Bonsai-Neuling braucht Hilfe - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln
aussaatwettbewerb

Bonsai-Neuling braucht Hilfe

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11 Jan, 2013 14:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBonsai-Neuling braucht HilfeDo 14 Mär, 2013 13:25
Hallo alle zusammen!!!

Ich habe zu Weihnachten 2011 dieses Bonsai-Bäumchen bekommen. Leider gab es weder eine Artenbeschreibung, noch eine Pflegeanleitung dazu. :(
Da ich nun ein absoluter Bonsai-Neuling bin, habe ich leider nicht viel Ahnung von Gestaltung, etc. Meine oberste Priorität war, dass mein Pflänzchen nicht eingeht. Frei nach dem Motto "Schauen wir mal was passiert" habe ich ihn die letzten anderthalb Jahre an ein Südwest-Fenster gestellt und ihn gegossen wenn er trocken war. Und er hat überlebt!!!

Jetzt da ich ihn nicht ins Jenseits befördert habe, würde ich gerne wissen was das für ein Bäumchen ist und ihm die Pflege und Gestaltung angedeien lassen, die er verdient.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?
Um welche Art handelt es sich?
Soll ich ihn umtopfen?
Soll ich schneiden?
Soll ich drahten?

Ich hoffe ihr könnt mir und meinem Bäumchen helfen [-o<
Bilder über Bonsai-Neuling braucht Hilfe von Do 14 Mär, 2013 13:25 Uhr
DSC_0523 (425x640).jpg
DSC_0522 (640x425).jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5716
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragSa 16 Mär, 2013 19:59
Hallo, spix.

Ich hab lange gerätselt, was du da hast, aber so wirklich hab ich keine Ahnung. Da er sich bei dir mit der bisherigen Pflege ganz gut gemacht hat, würde ich eine Pflanze aus der Indoor-Sparte vermuten, also für die Zimmerhaltung.
Ich habe selber Bonsai, besitze aber bis auf zwei Kalthäusler nur Outdoor-Bonsai, also die für draußen. Ein paar Dinge kann man aber auf alle Bonsai übertragen, ganz gleich wo sie herkommen.
Zunächst einmal müsstest du dir darüber klar werden, in welcher Stilform du deinen Bonsai gestalten willst. Als Tipp (was ich so in deinem Baum sehe) würde ich geben: Frei aufrecht, Moyogi-Stilform. Die ist für Anfänger auch recht einfach zu bewerkstelligen. :D
Für das Schneiden der Äste schlage ich dir vor, dass du dir eine Skizze machst und erst mal aufm Papier überlegst, was du wegnimmst an Astmaterial. Das hat einfach den Vorteil, dass du dich hinterher nicht ärgerst, wenn du zu viel weggeschnitten hast. :wink:
Um zu schneiden müsste man allerdings auch wissen, was man da hat, denn jeder Baum reagiert etwas anders. Bei einigen bsp. heilen die Wunden sehr schnell zu, andere vertragen einen Schnitt nicht so leicht.
Desweiteren wird die Bonsaischale langsam aber sicher etwas klein für das Pflänzchen. Ich würde ihm entweder eine etwas Größere zukommen lassen und in neues Substrat für Bonsai eintopfen. Dabei kannst du gleich den Wurzelballen auskämmen (geht mit Schaschlik-Stäbchen oder einer kleinen Wurzelkralle - eine nicht zu spitze Gabel müsste auch funktionieren :mrgreen: ) und den Wurzelballen um ein 1/3 einkürzen. Also alle Wurzeln, die unten vom Ballen heraushängen, abscheiden.
Drahten würde ich den Baum erstmal nicht.

Ich geb dir mal meinen Link zu meinem Blog, da kannst du dich noch ein bisschen belesen zum Thema: >> Bonsai-Schule,
ansonsten findest du auch ganz viel im Internet zum Thema.

