man sie dann eher bügelfeucht.
Durch diese Behandlung werden ihre Abwehrkräfte gestärkt.

Ansonsten muss man sich daran gewöhnen, daß Pflanzen als Lebewesen nie perfekt aussehen. Ein paar Flecken gibt es immer mal wieder. Hier ist es aber, meiner Meinung nach, ein grundsätzliches Pflegeproblem.
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22779
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 72
Blüten: 50225
Mit den Gallmilben auf Yuccas hatten wir hier
post714137.html#p714137
schon mal was. Dort gibts auch noch einen weiterführenden Link.

Schau doch mal, ob da eventuell bei dir etwas passt.
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: So 01 Nov, 2015 2:29
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Da klebt(e) nichts, weder am Topf noch an den Blättern (sind das Blätter oder Wedel?), was ich weggewischt habe war eher Staub.

Die Flecken lassen sich weder mit dem Fingernagel abkratzen noch mit den Fingern wegreiben, es ist dann auch kein schmieriges Gefühl an den Fingern. Es scheint wirklich nichts auf den Blättern zu sitzen. Es kommt mir eher wie Verbrennungen rüber wie bei einem Brennglas. Könnten das Verbrennungen oder Verätzungen sein? Wenn der Nachbar mit der Sprühpistole unterwegs war? Bzw fällt mir grad ein hat es im Sommer gelegentlich mal so chemisch gerochen, so nach Reiniger oder Essig, könnten Spritzer davon solche Schadbilder hinterlassen?

@gudrun:
Bei den Bildern aus dem anderen Thread würde höchsten das erste ähnlich aussehen nur dass bei mir eben auch Beschädigunen an den Blättern sind. Bei den Bildern sieht das eher nur nach Belag aus. Und so staubig wie bei den vermuteten Mehltau waren die Blätter meiner Yuccas zum Glück bei weitem nicht.

Aber jedesmal wenn ich an die Yuccas gehe fängt es an mich zu jucken, tolles Wortspiel, warscheinlich weil ich mir Pilz einbilde oder so.

Könnte ein Pilz so ein Schadensbild hervorbringen?

@Plantsman:
Danke für die Aufklärung zur Haltung der Yuccas, ich war schon kurz davor die in neue Erde umzusetzen, jetzt besorg ich mir erstmal die offenporigen Steine.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2214
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 37
Blüten: 6154
Wie lange bestehen diese Schäden denn schon? Hast du sie erst entdeckt? Können es ältere Fraß-/Saugschäden sein?
Nächste

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Alarm bei meiner Yucca elephantipes. Pilz an den Wurzeln??? von Aszid, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1487

Do 14 Apr, 2011 20:34

von Aszid Neuester Beitrag

Yucca? Gelb/grüne Blätter ... Yucca filamentosa Colour Gard von Polli, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

4985

Do 07 Feb, 2013 19:20

von Lapismuc Neuester Beitrag

Bananen-Yucca/Blaue Palmlilie (Yucca baccata) von Seb94, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1709

So 01 Apr, 2012 10:32

von Seb94 Neuester Beitrag

Yucca Filamentosa- Yucca faxoniana- Palmlilie von Schnuffy, aus dem Bereich Keimzeiten & Wartezeiten mit 3 Antworten

3

6157

Di 18 Sep, 2007 8:29

von Schnuffy Neuester Beitrag

Yucca linearis - Palmlilie, Schmalblättrige Yucca von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

5272

So 12 Aug, 2007 1:04

von Rose23611 Neuester Beitrag

Was für eine Yucca(?) ist das genau? - Yucca elephantipes von findout, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

608

Di 09 Jun, 2015 11:42

von Gartenfreundinuli Neuester Beitrag

Elefantfuß oder Yucca..? Yucca elephantipes von Yogiteee, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

597

Sa 04 Jul, 2015 19:04

von MarsuPilami Neuester Beitrag

Yucca rostrata - Blaublättrige Yucca von Rose23611, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

14907

So 12 Aug, 2007 1:17

von Rose23611 Neuester Beitrag

Was für eine Yucca ist das? Yucca elephantipes von TorstenG, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

2268

Sa 23 Aug, 2008 12:44

von taneo007 Neuester Beitrag

Yucca oder Draceana? Yucca von Felix1210, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

5864

Mo 23 Feb, 2009 22:01

von Felix1210 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Ist das Pilz auf den Palmenblättern? (Yucca) - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Ist das Pilz auf den Palmenblättern? (Yucca) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der palmenblaettern im Preisvergleich noch billiger anbietet.