Zitronen Sämling gelbe Blattadern - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung
aussaatwettbewerb

Zitronen Sämling gelbe Blattadern

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15 Jan, 2020 17:46
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragZitronen Sämling gelbe BlattadernMi 15 Jan, 2020 19:30
Hallo liebe Forengemeinde

Ich bin frisch angemeldet also bitte nicht gleich steinigen falls mein Thema im falschen Unterforum sein sollte.

Ich weiß außerdem, dass es 1 Mio Beiträge über Citrus und gelbe Blätter gibt; viele daher habe ich mir auch schon zu Gemüte geführt.

Ich möchte hier Bilder und Details meiner selbstgezogenen Zitronen Sämlinge zeigen und hoffe auf eure Hilfe bei der Ursachenfindung bezüglich der gelblichen Blätter bzw spezifisch Blattadern.

Details: Sämlinge sind selbstgezogen, Aussaat erfolgte Ende November, seit einigen Tagen (max. 2 Wochen) zeigen sich vermehrt gelbliche Blätter bei allen Pflanzen (s. Bilder), Temperatur um die 25°C, ich verwende seit einiger Zeit eine Heizmatte, Luftfeuchtigkeit lange Zeit 80 bis 90%; seit wenigen Tagen 60%, die Sämlinge wurden vor 1 bis 2 Wochen umgetopft von Vermehrungserde in Citruserde, Erde enthält tonkugeln.

Natürlich habe ich mir bereits Gedanken gemacht und einige Ideen im Kopf. Bevor ich diese hier jetzt aufzähle und für Voreingenommenheit sorge, würde ich gerne euren Rat hören.

Was könnte die Ursache der gelben Blattadern sein? Wie kann ich dagegen vorgehen?
Bilder über Zitronen Sämling gelbe Blattadern von Mi 15 Jan, 2020 19:30 Uhr
IMG_20200115_192607.jpg
Bsp. 1
IMG_20200115_192545.jpg
Bsp. 2
IMG_20200115_211112.jpg
Ohne Kunstlicht
Zuletzt geändert von Makong am Mi 15 Jan, 2020 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2005
Registriert: Di 16 Mai, 2006 20:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
die bilder sind natürlich mit dem violettstich nicht sehr aufschlußreich - gelbe blattadern deuten eigentlich auf eisenmangel hin

schau mal ob das passen könnte

https://www.google.com/search?q=eisenma ... 51&bih=858

mfg roland
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15 Jan, 2020 17:46
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für die Antwort Roland.

Ich mache gleich rasch noch Fotos ohne Kunstlicht.

Eisenmangel wäre meiner Meinung nach fmnur indirekt möglich, da wie gesagt in spezielle Citruserde umgetopft.

Man beachte dass bei meinen Pflanzen GELBE ADERN Auftreten und die Zwischenbereiche grün sind. Daher dachte ich eher an Nässe. Hab die Sämlinge sehr gut angegossen nach dem umtopfen damit sie gut anwachsen und muss sagen, dass die Erde bis jetzt noch relativ feucht ist. Daher dachte ich an Staunässe bzw zu feucht ?!

Eisenmangel sollte sich ja schnell von selbst beheben und nicht verschlimmert werden in der neuen Erde oder ?

Hab daher das Gießen erstmal eingestellt. Düngen würde ich jetzt auch erstmal nicht, da ich Flüssigdünger habe und außerdem gerade erst umgetopft habe.

Wie seht ihr das ? Wann sollte ich Verbesserung mögen erkennen können ? Tage oder Wochen ?

Grüße
Bilder über Zitronen Sämling gelbe Blattadern von Mi 15 Jan, 2020 21:06 Uhr
IMG_20200115_211112.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 314
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Wie sieht denn die Lösung mit der Heizmatte aus? Kann es sein dass es den Wurzeln zu warm ist? Bei mir stehen zahlreiche Zitruspflanzen aller Größen (5cm-2m) in der Wohnung, und denen macht auch mal Temperaturen knapp über 10C nichts aus.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15 Jan, 2020 17:46
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Also ich muss gestehen ich arbeite das erste Mal mit Heizmatte und hatte diese immer auf 23 bis 25 Grad gestellt. Zum keimen war dies auch immer vorteilhaft für viele Pflanzen-Arten. Ich habe aber heute auch gelesen, dass Zitronen Wurzeln da etwas empfindlich sein können.

Daher habe ich die Matte niedriger gestellt und die Töpfe mit den Zitronen daneben und nicht mehr darauf.

Die Wurzeltemperatur könnte also auch zu warm gewesen sein. Wird jetzt hoffentlich auch schnell besser.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15 Jan, 2020 17:46
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Update: Zitronenpflänzchen wachsen gut und Bilden regelmäßig neue Blattpaare; allerdings werden diese auch genauso schnell mit gelben Adern durchsetzt.

Gießen tue ich seit damals um ein Vielfaches weniger. 1x pro Woche, wenn überhaupt. 1x gedüngt mit speziellem Citrus Dünger hab ich auch schon, aber keine Veränderung.