Hoffe, ich konnte dir erstmal ein bisschen weiterhelfen.

lg
Henrike
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20 Dez, 2011 11:34
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragSa 16 Mär, 2013 20:03
Ich bin auch nicht ganz sicher und leider kein Bonsai-Experte, aber nachdem er mich mit den spitzigen Blättern zum zweiten Mal an Fukientee Bilder und Fotos zu Fukientee bei Google. erinnert, werfe ich es mal in den Raum. :-k

http://www.bonsaipflege.ch/276.html

Man sagt ja immer, sie wären kein Anfänger-Bonsai, aber du hast sicher ein gutes Händchen. :wink:
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42938
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 63
Blüten: 11452
BeitragSa 16 Mär, 2013 20:10
:-k ich such auch schon ne zeitlang rum

könnte es evtl fukientee sein :-k

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... flower.jpg

:mrgreen: zu lange rumgesucht :mrgreen:
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5716
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragSa 16 Mär, 2013 21:29
Fukientee hatte ich auch überlegt, aber die Blätter bei denen im Inet gezeigten sehen alle so ledrig dick aus und die von spix irgendwie nicht :-k

Wenn man von den Indoors wegginge und zu den Kalthäuslern springen würde, vermute ich Ulmus chinensis Bilder und Fotos zu Ulmus chinensis bei Google. oder Celtis sinensis Bilder und Fotos zu Celtis sinensis bei Google. , aber ich stutze immer wieder bei den Blättern, weil die dann doch einen kleinen Tick anders aussehen :-k
Und ein Kalthaus-Bonsai würde bei der Pflege, die spix beschreibt, doch irgendwann rumzicken.

lg
Henrike
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11 Jan, 2013 14:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Mär, 2013 1:13
Liebe Mit-Rätselrater,

ich danke euch ganz herzlich für eure wertvollen Tipps.

Die letzten 15 Monate hab ich auch versucht mein Bäumchen zu identifizieren und bin daran kläglich gescheitert. Ich hatte auch schon den Verdacht, dass es sich um eine Taubenbeere handeln könnte, aber sicher bin ich nicht.

Zu den Blättern: sie waren viel kleiner, als ich dass Bäumchen bekommen habe (sie haben jetzt fast die doppelte Größe)

Es steht über das ganze Jahr über an dem selben Platz an einen großen Süd-west-Fenster, mit zwei bis drei Stunden direkter Sonneneinstrahlung im Sommer. Sobald ich meinen Bonsai umstelle beschwert er sich und wirft Blätter ab.

Ansonsten ist er recht anspruchslos braucht im Winter alle vier und im Sommer alle zwei Tage Wasser.

Das Moos war von Anfang an trocken.

Ich werde das Bäumchen mal umtopfen, wie ginkowolf mir geraten hat. Bin mal gespannt, wie das dem Kleinen schmeckt.


Lg spix
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5716
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragSo 17 Mär, 2013 1:42
Hallo, spix!

Dass die Blätter kleiner waren und die neuen jetzt zweimal so groß sind, liegt einfach daran, dass die Gestaltung in der Regel mit einem Blattschnitt einhergeht. Die neu austreibenden Blätter sind dann in dder Regel kleiner. So war das, als du ihn bekommen hast. Bei dir wurde er bisher nicht geschnitten, aber verhältnismäßig gut umsorgt, da wurden die Blätter wieder größer.
Momentan aber dürfte das das Wuchsbild deines Bäumchens nur geringfügig stören und zum anderen haben die größeren Blätter einen Vorteil: Sie regen das Dickenwachstum deines Bonsai in Ästen und Stamm an.
Deshalb würde ich hinsichtlich der "zu großen" Blätter nichts weiter unternehmen.

