Hausbaum - Japanischer Ahorn? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenGartenplanung & Gartengestaltung

Hausbaum - Japanischer Ahorn?

Gestaltung von Gärten, Ideen und Technik, Beispiele, wie wirds gemacht, was brauche ich ...
Worum geht es hier: Planung und Gestaltung, Ideen und Technik, Beispiele, wie wird es gemacht...
Von der Gartenplanung bis zur fertigen Gartengestaltung mit Beispielen, Entstehung und Integration technischer Ideen. Steuerungstechnik, Automatisierung und Gartenroboter, Bewässerungsanlagen und Rasenroboter. Ob Neugestaltung, Umgestaltung, moderne oder historische Gartenanlagen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 147
Bilder: 2
Registriert: Do 02 Okt, 2008 22:03
Wohnort: Rhein-Main, USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragHausbaum - Japanischer Ahorn?Sa 10 Apr, 2010 21:08
Hallo allerseits,

wir sind auf der Suche nach einem schönen Hausbaum für den Vorgarten.
Ein wenig habe ich mich dabei in den Japanischen Ahorn (Acer japonicum) verliebt.

Von der Örtlichkeit her sollte das gehen, die geplante Stelle ist an der Ostseite des Hauses, aber da der Baum nicht unmittelbar vor dem Haus stehen soll, ist es dennoch eine relativ sonnige Stelle.

Nun bin ich verwirrt bei der Auswahl des richtigen Ahorns.
Fast alle Baumschulen bieten als Japanischen Ahorn sowohl den Acer japonicum als auch den Acer palmatum an. Dabei gibt es unterschiedliche Aussagen zur endgültigen Wuchshöhe. Die einen sagen (bzw. schreiben im Netz), der japonicum wird ca. 2-3 m hoch und der palmatum 5-6m, die anderen reden von 1,50m für den japonicum und 3m für palmatum.

Wir möchten gerne einen Baum, der in 5-10 Jahren mal so 2-3m hoch ist. Außerdem sollte die Sorte eine schöne Herbstfärbung aufweisen, wie z.B. die Sorte "Indian Summer".

Hat jemand von Euch schon einen Acer Japonicum oder sonstwie Erfahrung, die mir bei der Auswahl der richtigen Sorte helfen kann?

Anmerkung der Moderation!

Bilder aus dem www. bitte nur verlinken :wink:


http://www.baumschule-nielsen.de/images ... /260_0.jpg
OfflineMel
King
King
Beiträge: 57778
Bilder: 81
Registriert: Mo 26 Dez, 2005 19:59
Wohnort: Duisburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Apr, 2010 21:19
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 147
Bilder: 2
Registriert: Do 02 Okt, 2008 22:03
Wohnort: Rhein-Main, USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 10 Apr, 2010 21:28
Sehr hübsch, so einer Tamariske.

Aber ich hab mich VERLIEBT!
Ich WILL diesen japanischen Ahorn. Die Frage ist nur, welcher von den vielen, die angeboten werden.

Naja, und außerdem ist unser Haus orange und ich weiß nicht, wie ein rosa blühender Baum daneben aussähe - sonst hätte ich es vielleicht auch mit einem Mandelbäumchen versucht, oder einer Magnolie. Passt aber leider nicht so gut.

Aber trotzdem vielen Dank für Deine Antwort - irgendwie bist Du ja immer dabei, wenn ich eine Frage stelle
:D
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 22 Dez, 2008 16:54
Wohnort: Goldbach, USDA Zone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 11 Apr, 2010 13:15
Das Problem ist, dass diese Ahorne eher geschützte, feuchte absonnige Standorte bevorzugen. Ich würde es mal mit Acer palmatum Atropurpureum Bilder und Fotos zu Acer palmatum Atropurpureum bei Google. probieren. Gut wäre es wenn du die Luftfeuchte etwas erhöhen könntest durch Unterpflanzung oder was auch optisch gut aussieht ein kleiner Teich nebendran, wenn es möglich ist.
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 84
Registriert: So 02 Sep, 2007 23:44
Wohnort: BadenWürttenberg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Apr, 2010 17:01
Eichbaum-Weiser hat geschrieben:Das Problem ist, dass diese Ahorne eher geschützte, feuchte absonnige Standorte bevorzugen. Ich würde es mal mit Acer palmatum Atropurpureum Bilder und Fotos zu Acer palmatum Atropurpureum bei Google. probieren. Gut wäre es wenn du die Luftfeuchte etwas erhöhen könntest durch Unterpflanzung oder was auch optisch gut aussieht ein kleiner Teich nebendran, wenn es möglich ist.