Weiß jemand noch Rat ?! Muss ich noch länger warten bis eine Veränderung überhaupt zu erkennen ist ?

Hilfe !

Und natürlich Grüße
Bilder über Zitronen Sämling gelbe Blattadern von Mi 29 Jan, 2020 16:09 Uhr
IMG_20200129_163244.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 314
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Meistens wird ja eher zu viel als zu wenig gegossen, aber 1x gießen pro Woche bei einer Citruspflanze die -wie ich annehme- in einer beheizten Wohnung steht klingt für mich nach sehr wenig. Die Erde meiner Citruspflanzen ist nach 2, spätestens 3 Tagen trocken. Wenn die Erde eine Woche lang feucht bleibt dann wird eventuell bei dem einmaligen Gießen zu viel Wasser reingeschüttet. Ich würde also öfter gießen (und dabei eventuell weniger Wasser verwenden). Das erklärt zwar die etwas ausgetrockneten Blätter aber noch nicht die "Blattmusterung". Lichtmangel hätte eher andere Effekte weshalb ich eher an ein Nährstoffmangel denke - oder vielleicht eine Überdüngung?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 796
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 14:04
Wohnort: Eppingen
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 2
Blüten: 20
Hallo Makong,
solange die Pflanze neue Blätter macht und wächst, würde ich jetzt (!) gar nichts ändern. Erst recht nicht mit dem Düngen anfangen.
Es ist nun mal keine Wachstumszeit für Zitronen.
Möglicherweise reguliert sich das Aussehen im Sommer von selbst, wenn die Pflanze genug Licht hat.
Gewöhne sie an einem regnerischen Sommertag sanft ans Sonnenlicht und dann nichts wie raus ins Freie. Dann kann sie dann lernen, wie's die "Großen" machen.
Beim Umtopfen dann in Zitruserde und ab und zu mit Zitrusdünger düngen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15 Jan, 2020 17:46
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Vielen Dank für die Antwort.

In Zitruserde stehen die Pflanzen bereits. Düngen würde ich dann wie du vorschlägst einstellen bis zum Frühjahr/Sommer und nur normale weiter gießen.

Hätte nicht gedacht, dass es so etwas wie Winterruhe bei den Sämlingen schon gibt, da ich diese im Dezember selbst aus Samen gezogen habe. Da ich wie zu merken nach der ganzen Recherche immer noch ratlos bin werde ich einfach abwarten und Beobachten wie du vorschlägst und auch da die pflänzchen dennoch normal weiter wachsen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mi 15 Jan, 2020 17:46
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
andreas777 hat geschrieben:Meistens wird ja eher zu viel als zu wenig gegossen, aber 1x gießen pro Woche bei einer Citruspflanze die -wie ich annehme- in einer beheizten Wohnung steht klingt für mich nach sehr wenig. Die Erde meiner Citruspflanzen ist nach 2, spätestens 3 Tagen trocken. Wenn die Erde eine Woche lang feucht bleibt dann wird eventuell bei dem einmaligen Gießen zu viel Wasser reingeschüttet. Ich würde also öfter gießen (und dabei eventuell weniger Wasser verwenden). Das erklärt zwar die etwas ausgetrockneten Blätter aber noch nicht die "Blattmusterung". Lichtmangel hätte eher andere Effekte weshalb ich eher an ein Nährstoffmangel denke - oder vielleicht eine Überdüngung?


Beheizt ja, aber nicht in der Wohnung, sondern in einer Growbox. Das erklärt auch warum ich weniger gießen muss. Ich habe natürlich eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in der Box verglichen mit normalen Räumlichkeiten und muss viel seltener gießen.

Nährstoffmangel kann ich eigentlich Ausschließen, da die Pflanzen gerade erst umgetopft werden. Bezüglich der Überdüngung werde ich nun wie bereits erwähnt das düngen einstellen und moderat gießen. Sonst bin ich mit meinem Latein auch am Ende.

Danke dir für die Antwort.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 633
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 12
Blüten: 120
aber 1x gießen pro Woche bei einer Citruspflanze die -wie ich annehme- in einer beheizten Wohnung steht klingt für mich nach sehr wenig

das findest du wenig? Ich gieße keine pflanze im winter öfter als wöchentlich. Und meine zitrus steht in pon. Am gießtag hängen schonmal 1-2 blätter leicht. Aber ich kann nix neg feststellen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 796
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 14:04
Wohnort: Eppingen
Blog: Blog lesen (2)
Renommee: 2
Blüten: 20
Makong hat geschrieben:
Hätte nicht gedacht, dass es so etwas wie Winterruhe bei den Sämlingen schon gibt, da ich diese im Dezember selbst aus Samen gezogen habe.