Wichtiger wäre erst einmal herauszubekommen, was du da nettes hast. :mrgreen:

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3453
Registriert: Fr 15 Aug, 2008 20:26
Wohnort: Dresden
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragSo 17 Mär, 2013 9:08
Sicherlich ist der Vorschlag Ehretia buxifolia Bilder und Fotos zu Ehretia buxifolia bei Google. , Fukientee, richtig.
In der Blattform und -grösse ist die Pflanze recht variabel. Bei unzureichender Belichtung und zu warmen Stand sind die Blätter weniger ledrig und grösser. Auch die verwendeten Dünger haben einen Einfluss.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5716
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragSo 17 Mär, 2013 11:18
Das dürfte er sein, super Hortus \:D/

lg
Henrike
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11 Jan, 2013 14:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 19 Mär, 2013 0:52
Yuhhhuuu mein Bäumchen hat endlich einen Namen \:D/

Also ich hab vor zwei Tagen die Umtopf-Operation gestartet und es war wirklich höchste Zeit. Der Arme hatte kaum noch Erde und die ganze Schale war mit Wurzeln durchwachsen. Wie empfohlen hab ich die Wurzeln um ein Drittel reduziert und meinen Bonsai mit frischer Bonsai-Erde in die alte Schale (in der war noch genug Platz und eine größere habe ich leider noch nicht) wieder eingesetzt.

Bis jetzt sieht alles gut aus. Er hat in den letzten zwei Tagen noch kein Blatt verloren.

Habe ein paar hübsche Wurzeln entdeckt, die vielleicht ausbaufähig wären. Wie gehe ich am Besten vor damit die Wurzeln dicker werden?

Und den untersten rechten Ast möchte ich am verwachsen mit dem Hauptstamm hindern.

@ GinkoWolf: ICh habe deinen Blog studiert und hab mich mittlerer Weile am Bonsai-Virus angesteckt :lol: Ganz tolle Anregungen hab ich mir geholt \:D/
Bilder über Bonsai-Neuling braucht Hilfe von Di 19 Mär, 2013 0:52 Uhr
DSC_0589 (425x640).jpg
DSC_0593 (640x425).jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5716
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragMi 20 Mär, 2013 19:24
spix hat geschrieben:@ GinkoWolf: ICh habe deinen Blog studiert und hab mich mittlerer Weile am Bonsai-Virus angesteckt

Oh, nein! Wie furchtbar! :-#=

Ich wusste eigentlich mal, wie man es hinbekommt, dass die Wurzeln dicker werden... :-k Demnächst sollte eigentlich auch ein Beitrag zu "Wie gestalte ich meine Bonsai nach Wachstumsgesetzen" (also wie arbeite ich mit der Pflanze :wink: ) in meine "Bonsai-Schule" kommen, ich bin aber noch nicht so weit. Erst noch Werkzeug und Substrate. :-#=
Aber ich schau mal.

Gegen das Verwachsen mit dem Hauptstamm kenne ich mehrere Möglichkeiten:
Zum einen Abspannen mit Draht (>> hier mal ein extremeres Beispiel),
zum anderen ein Korkkeil.
Beim Spanndraht müsstest du darauf achten, dass der Draht nicht auf die Borke drückt bzw. einschneidet, du musst also abpolstern mit einem Stück PVC-Schlauch oder einer Lage Bast (je nach Stärke des Drahts mehrere Lagen).
Beim Korkkeil kannst du das Stück Kork auf passende Größe zuschneiden und zwischen Ast und Stamm schieben. Kork hat den Vorteil, dass er nicht sehr drückt, sondern bei Wachstum nachgibt. Bedeutet, dass es nicht zu Verwundungen an der Borke kommt, da auf Druck Überwallung folgen würde, das unschöne Narben bilden kann.

Ich würde dir den Korkkeil empfehlen, auch weil ich nicht weiß, ob ein Spanndraht okay wäre, da jeder Baum etwas anders darauf reagiert. Nicht, dass am Ende der Ast abbricht.
Nimm auch lieber erstmal ein kleineres Stück Kork und tausch das bsp. nach ca. vier Wochen gegen ein etwas stärkeres (sofern sich der Ast soweit vom Stamm wegbiegen lässt, logischerweise 8-[ ) und falls das noch nicht reichen sollte, das dann nach weiteren vier Wochen gegen ein nochmal dickeres.
Das müsste den Ast in der gewünschten Richtung halten.

lg
Henrike

*Zum Thema Drahten hab ich grad folgendes gefunden:

Bei Fukientee kommt man schwer um das Drahten herum. Die Pflanze wächst enorm sparrig und um dies zu ändern muss gedrahtet werden. Da die verholzten Zweige sehr brüchig sind, müssen die Triebe gedrahtet werden, solange sie noch nicht ganz verholzt sind.