Der wächst bei meiner Freundin auch ohne Teich ganz toll, während die feinblättrigen sich alle verabschiedet haben.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 22 Dez, 2008 16:54
Wohnort: Goldbach, USDA Zone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Apr, 2010 17:10
Natürlich wächst der auch ohne Teich. Nur bei voller Sonne und noch geringer Luftfeuchte kann es sein, dass die Blattränder braun werden, was dann nicht mehr ganz so toll ist.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 364
Bilder: 14
Registriert: Mi 19 Nov, 2008 21:00
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 12 Apr, 2010 20:59
Hi Pretty!

Ostseite mit erhöhtem Sonneneinfall, also Halbschattig würde ich `mal sagen, ist eigentlich OK!

Wie wär`s denn mit Acer palmatum 'Osakazuki'. Die zu erwartende Grösse würde passen. Und das nicht zu dunkle Laub wird mit der Sonne klarkommen. Ich habe ihn ohne Probs vollsonnig stehen, allerdings, wie Eichbaumweiser emphohlen hatte, mit Unterbepflanzung.

Viele Grüsse, Christian
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 147
Bilder: 2
Registriert: Do 02 Okt, 2008 22:03
Wohnort: Rhein-Main, USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Apr, 2010 20:31
Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für Eure Tipps!
Ich war leider länger nicht im Netz, deshalb konnte ich erst jetzt wieder hier nachlesen.

Der Osakazuki sieht ja richtig toll aus! Ich bin begeistert.
Und der Atropurpureum, wie hoch wird der so?

Ich habe heute in einem anderen Garten eine Art von japanischem Ahorn gesehen, die ca. 60cm hoch war. Sah zwar auch echt süß aus, aber als Hausbaum sind die wohl doch nicht geeignet. Ich win mit den Acer palmatum - Sorten also wahrscheinlich tatsächlich besser beraten.

Einen Teich möchten wir nicht gerne vor dem Haus anlegen, da wir zwei kleine Kinder haben. Da ist ein Teich nicht so angeraten (Kinder können in der kleinsten Pfütze ertrinken, wenn man nicht höllisch aufpasst - von dem Herumgematsche mal ganz abgesehen). Aber eine Unterpflanzung wäre kein Problem. Was nimmt man denn da so?

Die Sonne scheint zur Zeit übrigens bis mittags gegen zwei auf das neue Zuhause für unser Bäumchen, und dann nochmal kurz vor dem Untergang, so ab sieben. Im Hochsommer wird sie wohl tatsächlich den ganzen Tag dort herunter knallen, fürchte ich.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 22 Dez, 2008 16:54
Wohnort: Goldbach, USDA Zone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Apr, 2010 18:01
Der wird zwischen 3 - 5m hoch. Zur Unterpflanzung würde ich nicht Pflanzen nehmen, die viel Nährstoffe brauchen und nicht all zu hoch werden. Astilben Bilder und Fotos zu Astilben bei Google. , Funkien Bilder und Fotos zu Funkien bei Google. oder Bodendecker wie Pachysandra Bilder und Fotos zu Pachysandra bei Google. oder Epimedium Bilder und Fotos zu Epimedium bei Google.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 147
Bilder: 2
Registriert: Do 02 Okt, 2008 22:03
Wohnort: Rhein-Main, USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 28 Apr, 2010 21:03
Na, dann freue ich mich ja jetzt schon auf den Herbst, wenn ich mich ans Pflanzen begeben kann!
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Werde gleich mal googlen, nach den Baumschulen in der Nähe.

DANKE FÜR EURE TIPPS!!!!!
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: So 09 Mai, 2010 12:55
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragAcer-AmberSo 09 Mai, 2010 13:41
Hallo PRETTY!

halt auf deiner Suche durch die Baumschulen mal nach acer japonicum ausschau. Diese Arten haben zum Teil die gleichen, herrlichen Blattformen und Farben, sind aber vom Wuchs her größer als die
palmatum Arten. Bei den Größenangaben von Züchtern oder Gartencentern zu arcer palmatum, würde ich vorsichtig sein!!!!! Die Standortfaktoren sind für das Größenwachstum bei acer palmatum enorm wichtig. Da die acer japonicum von Natur aus schon größer sind und auch robuster wenn der Standort nicht so optimal ist, wirst du wohl mit diesen Arten mehr Glück haben. Allerdings brauchst du viel, viel Zeit und Geduld, denn was die Wuchsfreudigkeit der jap. Ahorne angeht, so sind sie alle keine wirklichen Weltmeister darin und brauchen nicht selten 10 und mehr Jahre um gerade mal 2-3 Meter zu erreichen. Mein Tip - guck dich auf deiner Suche mal nach "acer pentaphyllum" und "acer palmatum Bloodgood" um. Um dem Anspruch eines Hausbaums gerecht zu werden brauchst du aber auch bei den beiden Geduld oder genug Geld um ein 10jähriges Exemplar zu kaufen.
ALTERNATIV - guck die mal einen Amberbaum an! Die Blätter sehen fast wie die des Ahorns aus, er wächst viel schneller und hat eine unglaublich schöne Herbstfärbung die denen eines jap. Ahorns in nichts nachsteht.

