Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28569
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59160
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 29.06.2011 - 09:46 Uhr  ·  #16
Normalerweise erreichen die Wespennester im August ihre maximale Grösse. Dieses Jahr kann das durchaus schon im Juli sein, denn wir sind ja doch ein paar Wochen voraus. Zur Plage werden sie normalerweise auch erst im August, Anfang Juli sollte das eher weniger der Fall sein...
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 29.06.2011 - 09:56 Uhr  ·  #17
Schaut Euch mal dieses Video zur Gallischen Feldwespe an. Es ist sehr aufschlußreich:

http://www.youtube.com/watch?v=_F1i5y19bQ8

Also - keine Angst haben, wenn Ihr diese Wespe mit den langen orangeroten Fühlern und Beinen seht - die ist absolut friedlich und auch nicht an Süßigkeiten interessiert!

Bei der Deutschen Wespe ist das Verhalten allerdings anders.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Mutterstadt
Beiträge: 1216
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 29.06.2011 - 10:05 Uhr  ·  #18
Das Problem ist, wenn ich erstmal hysterisch bin, was ich sofort werde, wenn ich eine sehe, hab ich die Gelegenheit net mehr, mir die genau anzugucken Ich seh nur - wespenähnliche Form und Farbe - Panik angesagt! Ich mach die net kaputt, aber ich fliehe sofort. Ist halt beim draußen aufhalten bißchen schwierig Ich hab eine, eine einzige, die immer an meinen Chilis wohnt, die erschreckt mich täglich aufs neue.

LG
Martina
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 29.06.2011 - 10:56 Uhr  ·  #19
Marti, mach mal ein Bild von Deiner Wespe - möglichst nah!
Glaub mir, ich war früher auch so. Daß ist ein bescheuert anerzogenes Verhalten. Erst durch die Fotografie bin ich gelassen geworden. Denn beim Fotografieren muß man sich ruhig verhalten.
Erst gestern habe ich wieder eine Hornisse aus meinem Gewächshaus befreit. Das hätte ich früher
nie fertiggebracht.
Natürlich ist es was anderes, wenn ein Schwarm Deutscher Wespen den Kuchen oder das Eis stürmen will. Da wäre ich auch genervt.
Azubi
Avatar
Beiträge: 36
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 03.07.2011 - 00:37 Uhr  ·  #20
Hier ist ganz und gar kein Mangel, 2 Nester dieses Jahr auf dem Grundstück sorgen für absolut keinen Mangel.
Ein Nest ist sehr unzugänglich in einer Hecke, die Wespen darin sind dazu noch extrem aggressiv. Kommt man nur in die Nähe der Hecke wird man gestochen.
Also nein es gibt keinen Mangel an Wespen.
Pflanzendoktor*in
Avatar
Beiträge: 2721
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 03.07.2011 - 09:26 Uhr  ·  #21
hallo,
gestern war in Berlin Dauerregen und nach dem ich wegen dem Thread die letzten Tage auch mal auf Wespen geachtet hatte, wollte ich eigentlich auch schon festhalten, daß es kaum Wespen gibt.

Heute morgen hat der Regen etwas nach gelassen und ich fand auf meinem Balkon 3 tote Wespen.

Das nass-kalte Wetter war bestimmt für die Wespen nicht so gut.

Liebe Grüsse
Azubi
Avatar
Beiträge: 12
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 04.07.2011 - 22:12 Uhr  ·  #22
Da bin ich ja beruhigt, dass die Plagegeister doch noch nicht ausgestorben sind
Naja, war halt mein Eindruck, dass es von Jahr zu Jahr immer weniger werden.

P.S. Cooles Bild, Lorraine
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 28.07.2011 - 19:43 Uhr  ·  #23
Nee, bei uns ist bereits seit über einem Monat Plage
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Neumünster
Beiträge: 726
Dabei seit: 11 / 2009
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 28.07.2011 - 20:36 Uhr  ·  #24
Ich kann das auch nicht betätigen. Wir haben dieses Jahr so viele Wespen, dass ich kaum noch lust habe, zur Arbeit zu fahren. Wir haben schon so einige Nester mit Heckenscheren und Freischneider erwischt. Nicht schön. Außerdem fangen die schon jetzt an so penetrant nervig an einem rumzusummen und rumzukrabbeln. Also hier sind sie dieses Jahr defenitiv eine Plage.
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: Frasdorf/Bayern
Beiträge: 181
Dabei seit: 03 / 2011
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 28.07.2011 - 20:49 Uhr  ·  #25
Zum ersten: Ne sie sind noch da - zwar nicht Invasionsartig aber je mehr Blüten sich hier öffnen je mehr Wepsen kommen. Essen tu ich draussen auch nichts mehr, weil einen die aggrsssiven Binkerl immer gleich zu dutzenden belagern....Auf Arbeit ist es das gleiche Schauspiel.....
Zum zweiten: Fotos machen ist immer gut. Geht aber nur wenn man keine Panik hat sonst fotographiert man alles nur nicht die Weps Allerdings kann man realtiv gefahrlos mit dem beobachten von Hummeln anfangen. Mich erinnern die immer an Biene Maja *lach* Sie sind auch weniger aggressiv als Wespen.
Wer allergisch reagiert sollte vielleicht solche Experimente nicht unbedingt machen. Lieber ruhig und nicht kreischend und rumfuchtelnd aus der Stechlinie gehen.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Beiträge: 5635
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 28.07.2011 - 23:11 Uhr  ·  #26
Meine Wespen sind total verrückt nach der Seidenpflanze im Gewächshaus. Jeden Abend habe ich Mühe, alle wieder aus dem Gewächshaus raus zu bringen, damit sie die Nacht in ihrem Nest verbringen können.
Was tut man nicht alles für die lieben Kleinen. Aber kaum habe ich morgens die Türen geöffnet, sitzen sie direkt wieder auf der Seidenpflanze.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Mutterstadt
Beiträge: 1216
Dabei seit: 08 / 2010
Betreff:

Re: Beobachtung: Verschwinden die Wespen? Nein

 · 
Gepostet: 29.07.2011 - 08:20 Uhr  ·  #27
Auf meinen Seidenpflanzen sitzen maximal mal Hummeln... Ansonsten "nur" Schwebfliegen.
Die Feldwespen sind IMMER auf meiner Passiflora Caerulea. Es sind nicht viele, aber sie sind eigentlich immer da wenn ich in den Garten gehe und sitzen immer dort in den Blüten.

Ich bin ja froh drum dass ich nicht so viele habe

LG
Martina
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tiere & Tierwelt

Worum geht es hier?
Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.