Ihnen fehlt das Licht. Eine Winterruhe im strengen Wortsinn machen sie nicht. Also, sie WÜRDEN weiterhin wachsen, wenn du wie bisher Wasser gibst und ihnen wie bisher die nötige Temperatur lieferst. Das tun sie ja auch bei dir. Das entscheidende Sommerlicht fehlt ihnen aber. Somit wachsen sie sparrig (sie suchen das Licht) und sind auch anfälliger für Krankheitserreger oder Schädlinge (zumal die Luftfeuchte in Wohnräumen auch nicht optimal ist). Damit eine Pflanze robust und gesund wächst, braucht sie halt alle drei Faktoren (Wasser+Nährstoff, Temperatur, Licht) im richtigen Verhältnis zueinander.

Den Gießrhythmus würde ich im Übrigen auch keinesfalls steigern! Mach einfach weiter wie bisher.

PS Vor ca. zehn Jahren habe ich auch aus Kernen Zitronenbäumchen gezogen. Die stehen nun seit Jahren jeden Winter im Geräteschuppen (4-7°C) und werden nur ein wenig gegossen, wenn die Blätter hängen. Das war vor 6 Wochen das letzte Mal.
Wenn du magst, fotografiere ich sie demnächst mal.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 314
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich denke das Gießverhalten hängt bei den Citruspflanzen davon ab wie man diese überwintern will. Wenn die Pflanzen außerhalb der Wohnung relativ kühl (und schattig) stehen, dann kann man natürlich das Gießintervall auf eine Woche oder weniger reduzieren. Mein großer Oleanderbusch im Keller bekommt z. B. im Moment nur alle 2-3 Wochen ein wenig Wasser. Wenn die Pflanzen aber in der beheizten Wohnung (und relativ sonnig) stehen, und es sich dazu noch um junge Pflanzen in kleinen Töpfen handelt, so wie hier vom OP beschrieben und bebildert, dann macht die Pflanze nicht wirklich eine Winterruhe und das Gießintervall sollte nicht groß anders sein als im Sommer. Natürlich hängt es auch noch davon ab wieviel Wasser die Erde speichert bzw. wie schnell diese austrocknet. Eine lockere Erde in einer Wohnung im Winter mit niedriger Luftfeuchtigkeit ist wesentlich schneller trocken als eine dunkle Erde im schwülen Hochsommer. Bei meinen Pflanzen ist die Erde relativ schnell trocken und ich sehe den Pflanzen dann die Trockenheit an.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 633
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 16:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 12
Blüten: 120
Andreas ich spreche von Wohnungshaltung. Also um die 20 grad. und Pon bleibt def nicht sehr lange feucht.
Vielleicht wachsen die Pflänzchen dadurch etwas langsamer, aber beschweren kann ich mich nicht. Ich kontrolliere aber auch ab und zu unter der Woche wie der Stand ist.

Ich tue mich aber auch generell schwer damit, wenn bei den allermeisten Pflanzen dabei steht, sie dürften nicht austrocknen. Ich gieße bis auf wenige Ausnahmen generell erst wenn das Substrat wirklich trocken ist.

Vertrocknet sind mir bisher nur wenige Pflanzen.( Azaleen meistens :roll: )
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 314
Registriert: Di 16 Okt, 2018 21:53
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich denke jeder von uns Pflanzenliebhabern hat im Laufe der Zeit so seine eigenen Methoden entwickelt. Es gibt hier kein 'richtig' und 'falsch' im mathematischen Sinne, und solange eine Methode zum Erfolg führt (Pflanze wächst und gedeiht) ist ja alles ok. Pflanzen sind ja zum Glück auch keine Maschinen die sich immer und überall vorhersehbar gleich verhalten :-)
Nächste

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zitronen Sämling gelbe Blätter von Makong, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Zitronen Sämling gelbe Blätter von Makong, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Zitronen Sämling gelbe Blätter von Makong, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 0 Antworten

0

0

Do 01 Jan, 1970 1:00

von Gast Neuester Beitrag

Calamondin - Gelbe Blattadern! von Betty, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 27 Antworten

1, 2

27

10311

Mo 31 Dez, 2007 15:23

von Betty Neuester Beitrag

Gelbe Blattadern bei Schefflera von Merata, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2282

Mi 10 Dez, 2008 13:21

von Merata Neuester Beitrag

Gelbe Blattadern bei Schefflera von _Koala_, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

475

Mi 22 Mai, 2019 19:08

von matucana Neuester Beitrag

Hilfe, Clementine hat gelbe Blattadern schwarze Punkte ! von pflanzerich, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2922

Sa 19 Mär, 2011 16:58

von pflanzerich Neuester Beitrag

Plumeria Sämling: Gelbe Blätter von masumasu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1200

Di 18 Jul, 2017 7:06

von Mara23 Neuester Beitrag

Zitronenbaum mit hellgelben Blattadern??? von gobiam, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

4415

Mo 15 Jun, 2009 9:04

von Canica Neuester Beitrag

Gerbera mit braunen Blattadern von Eskada, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

636

Do 10 Okt, 2013 21:48

von Eskada Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Zitronen Sämling gelbe Blattadern - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Zitronen Sämling gelbe Blattadern dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der blattadern im Preisvergleich noch billiger anbietet.