LG
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 147
Bilder: 2
Registriert: Do 02 Okt, 2008 22:03
Wohnort: Rhein-Main, USDA 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Acer-AmberSo 09 Mai, 2010 21:26
Hannes69 hat geschrieben:Hallo PRETTY!

halt auf deiner Suche durch die Baumschulen mal nach acer japonicum ausschau. Diese Arten haben zum Teil die gleichen, herrlichen Blattformen und Farben, sind aber vom Wuchs her größer als die
palmatum Arten.
ALTERNATIV - guck die mal einen Amberbaum an! Die Blätter sehen fast wie die des Ahorns aus, er wächst viel schneller und hat eine unglaublich schöne Herbstfärbung die denen eines jap. Ahorns in nichts nachsteht.

LG


Hallo Hannes,

jetzt bin ich aber geplättet!
Ich war gerade vom acer japonicum auf palmatum umgeschwenkt, weil ich dachte, DER wird größer.

Der Amberbaum gefällt mir auch gut, der kommt definitiv auch in Frage. Der Baum wird allerdngs relativ nah an der Straße stehen und hat in der Breite nur ca. 5m Platz für seine Wurzeln (links eine Mauer mit Apfelbaum dahinter, rechts Pflaster und unsere Einfahrt). Reicht dem das?
Und wenn der wirklich - wie in Wiki angegeben - 12-20m hoch wird, ist das schon ein bisschen viel. Kann ich den irgendwie kleiner halten? So auf max. 4-5m?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 22 Dez, 2008 16:54
Wohnort: Goldbach, USDA Zone 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 10 Mai, 2010 16:19
einen Amberbaum auf 4-5 m zu halten geht nicht, gut geht schon sieht aber total .... aus. Ich würde bei Acer palmatum bleiben mit einem schönen Bodendecker darunter.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 10 Mai, 2010 18:32
Danke für den Tipp, Eichbaum-Weiser.

Habe heute mit einem Nachbarn gesprochen, der den Japanischen Ahorn ebenfalls im Garten hat. Er hat mir das gleiche empfohlen.
Einen Riesenbaum wollen wir auf keinen Fall neben dem Haus, der würde allem weiteren auf der Nordseite das Licht nehmen.
[-(
Also werde ich wohl beim japanischen Ahorn bleiben und damit leben, dass er vielleicht auch einige Jahre lang nur ca. 1,50m hoch ist...

Pretty
(auf'm Sprung und daher nicht eingeloggt)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 569
Registriert: Fr 04 Apr, 2008 15:10
Wohnort: Basel CH USDA 8a
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 11 Mai, 2010 22:10
kommt wohl auch etwas auf die sorte drauf an.
ich habe 2 wildformen von acer palmatum, mit grünem laub, das sich im herbst rot färbt.
diese wachsen schon schnell genug, sind jetzt etwa 12 und 16 jahre alt (seit keimung) und 3.5 und 4m hoch. werden vielleicht noch grösser... :-k der ältere wurde mal kräftig zurückgesägt, machte darauf gleich 1.5m lange triebe nach oben im jahr darauf.
der kleinere steht an der südostseite in voller sonne, das tut ihm gut. der grosse an der nordseite im schatten, das tut dem auch gut.
Nächste

Zurück zu Gartenplanung & Gartengestaltung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Japanischer Ahorn von GreenGabba, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

5170

Di 08 Apr, 2008 16:19

von stella_riamedia Neuester Beitrag

Japanischer Ahorn von goggo, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 18 Antworten

1, 2

18

13108

Mo 27 Apr, 2009 17:44

von Fleming Neuester Beitrag

japanischer Ahorn von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 8 Antworten

8

4366

Mi 23 Sep, 2009 18:13

von Fleming Neuester Beitrag

Japanischer Ahorn von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

8216

Mi 12 Jan, 2011 15:39

von daylily Neuester Beitrag

Japanischer Ahorn von evita, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1937

Mo 30 Mai, 2011 16:34

von evita Neuester Beitrag

Japanischer Ahorn und Zitrusbäumchen von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

5021

Fr 20 Mär, 2009 13:46

von Sunnii Neuester Beitrag

Japanischer Ahorn krank von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

7341

Di 04 Aug, 2009 19:39

von Plantsman Neuester Beitrag

welcher japanischer ahorn??? von dolli1987, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

1722

Di 09 Aug, 2011 18:26

von Pre Neuester Beitrag

Japanischer Ahorn als Kübelpflanze von Nati57, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

2096

Mi 28 Mai, 2014 11:08

von C.S. Neuester Beitrag

Was ist das für ein Strauch? - Japanischer Ahorn von sempre76, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

333

Sa 06 Aug, 2016 13:11

von daylily Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Hausbaum - Japanischer Ahorn? - Gartenplanung & Gartengestaltung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Hausbaum - Japanischer Ahorn? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der ahorn im Preisvergleich noch billiger anbietet.