Quelle:Fukientee - bonsaipflege.ch

Heißt, da der Ast bereits verholzt ist, musst du wirklich sehr vorsichtig sein, da anzunehmen ist, dass der Trieb leicht brechen kann.
Also nur einen dünnen Korkkeil nehmen und sich allmählich (sprich ganz langsam) steigern, um zu verhindern, dass der Ast abbricht.*

**Zum Thema Wurzelverdickung hab ich die folgende Seite finden können, vielleicht hilft sie dir ja schon etwas weiter: >> ein dickerer Wurzelansatz (Nebari) - bonsai-als-hobby.de**
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 276
Registriert: So 15 Jul, 2012 17:03
Geschlecht: männlich
Renommee: 16
Blüten: 160
BeitragSa 23 Mär, 2013 18:51
spix hat geschrieben: Wie empfohlen hab ich die Wurzeln um ein Drittel reduziert ...
Carmona reagiert sehr empfindlich auf größere Wurzelreduktionen. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Pflanze mit diesem Eingriff nicht überfordert hast. Darüber hinaus hätte ich noch 3-4 Wochen damit gewartet.

An deiner Stelle würde ich dem Bäumchen Ruhe gönnen. Eine der wichtigsten Regeln in der Bonsaiarbeit lautet: "Geduld, Geduld und noch mal Geduld".
Fürs Drahten, Abspannen und dergleichen ist es jetzt entschieden zu früh.

Gruß,
C.S.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11 Jan, 2013 14:52
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 30 Mär, 2013 18:14
Frohe Ostern wünsch ich euch,

mein Bonsai-Bäumchen hat die Umtopf-Aktion bis jetzt ganz gut überstanden und bekommt sieben neue Blätter. \:D/
Ich habe beschlossen ihn noch nicht sofort zu drahten, schneiden und zu gestalten. Ich werde ihm ein bisschen Zeit zur Erholung geben und mich noch mehr in die Materie reinlesen.

Foto kommt demnächst

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

[Bonsai] Neuling braucht Hilfe! von Henneman, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

2216

Fr 08 Feb, 2008 6:06

von Anja67 Neuester Beitrag

Neuling braucht hilfe von Steffi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

2744

Do 05 Apr, 2007 22:32

von Ruth Neuester Beitrag

Neuling braucht Hilfe von MrWolfcastle, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1158

Do 13 Sep, 2012 16:44

von MrWolfcastle Neuester Beitrag

Neuling braucht hilfe und tipps :-) von Violetta, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 15 Antworten

1, 2

15

4300

Mo 20 Okt, 2008 11:05

von Christa2412 Neuester Beitrag

Neuling braucht Hilfe bei Anzucht von Teddy373, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 9 Antworten

9

4098

Di 05 Jun, 2012 8:16

von kutter81 Neuester Beitrag

Neuling braucht hilfe mit Terrassenpflanzen von Csejka, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

834

Do 12 Mai, 2016 18:27

von Loony Moon Neuester Beitrag

Bananenpflanzen Neuling braucht dringend Hilfe!!!!!! von happybling, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

6935

Mo 20 Feb, 2006 14:10

von jenny Neuester Beitrag

Kakteen-Neuling braucht Hilfe zur Kakteenbestimmung von rivasol, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

2687

Mi 06 Jun, 2012 21:27

von Echinopsis Neuester Beitrag

Neuling braucht eure Hilfe Orchidee von aynali07, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2146

Fr 08 Feb, 2013 10:20

von Fabienne Neuester Beitrag

Garten-Neuling braucht Hilfe- Gartengestaltung von Fiona, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 12 Antworten

12

5231

Mo 14 Okt, 2013 15:31

von WoodyWoodpecker Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Bonsai-Neuling braucht Hilfe - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bonsai-Neuling braucht Hilfe dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hilfe im Preisvergleich noch billiger anbietet.